Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


High End Netzkabel

+A -A
Autor
Beitrag
hidodi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Feb 2005, 13:15
hallo,
was haltet ihr von den abgeschirmten netzkabeln? bringt es wirklich viel? lohnt es sich, so ein kabel selber zusammenzubauen? frage nicht allein wg. evtl. preisersparnis.

danke
neo171170
Stammgast
#2 erstellt: 12. Feb 2005, 13:30
hallo hidodi,

Deine Frage wäre bei den Vodoo-Postings sicher besser aufgehoben. Verwende mal die Suche-Funktion, zum Thema Kabel, auch Netzkabel, wirst Du sicherlich eine Menge Treffer landen!
Was ich Dir jetzt schon sagen kann, an diesem Thema scheiden sich die Geister. Ich selbst habe recht hochwertige Netzkabel im Einsatz (jedoch ohne Abschirmung) und bilde mir ein, es rauszuhören. An Deiner Stelle würde ich mir mal ein kleines Sortiment beim Hifi-Händler ausleihen und es daheim ausprobieren. Es hilft nicht allein auf die Meinung anderer zu bauen, die Erfahrung mußt Du selbst machen!

Gruß

neo171170
ukw
Inventar
#3 erstellt: 12. Feb 2005, 23:15
So'n Teil bringts nicht es sei denn Du hast eine Batterie zur Stronversorgung
oder Du schirmst gleich die Leitungen bis zu allen Kraftwerken mit (Verbundnetz!!!)
Murks
Stammgast
#4 erstellt: 13. Feb 2005, 12:58
Hi hidodi
Über ein Netzkabel brauchst Du Dir keine Gedanken zu machen.
Was an den etlichen Kilometern vorher versaut wurde ist mit abgeschirmten 2-3 m am Ende auch nicht mehr zu reparieren.
Gruss
Rene
-scope-
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 13. Feb 2005, 13:04
Hallo,

was haltet ihr von den abgeschirmten netzkabeln?


warum nicht?...Sieht gut aus, und man hat auf den letzen zwei Metern (hoffentlich hinter einem guten Filter) einen "geschützten" Bereich.
Schaden wird es wohl nicht.


bringt es wirklich viel?


bei mir nicht....Andere schwärmen


lohnt es sich, so ein kabel selber zusammenzubauen?


Wenn man es kann (darf),und die Einzelteile günstig bekommen kann...Ja...sicher!
lolking
Inventar
#6 erstellt: 13. Feb 2005, 15:01
an sich sollte ein nomales netzkabel vollkommen ausreichen! allerdings gibt es immer wieder leute die auf solche teile schwören... leih dir doch ma eins von nem kumpel und hör nach!
Ungaro
Inventar
#7 erstellt: 13. Feb 2005, 16:55
Hallo!

Meine Meinung nach:
High-End Netzkabel sind schon eine tolle Sache, aber wenn man "schlechte", besser gesagt minderwertige Leitungen in der Wand hat und der Strom dadurch nicht "sauber" ist, dann nützt ein 2 Meter langes High-End Kabel auch nichts, leider! Die "qualität" von dem Strom wird dadurch nicht verbessert!

Trotzdem werde ich mir auch bald so einen Kabel kaufen, weil:
- die sehen gut aus
- man hat ein gutes Gefühl dabei
- für 50 Euros habe ich mir schon eins ausgesucht

MFG
Ungaro
-scope-
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 13. Feb 2005, 17:26
Hi Ungaro,

anscheinend gibt´s hier ja doch´n paar Leute, die das Ganze in etwa so sehen wie ich
Ungaro
Inventar
#9 erstellt: 13. Feb 2005, 22:08
Hallo Scope!



Klingt doch logisch oder?


MFG
Ungaro
uherby
Inventar
#10 erstellt: 13. Feb 2005, 22:15
Hallo scope, hallo ungaro,

ich reihe mich in eure Meinungen ein.

Die Highend-Stromkabel schauen einfach klasse aus. Aber für ein Kaltgerätekabel über 800 Euronen hinzulegen, nur weil die Kontakte vergoldet sind und man durch die Plastikabdeckung (Futura) durchschauen kann?

Na ich weiß nicht.

Das Futura kann man nachbauen, die Originalstecker und Kaltgeräte-Stecker gibt es einzeln. Dann noch für's Auge ne schöne gezwirbelte silberfarben ummantelte 1M-Strippe.

Fertig ist das Futura für etwa 150,- €. Ist immer noch ne Menge Asche. Aber nich mehr ganz so viel - und selbstgebaut macht halt auch mehr her.

Herzlichste Grüße an alle Voodoo-Jünger

Gruß uherby
georgy
Inventar
#11 erstellt: 13. Feb 2005, 22:16
Klingt für mich so wie die Aussage dass man an eine schlechte Anlage keine guten Boxen hängen braucht.
Sicher machen 2 m Netzkabel wenig aus, aber immer noch besser als wenn da auch irgendein Mist verwendet wird der noch mehr zur Verschlechterung beiträgt.
Die Beschreibungen was für Offenbarungen gute Netzkabel, bessere Stecker oder ähnlicher Kram sind muß man natürlich relativieren, meistens liegen Klangverbesserungen dadurch im minimalen Bereich.
Hosky
Inventar
#12 erstellt: 13. Feb 2005, 22:49
also bisher hab ich Netzkabel für reinstes Voodoo gehalten, bis ich heute Standard-Netzkabel gegen hochwertige (Supra) gehört habe!

Jetzt halte ich es für Psychoakustik , will meinen ich habe mir einen hörbaren Unterschied zumindest eingebildet. Vielleicht lags aber auch daran, dass sie einfach besser aussehen und zu den LS-Kabeln passen.

Insofern kannich mich scope und ungaro nur anschliessen

Grüsse
Hosky
-scope-
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 14. Feb 2005, 00:43
Hallo,


aber immer noch besser als wenn da auch irgendein Mist verwendet wird der noch mehr zur Verschlechterung beiträgt.


Das soll man ja auch nicht machen!
HinzKunz
Inventar
#14 erstellt: 14. Feb 2005, 01:07
hallo,

Ich kann mich nur ungaro und scope anschließen

ich spiele seit einiger zeit mit dem gedanken, die netzkabel und LS-Kabel durch selbstgebaute, geschirmte zu ersetzen.
Die sehen einfach viel besser aus, als die "dünnen" standartstrippen
wenns besser klingt (habs noch nicht großartig getestet) wärs natürlich super, wirklich dran glauben tu ich aber nich.

mfg
martin
zufall
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 14. Feb 2005, 02:40
apropos voodoo:
hat jemand erfahrung mit den netz- cinch und/oder lautsprecherkabeln von Cosmic-Audio Thomas Brefeld
( www.cosmic-audio.com ) ??
erfahrungsbericht wäre brauchbar für mich,trage mich mit dem gedankenen, mindestens die reinsilber-cinchkabel auszuprobieren, ev auch LS-strippen von dort


[Beitrag von georgy am 14. Feb 2005, 09:20 bearbeitet]
cr
Moderator
#16 erstellt: 14. Feb 2005, 03:05
Da das Ganze mit HiFi-Klassikern nicht viel zu tun hat, ist das Thema hier wohl besser augehoben.

Solange nicht gerade der Stecker in der Dose oder im Gerät wackelt (falls es eine Buchse hat), sehe ich gerade bei Kleinststromverbrauchern (alles außer Mega-Endstufe) wenig Verbesserungspotential.
Oliver67
Inventar
#17 erstellt: 14. Feb 2005, 11:43
Zum Thema Kleinstromverbraucher:

Ich konnte bei meinen 1000-Watt Monos keine Unterschiede zwischen Original-McIntosh Netzkabel (ganz normale Strippe, mit vergossenen Steckern, wie an jedem Billigheimer auch) und geschirmtem High-End-Kabel feststellen. (lagen beide bei, weil gebraucht gekauft). Die High-Endigen lassen sich aber (Kupp-Stecker) leichter anfassen und aus der Steckdose ziehen, deshalb verwende ich diese.

Oliver
leben_in_symphonie
Gesperrt
#18 erstellt: 14. Feb 2005, 12:35

Oliver67 schrieb:
Zum Thema Kleinstromverbraucher:

Ich konnte bei meinen 1000-Watt Monos keine Unterschiede zwischen Original-McIntosh Netzkabel (ganz normale Strippe, mit vergossenen Steckern, wie an jedem Billigheimer auch) und geschirmtem High-End-Kabel feststellen. (lagen beide bei, weil gebraucht gekauft). Die High-Endigen lassen sich aber (Kupp-Stecker) leichter anfassen und aus der Steckdose ziehen, deshalb verwende ich diese.

Oliver

Ja der Name McIntosh sagt viel: vor allem fürs Auge. Für das Ohr ehe weniger.
Naja, immer noch besser als einige anderen Dingen die herumlaufen. Ich habe auch keinen Kabelklang mit McIntosh-Geräte gehört. So fest aber habe ich nicht ausprobiert. Bei Netzkabel konnte ich sowieso nicht viel machen (eigenkabel direkt im Gerät).

gruss

titian
Oliver67
Inventar
#19 erstellt: 14. Feb 2005, 12:40

Ja der Name McIntosh sagt viel: vor allem fürs Auge. Für das Ohr ehe weniger.


Also bei mir war das Aussehen eher ein Grund, die Dinger fast nicht zu nehmen. Die inneren Werte haben mich überzeugt.


Ich habe auch keinen Kabelklang mit McIntosh-Geräte gehört.


Das spricht meiner Meinung nach für McIntosh.

Oliver
leben_in_symphonie
Gesperrt
#20 erstellt: 14. Feb 2005, 14:10
sehr gut.
recluce
Stammgast
#21 erstellt: 15. Feb 2005, 09:39
Ich kann ganz klar bezeugen, dass High End Netzverkabelung einen Unterschied machen kann. Vor einigen Jahren suchte ich mir bei einem (übrigens ansonsten sehr guten) Kölner HiFi-Studio eine neue AV-Anlage aus. Alle Komponenten waren mit Sun Audio Netzkabeln und Steckdosenleisten angeschlossen, so auch ein Boston Subwoofer.

Wie soll ich den Unterschied nur beschreiben. Mit Sun Audio Leiste (damals 500 DM): Bass an, Bass aus, Bass an, Bass aus, Schnarz, Brumm, Vibrier, Bass an, Bass aus.

Wechsel auf normale Leiste: ganz langweilige Basswiedergabe, ohne eigene kreative Leistungen des Boston - aber irgendwie näher am Original.

Ihr ahnt es: die 500 DM Steckdosenleiste hatte einen Wackelkontakt! (Habe ich selbst mit OBI-Leisten für 1,95 noch nicht geschafft!)
wirbeide
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 17. Feb 2005, 21:44
Ganz unsinnig sind diese Kabel nicht, aber der Optik wegen
Eine Billig- Leiste, konfektiniert mit Meterware, dreie an der Zahl, geschirmtes Kabel, kosteten 8€.
Weil ich sowieso eine Leiste benötigte, legitimierte sich diese Anschaffung.
Mehr zum Thema Netzfilter/ Kabel, findet ihr im Tuning- Forum.

So
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
High-End Netzkabel was ist dran?
drapoel am 15.11.2011  –  Letzte Antwort am 20.11.2011  –  82 Beiträge
NBS Omega I Netzkabel wirklich so gut ?
brause22 am 16.10.2010  –  Letzte Antwort am 20.10.2010  –  59 Beiträge
High End Kabel
aersock666 am 29.12.2003  –  Letzte Antwort am 05.01.2004  –  8 Beiträge
Netzkabel??
many am 07.01.2004  –  Letzte Antwort am 07.10.2007  –  210 Beiträge
Netzkabel
Lounge021 am 11.01.2004  –  Letzte Antwort am 22.01.2004  –  154 Beiträge
Netzkabel
electri159 am 10.10.2005  –  Letzte Antwort am 07.09.2012  –  168 Beiträge
High End Netzkabel für Denon Kette
mampet45 am 03.10.2007  –  Letzte Antwort am 09.10.2007  –  33 Beiträge
Netzkabel
belanglos am 02.09.2006  –  Letzte Antwort am 26.10.2006  –  34 Beiträge
Kabelklang von Netzkabeln - Der Selbstversuch!
George_Lucas am 01.06.2012  –  Letzte Antwort am 18.01.2015  –  914 Beiträge
HDMI High End Kabel !
tourista am 01.12.2011  –  Letzte Antwort am 06.08.2014  –  44 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Pioneer
  • Harman-Kardon
  • Rotel
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.466 ( Heute: 61 )
  • Neuestes MitgliedErik95
  • Gesamtzahl an Themen1.335.337
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.493.947