Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

SUCHE GUTE KABEL

+A -A
Autor
Beitrag
Haki-28
Stammgast
#1 erstellt: 16. Jun 2005, 23:51
Hi,

mein erster beitrag hier im Vodoo bereich

Eine frage, suche nähmlich 2*2,5mm LS-Kabel. Sollte aber diese sogenannten Snake kabel sein, sprich Silber und Kupfer gemischt. Aber sollte in der dicke von 2*2,5mm sein.

Muss nicht UNBEDINGT Silber kupfer gemischt sein würde auch reichen, wenn es qualitativ aufm gleichen Niveau ist. Würde so max.5-7€ pro meter ausgeben.

GIBT ES DA WAS PASSENDES?

Mfg
Haki-28
KoenigZucker
Inventar
#2 erstellt: 17. Jun 2005, 00:15
Moin Haki,

also wenn es ein Kupfer-Silber-Gemisch sein soll (mit dem ich persönlich die besten Erfahrungen hab) kann ich nur - wie so oft - die Kabel von Viablue empfehlen.

Hier mal ein Link (einfach bei Viablue/Meterware schauen):
http://www.media-seller.de
Optisch, wie auch akustisch ein Traum (schau Dir mal die konfektionierten an, oder direkt meine Bilder, da findest Du die SC-4 Bi-Wires )

Das SC-2 liegt zwar etwas über Deinem Budget, ist aber immer noch ein Hammerpreis!
Alternativ kann ich noch das Magellan von Sommer empfehlen, klasse Preis/Leistungverhältnis, aber durch den Koaxial-Aufbau grauslig zu konfektionieren.

So long...
Haki-28
Stammgast
#3 erstellt: 17. Jun 2005, 14:52
Nunja die preise dort, sind schon bisschen Happisch SOVIEL WILL ICH NICHT AUSGEBEN.

Ich habe an sowas hier gedacht.
http://cgi.ebay.de/w...rd=1&ssPageName=WDVW

Aber im 2,5mm Querschnitt, weil ansonsten krieg ich die dinger am Verstärker nicht rein. Und wenn, geht das ding nur sehr schwer rein und fällt immer wieder ab.

Wenn es etwas BILLIGER geht, ist es natürlich noch besser

ACH, ich hätte da noch eine frage, soll ich wenn ich die LS-Kabel verwende (bzw. Anklemme) sollte ich dann die Spitzen mit Löhtdraht löten? Habe nähmlich sowas mal gehört Soll irgendwie besser leiten.


[Beitrag von Haki-28 am 17. Jun 2005, 14:54 bearbeitet]
KoenigZucker
Inventar
#4 erstellt: 17. Jun 2005, 15:24
Also nachdem ich meine Boxen komplett neu verkabelt hab und auch einen merklichen Unterschied von den Billig-Kabeln zu meinen ViaBlues festgestellt hab, denke ich, dass der Querschnitt eine nicht unwichtige Rolle spielt.

Wenn möglich (und auch "wenn sinnvoll") verwende nicht nur noch 4mm². 3mm² sollten auch noch ok sein, aber unter 2,5mm² würd ich nicht gehen, das sollte auch jeder hablwegs taugliche Amp aufnehmen können.

Das beste, was Du machen kannst sind Stecker (Bananas oder Pins, da gibts einiges) dranschrauben/löten um auf Dauer Oxidation zu vermeiden, gibts auch bei E*** (vier Stück für 4-10 Euro dürfte langen, müssen ja keine WBT's sein )

Das Oehlbach-Kabel hatt ich neulich auch mal in der Hand, spricht eigentlich nichts dafür es nicht zu verwenden.

Bedenke aber immer, dass der Preis der Kabel immer in Relation zu Deiner Anlage stehen sollte (meine Meinung)

So long...
ptfe
Inventar
#5 erstellt: 17. Jun 2005, 16:02
@Haki-28
Schau mal im Ebay unter "Sommercable" ,"Monitor" oder "Oelbach" nach - da verticken genug Händler preisgünstige Meterware -Du kommst da mit deinen 5€/Meter fürstlich aus .


cu ptfe
Dr.Who
Inventar
#6 erstellt: 17. Jun 2005, 16:05
hallo,

wie wäre es mit dem Black Rhodium S300 (40,- der m2 ).
The_FlowerKing
Stammgast
#7 erstellt: 17. Jun 2005, 16:08
seh ich genauso. hab bei ebay mal 14 meter sommer magellan für 10€ inkl. versand bekommen
Haki-28
Stammgast
#8 erstellt: 17. Jun 2005, 16:33
Was haltet ihr denn von dem hier,

http://cgi.ebay.de/w...rd=1&ssPageName=WDVW

Baut denn ausser Oelbach kein anderer Hersteller Silber/Kupfer LS-kabel ?

Wenn ja wo finde ich kabel mit 2,5mm Querschnitt ?
ptfe
Inventar
#9 erstellt: 17. Jun 2005, 16:50
@Haki-28
Irgendwie funktioniert dein Link bei mir nicht..

Als Beispiel:
Sommercable Meridian 225 (10 Stereometer) http://cgi.ebay.de/w...item=7524093401&rd=1

Monitor Atmos Air 309 http://cgi.ebay.de/w...rd=1&ssPageName=WD1V
(In silber Preis x2 -für was ???)

Oehlbach Rollenware 2,5 mm2 / 10Stereometer http://cgi.ebay.de/w...item=7524243408&rd=1

Oehlbach Rattle-Snake 3 (Kupfer-Silber-Geflecht) http://cgi.ebay.de/w...rd=1&ssPageName=WDVW

Sonst findest Du noch genug Angebote von Privatleuten - noch´nen Tick preiswerter

cu ptfe


[Beitrag von ptfe am 17. Jun 2005, 16:51 bearbeitet]
Panther
Inventar
#10 erstellt: 17. Jun 2005, 17:11
Huhu,

also bei mir funktioniert der Ibäh-Link ganz wunderprima.

Hier mal ein Zitat aus dem Text zum Kabel:

"... Zu dieser Gattung gehören zum Beispiel Lautsprecherkabel. Sie müssen in der Lage sein, außerordentlich breitbandige Informationen haargenau zur richtigen Zeit und mit der richtigen „Power“ zu liefern."

Muahahaha, seit wann sind denn Audiosignale breitbandig? Selten so einen Mist gehört. Wahrscheinlich ist das mal wieder alles "relativ". Und zeitgenau? Egal...

Noch eins: "Besonderheiten des Monitor Bingo Silber:
Kommt knackig mit Volumen und Luft."
Blähungen vielleicht?

Abgesehen davon gibts das Bingo bei dienadel.de schon für 1,60 €/m. Also nichtmal wirklich billig bei Ibäh. Weitere Preisvergleiche habe ich nicht angestellt.

http://www.dienadel....674.1072430488,0.htm

Schicker Link, nicht?

Grüße

Panther
Haki-28
Stammgast
#11 erstellt: 17. Jun 2005, 17:52
@Panther

Die kabel, den du mir empfohlen hast sind zwar die gleichen, aber statt 2,5 nur 1,5qmm.

So habe nach suchen zwei LS-kabel in die ängere Wahl gezogen.

Nr.1 - http://cgi.ebay.de/w...rd=1&ssPageName=WDVW

Nr.2 - http://cgi.ebay.de/w...rd=1&ssPageName=WDVW

Die Rattle Snake Kabel haben zwar 0,5qmm mehr als ich es haben wollte, aber die kriege ich schon irgendwie rein Und welche soll ich jetzt nehmen ?

Und jetzt BITTE nur mit JA oder NEIN Antworten . SOLL ICH DIE KABEL AN DEN BEIDEN ENDEN MIT LÖTDRAHT LÖTEN ?
The_FlowerKing
Stammgast
#12 erstellt: 17. Jun 2005, 18:48
was soll das bringen? hört sich nach klingeldraht an
von mir aus also "nein"
MEISTER-LAMPE
Stammgast
#13 erstellt: 17. Jun 2005, 19:51
@Haki-28,

NEIN (lötzinn "fließt" unter druck und du hättest nach `ner weile wesentlich schlechteren kontakt)

gruß merry
ptfe
Inventar
#14 erstellt: 17. Jun 2005, 20:31
@Haki-28
Ich würde das Monitor nehmen -ohne Lötzinn! Eine Möglichkeit ist noch das Aufcrimpen von Aderendhülsen -so hab ich´s bei meinen 1,5mm² Kabeln für die Surroundlautsprecher gemacht -damit ist das Gefuddel mit den offenen Drähten erledigt.

cu ptfe
Haki-28
Stammgast
#15 erstellt: 17. Jun 2005, 23:16
Also dann nehme ich die Monitor-kabel (DIE LAUTSPRECHER SIND AUCH NICHT SOO TEUER, DAS MAN ZU NOCH HÖHEREN KLASSEN AUFSTEIGEN MUSS). Und sollte ich vielleicht bei den Chinch-kabeln auch zu Vergoldeten Schicki-Micky kabeln greifen. Denn soweit ich weiss, reicht bei einem Chinch-Kabel so ein ganz normaler völlig aus. oder kann man selbst da Klangunterschiede feststellen ? Wenn JA!!!! Welche Chinch-Kabel würdet ihr mir empfeheln (PREIS LIEGT SO BEI 20-30€)

Mfg
Haki-28
KoenigZucker
Inventar
#16 erstellt: 17. Jun 2005, 23:41
Also bei Chinchkabeln sollte (aus eigener Erfahrung) eigentlich kaum ein Unterschied feststellbar sein.

Sicher solltest Du nicht die Billig-Beipach-Strippen verwenden (da hör ichs tatsächlich), aber ein Kabel für 20 Euro tuts in 99% der Fälle (vor allem wenn Deine Anlage nicht den Wert eines Kleinwagens hat ).

Ein Tip wären diese Kabel (oder auch andere des selben Herstellers): http://cgi.ebay.de/w...5761&item=3879510194

Ich hab selbst ein paar von denen, optisch sehr wertig, ordentliche Stecker, mehr braucht man eigentlich nicht


[Beitrag von KoenigZucker am 17. Jun 2005, 23:41 bearbeitet]
hifiaktiv
Inventar
#17 erstellt: 18. Jun 2005, 07:23
@Dr.Who schrieb:

hallo,

wie wäre es mit dem Black Rhodium S300 (40,- der m2

Hab' gar nicht gewusst, dass man LS-Kabel auch nach Quadratmetern kaufen kann.....

Gruß
David
ptfe
Inventar
#18 erstellt: 18. Jun 2005, 08:38

Haki-28 schrieb:
Also dann nehme ich die Monitor-kabel (DIE LAUTSPRECHER SIND AUCH NICHT SOO TEUER, DAS MAN ZU NOCH HÖHEREN KLASSEN AUFSTEIGEN MUSS). Und sollte ich vielleicht bei den Chinch-kabeln auch zu Vergoldeten Schicki-Micky kabeln greifen. Denn soweit ich weiss, reicht bei einem Chinch-Kabel so ein ganz normaler völlig aus. oder kann man selbst da Klangunterschiede feststellen ? Wenn JA!!!! Welche Chinch-Kabel würdet ihr mir empfeheln (PREIS LIEGT SO BEI 20-30€)

Mfg
Haki-28 :prost

Moin,
kannst Du löten ? Wennn ja Selbstbau -such hier im Forum unter "RG -142". Alternativen für Meterware sind von Oehlbach das NF1 und NF2 bzw. Sommercable "The Goblin". Entsprechende Cinchstecker gibt´s bei Reichelt , Conrad oder Ebay. Wenn Du´s richtig machst, kommst Du pro Stereometer auf 10 -15 € -mehr als genung und genügt absolut allen klanglichen und haptischen Ansprüchen.

cu ptfe
ptfe
Inventar
#19 erstellt: 18. Jun 2005, 08:46

hifiaktiv schrieb:
@Dr.Who schrieb:

hallo,

wie wäre es mit dem Black Rhodium S300 (40,- der m2

Hab' gar nicht gewusst, dass man LS-Kabel auch nach Quadratmetern kaufen kann.....

Gruß
David

Das sind Kabel zum flächengleichen Verlegen unter dem Teppich. Und wegen der größeren Oberfläche ist auch der Skineffekt viiiiiel hörbarer ausgeprägt....

Und deshalb als Tip schon mal eine Auswahl an Weinachtsliedern für den Kabelfreund :
Kling, Kabel klingelingeling....
Oder
Oh Kabelbaum, oh Kabelbaum, wie grün sind deine Stecker....


cu ptfe
Unixvms
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 18. Jun 2005, 10:29
Bin immer noch dafür, die LS-Kabel durch den Kühlschrank zu verlegen. Aufgrund der niedrigen Temperatur flutschen die Elektronen einfach besser durch das Kabel! Die rempeln die störenden Teilchen einfach nicht mehr so oft an und haben dadurch mehr kinetische Energie. Dadurch kommt der Sound einfach KRAFTVOLLER an die Boxen.

Schönes Wochenende wünscht

Unixvms
Dr.Who
Inventar
#21 erstellt: 18. Jun 2005, 11:06
@hifiaktiv + ptfe



Ich halte mich nur an die neue Rächtschreibung.
Haki-28
Stammgast
#22 erstellt: 18. Jun 2005, 13:29
Löten kann ich nicht soo gut, aber bin immernoch in der Lage die zwei spitzen eines LS-Kabels zu löten

OK dann weiss ich ja was ich dazu alles brauche.
The_FlowerKing
Stammgast
#23 erstellt: 18. Jun 2005, 13:44
du willst doch wohl nicht plus und minus zusammenlöten??

ansonsten schonmal viel spaß mit der anlage
Haki-28
Stammgast
#24 erstellt: 18. Jun 2005, 14:27
NEIN NEIN so Lebensmüde bin ich nun auch nicht

Ich meinte das so, man drillt doch die Kabel bevor man sie anklemmt. Und ich meinte nachdem ich gedrillt habe, nochmal die gedrillten kabel mit Lötdraht drüber gehen. (Ich hoffe ich konnte es erklären)
Duncan_Idaho
Inventar
#25 erstellt: 19. Jun 2005, 10:43
Kleiner Hinweis bei Löten: Fester Lötzinn hat die Angewohnheit bei Druck wegzufließen (nicht sofort sichtbar, aber immerhin... also könnte es hilfreich sein, daß Kabel nicht zu hart in den LS-Klemmen zu quetschen, bzw eine Aderendhülse noch drüberzuziehen.
Panther
Inventar
#26 erstellt: 19. Jun 2005, 17:47

Haki-28 schrieb:
... Die kabel, den du mir empfohlen hast sind zwar die gleichen, aber statt 2,5 nur 1,5qmm.

Oops, stimmt auffällig. Gut, dass Du genau hingeschaut hast. Ich war fälschlicherweise der Meinung, 2 x 2,5 mm² gelesen zu haben.

Danke für die Korrektur.

Grüße

Panther
Haki-28
Stammgast
#27 erstellt: 23. Jun 2005, 13:23
@Panther,

kann ja mal passieren

eine frage habe ich da noch, jetzt nicht über kabel.

Hatte vor ungefähr 4 Monaten mir einen Passiven SUB (für Home) gebastelt und ich bin mit dem Subwoofer auch sehr zufrieden. Aber ich habe da noch keine Spikes dran hängen. Deshalb meine frage kennt ihr GUTE spikes die man ohne probleme an einem Subwoofer drann machen kann, denn soviel ich weiss gibt es zwei verschiedene Spikes, einmal für Lautsprecher und einmal für Subwoofer. Welchen würdet ihr denn empfehlen. Naja meine Preisvorstellung war so 30€. habe schonmal welche rausgesucht was haltet ihr denn von denen hier.

http://cgi.ebay.de/w...item=5783954046&rd=1

http://cgi.ebay.de/w...item=7524253008&rd=1

Würden sich diese Billig Spikes sag ich mal, jetzt für einen Subwoofer eignen ?

Mfg
Haki-28


[Beitrag von Haki-28 am 23. Jun 2005, 13:25 bearbeitet]
KoenigZucker
Inventar
#28 erstellt: 23. Jun 2005, 13:33
Was hältst Du von denen hier?

http://www.dienadel....len=0Tsuche--viablue

Ich benutze die andere Ausführung von Viablue und bin äußerst zufrieden!
Ungaro
Inventar
#29 erstellt: 23. Jun 2005, 13:44

KoenigZucker schrieb:
Was hältst Du von denen hier?

http://www.dienadel....len=0Tsuche--viablue

Ich benutze die andere Ausführung von Viablue und bin äußerst zufrieden!
:D


Ich habe sie in Schwarz! Sehen wirklich wunderschön aus, sind super verarbeitet, und "dienadel" liefert wirklich schnell und sind supernett!

@Koenig Zucker:
KoenigZucker
Inventar
#30 erstellt: 23. Jun 2005, 13:50
... und ich die hier

http://galerie.hifi-...04857c4beabe3769b468

@ ungaro
Haki-28
Stammgast
#31 erstellt: 23. Jun 2005, 14:04
Hi,

und danke erstmal für die schnelle Antwort

Die von Viablue sehen wirklich GEIL aus. Gibt da wirklich so große unterschiede zu hören (zwichen SPIKES).

@KoenigZucker

wie viel haben denn deine Spikes gekostet ? SEHEN NÄHMLICH AUCH SAU SCHICK AUS.
KoenigZucker
Inventar
#32 erstellt: 23. Jun 2005, 14:18

Haki-28 schrieb:

@KoenigZucker

wie viel haben denn deine Spikes gekostet ? SEHEN NÄHMLICH AUCH SAU SCHICK AUS.


Das sind die hier:

http://www.dienadel....en=10Tsuche--viablue

Bezüglich Spikes hab ich demletzt festgestellt, dass es für normale Boxen eigentlich nur optische Unterschiede gibt, es wird zwar gesagt, dass Spike A besser absorbieren kann als Spike B, aber ich konnte noch keine Unterschiede feststellen.

Bei meinem Subwoofer war es hingegen sinnvoll vernünftige zu verwenden, da er bei Testfrequenzen schon ziemlich vibriert. Das heißt der Sub hat eventuell bei starken Vibrationen keinen ordentlichen Halt und wandert

So long...
Haki-28
Stammgast
#33 erstellt: 23. Jun 2005, 14:43
AHA aber einen unterschied zwichen keinen und einen SPIKE gibt es aber schon ne

Danke für die beratung. dann kaufe ich mir doch den ersten. denn für der zweite ist sowieso zu teuer und desweiteren ÜBERFLÜSSIg, da ich sowieso keinen MEGA SUB habe:D
KoenigZucker
Inventar
#34 erstellt: 23. Jun 2005, 14:57

Haki-28 schrieb:
AHA aber einen unterschied zwichen keinen und einen SPIKE gibt es aber schon ne

Danke für die beratung. dann kaufe ich mir doch den ersten. denn für der zweite ist sowieso zu teuer und desweiteren ÜBERFLÜSSIg, da ich sowieso keinen MEGA SUB habe:D


1. Ja, der besteht schon
2. Gute Wahl
Haki-28
Stammgast
#35 erstellt: 24. Jun 2005, 14:49
So werde mir die Dinger Morgen bestellen. Und ich werde noch dadrunter eine Granitplatte stellen Aber sollte ich vielleicht noch ein 4`er set ViaBlue HS Spikes kaufen, damit ich es nochmal unter die Granitplatte stellen kann. Oder findet ihr das überflüssig ?
The_FlowerKing
Stammgast
#36 erstellt: 24. Jun 2005, 15:43
unterm sub und unter der granitplatte spikes einzusetzen macht keinen sinn und kann sich u.U. sogar hörbar schlechter auswirken als ohne die granitplatte. such mal im tuning/zubehör-forum nach "granit" usw
KoenigZucker
Inventar
#37 erstellt: 24. Jun 2005, 22:45

Haki-28 schrieb:
So werde mir die Dinger Morgen bestellen. Und ich werde noch dadrunter eine Granitplatte stellen Aber sollte ich vielleicht noch ein 4`er set ViaBlue HS Spikes kaufen, damit ich es nochmal unter die Granitplatte stellen kann. Oder findet ihr das überflüssig ? :)


Das hängt vom Untergrund ab, ich habe Fliesen und Spikes unter dem Sub und Moosgummi unter der Granitplatte, hat sich also beste Lösung herausgestellt
Haki-28
Stammgast
#38 erstellt: 24. Jun 2005, 23:03
JA die Wohnung ist schon bisschen alt und rappelig Und der Boden ist aus Holz und ich wohne im aller letzten Stock. UND ich habe einen ganz Normalen Teppisch drüber

ich hoffe doch das sich durch die Spikes der BASS sich besser im Raum entfalltet, denn mein SUB macht nur in einer bestimmten Hörposition richtig BUMMs. Und das will ich mit den Spikes auch ändern.
KoenigZucker
Inventar
#39 erstellt: 24. Jun 2005, 23:17
Dann würd ich auf jeden Fall Gummifüße unter die Platte kleben, damits nicht wummert
Haki-28
Stammgast
#40 erstellt: 25. Jun 2005, 00:34
OK danke für die zahlreichen Antworten

EINE ALLER LETZTE BITTE NOCH---->Kannst du mir vielleicht einen link geben wo ich Tieftöner kaufen kann.( Für Home, nicht für Car) finde nähmlich keinen. Habe vor mir noch einen SUB zu bauen.
Hörbert
Moderator
#41 erstellt: 25. Jun 2005, 23:19
Hallo!
@Haki-28
Dir kann geholfen werden :
http://www.visaton.de/index.html
MFG Günther
Haki-28
Stammgast
#42 erstellt: 26. Jun 2005, 14:30
JO Danke

Hat vielleicht jemand erfahrung mit diesen Visaton Tieftönern gemacht ?
Hörbert
Moderator
#43 erstellt: 26. Jun 2005, 16:55
Hallo!
@Haki-28
Habe ich, was willst du wissen?
MFG Günther
Haki-28
Stammgast
#44 erstellt: 26. Jun 2005, 23:20
JA z.b wie die sind eben. OK jeder hat zwar einen persöhnlichen geschmack, aber du könntest mir z.B deine persöhnlichen vor und Nachteile nennen

Die frage ist jetzt auch an andere Vistaon Teiftöner besitzer gerichtet
Ungaro
Inventar
#45 erstellt: 26. Jun 2005, 23:23
Hallo!


Haki-28 schrieb:
Die frage ist jetzt auch an andere Vistaon Teiftöner besitzer gerichtet :D


Und wie sollen die diese Frage finden? Thread heisst doch "Suche gute Kabel". Meine Meinung nach solltest du 'ne neue Thread in der DIY Abteilung eröffnen!

MFG
Ungaro
Haki-28
Stammgast
#46 erstellt: 26. Jun 2005, 23:32
@Ungaro

ich kann dich zwar verstehen, aber ich habe jetzt auch keine lust für eine frage die mit paar antworten geregelt werden kann noch einen thread zu eröffnen ( Ist auch besser für die anderen finde ich )
Ungaro
Inventar
#47 erstellt: 26. Jun 2005, 23:38
Hallo!

Ich wollte dir nur helfen, aber wenn du meinst, dass auf diese weise deine Frage beantwortet wird.... Viel Erfolg!

MFG
Ungaro
Haki-28
Stammgast
#48 erstellt: 27. Jun 2005, 00:07
Ach na dann lassen wir es eben

ich bin eben so einer und eigentlich wurde ja schon meine frage beantwortet
Hörbert
Moderator
#49 erstellt: 28. Jun 2005, 00:54
Hallo!
Du kannst gerne von mir Auskünfte über Visatonlautspecher kriegen wenn du mir sagst welch dich insbesondere Interresieren und was du damit machen willst, andererseits z.B. die TS- Parameter kannst du dir gleich von der Visatonpage ziehen. Generelle Auskünfte über Visatonlautsprecher sind wegen der recht großen Palette so gut wie nicht möglich. Nur soviel Visaton ist seit über 20 Jahren einer der Rennomirtesten Herstellern von Lautsprechern für den Selbstbau und lässt in Großserien nach eigenen Entwürfen fertigen.
MFG Günther
Haki-28
Stammgast
#50 erstellt: 28. Jun 2005, 03:38
JA das is ja mal ne gute Nachricht. Ich habe damit vor mir noch einen Home Subwoofer zu bauen. Bin mit dem aktuellan zwar zufrieden, aber es geht bestimmt noch besser

Und bis jetzt habe ich noch keinen Tieftöner in die ängere wahl genommen. Bin so zusagen noch auf der suche.
Hörbert
Moderator
#51 erstellt: 28. Jun 2005, 14:18
Hallo!
Schau dir mal den W300S auf der Visatonpage an, für einen Sub köntest du z.B. 2 davon Compound als Bandpass schalten.
Visaton bietet übrigends auch Aktivmodule an (mit ca 100W Sinus)
MFG Günther
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Cinch Kupfer vs. Cinch Silber Kabel TEST
drapoel am 01.04.2015  –  Letzte Antwort am 25.06.2015  –  751 Beiträge
teure ls kabel?
kevthefish am 09.02.2004  –  Letzte Antwort am 13.02.2004  –  17 Beiträge
vodoo oder nicht?
schweppes am 21.11.2003  –  Letzte Antwort am 27.11.2003  –  25 Beiträge
Sauerstofffreies Kupfer?
votec1 am 26.04.2008  –  Letzte Antwort am 18.04.2011  –  98 Beiträge
Suche musikalisches Chinch und LS Kabel
Robbitobbi99 am 15.06.2005  –  Letzte Antwort am 22.06.2005  –  41 Beiträge
NF-Kabel : Silber vs Kupfer
Klaus-R. am 03.06.2004  –  Letzte Antwort am 27.07.2004  –  98 Beiträge
Kann ein Kabel zu dick sein?
chris-aus-berlin am 11.09.2003  –  Letzte Antwort am 21.10.2003  –  43 Beiträge
LS Kabel für Graaf und Elac
Sailking99 am 19.08.2006  –  Letzte Antwort am 16.09.2006  –  34 Beiträge
Was könnte das für ein Kabel sein?
6C33C am 17.02.2004  –  Letzte Antwort am 17.02.2004  –  3 Beiträge
LS-Kabel-Empfehlung für Breitbänder?
Fidelio am 19.08.2004  –  Letzte Antwort am 21.08.2004  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Pioneer
  • Harman-Kardon
  • Onkyo
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.724 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedSpritzguss
  • Gesamtzahl an Themen1.335.875
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.504.612