Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Statische Aufladung bei CD klanglich ein Problem?

+A -A
Autor
Beitrag
sealpin
Inventar
#1 erstellt: 20. Jul 2005, 13:32
Hier http://cgi.ebay.de/w...item=7531183174&rd=1 gibt es einen Artikel, der angeblich dem möglichen (?) Problem abhelfen könnte.

Wie bewertet ihr die aufgeführte Erläuterung?

ciao
sealpin
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 20. Jul 2005, 15:37
Hallo!
Also ich kann mir nicht vorstellen das Statische Elektrische Energie Einfluß auf einen mit Licht (Also berührungslos!) ausgelesenen Tonträger haben kann.(Aber sicher gibts hier den einen oder anderen der das anders sieht, ich warte noch auf den ersten der mir erzählen will das er beim anschauen eines Bildschirmes oder Bildes ein paar gewischt gekrigt hat ) Aber selbst wenn du das glaubst, würde es genügen deine CD eine Sekunde mit beiden Seiten auf eine leitfähige Unterlage zu legen.
MFG Günther
sealpin
Inventar
#3 erstellt: 20. Jul 2005, 15:57
Kann eine statisch geladene CD nicht evtl. die Laseroptik "statisch anziehen" und damit den Focus der Optik beinflussen (es muss stärker der Focus geregelt werden)?

ich weiß, dünner Erklärungsversuch...

just fishing for peanuts....

ciao
sealpin
Hörbert
Moderator
#4 erstellt: 20. Jul 2005, 16:04
Hallo!
Nimm doch mal eine CD, reibe sie an einem weichen Tuch um sie Statisch aufzuladen und schau nach was du dann damit Anziehen kannst (Papierschnipsel) dann wiege den größten der Schnipsel die du noch damit bewegen kannst und dann schaue ob du auf dem I-net das Gewicht eines Laser-Pick ups findest. Lezter Schritt, setze die Daten zueinander in Relation.
MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 20. Jul 2005, 16:05 bearbeitet]
hal-9.000
Inventar
#5 erstellt: 20. Jul 2005, 16:17
Ich sehe als einziges Problem eine (für mich unwahrscheinliche) Entladung, welche die Elektronic stört.
Ich kann mir aber nicht vorstellen kann, dass man eine Cd derartig aufladen kann.

Den Lichtstrahl beeinflusst's bestimmt nicht...
Hörbert
Moderator
#6 erstellt: 20. Jul 2005, 16:25
Hallo!
@hal-9.000
Eine Statische Entladung von solcher Stärke daß sie die Elektronik stört, würde die Laserdiode wahrscheinlich Zerstören. Die Laserdiode ist auf Milliwatt ausgelegt, eine Entladung so hoher Stärke würde sich sicher schon im Wattbereich abspielen.
MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 20. Jul 2005, 16:26 bearbeitet]
hal-9.000
Inventar
#7 erstellt: 20. Jul 2005, 17:10

Hörbert schrieb:
... Eine Statische Entladung von solcher Stärke daß sie die Elektronik stört, würde die Laserdiode wahrscheinlich Zerstören. Die Laserdiode ist auf Milliwatt ausgelegt, eine Entladung so hoher Stärke würde sich sicher schon im Wattbereich abspielen.

Ich dachte eher an eine Entladung, wie wenn man an etwas metallisches fasst und man eine gewischt bekommt - ist die denn auch im Wattbereich?
Und wie ich schon sagte, halte ich das für unwahrscheinlich.

Für den Neupreis des Gerätes bastel ich solch ein Teil auch in Handarbeit
Mit CD in der Hand an eine Heizung fassen ist wahrscheinlich genauso effektiv...

witzig finde ich auch die 2 unterschiedlichen Neupreise 1650 und 1400€



[Beitrag von hal-9.000 am 20. Jul 2005, 17:10 bearbeitet]
Hörbert
Moderator
#8 erstellt: 20. Jul 2005, 17:17
Hallo!

Ich dachte eher an eine Entladung, wie wenn man an etwas metallisches fasst und man eine gewischt bekommt - ist die denn auch im Wattbereich?

Nein das sind bloß Microwatt, aber mit sehr hoher Voltzahl. Nur kann eine solche Entladung nur bei einer Berührung wirksam werden.Deswegen:

ich warte noch auf den ersten der mir erzählen will das er beim anschauen eines Bildschirmes oder Bildes ein paar gewischt gekrigt hat )

MFG Günther
Albus
Inventar
#9 erstellt: 21. Jul 2005, 09:41
Morgen,

statische Ladungen sind bei Schallplatten steter Begleiter. Die festhängenden Filzmatten, das Knistern während der Entnahme aus der Plattenhülle, die angezogenen Staubpartikel, das Knistern des festklebenden Feinststaubs in der Rille, alles treue Begleiterscheinungen des Schallplatten-Hobbys. Statische Ladungen brachte immer der Handrücken-Test zur Anschauung: Führt man den behaarten Handrücken dicht über die Platte, dann sträuben sich die angezogenen Härchen oder werden abgestoßen. Dagegen gab's sZt so genannte Ionisierer, batteriebetrieben, Preis lag bei DM 20,00. Ein derartiges Gerät ist Bib Groovstat Electronic 3000, englisches Produkt, ehemals weit verbreitet. Man führt das eingeschaltete Gerät mit dem einen Stachel für 15 Sekunden 5 cm über doe Platte - und: neutralisiert ist die statische Ladung der Platte. Nachweis: Wiederholter Nachher-Handrücken-Test.

Der ausgeworfene Betrag in den T€ kommt mir - DM 20,00! - deplaziert vor. Deplaziert im Hinblick auf die Neutralisierung von Schallplattenstatik.

Bei CDs habe ich noch keine Veränderungen nach gelegentlichen Neugier-Versuchen bemerkt.

MfG
Albus
Duncan_Idaho
Inventar
#10 erstellt: 23. Jul 2005, 15:22
Hut ab vor dem, der eine CD einigermaßen statisch bekommt.... bei mir klappt daß nicht wirklich..... der einzige Staub der sich bei mir angezogen fühlt ist der am Gerätedisplay....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klangoptimierung bei CD!?
Tito am 04.02.2004  –  Letzte Antwort am 06.02.2004  –  12 Beiträge
Unterschiedlicher Klang bei CD-Rohlingen?
chipart am 30.10.2006  –  Letzte Antwort am 24.12.2006  –  139 Beiträge
Bendini CD Clarifier oder Bedini
Flauto_Magico am 11.04.2007  –  Letzte Antwort am 11.01.2008  –  99 Beiträge
Steckerposition: klanglich massgebend?
Paesc am 14.12.2007  –  Letzte Antwort am 20.12.2007  –  21 Beiträge
Ein Besuch bei Phonosophie...
Volkmar am 30.12.2003  –  Letzte Antwort am 10.03.2004  –  43 Beiträge
CD-Reinigung mit OptiWisch
Finglas am 15.03.2006  –  Letzte Antwort am 07.07.2006  –  38 Beiträge
CD-Spray Perfect sound!
minus2dB am 11.09.2004  –  Letzte Antwort am 14.10.2013  –  75 Beiträge
CD Resonatoren.unglaublich, aber wahr!
am 15.08.2007  –  Letzte Antwort am 15.08.2007  –  78 Beiträge
Klangunterschiede durch CD Rohlinge
MartyR2 am 26.11.2013  –  Letzte Antwort am 03.12.2013  –  15 Beiträge
CD´s einfrieren ?
exxtatic am 28.02.2004  –  Letzte Antwort am 09.03.2004  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Pioneer
  • Harman-Kardon
  • Rotel
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.466 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedanoraknophobia239
  • Gesamtzahl an Themen1.335.220
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.492.258