Sonos ZP90/120 mit NAS - Erfahrungsbericht

+A -A
Autor
Beitrag
Guenniguenzbert
Inventar
#1 erstellt: 10. Jan 2009, 14:36
Nachdem ich mich knapp zwei Jahre mit den Unzulänglichkeiten der Musikübertragung eines über W-Lan gekoppelten Apple Airport-Express herumgeärgert habe (vor allem Funkaussetzer, die für mich nicht nachvollziehbar waren), musste ein perfekt funktionierendes (Multiroom-) System her.

Und da die Logitechs, NADs, T&A´s und wie sie alle heißen nur ein Winz-Display am Mediaplayer selbst bieten, wollte ich ein System, welches über einen Display-Controller fernbedienbar ist. So habe ich mich für das Sonos "Bundle 150" (Zoneplayer 90 / ZP 120 und Controller nebst gratis Ladestation) entschieden.




Preis:
Auch mich haben die 1000€ für das Bundle zuerst vom Kauf abgeschreckt. Aber da das englische Pfund derzeit einen sehr guten Kurs hat, habe ich kurzerhand ein paar englische Händler angeschrieben und ein Angebot incl. Versand nach Deutschland für 750€ erhalten (Tim ist ein angenehmer Ansprechpartner.
Dabei muss man die auf ein Jahr verringert Gewährleistung in Kauf nehmen. Allerdings ist es lt. Sonos-Forum kein großes Problem bei einer Reklamation, sprich: Sonos ist es relativ egal, wo man das Gerät erworben hat.


Infrastruktur:
Das Sonos-System greift über einen W-Lan-Router von Netgear (Rangemax) auf eine NAS (Synology Diskstation 207+) auf die Musik bzw. Internet-Radio zu.



Die beiden redundanten, in RAID1 betriebenen Platten der Diskstation geben mir eine gewisse Sicherheit, was meine Musiksammlung betrifft. Zudem kann ich von außerhalb (z.B. über FTP oder HTTPS) auf die Daten zugreifen, falls gewünscht und all meine Fotos und Daten-Backups sind dort gut aufgehoben.

Auf der NAS läuft keine zustäzliche Software, lediglich die "UpnP-Unterstützung" wurde aktiviert.

Der (Verstärker-) Zoneplayer 120 ist per Netzwerkkabel mit dem Router verbunden und steht im Badezimmer, derzeit sind provisorisch ein paar ältere Pioneer-Lautsprecher daran angeschlossen. Sogar ein Subwoofer-Ausgang ist vorhanden.

Der zweite ZP90 arbeitet im Wohnzimmer und ist per Toslink an den AVR angeklemmt.

Da alle Zone-Player zusätzliche Ethernet-Buchsen bereitstellen, ist es möglich, z.B. einen Bluray-Player am ZP90 per Patchkabel anzuschließen. Der BDP ist dann (zwar über Funk) quasi "direkt" mit dem Internet verbunden. Toll.


Technik:
Das Sonos-System kommuniziert nicht über das vorhandene W-Lan und nimmt hier auch keine Bandbreite in Beschlag.
Ferner baut das Sonos eine eigene, W-Lan (g)-ähnliche Verbindung auf, welche in meine Räumen perfekt und bisher absolut zuverlässig und störungsfrei funktioniert.

Dabei befinden sich W-Lan-Router und der daran gekoppelte Sonos ZP120 im oberen Stockwerk des Hauses, der ZP90 befindet sich, getrennt durch etliche Betonwände, im Wohnzimmer.

Ob der Sonos-Controller per W-Lan oder über die interne Funkverbindung eingekoppelt ist, kann ich derzeit gar nicht sagen.
Es ist jedoch problemlos möglich, einen Apple iPod-Touch (über W-Lan) ins System einzubinden. Dafür stellt Sonos eine kleine kostenlose Applikation für den Apple bereit, über die man das komplette System steuern kann.



Beispiel-Video unten rechts

Jeder Zoneplayer stellt auch Cinch-Eingänge bereit, an welche man beispielsweise CD-Player, MP3-Player oder was auch immer anschließen kann. Wählt man den entsprechenden Eingang, so steht diese Quelle allen Zoneplayern zur Verfügung.


Einrichtung:
Vorne weg: die größte Hürde bei der Einrichtung des Gesamtsystems ist die NAS, denn auch wenn es eine komfortable Benutzerführung gibt, sind ein paar Kenntnisse der Netzwerktechnik (Ordnerfreigaben, -berechtigungen, usw.) nötig, um das System zum Laufen zu bekommen.

Selbstverständlich benötigt man nicht unbedingt eine NAS, um das Sonos-System mit Musik zu füttern. Ein PC mit freigegebenen Ordnern reicht natürlich aus. Ist dieser jedoch mal ausgeschaltet, ist auch keine Musik (außer Radio) verfügbar.

Die Einrichtung des Sonos-Systems hingegen ist ein Kinderspiel. Eine Art "Wizard" hilft bei der Einrichtung, gibt bebilderte Hinweise, wie man vorgehen muss, sucht automatisch nach Software-Updates für die Zoneplayer und initialisiert sich selbst.
Nach ein paar wenigen Mausklicks am PC sowie dem Drücken einer Tastenkombination an den ZP´s ist das Sonos betriebsbereit. Nun wird noch der Controller ins System eingebunden und die Pfade auf die Netzwerkfestplatte definiert. Sonos scannt daraufhin die Verzeichnisse und erstellt eine Musikbibliothek.
Das Ganze dauert ca. 30 Minuten.


Bedienung:
Genial einfach. Der Controller hat einen integrierten Bewegungs- und Lichtsensor. Der Bewegungssensor schaltet das Display ein, wenn man den Controller in die Hand nimmt, und der Lichtsensor schaltet bei Dunkelheit zusätzlich die Tastenbeleuchtung ein. Die Helligkeit der Tastenbeleuchtung und des Displays ist dabei vom Benutzer einstellbar.

Am Controller selbst kann man über eine Art "Apple" Scrollrad (keine beweglichen Teile, das "Rad" reagiert auf Berührung) durch die Musikbibliothek scrollen, nach Interpreten, Alben, Komponisten oder innerhalb der auf der NAS vorhandenen Ordnerstruktur nach Herzenslust blättern. Tausende von Internet-Radiosendern sind vorinstalliert, ausgewählte Sender können in einem Favoriten-Ordner gespeichert werden.



Selbstverständlich gibt es ein PC-Programm, welches ähnlich des Controller-Displays aufgebaut ist. Über dieses Programm lässt sich auch das ganze System steuern. Durch die größere Anzeige und dadurch übersichtlichere Ordnerstruktur hat man bei großen Musiksammlungen dadurch einen besseren Überblick.



Das Programm arbeitet nicht, wie bei manchen anderen Systemen, über eine Web-basierte (http://) Oberfläche, sondern autark, als eigenständige Applikation. Ich sehe dies als Vorteil.

Die Zoneplayer selbst haben nur wenige Tasten (Mute und Vol+/-). Dies ist ein wenig schade, da man z.B. keine Möglichkeit hat, einen Track bzw. Radiosender zu wechseln, ohne den Controller zur Hand zu haben. Die weiße LED der Zoneplayer signalisiert den Zustand der Box und hält sich bezüglich der Leuchtstärke angenehm zurück. Bei Bedarf lässt sich die LED bei Betrieb gänzlich deaktivieren.

Die Musikübertragung funktioniert reibungslos, jeder Controller kann auf eigene Musik bzw. Radiosender zugreifen, auch der asynchrone Zugriff auf die gleiche Musikdatei bereitet keinerlei Probleme. Im "Party-Modus" laufen alle Zonen synchron, spielen also die gleiche Musik. Dabei lassen sich die Gesamtlautstärke oder die Einzellautstärken individuell angleichen.

Die Eingaben werden flott verarbeitet, nach der Auswahl des Musiktitels dauert es nur wenige Millisekunden, bis der Track spielt. Vor-und Rücklauf funktionieren auch bei großen Tracks (70-Minuten-MP3s beispielsweise) hervorragend. Einzig die Anwahl von Internet-Radiosendern dauert gelegentlich bis zu 15-20 Sekunden (abhängig vom Sender).


Musikqualität:
Ich konnte in den wenigen Tagen noch nicht ausführlich vergleichen, aber der erste Eindruck ist perfekt. Sowohl MP3s als auch FLAC-komprimierte Musik hört sich umwerfend an (wobei natürlich bei MP3 die Bitrate entscheidend ist).
In der Zeitschrift "Audio" wurde das Sonos-System (bei FLAC) mit 100 Klangpunkten ausgezeichnet und befindet sich somit in der "Referenzklasse" (was auch immer man mit dieser Information anfangen kann...).


Fazit:
Das System ist einfach genial. Und genial einfach. Es funktioniert hervorragend und lässt genügend Raum für Erweiterungen, denn mit jedem zusätzlichen Zoneplayer erhöht sich die Reichweite des Netzes.

Der Controller ist zwar nicht der kleinste seiner Gattung, aber es lässt sich prima von der Couch (oder Badewanne;)) aus auf die gesammte Musiksammlung zugreifen, alle nötigen Informationen sind stets zugänglich oder nur wenige Klicks entfernt.

Die Entwickler haben offensichtlich viel Herzblut in die Soft- und Hardware gesteckt. Und das merkt man sofort. Bei all den Problemen/Unzulänglichkeiten mit meinen Heimkino-Komponenten (angefangen von Bluray, über HDMI generell, bis zu digitalen Kabelreceivern) ist dieses System eine wahre Wohltat.

Pro:
- Einfache Einbindung
- Winziger (ZP90) bzw. sehr kleiner (ZP120) Zoneplayer
- Controller mit Display und genialer Bedienung, Bewegungs- und Lichtsensor
- System lässt sich auch über einen PC bzw. Apple iPod Touch bedienen
- Sehr gute Klangqualität
- "Quasi"-Erweiterung eines bestehenden Ethernets
- nimmt keine W-Lan-Bandbreite in Anspruch
- Ausgereifte Soft- und Hardware
- Weckfunktion, Sleep-Timer

Contra:
- Controller ein wenig klobig
- Mehr Bedienfunktionen an den Zoneplayer wären wünschenswert


Besonders für den Preis, welcher in England für dieses System verlangt wird, kann man nur eines empfehlen: KAUFEN!



Gruß
Günni
sound67-again
Gesperrt
#2 erstellt: 10. Jan 2009, 14:50
Hi,

schöner Bericht, danke.


Das Programm arbeitet nicht, wie bei manchen anderen Systemen, über eine Web-basierte (http://) Oberfläche, sondern autark, als eigenständige Applikation. Ich sehe dies als Vorteil.


Stimmt es, dass Sonos kein Browsen nach Verzeichnissen der Festplatte unterstützt?

Der Controller ist wirklich klobig, in Natura noch viel mehr als auf dem Photo. Stattdessen hätten sie ruhig das Display noch etwas vergrößern können.

Kann man die Menüoberfläche so konfigurieren, dass man auch nach "Zusatzkategorien" wie Komponist, Dirigent usw. suchen kann - und diese im Display auch gelistet und zu den ID3-Tags angezeigt werden?

Gruß, Thomas
Guenniguenzbert
Inventar
#3 erstellt: 10. Jan 2009, 15:24
Hallo Thomas,


sound67-again schrieb:
Hi,
Stimmt es, dass Sonos kein Browsen nach Verzeichnissen der Festplatte unterstützt?

Stimmt nicht. Man kann wie im Explorer in Ordnern stöbern. Hat man eine tiefer verzweigte Ordnerstruktur, so ist das zurückwechseln mit mehreren Tastendrücken etwas umständlicher als mit Maus und Explorer.

Die Desktop-Oberfläche bietet dann wegen der Maus-Unterstützung die gewohnte Funktionalität.


sound67-again schrieb:
Hi,
Kann man die Menüoberfläche so konfigurieren, dass man auch nach "Zusatzkategorien" wie Komponist, Dirigent usw. suchen kann - und diese im Display auch gelistet und zu den ID3-Tags angezeigt werden?


Die Kategorien der Suche sind fest:
- Interpreten
- Teilnehmende Interpreten
- Alben
- Komponisten
- Musikrichtungen
- Titel
- Importierte Playlisten
- Suchen
- Ordner

und bietet somit für jeden erdenklichen Fall die richtige Auswahl.

Im Display erscheint die Info über
- Titel
- Interpret
- Album
- Cover

Gruß
Günni
sound67-again
Gesperrt
#4 erstellt: 10. Jan 2009, 15:30
Danke!


Guenniguenzbert schrieb:

Die Kategorien der Suche sind fest:
- Interpreten
- Teilnehmende Interpreten
- Alben
- Komponisten
- Musikrichtungen
- Titel
- Importierte Playlisten
- Suchen
- Ordner


Immerhin haben die schon weiter gedacht als andere Firmen, die nur Popmusikliebhaber im Auge haben ...

Was ist denn der Unterschied zwischen "Interpret" und "teilnehmender Interpret" ?

Blättern durch Ordner ist bei größeren Datenmengen ein wichtiges Kriterium - solange Besitzer weiß, wo sich was befindet.

Hast Du bei "MadAudio" mir Kreditkarte zahlen können, und wie lang hat die Lieferung gedauert?

Gruß, Thomas


[Beitrag von sound67-again am 10. Jan 2009, 15:35 bearbeitet]
Guenniguenzbert
Inventar
#5 erstellt: 10. Jan 2009, 15:36

sound67-again schrieb:
Danke!
Was ist denn der Unterschied zwischen "Interpret" und "teilnehmender Interpret" ?


Wenn ich das wüsste. Soweit bin ich noch nicht
Ich schätze, das könnte mit Compilations zu tun haben.
Interpret= Z.B. DJ
Teilnehmender Interpret = Komponist des jeweiligen Liedes


sound67-again schrieb:
Danke!
Hast Du bei "MadAudio" mir Kreditkarte zahlen können, und wie lang hat die Lieferung gedauert?


Kreditkarte ist prinzipiell möglich, aber deren Web-Formular ist noch nicht für internationale Sendungen gerüstet. Das müsstest du per E-Mail machen (netter Kontakt).

Ich hab über Paypal bezahlt, die Lieferung hat (bedingt durch Weihnachten und die Feiertage 9 Tage gedauert, in der Regel kannst du aber mit ca. 3 Tagen rechnen.


Gruß
Günni
Blade_0815
Stammgast
#6 erstellt: 10. Jan 2009, 16:19
hiho

danke für den Bericht.

Kann man mit dem Ipod auch in Ordnern navigieren?

<<Dabei muss man die auf ein Jahr verringert Gewährleistung in Kauf nehmen. Allerdings ist es lt. Sonos-Forum kein großes Problem bei einer Reklamation, sprich: Sonos ist es relativ egal, wo man das Gerät erworben hat.>>

Haste nen Link wo man das nachlesen kann? :-)

Gruß
Guenniguenzbert
Inventar
#7 erstellt: 10. Jan 2009, 16:49

Blade_0815 schrieb:

Kann man mit dem Ipod auch in Ordnern navigieren?


Da ich noch keinen iPod mein Eingen nenne, muss ich die Frage an jemanden weitergeben, der da schon Erfahrung hat.



Blade_0815 schrieb:

Haste nen Link wo man das nachlesen kann? :-)


Die Garantiebedingungen auf der Sonos-Seite sind da eindeutig:
Klick


Produkte, die direkt bei Sonos erworben wurden (entweder telefonisch oder über den Online-Shop) können unter zwei Bedingungen zurückgegeben werden:

1. Garantie - Bei Defekt innerhalb eines Jahres ab dem Datum der ursprünglichen Lieferung *; ohne Angabe von Gründen innerhalb von 30 Tagen ab dem Datum der ursprünglichen Lieferung. **
2. Produkte, die über einen autorisierten Sonos-Händler erworben wurden, müssen an einen entsprechenden Händler zurückgegeben werden, der sich im Hinblick auf Rückgabe, Umtausch und/oder Rückerstattung wiederum direkt mit Sonos in Verbindung setzt. Bitte wenden Sie sich an Ihren autorisierten Fachhändler, um seine Richtlinien in Bezug auf Rückgabe und Umtausch zu erfragen. *



Dabei wird kein Bezug auf das Land genommen, in welchem das System gekauft wurde.

Der Passus

Unter bestimmten Umständen sind durch örtliche Gesetze und/oder Bestimmungen möglicherweise Rechte vorgesehen, die über die einjährige Produktgarantie von Sonos hinausgehen. Sonos kommt derartigen Bestimmungen nach, die das Recht auf eine erweiterte Garantiezeit anordnen.

für in Deutschland gekaufte Produkte trifft hier vermutlich nicht zu. Sprich: eine zweijährige Gewährleistung wird man (vermutlich) nicht bekommen.

Ich mache mir hier jedoch keine Sorgen, denn wenn nach einem Jahr was defekt sein sollte, habe ich mir doch vorher den einen oder anderen Euro gespart.


Aber klar: Es ist auf alle Fälle sicherer, in Deutschland zu kaufen. Eventuell kann man ja handeln?


Gruß
Günni
klausimhaus
Stammgast
#8 erstellt: 10. Jan 2009, 19:01

Kann man mit dem Ipod auch in Ordnern navigieren?

Kein Problem, funktioniert auch mit dem iPod


Teilnehmende Interpreten


Teilnehmende Interpreten sind diejenigen, die mit einzelnen Titeln innerhalb eines Albums erscheinen, auch in Compilations oder Soundtrack-Alben. Sie können einstellen, ob Sie diese einzelnen Interpreten unter Teilnehmende Interpreten anzeigen lassen oder ausblenden möchten.

Verwenden des Desktop Controllers

1. Wählen Sie Datei >Einstellungen.
2. Aktivieren oder deaktivieren Sie auf der Registerkarte Bibliothek das Kontrollkästchen Teilnehmende Interpreten in der Musikbibliothek anzeigen. Ist dieses Kontrollkästchen nicht aktiviert, wird die Ansicht Teilnehmende Interpreten nicht angezeigt.

Die ausgewählte Einstellung für Teilnehmende Interpreten in der Musikbibliothek anzeigen gilt nur für diesen Desktop Controller. Für einen weiteren Desktop Controller oder einen Handheld-Controller kann eine andere Anzeige für teilnehmende Interpreten gewählt werden.

Verwenden des Sonos Controllers

1. Wählen Sie im Musikmenü die Optionen Systemeinstellungen>Musikbibliothek verwalten>Teilnehmende Interpreten anzeigen.
2. Wählen Sie Ein oder Aus, und drücken Sie auf OK.

Die ausgewählte Einstellung für Teilnehmende Interpreten anzeigen gilt nur für diesen Handheld-Controller. Für einen weiteren Desktop Controller oder einen Handheld-Controller kann eine andere Anzeige für teilnehmende Interpreten gewählt werden.
XorLophaX
Inventar
#9 erstellt: 11. Jan 2009, 17:46
chickes Teil.. Schade, dass es kein Touch-Screen am Controller hat..
Guenniguenzbert
Inventar
#10 erstellt: 11. Jan 2009, 18:30

XorLophaX schrieb:
chickes Teil.. Schade, dass es kein Touch-Screen am Controller hat.. :hail


Das bietet dann der iPod
[Dekadenzmodus Ein] Fürs Badezimmer ist der Sonos-Controller dann gerade recht [Dekadenzmodus Aus]


Gruß
Günni
Blade_0815
Stammgast
#11 erstellt: 11. Jan 2009, 18:36
ja, so hab ich mir das auch gedacht, controller vor allem im bad, für den rest ipod :-)

fehlt nur noch die kohle
XorLophaX
Inventar
#12 erstellt: 11. Jan 2009, 19:07

Blade_0815 schrieb:
ja, so hab ich mir das auch gedacht, controller vor allem im bad, für den rest ipod :-)

fehlt nur noch die kohle :D



Ist der Controller wasserdicht?!
klausimhaus
Stammgast
#13 erstellt: 11. Jan 2009, 19:11

Ist der Controller wasserdicht?!

Kann man so sagen.
Guenniguenzbert
Inventar
#14 erstellt: 11. Jan 2009, 19:17

klausimhaus schrieb:

Ist der Controller wasserdicht?!

Kann man so sagen.


Cooles Video Wusste ich noch gar nicht. In der BA steht nur was von "Spritzwassergeschützt"...

Gruß
Günni
XorLophaX
Inventar
#15 erstellt: 11. Jan 2009, 19:31
homeserver
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 16. Feb 2009, 13:08
Hallo,

hört sich sehr Interessant an! Danke für den ausführlichen Erfahrungsbericht.

Ich hätte noch 1-2 fragen:

Bestellung in England -> ist da ein Stromadapter nötig?

Ist für die Fernbedienung ein Ladegrerät im Lieferumfang?

Haben die Geräte einen Ein-/Aus-Schalter? Wie sieht es mit den Standby Verbrauch aus?


Gruß
Frank
klausimhaus
Stammgast
#17 erstellt: 16. Feb 2009, 14:08

Bestellung in England -> ist da ein Stromadapter nötig?

Neues 'deutsches' Gerätekabel für 1.50 reicht hier.


Ist für die Fernbedienung ein Ladegrerät im Lieferumfang?

Ladegerät ist schon dabei. Aber du meinst bestimmt das Zone Controller Charging Cradle.
Das ist jetzt bei einigen Bundles für lau mit dabei. Steht dann aber in der Beschreibung.


Haben die Geräte einen Ein-/Aus-Schalter? Wie sieht es mit den Standby Verbrauch aus?

Es gibt keinen Ein/Aus-Schalter. Die Geräte gehen automatisch in den Standby wenn nichts abgespielt wird.
Der Verbrauch liegt dann zwischen 8 und 9 Watt, je nach Zone Player.
krotzn
Stammgast
#18 erstellt: 16. Feb 2009, 14:09

homeserver schrieb:
Hallo,

hört sich sehr Interessant an! Danke für den ausführlichen Erfahrungsbericht.

Ich hätte noch 1-2 fragen:

Bestellung in England -> ist da ein Stromadapter nötig?

Ist für die Fernbedienung ein Ladegrerät im Lieferumfang?

Haben die Geräte einen Ein-/Aus-Schalter? Wie sieht es mit den Standby Verbrauch aus?


Gruß
Frank


Hi.

Interessiert mich auch.

Zumal man das Set zur Zeit hier in D für 899 kriegt..
fischerai
Stammgast
#19 erstellt: 16. Feb 2009, 14:18
Ich habe die Player an einer schaltbaren (per Funkfernbedienung) Steckdose, um sie auch ganz auszuschalten.

Gruß,
Rainer
Guenniguenzbert
Inventar
#20 erstellt: 16. Feb 2009, 19:09

krotzn schrieb:

Interessiert mich auch.
Zumal man das Set zur Zeit hier in D für 899 kriegt..


899? Wo?
Als ich den Kauf in England tätigte, stand der Pfund noch bei 1,03€. Nun steht er auf 1,11. Der Unterschied, besonders wenn oben angegebener Preis stimmt, schrumpft damit auf ~800€ England, incl. Versand) auf 900€ (in D gekauft).

Ob einem die 100€ den auf ein Jahr verminderten Garantieanspruch wert sind, muss jeder für sich selbst entscheiden...


Gruß
Günni
krotzn
Stammgast
#21 erstellt: 16. Feb 2009, 20:10

Guenniguenzbert schrieb:

krotzn schrieb:

Interessiert mich auch.
Zumal man das Set zur Zeit hier in D für 899 kriegt..


899? Wo?
Als ich den Kauf in England tätigte, stand der Pfund noch bei 1,03€. Nun steht er auf 1,11. Der Unterschied, besonders wenn oben angegebener Preis stimmt, schrumpft damit auf ~800€ England, incl. Versand) auf 900€ (in D gekauft).

Ob einem die 100€ den auf ein Jahr verminderten Garantieanspruch wert sind, muss jeder für sich selbst entscheiden...


Gruß
Günni


Heute morgen noch bei redcoon.de für 899,00 EUR
fischerai
Stammgast
#22 erstellt: 18. Feb 2009, 12:09
Hm, bei mir zeigt er 989,- € auf redcoon.de an. War vielleicht ein Zahlendreher beim Lesen?
krotzn
Stammgast
#23 erstellt: 18. Feb 2009, 12:12
Kein Zahlendreher.

War für 899 zu haben.

Siehe hier das chart:

http://www.preissuch...eischart=Sonos-BU150
klausimhaus
Stammgast
#24 erstellt: 18. Feb 2009, 13:02
863,82 bei redcoon.pl
764,81 bei Amazon.co.uk

Sonst ist der Preis +/- ein paar Euros überall gleich.
Guenniguenzbert
Inventar
#25 erstellt: 18. Feb 2009, 13:04

klausimhaus schrieb:
863,82 bei redcoon.pl
764,81 bei Amazon.co.uk


...wobei Amazon.co.uk keine Elektronik nach D verkauft.

Gruß
Günni
der_z
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 18. Feb 2009, 14:42
Es gibt verdammt viele UK-Elektronik-Shops, die nur nach UK verkaufen. Gilt selbst für viele eBay-Angebote so.

Mit etwas Suche und Probieren gibt's dann aber schon Optionen. Habe meinen dritten Player so gekauft, hat super funktioniert...

Übrigens noch ein nachtrag zu ganz oben bzgl. "Browsen in Verzeichnissen auf der Festplatte". Das geht nämlich definitiv nur teilweise - man kommt nur auf die Ordner drauf, die SONOS auch in der Datenbank kennt. Wenn man also z.B. zu viel Musik für den SONOS-Speicher auf der Platte hat, läuft die Datenbank voll und hinten raus fehlen diverse Alben/Ordner. Das gilt dann sowohl für die Suche über das SONOS-Menü als auch für die Suche in den Ordnern - die Verzeichnisse werden schlichtweg nicht angezeigt.
sound67-again
Gesperrt
#27 erstellt: 18. Feb 2009, 15:18

der_z schrieb:
Übrigens noch ein nachtrag zu ganz oben bzgl. "Browsen in Verzeichnissen auf der Festplatte". Das geht nämlich definitiv nur teilweise - man kommt nur auf die Ordner drauf, die SONOS auch in der Datenbank kennt. Wenn man also z.B. zu viel Musik für den SONOS-Speicher auf der Platte hat, läuft die Datenbank voll und hinten raus fehlen diverse Alben/Ordner.


Das wäre allerdings ein ziemlicher Bug im Sonos-Konzept. Was aber heisst "zu viel"? Lässt sich das quantifizieren?

Gruß, Thomas
Guenniguenzbert
Inventar
#28 erstellt: 18. Feb 2009, 15:54

sound67-again schrieb:

Das wäre allerdings ein ziemlicher Bug im Sonos-Konzept. Was aber heisst "zu viel"? Lässt sich das quantifizieren?


65000 lt. Sonos-Forum. Wird dann wohl auf 65535 (=2^16 = 16 Bit) hinauslaufen.

Gruß
Günni
der_z
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 23. Feb 2009, 18:22

Guenniguenzbert schrieb:

sound67-again schrieb:

Das wäre allerdings ein ziemlicher Bug im Sonos-Konzept. Was aber heisst "zu viel"? Lässt sich das quantifizieren?


65000 lt. Sonos-Forum. Wird dann wohl auf 65535 (=2^16 = 16 Bit) hinauslaufen.

Gruß
Günni


Genau so ist es eben nicht.

Das ist vielleicht das theoretische Maximum. Wenn man aber in jedem Song "nur" Artist/Album/Jahr/Track/Title (also nicht mal Komponisten und weitere Infos) und recht aussagekräftige Dateinamen hat, dann muss SONOS eben diese Daten speichern und der Speicher ist dann schneller voll. So auch die Aussage vom deutschen SONOS Support, mit dem ich schon länger deswegen telefoniert habe.

Ich kenne das Problem im Detail, glaubt mir: ich nehme mit meiner Band selbst Musik auf (Probenmitschnitte, Demos, Ideen, Samples, etc.), habe allein daher verdammt viele Tracks und Versionen auf der Platte. Bei mir ist bei rund 42.000 Songs "Schluss", was ziemlich ärgerlich ist, zumal es noch keinen wirklich komfortablen Workaround gibt.

Technisch ist das verständlich: Der Speicher ist mit xyz MB eben irgendwann voll und mehr geht nicht. Schade ist halt, dass ein wirklich direkter Zugriff auf die originale File-Struktur nicht möglich ist - was mir wirklich entgegenkäme, denn meine Sammlung ist aus Vor-SONOS-Zeiten noch mit einer sauberen Ordner- und Datei-Struktur so perfekt sortiert, dass ich die Bibliothek eigentlich so gut wie nie brauche. Interessant wäre auch, wenn man das SONOS System von der internen Bibliothek auf einen auf der NAS laufenden Mediaserver umstellen könnte... ich hoffe ja noch, dass eine der nächsten SONOS Software-Versionen hier eine Lösung anbietet.

Nicht falsch verstehen - ist ein Manko, aber in Summe kein wirklich gravierendes. Habe halt ein paar Sachen verschieben müssen und es geht auch so ganz gut. Würde trotzdem jederzeit wieder zu SONOS greifen.

Mein Papa hat übriges die Logitech-Lösung und klagt immer wieder über recht gravierende WLAN-Probleme (nicht als einziger) - SONOS ist von der Performance her und von der Bedienbarkeit immer noch mein absoluter Favorit.
Bond005
Stammgast
#30 erstellt: 28. Feb 2009, 11:57
Hi Günni,

bin erst jetzt auf Deinen Thread
hier vom 10.Jan gestoßen (man muß
sich auf der Suche nach Info´s halt
erst durchwühlen).
Auch von meiner Seite vielen Dank
für den tollen Bericht und die
Anregungen - das gilt übrigens auch
für die anderen Thread-Teilnehmer!

Ich habe in diesem Zusammenhang noch
eine Frage:

Da alle Zone-Player zusätzliche Ethernet-Buchsen bereitstellen, ist es möglich, z.B. einen Bluray-Player am ZP90 per Patchkabel anzuschließen. Der BDP ist dann (zwar über Funk) quasi "direkt" mit dem Internet verbunden. Toll.


Was habe ich von einem BDP (den ich noch
nicht habe), der mit dem Internet verbunden ist?


Gefallen hat mir auch das hier:


aber es lässt sich prima von der Couch (oder Badewanne) aus auf die gesammte Musiksammlung zugreifen,

Da ich selber gerne in der Wanne liege
und die Zeit auch zum Lesen nutze
kann ich dabei genausogut Musik hören.
Jetzt muß ich mich nur noch nach geeigneten
kleinen, an der Wand zu befestigenden Feucht-
raumboxen umsehen.


Gruß
Bond005
Guenniguenzbert
Inventar
#31 erstellt: 28. Feb 2009, 12:08

Bond005 schrieb:

Was habe ich von einem BDP (den ich noch
nicht habe), der mit dem Internet verbunden ist?


Die Funktion nennt sich "BD-live" und ist in Playern, welche das Bluray-Profil 2.0 unterstützen, vorhanden.
Es ermöglicht einen interaktiven Internetzugang z.B. für weitere Trailer oder filmbezogene Spiele.

Ich hab das Feature ausgeschaltet, weil ich keinen Sinn darin sehe. Wollte es allerdings der Vollständigkeit halber erwähnen.


Bond005 schrieb:

Da ich selber gerne in der Wanne liege
und die Zeit auch zum Lesen nutze
kann ich dabei genausogut Musik hören.


Dann wird dir das Video gefallen

Gruß
Günni
Bond005
Stammgast
#32 erstellt: 28. Feb 2009, 15:22
Hi Günni,

danke für BD-Live Info!

Geiles Video!!,toller Sound,
aber wie verrückt muß man sein
um das mit dem guten/teuren
Controller auszuprobieren?

Thanks!
Bond005
xi06456
Stammgast
#33 erstellt: 04. Apr 2009, 07:14
Kann man mit dem Sonossystem (controller auch Playlisten erstellen ???
Guenniguenzbert
Inventar
#34 erstellt: 04. Apr 2009, 09:13

xi06456 schrieb:
Kann man mit dem Sonossystem (controller auch Playlisten erstellen ???


Alles, was du abspielst, wird prinzipiell zur Wiedergabeliste hinzugefügt. Diese kannst du natürlich auch speichern, nachträglich editieren etc.

Was (derzeit) noch nicht geht:
Du hörst außerhalb einer Playlist einen Song, welchen du zu einer bestimmten Liste hinzufügen möchtest. Diesen kann man nun nicht einfach per Drag n Drop zur gespeicherten Liste hinzufügen, man muss erst die entsprechende Liste laden und dann den Song hinzufügen.

Aber ich habe Sonos deswegen schon angeschrieben, man teilte mir mit, dies würde bei einem der nächsten Updates berücksichtigt.

Hoffe, geholfen zu haben,

Gruß
Günni
xi06456
Stammgast
#35 erstellt: 04. Apr 2009, 20:03
danke du hast geholfen,

wenn die das "problem" erkannt haben wird das auf dauer denke ich geändert und ich denke ich werde demnächst stolzer besitzer eines sonos netzwerkes :))
Guenniguenzbert
Inventar
#36 erstellt: 05. Apr 2009, 09:46

xi06456 schrieb:
danke du hast geholfen,

wenn die das "problem" erkannt haben wird das auf dauer denke ich geändert und ich denke ich werde demnächst stolzer besitzer eines sonos netzwerkes :))


Gern geschehen. Und bis zum (hoffentlich bald erscheinenden) Software-Update kannst du jederzeit mit einem beliebigem Programm M3U-Playlists erstellen. Das Sonos erkennt die angeblich einwandfrei, hab das selber jedoch noch nicht getestet.

Gruß
Günni
Bond005
Stammgast
#37 erstellt: 08. Apr 2009, 09:18
Hi @ all,

kurzbericht von meinem neuen SONOS - System.

Läuft in WoZi u. Kü astrein.

Was ein klein wenig aber wirklich nur ein
klein wenig stört, ist dass der Controller
bei der Lautstärkeregelung immer auf die
letzte Einstellung des AV-Receivers zurück-
greift; d.h. wenn ich vorher "leise" Fernsehen
geschaut habe und anschließend SONOS starte
muß ich den Lautstärkeregler des AVR´s nach-
träglich hochregeln um die Songs etwas lauter
zu hören (weil die Lautstärkeregelung am Controller
z.B. "Mittig" die "leise" Voreinstellung des
Fernsehers übernimmt und nicht mehr genügend
Raum zum hochregeln läßt).

Aber wie schon gesagt - KLEINIGKEIT - !

Dummer war schon, dass der Controller am letzten
Wochenende -wo ich SONOS einem Kumpel vorführen
wollte-, einfach ausfiel.
Ich hatte gerade noch 2 Songs über Internet-Radio
in der Küche vorgeführt -anschließend sind wir
ins Wohnzimmer gegangen und nach ca. 20 Min.
zurück in die Küche und es leuchtete am Controller
auf einmal nichts mehr (war den Vormittag über
noch in der Ladestation).
Es ging kein Reboot - nichts mehr.
Musste den Controller beim Händler umtauschen.
Weder SONOS Hotline noch Händler konnten
mir sagen warum das passiert ist.
Vielleicht hat ja jemand von Euch einen Tipp??

Bin aber sonst erstmal bestens mit SONOS zufrieden.



Gruß Bond
Guenniguenzbert
Inventar
#38 erstellt: 08. Apr 2009, 10:31

Bond005 schrieb:

Was ein klein wenig aber wirklich nur ein
klein wenig stört, ist dass der Controller
bei der Lautstärkeregelung immer auf die
letzte Einstellung des AV-Receivers zurück-
greift; d.h. wenn ich vorher "leise" Fernsehen
geschaut habe und anschließend SONOS starte
muß ich den Lautstärkeregler des AVR´s nach-
träglich hochregeln um die Songs etwas lauter
zu hören (weil die Lautstärkeregelung am Controller
z.B. "Mittig" die "leise" Voreinstellung des
Fernsehers übernimmt und nicht mehr genügend
Raum zum hochregeln läßt).


Bahnhof

Wie sollte der Sonos-Controller eine vorher eingestellte Lautstärke - entweder vom TV oder vom AVR - mitbekommen und sich darauf einstellen? Die Teile kommunizieren gar nicht auf irgendeine Weise mit dem Sonos-System...

Wenn dich die Einstellung der Lautstärke - warum auch immer - stört, dann stelle halt den Sonos-Ausgang von "variabel" (=mit Lautstärkeregelung am Controller) auf "fix" (=fester Level). So kannst benötigst du zur Lautstärkeeinstellung nur noch den AVR.

Gruß
Günni

P.S:
Das mit dem defekten Controller ist natürlich unschön.
Traktor_1
Inventar
#39 erstellt: 25. Jun 2009, 11:07
Hallo,

gibt es Neuigkeiten hier

Interessiere mich sehr für das Sonos System

Beim mir wäre es der Controller,die Bridge,und ein ZP 90 nimmt dann die Musikdaten vom PC und sendet sie per Sonos Funk in die gute Stube oder später Zweitanlage ( Küche )

Der PC läuft äh immer wen ich zu Hause bin

Wo gibt es gute Preise ?

Gruß Christian
element5
Inventar
#40 erstellt: 29. Sep 2009, 15:42
ja würde mich auch interessieren. wo gibt den zp90 günstig zu kaufen ? bei ebay gehe die selbst gebraucht noch für 280EUR weg. dazu würde ich mir gerne ein ipod touch 3g kaufen. was sagt ihr dazu ? ist die bedienung damit besser als mit dem org. controller ?


[Beitrag von element5 am 29. Sep 2009, 15:42 bearbeitet]
Guenniguenzbert
Inventar
#41 erstellt: 03. Okt 2009, 13:54

element5 schrieb:
ja würde mich auch interessieren. wo gibt den zp90 günstig zu kaufen ?

Kuck mal hier


element5 schrieb:
bei ebay gehe die selbst gebraucht noch für 280EUR weg. dazu würde ich mir gerne ein ipod touch 3g kaufen. was sagt ihr dazu ? ist die bedienung damit besser als mit dem org. controller ?


Die Bedienung mit dem iPod ist ganz nett. Was vielleicht ein wenig nervt ist die Zeit, die der iPod benötigt um sich aus dem Standby mit dem Netzwerk/Sonos-System zu verbinden. Dauert halt ein paar Sekunden.
Ich finde die Bedienung mit dem "alten" Controller besser, was hauptsächlich an den Harttasten liegt. Aber iPod-Bedienung ist halt "cooler"

Gruß
Günni
zenon6969
Stammgast
#42 erstellt: 03. Okt 2009, 16:22
hat man mit dem touch genau doe gleichen funktionen wie mit dem cr200 controller (ist also die bedienung identisch)?

denn nach langer zeit habe ich keine lust mehr auf teac oder logitech zu warten (zu träge bedienung,zu langsames scrollen oder verbindungsabbrüche) und bestelle mir jetzt einen zp90 + bridge + controller.frage ist jetzt was ist besser - ipod oder cr200?

danke
element5
Inventar
#43 erstellt: 03. Okt 2009, 18:15
ich habe seit gestern den ipod touch 3g (32GB) mit der sonos software und einem zp90 laufen. das ganze läuft perfekt. erfahrungen mit dem sonos controller konnte ich keine sammeln. der höhere preis hat mich abgeschreckt.

ich bin vom handling bisher sehr begeistert, hätte nicht gedacht daß sonos seinem eigenen controller durch die gratis verfügbare ipod software so grosse konkurenz macht. besser kann der sonos auch nicht laufen - imho.

einziger nachteil: du musst ein wlan netz zur verfügung haben.

was mich doch sehr überrascht hat ist, daß das streamen von radiosendern ohne aussetzer von statten geht. ich hatte mir dazu eine 500mb grosse pc demo mit meiner 1,5mbit leitung aus dem inet über meinen pc gezogen (mit fullspeed). parallel dazu lief über den sonos ein radiosender aus den USA. zu keiner zeit hatte ich einen aussetzer, im gegensatz zu z.b. winamp. einfach genial der kleine.

bei der gelegeheit noch eine frage an die profis. gibt es eine möglichkeit das zur einwahl benötigte wlan passwort (wpa2) bei unsichtbarer ssid auf dem ipod zu speichern ?


[Beitrag von element5 am 03. Okt 2009, 18:18 bearbeitet]
klausimhaus
Stammgast
#44 erstellt: 03. Okt 2009, 18:20

Was vielleicht ein wenig nervt ist die Zeit, die der iPod benötigt um sich aus dem Standby mit dem Netzwerk/Sonos-System zu verbinden.


Das ist aber erst mit der 3er Firmwareversion für den iPod so. Mit der 2er Firmware war man sofort im Netz.
zenon6969
Stammgast
#45 erstellt: 03. Okt 2009, 18:37
habe mir jetzt ein paar videos angeschaut und bin zu dem entschluss gekommen,dass ich mir aus uk den zp90 + bridge bestelle.dazu noch den touch und gut ist
Traktor_1
Inventar
#46 erstellt: 03. Okt 2009, 20:22

zenon6969 schrieb:
habe mir jetzt ein paar videos angeschaut und bin zu dem entschluss gekommen,dass ich mir aus uk den zp90 + bridge bestelle.dazu noch den touch und gut ist :)



guter Entschluss
zenon6969
Stammgast
#47 erstellt: 03. Okt 2009, 20:40
hoffe ich auch

habe zwar den teac 8500,den ich kaufen wollte,nicht live gesehen aber die berichte hier haben mich doch abgeschreckt.
von sonos kann man ja vieles sagen (zu teuer,zu klobig,zu grau-weiss) aber nicht,dass sie hackelig funktionieren

das ganze wird mich ca. 580 euro kosten - also "knapp" mehr als teac oder squeez.aber das ist mir die steuerung (finde ich genial) wert
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Raumfeld-/Sonos ZP90-Multiroom + McFun (Mini) Verstärker
graman am 27.12.2009  –  Letzte Antwort am 28.12.2009  –  2 Beiträge
Sonos mit Ipod Touch?
ppl am 09.01.2009  –  Letzte Antwort am 09.01.2009  –  2 Beiträge
UPNP, NAS & Netzwerkplayer unter Linux. Ein Erfahrungsbericht
Ein_Philosoph am 08.02.2014  –  Letzte Antwort am 18.03.2017  –  146 Beiträge
Frage zu SONOS
JanXP am 30.11.2008  –  Letzte Antwort am 17.12.2008  –  10 Beiträge
NEU! ab 5. August / SONOS ZP 90 und ZP 120
marius_walker am 28.07.2008  –  Letzte Antwort am 05.09.2008  –  12 Beiträge
Erfahrungsbericht IP2GO
*ml* am 31.05.2009  –  Letzte Antwort am 08.09.2009  –  3 Beiträge
Welche NAS Platte für SONOS + Loewe Connect?
michhart am 27.06.2008  –  Letzte Antwort am 22.11.2008  –  11 Beiträge
Popcorn hour als NAS für Sonos (vorerst)
xi06456 am 10.05.2009  –  Letzte Antwort am 11.05.2009  –  2 Beiträge
Erfahrungsbericht Phillips NP2500
ralalla am 01.12.2008  –  Letzte Antwort am 13.03.2011  –  19 Beiträge
PHILIPS NP1100 Erfahrungsbericht-WIFI
babelizer am 14.03.2009  –  Letzte Antwort am 18.08.2010  –  16 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.889 ( Heute: 19 )
  • Neuestes Mitgliedkiwideutsch8080
  • Gesamtzahl an Themen1.528.961
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.093.553

Hersteller in diesem Thread Widget schließen