LUXMAN R 600: ein Kanal geht nicht

+A -A
Autor
Beitrag
stummerwinter
Inventar
#1 erstellt: 25. Aug 2015, 19:31
Mit ist ein R 600 zugelaufen, bei dem leider ein Kanal nicht geht (sowohl LS als auch KH).

Lt Vorbesitzer ging das vor einem Jahr noch, Stand aber seither rum.

Auf dem einen Kanal kommt garnichts...

Hat jemand einen Tip als Aufsatzpunkt, wo ich mit der Suche beginnen könnte?

SM habe ich vorliegen...

bisher gemacht:
- Platine gereinigt
- Endstufentransistoren und Kippschalter nachgelötet
- Sicherungen geprüft

Danke schon mal im Voraus!
AnthonyP
Inventar
#2 erstellt: 26. Aug 2015, 09:45
Hallo,

also wenn auf einem Kanal etwas kommt, kann es theoretisch ja schon mal nicht an der Endstufe liegen, denn dann würde die Schutzschaltung greifen.
Hast Du denn mal einen anderen Eingang ausprobiert?
Mal alle Schalter insbesondere Source, Balance, Tape-Monitor mehrfach geschaltet?

Würde mal testen. Manchmal liegt es ja nur an Kleinigkeiten wie u.a. ein defekte Cinchkabel (mal Setcker tauschen von L nach R)

Wird schon
Gruß
Jo
stummerwinter
Inventar
#3 erstellt: 26. Aug 2015, 10:04
Vergessen zu schreiben:

- sowohl FM als auch AUX als auch PHONO nur ein Kanal
- Schalter erst mal mit Spray behandelt und mehrfach bewegt

Ich habe auch einen Schalter im Verdacht, da ein Hebel gebrochen ist, hätte ich vl noch schreiben sollen, vergessen, sry...

Oder eins der Kabel ist gebrochen...

Ich vermute den Fehler zwischen Quellenwahlschalter und Ausgang...

Gibt es einen oder mehrere Messpunkte, an denen ich die Kanäle im Vergleich messen kann, um den Fehlerort einzugrenzen?
stummerwinter
Inventar
#4 erstellt: 01. Sep 2015, 20:25
Habe mal die ganzen Leitungen von den Terminals zum LS-Wahlschalter und zwischen Quellen-Schalter und Eingängen durch gemessen, scheinen alle iO...

Fehler konnte ich leider bisher nicht eingrenzen...:(

Macht es Sinn, auf gut Glück die Endstufen-Tranistoren zu tauschen?
DB
Inventar
#5 erstellt: 02. Sep 2015, 06:25

stummerwinter (Beitrag #4) schrieb:

Macht es Sinn, auf gut Glück die Endstufen-Tranistoren zu tauschen?

Nein. Schaff das Gerät einfach in eine Werkstatt.

MfG
DB
AnthonyP
Inventar
#6 erstellt: 02. Sep 2015, 09:37
Hallo,

das macht so sicher keinen Sinn! Denn vermutlich sind es die nicht.

Was Du mal machen kannst: Miss mal den sogenannten Offset an den LS-Terminals.
Dreh Volume auf "0", LS-Wahlschalter A auf "an"
stelle dein Messgerät auf "Gleichspannung V=" und miss mal beide Kanäle und teile uns die Werte mit.
Daran kann man erkennen, wie es um die Endstufe steht.

Kommen hierbei plausible Werte für beide Kanäle von ein paar mV heraus, ist die Endstufe wie schon vermutet ok.
Danach weiß Du etwas mehr und kannst den Ratschlag von DB immer noch befolgen.
Den sehe ich allerdings auch als indiziert an, weil Du mit dem Problem anscheinend doch etwas überfordert bist.

gruß
Jo


[Beitrag von AnthonyP am 02. Sep 2015, 13:32 bearbeitet]
Lennart777
Inventar
#7 erstellt: 02. Sep 2015, 10:45
Das Messgerät lieber nicht auf Gleichstrom stellen, besser auf Gleichspannung!

Grüße
Lennart
AnthonyP
Inventar
#8 erstellt: 02. Sep 2015, 13:33
Jaaaaaaaahaaaaaaaaaaa!
Und selbst wenn das ginge, kämen da max 9 Volt raus
Gruß
Jo
Poetry2me
Inventar
#9 erstellt: 03. Sep 2015, 19:50
Die Endstufe besteht aus sieben Transistoren (links Q601a bis Q607a). Sie hat keine symmetrische Versorgung, sondern nur einfache. Daher muss es auch den Ausgangs-Koppel-Elko geben (links C609a, rechts C609b). Einen Ausgangsoffset wird es dementsprechend an den Klemmen nicht zu messen geben.

Man kann aber überprüfen, ob vor dem Ausgangs-Elko die Mittenspannung von ca. 33,5V herrscht.
Dazu die Spannung am Transistorgehäuse von Q607a (linker KAnal) bzw. Q607b (rechter Kanal) überprüfen. Sie sollte ungefähr der Mittenspannung entsprechen. Falls dort 0V oder 65V herrschen, ist etwas mit der Endstufe nicht in Ordnung.

Luxman R-600 schematic detail left power amp section

Luxman R-600 PCB layout power amp section

Ansonsten könnte auch einer der zahlreichen Schalter die Ursache sein.

- Johannes


[Beitrag von Poetry2me am 03. Sep 2015, 19:53 bearbeitet]
stummerwinter
Inventar
#10 erstellt: 08. Sep 2015, 18:14
So, endlich mal wieder Zeit gefunden mit diesem Projekt zu widmen...

@Anthony: zu deiner Frage

Linker Kanal: +16 mV ~ +18 mV
Rechter Kanal: - 40+ mV ~ +70 mV (stark schwankend)

@Poetry:

Q607a: ~ 32 V
Q607b: ~ 4 V

Schalter hatte ich auch im Verdacht, aber die Kipp-Schalter zeigen jeweils auf beiden Kanälen vergleichbare Werte an, messe das aber noch mal nach...

Edit: interpretiere das mal als defekten Elko...würde erklären, dass der R noch vor einem Jahr lief, jetzt aber nur noch auf einem Kanal...


[Beitrag von stummerwinter am 08. Sep 2015, 19:55 bearbeitet]
Poetry2me
Inventar
#11 erstellt: 08. Sep 2015, 23:18

Q607a: ~ 32 V
Q607b: ~ 4 V

Schalter hatte ich auch im Verdacht, aber die Kipp-Schalter zeigen jeweils auf beiden Kanälen vergleichbare Werte an, messe das aber noch mal nach...

Edit: interpretiere das mal als defekten Elko...würde erklären, dass der R noch vor einem Jahr lief, jetzt aber nur noch auf einem Kanal...


Die 4 Volt am Kollektor des Leistungstransistors Q607b (rechter Kanal) sind definitiv nicht in Ordnung.

Waren Lautsprecher angeschlossen, als Du das gemessen hast? Falls der Ausgangskoppelelko hinüber ist, sind deine Lautsprecher bzw. der Basslautsprecher gefährdet.

- Johannes
stummerwinter
Inventar
#12 erstellt: 09. Sep 2015, 05:21
Nein, war nichts angeschlossen, habe nur mit KH kurz Probe gehört...

Habe mal zwei neue Elkos bestellt, dann sehen wir weiter...


[Beitrag von stummerwinter am 09. Sep 2015, 05:34 bearbeitet]
stummerwinter
Inventar
#13 erstellt: 03. Okt 2015, 08:10
Also, bin jetzt erst dazu gekommen, habe jetzt getauscht (gleich auf beiden Kanälen):

C602
C604
C606
C609

und zusätzlich C803 (der war aufgeblasen)...

Es liegen jetzt an den Endstufentransitoren auf beiden Kanälen ~ 33 V an, leider bisher kein Ton auf dem einen Kanal...

Ich suche die Tage noch mal nach einem Kabelbruch...
Poetry2me
Inventar
#14 erstellt: 03. Okt 2015, 13:23
Prima. Das ist schon mal ein Teilerfolg.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Luxman R-600 : Endstufe mit Mischbestückung?
Rillenohr am 07.02.2008  –  Letzte Antwort am 08.02.2008  –  7 Beiträge
Luxman R 1500S
aileena am 21.04.2007  –  Letzte Antwort am 22.04.2007  –  2 Beiträge
Luxman R-2040 sporadisch fehlender kanal
dergrille am 01.06.2009  –  Letzte Antwort am 02.06.2009  –  4 Beiträge
Luxman Receiver R-1040 defekt
syscrusher am 09.02.2013  –  Letzte Antwort am 15.02.2013  –  3 Beiträge
Luxman R 1030
Ralleman am 28.06.2009  –  Letzte Antwort am 01.07.2009  –  6 Beiträge
Luxman R-800 Beleuchtung?
dicko1 am 16.03.2007  –  Letzte Antwort am 16.03.2007  –  6 Beiträge
Luxman R 1500S
aileena am 13.04.2007  –  Letzte Antwort am 16.04.2007  –  4 Beiträge
LUXMAN Receiver R-341
shyspy am 25.02.2009  –  Letzte Antwort am 26.02.2009  –  3 Beiträge
Luxman R 800S, rechter Kanal verschwindet nach einiger Zeit
aileena am 09.08.2007  –  Letzte Antwort am 10.08.2007  –  13 Beiträge
Luxman L-85V linker Kanal defekt
isegal-niemand am 07.05.2013  –  Letzte Antwort am 08.05.2013  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.699 ( Heute: 40 )
  • Neuestes MitgliedAnna-Maria_
  • Gesamtzahl an Themen1.486.725
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.279.020

Hersteller in diesem Thread Widget schließen