unklare Kondensatorbezeichnung

+A -A
Autor
Beitrag
Andreas2701
Neuling
#1 erstellt: 19. Mrz 2016, 16:51
Hallo in die Runde.

Ich bin dabei meinen Denon PMA 400 etwas aufzufrischen.
Neben der Reinigungskur für Schalter und Regler, will ich auch (fast) alle Kondensatoren erneuern.
Dank altem Service Manual auch möglich.
Nun finde ich im Control Amp/EQ Teil des Verstärkers Kondensatoren mit einer Beschriftung die ich nicht zuordnen kann.
Es sind 1µF / 50V Elkos mit einem Rechteck und dem Zusatz LR in einem orangefarbenen Becher.
Es stehen keine weiteren Angaben auf dem Becher.
In dem Platinenbereich sind insgesamt 14 Stück 1µF Kondensatoren verbaut.
Davon sind 12 Stück mit LR Zusatz und gleicher E-Teilnummer.
Die beiden restlichen sind im schwarzen Becher und haben eine eigene E-Teil Nummer.
Deren Beschriftung ist so wie ich sie kenne.
Welchen Ersatztyp kann bzw. soll ich für die mit LR Beschriftung nehmen und was ist besonders an diesen Dingern?
1 µF 50V LR

Danke schon mal.
AnthonyP
Inventar
#2 erstellt: 19. Mrz 2016, 18:10
Hallo Andreas,

Die würde ich alle gegen 1uF/63V Wima Folienkondensatoren tauschen..
Gruß
Jo
tjs2710
Inventar
#3 erstellt: 19. Mrz 2016, 18:19
Servus Andreas

Es werden wohl bi-polare Elko sein.
Darum wie es Jo gesagt hat einfach die Folien rein und gudd is.

Als' dann!
Thomas
pelowski
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 19. Mrz 2016, 18:35
@Andreas2701:

ja, ja, die pösen Elkos, die bevorzugten Opfer der Laienlötkünstler

Man ersetzt nur die Teile, die defekt sind oder sich außerhalb ihrer Spezifikation befinden.
Vielleicht ist´s ja auch nur die Bastelwut.

Grüße - Manfred
eckibear
Inventar
#5 erstellt: 19. Mrz 2016, 18:40
Das sind im Original Elkos von Nippon Chemicon, LR-Serie. War eine low leakage Serie (vermutlich wg. Rauschen), heute ersetzt durch die LLA oder LLA/KY Serie.
WIMA MKS Folien-Cs sind hier und heute aber besser, zumal kompakte 1uF/63V längst kein Hexenwerk mehr sind. Sehr wahrscheinlich hast Du deswegen auch Freiraum für die Auswahl des passenden Rastermaßes.
Andreas2701
Neuling
#6 erstellt: 20. Mrz 2016, 08:30
@eckibear:
Das passt.
Diese Denon Serie hat eine Schaltung um das übersprechen im Phono Eingang zu minimieren. (Phono Crosstalk Canceller)
In diesem Kreis befinden sich die Kondensatoren und machen mit den Eigenschaften auch Sinn.

@pelowski :
nenn es Bastelwut. Mein erster Verstärker.
Bis auf einen Anschlag mit einem weggeschossenem Elko Becher vor 30 Jahren hat er immer gute Dienste geleistet.
Und um nur defekte bzw. gealterte zu ersetzten, müsste ich auch alle lösen und messen.
Dafür fehlen mir die Gerätschaften und irgendwann muss mein Wohnzimmertisch mal wieder frei werden.
Btw. Meine Ausbildung ist genau solange her.
Nannte sich Energiegeräteelektroniker und hatte mit dem hier benötigtem Wissen wenig gemeinsam.
Man vergisst aber auch vieles wenn es nicht gebraucht wird.

@all:
Vielen Dank.

Gruß
Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics Plattenspieler Platine erneuern Kondensatoren-Frage
guitarplayer91 am 16.05.2013  –  Letzte Antwort am 18.05.2013  –  8 Beiträge
SONY TA-N220 Kondensatoren
Wilhelm-ES am 17.04.2010  –  Letzte Antwort am 18.04.2010  –  6 Beiträge
Kondensatoren für Denon POA6600
Jamo69 am 28.01.2011  –  Letzte Antwort am 06.02.2011  –  9 Beiträge
Welche Kondensatoren ?
mayo. am 17.02.2008  –  Letzte Antwort am 25.02.2008  –  11 Beiträge
Yamaha C-4 bipolare Kondensatoren?
-Thomas67- am 15.01.2018  –  Letzte Antwort am 16.01.2018  –  11 Beiträge
Denon pma 1560 Umrüstung
08/14 am 20.02.2018  –  Letzte Antwort am 21.02.2018  –  3 Beiträge
Grundig V2000 Kondensatoren
Spledid am 10.09.2009  –  Letzte Antwort am 01.10.2009  –  13 Beiträge
Kondensatoren tauschen beim Sony TA-F550ES
Kauz87 am 02.03.2020  –  Letzte Antwort am 02.03.2020  –  2 Beiträge
Tantal-Kondensatoren
Rillenohr am 19.12.2007  –  Letzte Antwort am 30.12.2007  –  17 Beiträge
Bipolare Kondensatoren
valentin-hh am 19.01.2011  –  Letzte Antwort am 21.03.2011  –  25 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.447 ( Heute: 30 )
  • Neuestes Mitglieduli876876
  • Gesamtzahl an Themen1.513.116
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.784.158

Hersteller in diesem Thread Widget schließen