[CD-Player] Rotel RCD-855 spielt keine CDs ab, "Error" im Display

+A -A
Autor
Beitrag
scragnoth
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 04. Apr 2018, 13:55
Hallo Forum, einen gleichlautenden Beitrag hatte ich bereits im Videospiele- und Bastlerforum gepostet (dort wurden auch schon erfolgreich CD-Einheiten von Spielkonsolen getauscht / repariert / gewartet) aber da wird mir bisher nicht geholfen, daher melde ich mich auch einmal hier mit meinem Problem.

Hab' gerade von Mutter und Freund den alten, aber hochwertigen, CD-Player hier - ich bekam eines Tages aus Dänemark mit dass der CD-Player plötzlich keine CDs mehr abspielen wollte. Ich meinte sollen sie mal her bringen und ich schaue mal rein.

Also er dreht die CD nur kurz an und es gibt ein merkwürdiges Quietschen, mehr nicht. Er versucht es auch jeweils neu, wenn man erneut "Play" drückt, das Ergebnis ist immer das Gleiche. Es liegt auch nicht an der CD - ich hab' verschiedene ausprobiert.

Dazu ein kleines YouTube-Video um das Verhalten des Players zu demonstrieren.

https://www.youtube.com/watch?v=gierh5vHTWI

Hab' anschließend heute das Teil komplett auseinander genommen um Reparaturen (falls möglich) an der Lasereinheit durchführen zu können bzw. zu schauen nach welchem Ersatz ich suchen müsste. Allerdings hilft mir das auch nicht weiter, es stehen zwar ein Paar zahlen drauf aber zu diesen finde ich nur merkwürdige Sachen im Netz, aber keine Ersatzteile.

Oberseite Lasereinheit
Unterseite Lasereinheit
Nummern, die ich darauf finden konnte

Vielen Dank im Voraus, ich hoffe ihr kkönnt mir helfen.
Rabia_sorda
Inventar
#2 erstellt: 04. Apr 2018, 16:23
Ich kenne das Gerät nicht, aber den Bildern nach sollte es sich hier um ein Philips cdm-4/19 Laufwerk handeln.
Somit aus gebrauchten anderen (alten) Philips-Playern entnehmbar, das aber auch noch reichlich von anderen Herstellern verbaut wurde.
Wenn nun auf den Platinen auch noch Philips-Elkos existieren sollten, sollten diese unbedingt getauscht werden. Dies führt auch zu diesem Fehlerbild.

Aber erstmal würde ich vorsichtig die Laserlinse reinigen.

(Die CD dreht im Video auch falsch herum an)


[Beitrag von Rabia_sorda am 04. Apr 2018, 16:24 bearbeitet]
scragnoth
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 04. Apr 2018, 19:03
Danke für die Antwort, auf den ersten Blick scheinen die meisten Elkos von SME zu sein, dann gibt's Paar von Rubycon und einen dicken am Netzteil von Nichichon.

Bringt es was einfach alle auszutauschen? Machen wir bei den Spielekonsolen auch oft so (im Circuit Board).

Das mit der falsch herum drehenden CD wäre mir gar nicht aufgefallen, liegt das auch an den ggf. ausgetrockneten Elkos?
Rabia_sorda
Inventar
#4 erstellt: 04. Apr 2018, 21:48
Bevor man auf blauen Dunst die Elkos tauscht, sollten Messungen vorgenommen werden.
Sei es erstmal nur eine Messung aller Betriebsspannungen und die der Elko-Kapazitäten (20%ige Toleranz mit einberechnen. Auch eine viel zu höhere Kapazität deutet auf eine Austrocknung hin) . Auch mal akribisch nach kalten Lötstellen schauen.
Dies kann man auch ohne dem SM und Oszilloskop hinbekommen.
Ansonsten muss man sich nach SM mal mit dem Oszilloskop die Messpunkte/Messmuster ansehen und ggfls. neu abgleichen.
Evtl. könnte aber auch die Laserdiode schon kurz vorm Exitus sein.

An Arbeiten an der Lasereinheit und der Platinen, unbedingt auf die ESD achten
scragnoth
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 05. Apr 2018, 14:49
Mit Messen kenne ich mich nicht so gut aus, habe nur ein altes Multimeter mit dem ich meist Batteriespannungen messe.

Was ist SM? Im Satz "ohne dem SM"?

Was ist die ESD? Im letzten Satz "...auf die ESD achten"?

Ansich hat der Player keine übermäßige Nutzung erfahren, in den ersten Jahren seit Ende der 80er weiß ich es zwar nicht aber in letzter Zeit konnten auch mal 'paar Wochen zwischen einzelnen CDs vergehen. Ich hatte immer gedacht dass die Laser mit der Nutzungsdauer immer mehr verschleißen bis sie unbrauchbar werden und ausgetauscht werden müssen.
Rabia_sorda
Inventar
#6 erstellt: 05. Apr 2018, 16:07
Vom nicht benutzen/nur rumstehen altern Laserdioden eher nicht. Dies machen nur Gummi-/Kunststoffteile, Fette und Elkos.
Leider können dadurch aber auch metallische Lager und Kontakte oxidieren/korrodieren (Motoren, Wellen, Solenoide, Schalter, Relais, Potis, o.ä.).


Was ist SM?


Hat nichts mit "Sado-Maso" zu tun, sondern es handelt sich dabei um ein Service-Manual, wie dieses hier:
ROTEL RCD-855


Was ist die ESD?


Klick mich
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Akai CD-57 spielt keine CDs mehr ab
Frink am 15.09.2010  –  Letzte Antwort am 17.09.2010  –  15 Beiträge
Sony CDP-X339ES spielt CD nicht ab
xa50es am 21.10.2017  –  Letzte Antwort am 28.10.2017  –  10 Beiträge
Sony RCD - W100 - CD Recorder
Peter-Allach am 18.01.2009  –  Letzte Antwort am 18.01.2009  –  2 Beiträge
Marantz CD 10 CD-Antriebsmotor läuft nicht, Error im Display
fam.sixt am 17.12.2011  –  Letzte Antwort am 26.09.2016  –  17 Beiträge
Philips CD 930 Error
012chris345 am 18.04.2014  –  Letzte Antwort am 21.03.2017  –  12 Beiträge
Denon DVD-Player spielt keine CD´s ab
Wulf1966 am 29.12.2012  –  Letzte Antwort am 30.12.2012  –  4 Beiträge
Luxman D-105u CD Player Display dunkel.
tuffy am 01.01.2018  –  Letzte Antwort am 02.01.2018  –  3 Beiträge
Yamaha CDx-530E Cd Player
One_Wing_Angel am 15.03.2010  –  Letzte Antwort am 15.03.2010  –  2 Beiträge
Marantz CD-17 MKII - CD dreht sich nicht mehr
leffi165 am 30.09.2007  –  Letzte Antwort am 02.10.2007  –  3 Beiträge
Sony CDP X333ES spielt CD nicht ab
CDPX333ES am 09.04.2019  –  Letzte Antwort am 11.04.2019  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder876.069 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedBesira_Sulejmani
  • Gesamtzahl an Themen1.461.039
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.785.155