Telefunken TA 350 - Dauerbrummen

+A -A
Autor
Beitrag
M_K_F
Stammgast
#1 erstellt: 13. Dez 2018, 10:27
Tja, die Überschrift sagt eigentlich schon sehr viel über mein "Problemchen".
Ich habe im kleinen eBay einen TA 350 erworben, den ich hier im Forum bei den Klassikerneuzugängen auch schon vorgestellt habe.
Ich bin soweit sehr zufrieden, allerdings brummt der Verstärker nach dem Einschalten zwar leise, aber dauerhaft.
Das ist für den TA 350 wohl nicht normal.

Meine Fragen:

1. Woran könnte das liegen?

2. Ich kann das "Brummen" zwar ertragen, ich habe nur die Sorge, dass sich das in irgendeiner Weise auf die Performance auswirkt. Da ich nicht selbst Hand anlegen kann, Frage 2: Lohnt eine Reparatur (bei einem Kaufpreis von 60 €)?

Danke vorab

Marcus
maxe007
Stammgast
#2 erstellt: 13. Dez 2018, 13:05
Hast du Jemand der günstig repariert??
Ansonsten lohnt sich eher nicht.
Bei Trafobrummen kann man eh nicht viel machen..
M_K_F
Stammgast
#3 erstellt: 13. Dez 2018, 17:14
Nein, leider niemanden aus dem Bekanntenkreis.
Es hört sich in der Tat auch an wie ein Trafobrummen...
M_K_F
Stammgast
#4 erstellt: 13. Dez 2018, 17:17
Aber Einfluss auf die Wiedergabequalität hat das nicht?
tinnitusede
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 13. Dez 2018, 17:31

M_K_F (Beitrag #3) schrieb:

Es hört sich in der Tat auch an wie ein Trafobrummen...


also, ist es noch da, wenn Du die Lautsprecher abschaltest?
M_K_F
Stammgast
#6 erstellt: 13. Dez 2018, 17:51
Ja, dann ist das Brummen da.
Jörg_A.
Stammgast
#7 erstellt: 13. Dez 2018, 17:55
Man könnte den Trafo ausbauen und mit Kunstharz neu vergießen (lassen).
M_K_F
Stammgast
#8 erstellt: 13. Dez 2018, 17:59
Das hört sich teuer an
"Neu" bekommen ich den Telefunken über kurz oder lang sicher noch einmal für den Preis, dann könnte ich zuschlagen, und meinen als Ersatzteil verwenden...
tinnitusede
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 13. Dez 2018, 18:19
60 € ist schon sehr günstig gewesen, eigentlich sind die verbauten Schnittband-Trafo´s sehr streuarm und ruhig. Hast Du denn den Deckel mal abgenommen und den festen Sitz des Trafo´s überprüft?
Wenn Du die Befestigungsschrauben sehen kannst und auch mir einem Schraubendreher rankommst, die dann gleichmäßig nachziehen.
Ein Laie zieht aber besser vorher den Netzstecker aus der Dose,

Hans
M_K_F
Stammgast
#10 erstellt: 13. Dez 2018, 19:00
Immer wenn ich in dem Bereich was aufgeschraubt habe, war mein späteres Fazit, dass ich die Situation verschlimmbessert habe.
Aber danke für den Tipp, das mache ich mal.
Und danke an die anderen, super, wie schnell ihr geholfen habt!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kenwood KA 880-D, Telefunken TA 350
hoeckerer am 11.03.2008  –  Letzte Antwort am 13.03.2008  –  4 Beiträge
Telefunken TA 750
MAC666 am 25.06.2007  –  Letzte Antwort am 26.08.2007  –  12 Beiträge
Telefunken TR-350 Tuninganzeige
Holzbocker am 02.02.2016  –  Letzte Antwort am 04.02.2016  –  2 Beiträge
Telefunken TR 350 NetzteilPlatte
kvbamm am 19.08.2017  –  Letzte Antwort am 21.08.2017  –  6 Beiträge
Telefunken TA 750 Übersteuerung/ Overdrive
Anubis12 am 31.12.2016  –  Letzte Antwort am 13.01.2017  –  7 Beiträge
telefunken TR 350,lohnt Reparatur ?
Thodiha am 12.01.2013  –  Letzte Antwort am 04.04.2014  –  15 Beiträge
telefunken TR-350, LAUTSPRECHER "BLUP"
Tom9087 am 19.02.2018  –  Letzte Antwort am 19.02.2018  –  5 Beiträge
Telefunken TA 750: Rechter Kanal fällt aus
Beavisbee am 10.08.2010  –  Letzte Antwort am 20.08.2010  –  10 Beiträge
Telefunken TA 750, Rauschen bei Lautstärkeregelung
Gezma am 29.12.2010  –  Letzte Antwort am 29.12.2010  –  2 Beiträge
Telefunken TA 750 - IC Ersatz(HA 1457)
tope123 am 12.11.2013  –  Letzte Antwort am 05.12.2013  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.818 ( Heute: 24 )
  • Neuestes MitgliedGeorg_Haake
  • Gesamtzahl an Themen1.456.772
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.713.269