Problem mit dem Marantz-Amp PM-50! Wer kann helfen?

+A -A
Autor
Beitrag
twinner
Neuling
#1 erstellt: 18. Dez 2007, 22:02
Hallo Zusammen,

ich bin Hifi-Laie und habe folgendes Problem:
Bei geringen Lautstärken fällt regelmäßig der rechte Kanal aus. Sobald ich den Poti hochdrehe ist der Kanal wieder da und klingt einwandfrei (bis auf ein Kratzen beim erneuten einsetzen).
Bei höheren Lautstärken gibt es dagegen keine Probleme.
Ich vermute ein eher geringes Problem. Kann man hier eine generelle Aussage machen?

Über Ratschläge bin ich dankbar.
Gruß Twinner
armindercherusker
Inventar
#2 erstellt: 18. Dez 2007, 22:05
Hallo twinner ... und Willkommen im Forum !

Hört sich stark nach einem Kontaktproblem im Poti an.

Also reinigen / Kontaktspray benutzen oder ein neues Poti einsetzen.

Gruß
storchi07
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 19. Dez 2007, 00:31
im zweifelsfall vom profi machen lassen, da strom = unfallgefahr !
Compu-Doc
Inventar
#4 erstellt: 19. Dez 2007, 00:44
Aaaahh,ein neuer MARANT´íaner;das sehe ich gerne! Willkommen im Club der Auserwählten

Also natürlich hat mein [i]Vorposter
Recht,daß ist 98%´ig ein Lautstärkeregler-Problemchenlein

Ok,Du machst den Gehäusedeckel runter,das sind 4 Schrauben an den Seiten,natürlich bei gezogenem Netzstecker ! ! !.

Der Lautstärkeregler-auch Poti genannt,befindet sich auf der Innenseite der Verstärkerfrontplatte.Da isser der Pursche.


In die weiss-markierten,kleinen Löcher sprühst du ein wenig Kontaktspray-gibts im Fachhandel(beraten lassen)-und drehst danach den Lautstärkeregler 10-20 mal ganz auf und wieder zu und ieder auf und............

jetzt nur noch das gehäuse wieder zuschrauben,Boxen und natürlich eine Muzzikk-Quelle anschliesen und dann spielt dein MARANTZ-Verstärker wieder fein auf.
audiophilanthrop
Inventar
#5 erstellt: 19. Dez 2007, 08:13
Die Kontaktprobs können natürlich auch im Lautsprecher-Relais stecken, das ist dann schon nicht mehr ganz so trivial...

Sollte es tatsächlich nur ein Poti oder Schalter sein, wären als Mittelchen Kontakt 61 oder Oszillin geeignet.
Compu-Doc
Inventar
#6 erstellt: 19. Dez 2007, 17:17

audiophilanthrop schrieb:
Die Kontaktprobs können natürlich auch im Lautsprecher-Relais stecken, das ist dann schon nicht mehr ganz so trivial...

Sollte es tatsächlich nur ein Poti oder Schalter sein, wären als Mittelchen Kontakt 61 oder Oszillin geeignet.

Aber garantiert nicht bei dieser Problembeschreibung !
twinner
Neuling
#7 erstellt: 30. Dez 2007, 20:22
Hallo, zunächst Danke für die zahlreichen Infos.

Also ich habe den Poti (ALPS;50kOhm) ausgebaut und in die Öffnungen ein handelsübliches Hobby-Kontaktpray gespritzt und anschließend ordentlich geschüttelt, gerührt, gekurbelt und wieder eingebaut.
Das Problem besteht leider weiterhin!!!
Weitere Vorschläge? Poti austauschen? andere Ursachen?
Oder kann man beim Kontaktspray was falsch machen?

Wie sieht es mit professioneller Hilfe aus?
Köln und Umgebung?

Ich danke schon jetzt für weitere Tipps.

VG Twinner
oldiefan1
Inventar
#8 erstellt: 30. Dez 2007, 20:42

Compu-Doc schrieb:
Aaaahh,ein neuer MARANT´íaner;das sehe ich gerne! Willkommen im Club der Auserwählten

Also natürlich hat mein [i]Vorposter
Recht,daß ist 98%´ig ein Lautstärkeregler-Problemchenlein

Ok,Du machst den Gehäusedeckel runter,das sind 4 Schrauben an den Seiten,natürlich bei gezogenem Netzstecker ! ! !.

Der Lautstärkeregler-auch Poti genannt,befindet sich auf der Innenseite der Verstärkerfrontplatte.Da isser der Pursche.


In die weiss-markierten,kleinen Löcher sprühst du ein wenig Kontaktspray-gibts im Fachhandel(beraten lassen)-und drehst danach den Lautstärkeregler 10-20 mal ganz auf und wieder zu und ieder auf und............

jetzt nur noch das gehäuse wieder zuschrauben,Boxen und natürlich eine Muzzikk-Quelle anschliesen und dann spielt dein MARANTZ-Verstärker wieder fein auf.



Das Foto ist allerdings vom Grundig V 5000. Die Markierung dort zeigt auf das Balance-Poti. Das Volume-Poti ist das Doppelpoti auf der linken Seite!

Gruss,
Reinhard


[Beitrag von oldiefan1 am 30. Dez 2007, 20:43 bearbeitet]
hf500
Moderator
#9 erstellt: 30. Dez 2007, 21:05
@twinner

Moin,
hoffentlich wurde das Poti nicht mit irgendeinem kontaktspray fuer Autos behandelt, im Zweifel mit Kontakt WL auswaschen und mit Kontakt 61 behandeln.
"Handelsuebliche Hobby-Kontaktsprays" sind oft ein Zeugs, dass Wasser unterkriechen soll, damit der Motor anspringt. ;-)
Was hast Du denn da genommen?

Der Fehler an sich liegt meiner Ansicht nach eher im Lautsprecherrelais oder dem Stromkreis zwischen Verstaerkerausgang und Lautsprecheranschluessen.
Wenn sich das Relais oeffnen laesst, einen Streifen mit K61 getraenktem rauhen Papier durch die geschlossenen Kontakte ziehen.
Es kann sich auch lohnen, hier nach kalten Loetstellen zu suchen und Relais, Lautsprecheranschluesse etc. nachzuloeten.

73
Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Marantz PM-50 - Defekte Einschaltverzögerung!
twinner am 02.01.2009  –  Letzte Antwort am 02.01.2009  –  2 Beiträge
Schaltplan für MARANTZ PM-50
Baumgartner am 06.05.2007  –  Letzte Antwort am 15.04.2008  –  5 Beiträge
Marantz PM-50 auf 240 Volt umlöten?
klingt_wie_kaput am 15.06.2018  –  Letzte Antwort am 01.07.2018  –  8 Beiträge
Marantz PM-50 oder Heco Interior Reflex 45 kaputt?
gug3lhupf am 07.01.2011  –  Letzte Antwort am 19.02.2012  –  6 Beiträge
Wer repariert meinen Marantz pm-8
Peter_Meyer am 21.03.2016  –  Letzte Antwort am 23.03.2016  –  4 Beiträge
marantz pm-62 reparatur
wommelbommel am 23.10.2008  –  Letzte Antwort am 26.10.2008  –  3 Beiträge
Marantz PM 200, defekt
highfreek am 30.07.2013  –  Letzte Antwort am 31.07.2013  –  2 Beiträge
Marantz PM-40
Martin_der_EGSler am 02.02.2010  –  Letzte Antwort am 02.02.2010  –  2 Beiträge
46 Volt am LS Ausgang von Marantz PM 50
Offenbass am 01.01.2012  –  Letzte Antwort am 04.01.2012  –  5 Beiträge
Marantz PM 16 defekt
bretohne am 08.12.2018  –  Letzte Antwort am 09.12.2018  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder908.430 ( Heute: 51 )
  • Neuestes MitgliedMarcel231193
  • Gesamtzahl an Themen1.516.885
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.851.888

Hersteller in diesem Thread Widget schließen