Marantz Twenty Two - Geräusche aus L Kanal

+A -A
Autor
Beitrag
nobodysdarling
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Mrz 2007, 00:52
Hallo,

Mir wurde ein Marantz Modell Twenty Two Receiver angeboten.
Habe das Gerät mal zum Testen zuhause laufen.

Zunächst habe ich mal eine Sketches of Spain Miles Davis CD
laufen lassen...Naja kling OK,dachte ich mir.Dann eine groovy CD (Erath Wind & Fire -Lets Groove,Wild Cherry - Play that funky music,The O´Jays-I Love Music usw.)
Dabei ging dann so richtig die Sonne auf !

Geiler super warm klingender Receiver dachte ich nur noch

Jedoch sind mit leider Macken aufgefallen und zwar:



Auf den linken Kanal kommt recht häufig und bei etwas längeren
Betrieb immer öfter bis permanent eine Geräusch über die LS
das kling etwa wie wenn man eine Plattennadel aufsetzt.

Es wird nicht lauter mit Regler lauter drehen.Und es verschwindet auch nicht wenn man Balance ganz nach Rechts dreht.

Zudem ist da ein Grundrauschen das relative laut ist L und R
wenn ich etwas lauter höre und pausen kommen,kommts mir vor als würde ich eine Platte hören und nicht CD.

Kann mir dazu jemand von euch Experten sagen ob sich das wieder in Griff bekommen läst?An was es leigen könnte und ob
ich die Kisten also kaufen soll und richten lassen.
Denn einen Techniker der es güstig machen könnte hätte ich möglicherweise sofern sich die Sache günstig was dem Materialaufwand angeht richten lassen kann.

Weiterhin hat er eine Stereoleute die nicht leutet-ist diese möglicherweise nur für den Tuner gedacht?

vielen Dank erstmal
audiophilanthrop
Inventar
#2 erstellt: 23. Mrz 2007, 01:25
Häng doch mal 'ne Antenne dran und stell einen Lokalsender ein, wenn Stereo dann angeht...

Das andere riecht für mich nach einem Batzen Elkos, die's ziemlich hinter sich haben. (Zuweilen machen auch Tantals Ärger, und Knistern könnte natürlich auch von irgendwelchen halbdefekten Transistoren kommen.) Bei einem Gerät von ergoogeltermaßen ca. 1970 alles andere als verwunderlich. Der sollte mal komplett überholt und der Tunerteil neu abgeglichen werden.


[Beitrag von audiophilanthrop am 23. Mrz 2007, 01:35 bearbeitet]
nobodysdarling
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Mrz 2007, 01:59
Hi Danke für die Antwort
habs auch schon versucht mit Antenne anschliesen.
Es sind da zwei Anschlüsse mit FM 300ohm bezeichnet,einmal G und einmal AM.
Habe mit 2 Lange Kabeln versucht was reinzubekommen.
er empfängt nur schwach was und nur wenn man ein Kabel in eine der FM Klemmen steckt.Sigalanzeige zeigte bis etwa 80 Prozent aber die Stereoleute habe ich nicht zum leuten gebracht.

Soll einer der letzeren sein so von 1972 oder so

So Knistern ist es eigentlich nicht,eher so ein "Plock".

was sind denn Tantals ? Und lssen sich Transitoren einfach
im Eletronikmarkt nachkaufen? So quasi 2x Transitoren mit der XY Eigenschaft bitte. Oder müsten das die selben der selben Marke aus etwas der selben Zeit usw sein.

Wie hoch wäre denn geschätzt nur der Materialaufwand und liese sich sowas "leicht" beschaffen?

Ich weis nicht ob ich die Kiste zurückgeben soll oder kaufen.Gefallen tut er mir schon aber wenn eine Überholung
eine Menge Geld kosten würde müste ich mir schon überlegen obs mir wert ist.


[Beitrag von nobodysdarling am 23. Mrz 2007, 02:13 bearbeitet]
audiophilanthrop
Inventar
#4 erstellt: 23. Mrz 2007, 15:20
Bei einem 35 Jahre alten Gerät kann man halt nicht unbedingt erwarten, daß es perfekt funktioniert. Beim Tunerteil scheint der Abgleich total weggelaufen zu sein (und bei einem wahrscheinlich noch voll diskret aufgebauten Stereodecoder geht dann auch nicht viel mit Stereo). FM 300 Ohm ist der symmetrische Antennenanschluß, da kommt normalerweise ein Faltdipol bzw. eine Außenantenne über das früher gebräuchliche Flachbandkabel ran.

Der Materialaufwand für eine Überholung dürfte sich höchstens im mittleren zweistelligen Euro-Bereich bewegen, den Löwenanteil werden die Arbeitsstunden ausmachen. Das muß aber schon wer mit der nötigen Erfahrung und dem richtigen Equipment machen, sonst hat das keinen Sinn. Hier gibt's doch irgendwo einen Techniker-Thread, vielleicht hast du ja einen in der Nähe, der dir mal einen Kostenvoranschlag machen könnte. Deutlich unter 100 wird da vermutlich nichts gehen. Mußt du halt wissen, ob's dir das wert wäre. Schöner Oldie isser ja, zum Wert müßten sich mal die Marantz-Experten äußern.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Marantz Twenty Seven 27 Problem
udowi am 05.06.2013  –  Letzte Antwort am 24.07.2013  –  21 Beiträge
Marantz pm-80 --> sporadische Geräusche
Flamingobar am 27.06.2017  –  Letzte Antwort am 28.06.2017  –  20 Beiträge
Marantz RC4 Kanal fällt aus
Luger61 am 09.08.2015  –  Letzte Antwort am 10.08.2015  –  2 Beiträge
Marantz 2230 gibt Geräusche von sich
KimH am 04.03.2009  –  Letzte Antwort am 25.04.2009  –  21 Beiträge
Marantz 1530 L Verstärker Reparatur
tigersalome am 07.07.2007  –  Letzte Antwort am 07.07.2007  –  4 Beiträge
Marantz 2275 - linker Kanal "kratzt"
Karem am 11.09.2006  –  Letzte Antwort am 11.09.2006  –  3 Beiträge
Marantz 2200 Kanal leise
Borja am 12.06.2011  –  Letzte Antwort am 17.07.2011  –  2 Beiträge
Marantz 1090: Rechter Kanal fällt aus
Pit-PB am 30.07.2014  –  Letzte Antwort am 09.08.2014  –  8 Beiträge
Marantz 2225\6300 Kanal fällt aus
andresjuez am 11.12.2016  –  Letzte Antwort am 12.12.2016  –  7 Beiträge
Grundig Fine Arts Mod. Two, Basschassis defekt
oday am 11.06.2008  –  Letzte Antwort am 01.07.2008  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.556 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedSKO16
  • Gesamtzahl an Themen1.449.980
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.590.020

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen