Pioneer SX-590 Kanal Defekt

+A -A
Autor
Beitrag
Carsten_2
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Apr 2010, 18:36
Hallo, ich habe mir vor kurzen einen Pioneer Receiver gekauft, er stammt aus den 70ern und hat ein Analog Radio. Als ich ihn bekam vor ca. 2 Wochen lief er, ich habe nur die Beleuchtung getauscht und die Regler mit Kontaktspray behandelt. Das Gerät hatte 2 Lautsprecher angeschlossen. Er lief dann in meinem Wohnzimmer als Zweitverstärker.
Jetzt hatte ich das Chinchkabel abgezogen weil ich es woanders brauchte, mein Bruder wollte auf ihm Musikhöhren und schaltete ihn ein, da aber kein Ton kam ging er in ein anderes Zimmer und vergaß ihn auszuschalten. Obwohl der Verstärker kein Eingangssignal hatte fing er nach 2 Stunden an mit steigender Lautstärke auf einem Kanal zu brummen.
Das linke VU-Meter schlug komplett aus und die Bässe "wummerten" vor sich hin, dann schaltete mein Bruder ihn ab. Als ich das Gerät dann überprüfen wollte habe ich um die Lautsprecher nicht zu beschädigen die beiden Speaker System Schalter beide auf Off gestellt, sodass nur über Kopfhöhrer Ton kommen würde. Das VU-Meter schlägt aus, den Ton kann ich aber nicht überprüfen, da ich solche Kopfhöhrer nicht habe.
Was kann das sein? Das selbe zeigt sich auch im Radiobetrieb.

Optisch ist im Verstärker nichts zu sehen, keine schwarzen stellen, ich wollte ihn aber auch nicht vollständig zerlegen ohne zu wissen wonach ich überhaupt suche...


Vielleicht ist dieses Problem ja bekannt.

MfG Carsten_2
bukongahelas
Inventar
#2 erstellt: 13. Apr 2010, 01:40
Welches Kontaktspray wurde verwendet ?
bukongahelas
tri-comp
Stammgast
#3 erstellt: 13. Apr 2010, 18:24
Hi Carsten,

This 1978 Pioneer receiver is most likely suffering badly from dried-out electrolytic capacitors.
More than 30 years is definately NOT good for the cap's.
Your receiver should have been renovated and re-capped along with the cleaning in my opinion.
Now you have at least one burned-out STK-0029 output-chip.
If you just replace it without re-capping the set you run the risk of destroying the new chip as well.

bukongahelas could be right in assuming the use of a wrong cleaning-fluid could be causing problems as the tone-control circuit is part of the NFB-circuit (Negative-FeedBack-Circuit). Creeping currents could upset the amplifier, maybe. Still, that would be much more likely if the amplifier is already un-stable because of bad electrolytics.

So, my advice: Do a re-cap, and do it fully. Cap's are not expensive and valueable, Pioneer receivers are!

mfg,

/tri-comp

Schematic available if you need it.
Sankenpi
Gesperrt
#4 erstellt: 13. Apr 2010, 23:07
Good advice.
Carsten_2
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 24. Apr 2010, 16:16
Hallo, danke für die Antworten, also, als Kontaktspray hatte ich Kontakt 60 oder so ähnlich, auf jedenfall ein geeignetes.
Der Beschriebende output Chip sieht tatsächlich leicht schwarz aus, dieser wird es vermtl. sein, Daher werde ich wohl die Kondensatoren wechseln müssen. Ich werde wohl einen neuen Lötkolben benötigen, bei meinem kann ich die Temperatur nicht regeln, das muss ich bei solchen reperaturen wohl können, sonst hatte ich immer eine Lötstation ausgeliehen, das kann ich nun nicht mehr, kann mir jemand einen einfachen Lötkolben mit Temperaturwahl empfehlen? Und wo bekomme ich die Ersatzteile am besten her?

Danke für eure Antworten.

MfG Carsten
Sankenpi
Gesperrt
#6 erstellt: 24. Apr 2010, 18:23
Schau mal bei Conrad in den Katalog oder online. Von Weller gibt es einfache, regelbare Stationen.
Carsten_2
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 24. Sep 2010, 00:38
Hallo, hat leider lange gedauert-viel zu lange, aber ich habe endlich meine Lötstation. ich habe nur Anfängerkenntnisse was das tauschen von elektrischen Bauteilen betrifft, ich habe mich erstmal nach dem STK-0029 umgesehen, der ist in der Bucht für ca. 11€ zu haben der einbau erklärt sich meiner Meinung von selbst , jetzt muss ich nur alle Kondensatoren tauschen. Ich habe mir das mal angeschaut, welche Daten brauche ich um ein geeigneten Ersatz zu finden?
Z.B. habe ich jetzt den Kondensator 85C , 47 UF 50V.
Worauf muss ich jetzt achten, sind das alle benötigten daten oder brauche ich noch etwas, und wenn ich die teile habe, was muss ich dann genau beachten, wie z.B. Polung usw..

MfG Carsten
Sankenpi
Gesperrt
#8 erstellt: 24. Sep 2010, 16:02
Das sind die wesentlichen Daten. Polung steht drauf: +/-

Also beim Ausbau drauf achten wo plus und minus sind.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer SX 590 Defekt/Brauche Hilfe
AlbertWesker am 03.03.2015  –  Letzte Antwort am 15.03.2015  –  10 Beiträge
Pioneer SX-838, Kanal defekt
mfk83 am 14.01.2011  –  Letzte Antwort am 15.01.2011  –  2 Beiträge
Pioneer CS-590 defekt?
H!DDER am 08.10.2007  –  Letzte Antwort am 08.10.2007  –  3 Beiträge
Pioneer SX-626 Ein Kanal defekt.
vaclav am 27.08.2009  –  Letzte Antwort am 28.05.2019  –  38 Beiträge
Pioneer SX 838 Tuner defekt
vampir am 12.04.2005  –  Letzte Antwort am 27.04.2005  –  15 Beiträge
Pioneer SX-5580 leider defekt
mi-2 am 20.07.2005  –  Letzte Antwort am 22.07.2005  –  6 Beiträge
Pioneer Sx 1050, Vorstufe defekt?
sansui_master am 28.06.2006  –  Letzte Antwort am 29.06.2006  –  3 Beiträge
pioneer sx-828 skalenzeigerbeleuchtung defekt
marais am 21.10.2006  –  Letzte Antwort am 21.10.2006  –  2 Beiträge
Pioneer SX 850 Phono defekt
celina96 am 10.07.2009  –  Letzte Antwort am 11.07.2009  –  2 Beiträge
Pioneer SX 300 Phonoeingang defekt?
HiFi.sch am 10.02.2011  –  Letzte Antwort am 10.02.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.017 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedMalerJan
  • Gesamtzahl an Themen1.451.828
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.623.671

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen