Pioneer SX 838 Tuner defekt

+A -A
Autor
Beitrag
vampir
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Apr 2005, 19:29
Hallo zusammen!

So langsam lerne ich meinen 838 auch von innen kennen. Vor ca. 2 Monaten stieg die Endstufe aus. Nach einiger Suche war eine kalte Lötstelle als der Übeltäter entlarvt. Gestern verabschiedete sich der Tuner. Das Tuning-Instrument steht sauber auf der Mitte, der Signalzeiger schlägt nicht mehr aus. Der Verstärkerteil läuft noch ohne Probleme. Möglicherweise ist nun auch auch auf der Tunerplatine eine kalte Lötstelle. Aber diese traue ich mich bisher noch nicht auszubauen, da vorher erst der ganze Seilzugmechanismus entfernt werden muss.

Hat jemand von Euch so aus dem Stehgreif einen guten Tipp?

Over. Vampir.
hf500
Moderator
#2 erstellt: 12. Apr 2005, 19:51
Moin,
ruehrt sich denn das Tuning-Instrument ueberhaupt noch?
Wenn nicht, zuerst die Betriebsspannungen des Tuners ueberpruefen.
Am Ende bekommt er schlicht keinen Strom, dann muss im Netzteil weitergesucht werden.
In der Regel laufen die Tuner auf 12-15V.

73
Peter
vampir
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Apr 2005, 20:08
Moin moin zurück, hf500!

Das Instrument bewegt sich wirklich gar nicht mehr. Die Betriebsspannungen werde ich morgen mal überprüfen. Mal sehen, ob ich die richtigen Drähte erwische.

Over. Vampir.
palucca
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 13. Apr 2005, 07:24
hallo vampir,

bei vielen alten Geräten wurde die Betriebsspannung für den Tuner über den Eingangswahlschalter ein- oder ausgeschaltet.
Django8
Inventar
#5 erstellt: 13. Apr 2005, 07:54
Ist die Beleuchtung der beiden Tuning-Meter nicht auch an die Tuner-Betriebsspannung angeschlossen? Ergo würden die Tuning-Meter-Beleuchtung bei nicht vorhandener Tuner-Betriebsspannung nicht funktionieren (Die Tuning-Meter sind ja bei diesen Geräten nur bei eingeschaltetem Tuner beleuchtet.), oder?
vampir
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 13. Apr 2005, 19:21
Hallo alle zusammen!

Vielen Dank für die interessanten Beiträge. Hier noch ein paar Fakten zur Ergänzung. Beide Instrumente sind beleuchtet, ob der Tuner an ist oder nicht. Auch jetzt in defektem Zustand. Dann habe ich an verschieden Stellen der Tunerplatine die Spannungen nachgemessen. Sie sollten alle ca. 13 V betragen. Bisher habe ich nirgends eine Spannung gefunden. Als nächstes werde ich mal die Bodenplatte abnehmen um den Weg der Stromversorgung weiter verfolgen zu können.

Ich wünsche mir viel Glück!

Over. Vampir.
Django8
Inventar
#7 erstellt: 14. Apr 2005, 07:05

Beide Instrumente sind beleuchtet, ob der Tuner an ist oder nicht

Ja, stimmt (daran habe ich nicht gedacht): Bei den SX-x2x-Receivern sind die Instrumente nur beleuchtet, wenn der Selector auf FM bzw. AM geschaltet ist. Bei den SX-x3x-Receivern sind die Instrumente und auch der "Dial Pointer" jedoch (soviel ich weiss) immer beleuchtetet. Das heisst, dass die Stromversorgung der Beleuchtung der Instrumente unabhängig von der Stromversorgung des Tunerteils ist.
vampir
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 14. Apr 2005, 20:04
So, es geht weiter.
Da die Tunerplatine offensichtlich keinen Strom mehr bekommt, habe ich mir die Powersupply-Platine vorgenommen. Auf dieser sitzen zwei Kondensatoren, die beide einen orangebraunen Fleck auf der Seite und auf der Platine aufzeigen. Ist so etwas normal oder ist da was ausgelaufen? Ich würde gerne ein paar Bilder dazu zeigen. Wie geht das?

Over. Vampir.

Mal sehen ob das mit den Bildern so klappt:
http://www.moeller-35.de/power-1x.jpg
http://www.moeller-35.de/power-2x.jpg
http://www.moeller-35.de/power-3x.jpg


[Beitrag von vampir am 14. Apr 2005, 20:29 bearbeitet]
ruesselschorf
Inventar
#9 erstellt: 14. Apr 2005, 23:24
Hallo Vampir,

bei dem braunen Fleck handelt es sich wahrscheinlich nur um den Kleber mit dem die grösseren Bauteile auf der Platine gehalten wurden.
Dennoch bist du da an der richtigen Stelle ! Diese Netzteilplatine ist thermisch hochbelastet und kriegt da unterm Chassis nicht genug Luft. Dies ist ein Problem bei vielen Pioneer Oldies (838, 939 1010, aber auch SA 9800 und SX1250) Wenn ich so ein Gerät auf die Werkbank kriege ist das der erste Ort die Fehlersuche zu beginnen, am einfachsten radikal alle Elkos und was sonst noch verdächtig ist ersetzen - ist meist die halbe Miete!
Schau mal nach ob sich nicht einer der beiden Längsregler Transistoren selbst ausgelötet hat, das sind die zwei mit dem kleinen Kühlkörper

keep on rockin', Gruß, Helmut
vampir
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 18. Apr 2005, 19:30
Hallo allerseits!

Offensichtlich brauche ich nochmal Eure Hilfe. Als Grundlage habe ich Euch zwei Kopien vom 838-Schaltplan beigelegt (www.moeller-35.de/Plan1x.jpg und www.moeller-35.de/Plan2x.jpg). Da auf der Tuner-Platine nicht die geforderten 13 V ankommen, nehme ich an, dass diese nicht von der Power Supply Platine zur Verfügung gestellt werden. Ich habe die Lötstellen der beiden Transistoren Q1 und Q2 überprüft. Hier war alles o.k. Trotzdem muss es irgendwo in diesem Bereich Probleme geben. Die Platine ist auch etwas dunkler unter dem Widerstand R3 (im weißen Keramiksoockel gefasst) gefärbt - größere Hitzeentwicklung. Der Widerstand ist o.k.. Die beiden Transistoren habe ich herausgenommen und versucht zu prüfen aber offensichtlich mache ich mit dem Multmeter (www.sn.schule.de/~gyfloeha/rt/lex03/m830.pdf) etwas falsch. Beim Diodentest erscheint nach dem Anschalten eine 1. Beim Anlegen an BE oder BC kann ich nicht zuordnen erscheint entweder eine 1 oder 730. Den hFE-Test kann ich nur über die Testleitungen durchführen. Dann bleibt immer nur die 1 im Display. Welche Beinchen des Transistors steckt man denn in den NPN-Sockel?
Ich habe offensichtlich zu wenig Ahnung, aber irgendwie reitzt es mich den Fehler zu finden.

Over. Vampir


[Beitrag von vampir am 18. Apr 2005, 19:36 bearbeitet]
DV
Stammgast
#11 erstellt: 20. Apr 2005, 22:22
Vampir,

Plan2 ist nur das Platinen - Layout.
Da gibts keine Messpunkt-Werte.

Plan1 ist interessanter.
Oben Links - Das müsste der Tunerteil sein.
Leider fehlt der linke Teil des Tuners.

Sorry, mehr kann ich Dir nicht sagen.
Das Ablesen ist etwas schwierig.
Da muss es Messpunkte geben.

DV
vampir
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 23. Apr 2005, 20:56
Hallo, hier ist wieder der mit dem Kaputt-Tuner!

hier sind jetzt die wesentlichen Ausschnitte aus dem Schaltplan (Tuner-Platine: http://www.moeller-35.de/tuner.jpg, Power-Supply: http://www.moeller-35.de/power-supply.jpg). Auf der Tuner-Platine ist nirgends Strom. Und auf der Power-Supply Platine an verschiedenen Stellen 30 oder 40 Volt aber keine 13 V am Punkt 14.
Aus diesem Grund hatte ich dann mal die beiden Transitoren herausgenommen und versucht zu überprüfen.

Over. Vampir.
DB
Inventar
#13 erstellt: 24. Apr 2005, 09:55
Wegen der 13V: was sagen denn R6, C12, D9, Q1 und R3?

MfG

DB
vampir
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 26. Apr 2005, 21:20
Hallo, Ihr hoffentlich Mitleidenden!

Manches verstehe ich jetzt. Offensichtlich ist die Power-Supply-Platine an einigen Stellen etwas in Mitleidenschaft gezogen (angeschmort). Hier is ein Foto von der Platinenrückseite: http://www.moeller-35.de/platine1.pdf. Der Widerstand R3 ist zwar heil, aber an einer Stelle hat er keinen Kontakt mehr zur Platine (s. rechter Pfeil).
Q2 bekommt entweder nur keinen Strom oder ist im Eimer. die Lötstellen von Q1 und Q2 sind gelb umkringelt.
Falls Bauteile defekt sind kann man sie austauschen, aber was macht man mit der Platine selbst?

Over. Vampir.
marais
Stammgast
#15 erstellt: 26. Apr 2005, 22:16
Das sieht doch halb so wild aus! Ich würde die in Mitleidenschaft gezogenen Leiterbahnen einfach nachlöten, und die gebrochenenen Stellen (ist nicht klar sichtbar) ggf. mit Draht brücken. Da habe ich schon schlimmere Platinen gesehen - kein Problem denke ich.

A.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer SX-838, Kanal defekt
mfk83 am 14.01.2011  –  Letzte Antwort am 15.01.2011  –  2 Beiträge
Pioneer SX-838 Frontglasschaden
esseixxe am 21.04.2013  –  Letzte Antwort am 23.04.2013  –  5 Beiträge
Pioneer SX-838 - Verstärker schaltet sich ab
pulp am 23.10.2010  –  Letzte Antwort am 23.10.2010  –  4 Beiträge
Kleiner Reparaturbericht eines Pioneer SX-838
Holzbocker am 13.04.2013  –  Letzte Antwort am 16.04.2013  –  3 Beiträge
Fragen zu einem Pioneer SX-838
Rabia_sorda am 15.05.2016  –  Letzte Antwort am 28.06.2016  –  19 Beiträge
Pioneer SX-838 Sicherung haut durch
Seimalanders am 03.10.2018  –  Letzte Antwort am 04.10.2018  –  7 Beiträge
Defekter Pioneer SX 838 - benötige Hilfe bei der Reparatur!
GABE87 am 03.05.2017  –  Letzte Antwort am 03.05.2017  –  7 Beiträge
SX-838: Alle Schalter und Knöpfe geklaut!
1enrico1 am 20.03.2012  –  Letzte Antwort am 22.03.2012  –  5 Beiträge
Pioneer SX-5580 leider defekt
mi-2 am 20.07.2005  –  Letzte Antwort am 22.07.2005  –  6 Beiträge
Pioneer Sx 1050, Vorstufe defekt?
sansui_master am 28.06.2006  –  Letzte Antwort am 29.06.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.456 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedGulla
  • Gesamtzahl an Themen1.456.238
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.703.153

Hersteller in diesem Thread Widget schließen