Lautsprecherklemmen umrüsten?

+A -A
Autor
Beitrag
armin777
Gesperrt
#1 erstellt: 07. Mai 2010, 10:31
Hallo alle,

heute hatte ich wieder einmal ein Anfrage, die ich sehr oft bekomme. Immer wieder werde ich gefragt, ob man nicht "bessere" Lautsprecherklemmen an die alten Klassiker anbauen kann, für größere Kabelquerschnitte und/oder Bananenstecker.

Ich bekomme dann häufig Bauchschmerzen, wenn ich daran denke, wie so ein schöner alter Klassiker aussieht, wenn man dicke WBT-Klemmen oder ähnliche an die Rückwand schraubt - original jedenfalls nicht.

Bei der heutigen Anfrage bei einem Sansui AU-20000 haben wir (mein Sohn, 21 Jahre alt, der hier im Betrieb das Restaurieren der alten Geräte gerade ausführlich erlernt, und ich zusammen!) uns nun überlegt, wie man beides unter einen Hut bekommt - bessere Klemmen und die Originalität weitgehendst beizubehalten.

Hier ist das Ergebnis, vorher:



Nachher:



Von unten, näher betrachtet:



Um den Grundcharakter nicht zu zerstören, sollte unbedingt die Montageplatte weiterhin benutzt werden. Daher haben wir die Klemmen aus Kunststoff herausgenommen und vergoldete Klemmen einzeln eingesetzt. Hier lassen sich sowohl Bananenstecker als auch Kabel bis 10 qmm anschließen. Es musste kein Loch gebohrt werden, nur die Montageplatten der Terminals wurden bearbeitet. Hat auch nicht viel gekostet.

Beste Grüße
Armin (und Lennart)


[Beitrag von armin777 am 07. Mai 2010, 10:36 bearbeitet]
cmoss
Inventar
#2 erstellt: 07. Mai 2010, 10:50
Hallo,

ich möchte da mal eine Lanze für die Bananenstecker brechen: Wer mal an einen in einem Regal eingebauten Verstärker die Lautsprecherkabel anschließen mußte, und das Gerät dafür aus Platzgründen nur halb umdrehen konnte, wird für immer auf Bananenstecker schwören. Speziell, wenn man, wie wahrscheinlich 99,9% aller User keine 10mm² Kabel verwendet, die ohnedies rettungslos überdimensioniert sind.
Die Cinchstecker an den Eingängen kann man ja "blind" anstecken, bei den Schraubklemmen muß man höllisch drauf aufpassen, keine Kurzschlüsse durch Litzendrähtchen zu verursachen, die klammheimlich wegstehen und sich standhaft weigern, eingefädelt zu werden.

Daher: Bananenstecker sind da, wenn denn die Möglichkeit besteht, am praktischsten.

@Armin: Wo kriegt man diese affengeilen, wunderschönen Klemmen?

Gruß
Claus


[Beitrag von cmoss am 07. Mai 2010, 10:53 bearbeitet]
_ES_
Administrator
#3 erstellt: 07. Mai 2010, 11:05
Zum Beispiel hier:

http://www.reichelt....199ab79bf27312bdb507

Wie schon erwähnt, sehr günstig und das Umrüsten ist kinderleicht, wer löten kann, macht das in 10 Minuten..
armin777
Gesperrt
#4 erstellt: 07. Mai 2010, 11:07
Hallo Claus,

ich traue mich kaum es zu sagen, hatte aber geschrieben dass es nicht viel kostet, die Klemmen gibt es bei Reichelt (LSAK in rot und schwarz) für 0,64 Euro pro Stück!


Beste Grüße
Armin und Lennart
cmoss
Inventar
#5 erstellt: 07. Mai 2010, 17:20
Hallo Armin + Lennart,

vielen Dank für die Info, jetzt brauche ich nur noch eine Grund, meinen mittlerweile voll verkabelten Yamaha AX-1070 aus dem Regal zu fischen ....

Beste Grüße
Claus

Hier die Anlage
armin777
Gesperrt
#6 erstellt: 07. Mai 2010, 17:26
Hallo Claus,

wie kommst Du, um Gottes Willen, an den Plattenspieler heran?
Auf dem Bauch liegend?

Beste Grüße
Armin und Lennart
locoamigo
Stammgast
#7 erstellt: 08. Mai 2010, 07:40

armin777 schrieb:
Bei der heutigen Anfrage bei einem Sansui AU-20000 haben wir (mein Sohn, 21 Jahre alt, der hier im Betrieb das Restaurieren der alten Geräte gerade ausführlich erlernt, und ich zusammen!) Beste Grüße
Armin (und Lennart)
:prost


Ah, sowas hatte ich schon vermutet. Als er sich gestern am Telefon meldete und ich ihn für Dich hielt, war ich doch etwas irritiert und überrascht über Deine jugendliche Stimme!

Die gleichen Klemmen habe ich erfolgreich einem Marantz 2265 implantiert. Allerdings mit neuer Grundplatte. Der Originalzustand lässt sich wenn nötig ruckzuck wieder herstellen.
cmoss
Inventar
#8 erstellt: 08. Mai 2010, 17:31
Hallo Armin,

auf dem Bild ist nicht alles drauf, der CD-Player und der Videorecorder oberhalb des Linn-Axis stehen auf einem Vollauszug, den man nach hinten wegschieben kann (das ganze ist ein Wandschrank, Dachgeschoß. Unterhalb des Plattenspielers kommt noch ein DVD Spieler und ein Topfield Sat-Empfänger und darunter sind noch nebeneinander zwei zweistöckige Auszüge für LP's, also der Plattenspieler steht in gut 80cm Höhe, komfortabel erreichbar. Ich mache nächste Woche noch ein Komplett-Photo.

Beste Grüße und schönes Wochenende!
Claus
cmoss
Inventar
#9 erstellt: 10. Mai 2010, 14:49
@Armin

Hi,

anbei wie versprochen das Photo, damit Du nicht um mein Kreuz fürchtest, das in unserer Alterklasse oft einen Schwachpunkt darstellt

Beste Grüße
Claus
oldsansui
Inventar
#10 erstellt: 10. Mai 2010, 17:09
Klasse Armin,

das sieht mal nicht so brachial aus, sehr elegant und funktionell.
Ok, beim AU 20000 ist auch etwas Platz.
Gruss Rainer
digitalo
Inventar
#11 erstellt: 10. Mai 2010, 19:38

armin777 schrieb:
Von unten, näher betrachtet:



Hier lassen sich sowohl Bananenstecker als auch Kabel bis 10 qmm anschließen. Es musste kein Loch gebohrt werden, nur die Montageplatten der Terminals wurden bearbeitet. Hat auch nicht viel gekostet.

Beste Grüße
Armin (und Lennart)
:prost


Hallo,
diese Buchsen waren aber sicher nicht ganz billig? Habe an meinem Pio SA-9500/2 welche für 6,55 /St.
Für das künftige Terminal an meinem Marantz 2330 (das Sturzschadenprojekt) habe ich bisher nur welche für 9,80 gefunden. Aber noch nicht gekauft. Plus den Kosten für eine neue Grundplatte aus Stahlblech, Lackierung usw. macht das fast 80,- €. Bin da noch am Überlegen.
UriahHeep
Inventar
#12 erstellt: 10. Mai 2010, 19:47

armin777 schrieb:
Hallo Claus,

ich traue mich kaum es zu sagen, hatte aber geschrieben dass es nicht viel kostet, die Klemmen gibt es bei Reichelt (LSAK in rot und schwarz) für 0,64 Euro pro Stück!


Beste Grüße
Armin und Lennart
:prost


Digitalo...5,12€ solltest Du doch über haben für die abgebildeteten 8
digitalo
Inventar
#13 erstellt: 10. Mai 2010, 21:09
Habe gerade bei Reichelt diese gefunden: Artikel-Nr.: BKG RT
1,80 /St. Damit kann ich leben. Länge würde passen. Die wirken zwar nicht besonders hochwertig und die beiliegenden Muttern gehen gar nicht. Da muss was Vernünftiges her. Aber montiert auf einer 2mm Stahlblechplatte ausreichend stabil u. besser als das originale Plastikgedöns. Und die Funktionalität steht natürlich im Vordergrund.
cmoss
Inventar
#14 erstellt: 11. Mai 2010, 05:42
Hallo,


2mm Stahlblechplatte


halte ich für oversized. Es gibt da schöne Glasfaser- oder Carbon-Epoxy Platten aus dem Modellbau. Die sind stabil, leicht und gut zu bearbeiten ....

Gruß
Claus
Sankenpi
Gesperrt
#15 erstellt: 11. Mai 2010, 22:16
Die Klemmen für 0,64 ct. sind völlig ausreichend. Mehr brauchts nicht...
_ES_
Administrator
#16 erstellt: 11. Mai 2010, 22:17

Sankenpi schrieb:
Die Klemmen für 0,64 ct. sind völlig ausreichend. Mehr brauchts nicht...



Ebent..
digitalo
Inventar
#17 erstellt: 11. Mai 2010, 22:34
Nach meiner Info sind die nicht mehr vefügbar und einfache Metallbuchsen kosten 1,80 €.
Sankenpi
Gesperrt
#18 erstellt: 12. Mai 2010, 12:04
Wieso soll es die nicht geben? Das ist die aktuelle Seite des Reichelt Kataloges. Du kannst sie in den Korb legen und bezahlen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Empfehlenswerte Werkstätten für Klassiker
Til1967 am 22.10.2009  –  Letzte Antwort am 26.10.2019  –  296 Beiträge
Denon POA 2200 Lautsprecherklemmen
Hifigourmet am 03.12.2015  –  Letzte Antwort am 05.12.2015  –  4 Beiträge
Sansui AU-5500 stumm
trixo am 01.03.2013  –  Letzte Antwort am 05.03.2013  –  3 Beiträge
Beleuchtung für Displays alter Klassiker
schleck am 03.12.2010  –  Letzte Antwort am 03.12.2010  –  2 Beiträge
Schaltungsunterlagen Sansui AU 999
sanmati3 am 25.12.2011  –  Letzte Antwort am 31.12.2011  –  5 Beiträge
Sansui Au-g33x Krank :(
Moppsio am 05.12.2011  –  Letzte Antwort am 07.11.2012  –  16 Beiträge
Luxman lv 104u Lautsprecherklemmen
Sit085 am 10.11.2019  –  Letzte Antwort am 16.11.2019  –  8 Beiträge
Alte Klassiker und 230V Netzspannung
JasonF am 22.09.2016  –  Letzte Antwort am 29.09.2016  –  22 Beiträge
JVC Klassiker Radio schaltet nicht mehr ein!
Zischga am 13.12.2012  –  Letzte Antwort am 13.12.2012  –  2 Beiträge
Sansui AU 519 Messpunkte
Andreas49565 am 21.12.2015  –  Letzte Antwort am 23.12.2015  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.523 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedgelisim3
  • Gesamtzahl an Themen1.456.338
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.704.810

Hersteller in diesem Thread Widget schließen