RENKFORCE HVA-9080 Schutzschaltung spinnt

+A -A
Autor
Beitrag
bukongahelas
Inventar
#1 erstellt: 22. Jun 2010, 02:49
Hi, eine RENKFORCE HVA-9080 Stereoendstufe schaltete nicht
von Standby(RedLed) auf Operation(GreenLed).
Betriebsspannungen L+ , L- , H+ , H- spiegelsymmetrisch
gleich und brummfrei, Brummanteil der + und - Spannungen
betragsgleich. Das war also OK.
Vermute der Amp hat Railswitching, daher die 4 Betriebsspannungen. L+- ca+-50V , H+- ca+-90V.
Die gelben LED auf Frontplatte zeigen vermutlich das Railswitching an.
Ebenfalls kein DC direkt an den Endstufen-LS-Ausgängen,auch OK. Trotzdem schalteten die LS-Relais nicht ein.
Erwärmte man den Platinenbereich "Protection", schaltete
der Amp auf Operation. Ursache war der Transistor, der die
LS-Schutzrelais schaltet.
Nach Wechsel des T nun scheinbar alles OK, nur der T schaltet nicht voll durch, die LS-Relais (12V) bekommen nur 8V , was zum Anziehen so eben reicht.
Versuchsweises Kurzschliessen von C-E des T bringt volle 12V
ans Relais.Info: Der Emitter des T hängt über 2 sehr niederohmige Thermowiderstände (an den Kühlkörpern der Endtransistoren) an Masse, Kollektor schaltet
die 2 Relais, Basis wird von weiteren T angesteuert.
Alle Elkos,Transistoren,Widerstände erneuert,ohne Resultat.
Der Aufdruck der Z-Dioden ist unlesbar klein.
Z-Spannungen im Betrieb gemessen und entsprechende Z-Ersatzdioden eingebaut. Ohne Resultat.
Die Z-Spannungen (andere Dioden) eine Stufe nach oben und
unten variiert. Ohne Resultat.
Eine Z-Diode mit nassem Finger etwas überbrückt, da schaltete der Relais-Treiber-T voll durch.
Nasse Überbrückung durch 560K Widerstand ersetzt.
Nun läuft es, LS-Relais schalten verzögert frei, bekommen
12V.
Ohne Schaltplan kann ich leider nur ungenaue Angaben zur
Schaltung machen. Suche ServiceManual bzw Schaltplan.
Das Problem scheint gelöst, Amp funktioniert.
Mich würde nur interessieren, was hier faul ist.
Warum man nach TryAndError einer Z-Diode einen R 560K
parallelschalten muß, damit der RelaisTreiber-T
voll durchschaltet.

Gruß
bukongahelas
WinfriedB
Inventar
#2 erstellt: 22. Jun 2010, 10:41
Versuch doch mal, die Schutzschaltung aufzumalen und schick sie mir per PM, vielleicht fällt mir was ein. Kann mir die Schaltung, insbesondere die Rolle der Z-Dioden, so schwer vorstellen.
bukongahelas
Inventar
#3 erstellt: 22. Jun 2010, 23:49
An so einer Schaltplanaufnahme nach Platinenlayout
sitze ich Stunden/Tage.
Man möge mir das ersparen und stattdessen hoffen,
daß jemand den Schaltplan schon hat.
bukongahelas
Toni_
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 23. Jun 2010, 15:19
Hallo bukongahelas,


die Firma Völkner Elektronik aus Braunschweig hat damals
die Geräte vertrieben.

Völkner gibt es nicht mehr, ( bitte nicht verwechseln mit voelkner.de !! ) wenn
man damals auf die Völkner HP ging kam automatisch Conrad Elektronik.
Deshalb würde ich mal bei Conrad nach einen Schaltplan fragen !


Gruß
Toni
ADDI91
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 28. Nov 2010, 22:55
Hallo,
habe mir eine defekte HVA-9080 zugelegt.
Jedoch besitze ich ebenfalls keinen Schaltplan.
Bei mir ist ein Widerstand flöten gegengen der nach den roten Kabeln von der rechten und linken overload Schaltung ist. Ist dieser bei dir noch ganz? Köntest du mir sagen was für einen wert dieser besitzt?
MfG Adrian
ADDI91
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 27. Jan 2011, 20:00
Hallo,
nun funktioniert sie wieder. Leider musste ich endtransistoren tauschen und nun sind sie nicht aufeinander abgestimmt vom verstärkungsfaktor. Jetzt wird ein Transistor kleines bischen schneller warm.
Aber sie funktioniert und läuft gut. :-D
MfG Adrian
ADDI91
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 02. Jan 2014, 21:02
SO nun habe ich mir eine zweite dieser gekauft, mit dem selben Fehler den bukongahelas hatte.
Dieser ist einfach zu behben, indem der 10mfd/25V Elko auf der Gleichrichter Platine getauscht wird.
des weiteren würde ich anraten sämtliche kleinen Elkos in dieser Bauform zu wechseln.

MfG ADDI91
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Renkforce WLA 8200 kaputt!
*Kenny01* am 12.04.2009  –  Letzte Antwort am 22.10.2019  –  52 Beiträge
Endstufe Renkforce HVM7070 Problem .
sternmull am 21.04.2017  –  Letzte Antwort am 21.04.2017  –  2 Beiträge
Camtech V100 Schutzschaltung/Thermofehler?
urmel1bv am 05.08.2010  –  Letzte Antwort am 06.08.2010  –  5 Beiträge
Schaltplan Renkforce hvea-8900 gesucht!
Antworthunter am 21.06.2016  –  Letzte Antwort am 25.06.2016  –  24 Beiträge
Rauschen auf der rechten Seite Renkforce.
Knut77 am 06.04.2007  –  Letzte Antwort am 08.04.2007  –  3 Beiträge
Ich suche Ersatz für ältere Renkforce Hochtöner
TopTom*** am 17.08.2015  –  Letzte Antwort am 22.03.2017  –  10 Beiträge
Denon DRA 1025 Verstärker spinnt- Fehler gefunden
steffen1972 am 28.10.2014  –  Letzte Antwort am 18.11.2014  –  5 Beiträge
Yamaha CDX1110 Player spinnt
ratfink am 18.03.2007  –  Letzte Antwort am 22.03.2007  –  33 Beiträge
Kenwood KX-7050S spinnt
woodmaster am 23.03.2007  –  Letzte Antwort am 26.01.2015  –  4 Beiträge
Alter Verstärker spinnt.
pfannkuchen2001 am 21.06.2010  –  Letzte Antwort am 08.07.2010  –  4 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.497 ( Heute: 37 )
  • Neuestes Mitgliedmarco_berlin
  • Gesamtzahl an Themen1.454.425
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.673.810

Hersteller in diesem Thread Widget schließen