Harman Kardon Citation 16

+A -A
Autor
Beitrag
o_ton
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Feb 2011, 00:39
Hallo zusammen,

ich hätte ein paar Fragen zu meiner Endstufe Harman Kardon Citation 16.

Diese wurde schon von einem Fachmann repariert. Leider ist dieser sehr ausgebucht und braucht sehr lange für Reparaturen.

Meine Fragen:

1. Die Endstufe wird auf der linken Seite (an der Seite wo der linke LSP angeschlossen wird) sehr warm, die rechte Seite überhaupt nicht. Ist das normal? (ich vermute, da liegt das Netzteil und es ist daher warm?)

2. die Endstufe hat merkbar ein "Eigenbrummen"; es ist schon so, dass man es bei leisen Klavierstücken sehr deutlich hört. Ist das normal?

2.1 wenn ja: kann man das irgendwie beheben mit einem Limiter oder sowas ähnlichem?

3. Gibt es eine gute Adresse, jemand der sich auf die Reparatur bzw. Umbauten von Hifi Klassiker spezialisiert hat?

Vielen Dank für eure Anregungen.

LG o_ton
Butters_Capt._Chaos
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 10. Feb 2011, 07:07
adressen: suchfunktion verwednen da gibt es etliche

problem: was ist denn nun das problem?

reparatur: der typ hat abkassiert und seinen job nicht gemacht und du lässt dir das gefallen?

wärme: eventuell liegt dort das netzteil. symmetrischer aufbau bei so einer anlage ist unwarscheinlich

brummen: ein leises brummen kann man haben, wenn es stört ist es nicht normal. das kann verschiedene ursachen haben...
o_ton
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 10. Feb 2011, 11:44
Hallo Butters,

danke für Deinen Beitrag.

Nur muss ich leider zugeben, dass Du mir kaum weitergeholfen hat.

zu Adressen: es gibt immer etliche Adressen, ich bin ja auf der Suche nach einem guten Reparateur, der sich mit Hifi-Raritäten auskennt. Über die Suchfunktion hatte ich ja einen gefunden, nur ist das ja in die Hose gegangen.

zu Reparatur: nicht jeder hat Zeit und Lust, sich damit rumzuschlagen. Die Geschichte warum ich den Reparateur wechsel und warum ich mir das gefallen lasse, gehört nicht in einen öffentlichen thread.

Man hat das Gefühl, als möchtest Du eher sagen, das Problem bin ich und nicht meine Endstufe Falls ich Dich falsch verstanden habe, nicht übel nehmen.

Lg o_ton
Butters_Capt._Chaos
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 10. Feb 2011, 20:43
adressen: ich habe den tipp mit der suchfunktion gegeben, um von meiner eigenen unwissenheit abzulenken. tipp: hier wird vermutlich keiner darauf antworten oder nur, wenn du etwas glück hast. sonst mal nen neues thema aufmachen.

Frage 1: vermutlich netzteil

frage 2: wie laut ist das brummen denn? haben deine hifi-komponenten schutzkontaktstecker? wie alt sind die komponenten? liegen die leitungen direkt neben den stromkabeln? alle komponenten abklemmen und jede einzeln durchtesten: brummt es bei jeder einzelnen?
bukongahelas
Inventar
#5 erstellt: 10. Feb 2011, 23:21
Diese Endstufe hat evtl einen Dual-Mono-Aufbau,
bedeutet 2 getrennte Endstufenmodule und kanalgetrennte
Netzteile.
Wird ein Endstufenblock (im Leerlauf ohne Signal) wärmer
als der andere, fließt hier in Ruhe ein größerer Strom,
eben der Ruhestrom (oder die Endstufe schwingt/flaue Elkos).
Dadurch werden die 2 Teilnetzteile verschieden belastet,
wodurch sich an den (evtl schon gealterten) Hauptsiebelkos
unterschiedliche Brummrestspannungen (den Betriebsgleichspannungen überlagert) ergeben.
Da schon vorher rumrepariert wurde, könnte man auch als
Laie nach Ziehen des Netzsteckers die Winkelposition
der Trimmpotentiometer auf den Endstufenplatinen vergleichen. Bei grober Abweichung und eindeutiger
Identifikation der Ruhestromtrimmer (Beschriftung
auf Platine zB "Idle" oder "Bias") könnte man die
Einstellung des kalten Kanals auf den zu warmen übertragen.
Es gibt evtl noch andere Trimmer für Gleichspannungsbalance
"DC" oder "Offset" beschriftet. Die nicht verstellen.
bukongahelas
o_ton
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 13. Feb 2011, 21:43
Hallo zusammen,

vielen Dank für eure Antworten.

Also dieses "Brummen" ist eher weniger ein Brummen sonder mehr wie ein Knistern wie bei einer Schallplatte. Wenn man die Chinchstecker ausstöpselt, dann ist das Störgeräusch auf der rechten Seite weg. Es bleibt dann nur auf der linken Seite, wo auch die Endstufe wärmer wird.

Nur ist es so, daß ich diese Endstufe mag und auch behalten möchte. Ich wäre auch bereit, dafür zu investieren. Der Preis interessiert mich auch nicht sonderlich, solange es im "sich lohnenden" Rahmen bewegt - soll heissen, wenn ich einen Totalschaden habe und die Reparatur den tatsächlichen Wert übersteigt - dann nicht.

Ich habe auch überhaupt keine Zeit und keine Ahnung von Elektrik, daher möchte ich es einfach jemandem Fähigen anvertrauen, der von mir aus alles nochmal verlötet und es wenn er Lust hat, in den "Originalzustand" versetzt, alle Elkos und was auch immer austauscht. Von mir aus auch neue Komponenten, wenn dies denn was bringt.

Hauptsache, es läuft wieder wie eine 1.

Leider habe ich schon einmal schlechte Erfahrungen mit einem Fachhändler in Duisburg gemacht und zu spät dieses Forum entdeckt, wo dieser auch des öfteren sehr negativ aufgefallen ist.

Nun habe ich auch schon die Suchfunktion genutzt und werde es mal mit einem anderen Händler in der Nähe versuchen. In Mülheim-Ruhr gibt es die Audioklinik Vogel. Hier im Forum wurde er mehrmals empfohlen und ist auch gleich um die Ecke. Da werde ich dann meinen Patienten anmelden

Mfg o_ton
bukongahelas
Inventar
#7 erstellt: 13. Feb 2011, 22:33
Der überwiegenden Forenmeinung über diese Fa in Duisburg
kann ich mich nur voll und ganz anschließen.
Zuverlässigkeit ist ebenso wichtig(wichtiger?) wie Fachkompetenz.

C16: Ich rate zu einer Revision Stufe 3.
Es wäre vorab sinnvoll, das Servicemanual zu ergooglen.
Voraussetzung für zielgerichtet günstige Reparatur.
Siehe www.audiotronic.org
Leider bis März ausgebucht. Wer hetzt macht Fehler.
bukongahelas
o_ton
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 14. Feb 2011, 02:56
Ich hetze eigentlich überhaupt nicht ... nur hat der Kollege aus Duisburg ein Jahr gebraucht und es läuft immer noch nicht.

Da wird man doch irgendwann hibbelig ...

Lg o_ton
bukongahelas
Inventar
#9 erstellt: 14. Feb 2011, 06:11
Mit nicht hetzen lassen meinte ich mich.
Schon mehrfach kamen Geräte zu mir, die in Duisburg versaubeutelt wurden.
Beispiel Bandmaschine Akai GX-635: Es ist allgemein bekannt,
daß typische Fehler korrodierte Schiebeschalter und
verschlissene Transistoren 2SC458 sind.
Wenn beides nicht (wider besseres Wissen?) saniert wurde,
kann man so ein Gerät nicht für viel Geld verkaufen.
Hinzu kamen noch sporadische Laufwerkfehler und ein teildefekter Capstanmotor (Musik jaulte).
Normalerweise hat man nach einer Reparatur eine Gewährleistung. Man hat ja schließlich gutes Geld bezahlt.
Oder der Reparateur gibt den Mißerfolg zu und rückerstattet.
Ein Profi steht zu seinen Fehlern und lernt daraus.
Ein in Reparatur befindliches Gerät bleibt Kundeneigentum.
Kommt es nach mehrfacher Aufforderung (Terminsetzung) nicht
zur Rücklieferung, ist das Unterschlagung und ein Grund
zur Strafanzeige. Lt Forum nicht die Erste.
Solchen Leuten sollte man die Gewerbelizenz entziehen.
Leider fallen immer wieder Gutmenschen darauf herein.
Wie man sich mit soviel Negativimage im Markt behaupten kann,bleibt mir schleierhaft.
Ende mit Duisburg, zurück zum C16.
bukongahelas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Harman Kardon Citation Eleven
Kotoko am 08.12.2008  –  Letzte Antwort am 20.12.2008  –  6 Beiträge
Harman Kardon citation
chema am 15.12.2008  –  Letzte Antwort am 17.12.2008  –  5 Beiträge
Harman Kardon Citation 12
pavaroty am 17.07.2011  –  Letzte Antwort am 20.07.2011  –  11 Beiträge
Harman/Kardon Citation 25?
onkel_böckes am 06.10.2012  –  Letzte Antwort am 07.10.2012  –  4 Beiträge
Harman Kardon Citation 11
Atti18 am 08.03.2018  –  Letzte Antwort am 08.03.2018  –  2 Beiträge
Harman Kardon Citation 21/22 verzerrt
Nick222 am 21.07.2008  –  Letzte Antwort am 21.07.2008  –  2 Beiträge
Harman Kardon Citation 22 Endstufe Offset
HoJ am 22.10.2014  –  Letzte Antwort am 23.10.2014  –  2 Beiträge
Harmann Kardon Citation 22
Muh! am 27.01.2008  –  Letzte Antwort am 27.01.2008  –  2 Beiträge
H/K Citation 16
audimax am 22.03.2020  –  Letzte Antwort am 10.04.2020  –  7 Beiträge
Citation 24 Harman Kardon 39 volt Gleichstrom am linken ausgang
broesel911 am 18.01.2009  –  Letzte Antwort am 19.01.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder909.023 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedkurtM69
  • Gesamtzahl an Themen1.517.837
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.868.353

Hersteller in diesem Thread Widget schließen