Nakamichi Dragon quietscht bei Stop

+A -A
Autor
Beitrag
Oskarn
Stammgast
#1 erstellt: 04. Mai 2011, 16:39
Ich habe ein recht gut erhaltenes und selten benutztes Dragon.
Leider ist jetzt ein Problem aufgetaucht, dass wohl Dragontypisch ist. Leider konnte ich im Netz keine Lösung dafür finden.

Nach kurzer Betriebsdauer quietscht die Mechanik, wenn ich von der Play Position auf Stop gehe.

Ich hatte das Gerät schon offen, konnte aber nicht feststellen von welchem Teil das Geräusch kommt. Die Funktionen werden sonst auch einwandfrei ausgeführt, wenn nur nicht das quietschen wäre.

Weiß jemand von euch was es ist und wie ich es beheben kann?

P1050230
OSwiss
Administrator
#2 erstellt: 04. Mai 2011, 17:30
Grüezi !!

Oskarn schrieb:
Nach kurzer Betriebsdauer quietscht die Mechanik, wenn ich von der Play Position auf Stop gehe.

Könntest Du das ein wenig präzisieren ??

Quietscht es nur mal kurz, wenn Du von Play in Stop gehst, sprich nur während der Tonkopfschlitten runterfährt.
Oder quietscht es - nachdem der Schlitten runtergefahren ist - die ganze Zeit ??

Und was hat das mit "nach kurzer Betriebsdauer" auf sich ??


Gruß Olli.
Oskarn
Stammgast
#3 erstellt: 04. Mai 2011, 18:27
Grüezi!

Das Quietschen tritt dann auf wenn ich von Play auf entweder Stop, Vorlauf oder Rücklauf gehe. Das Geräusch besteht nur solange der Kopfschitten herunterfährt, also vielleicht ne Viertelsekunde.
Gelscht
Gelöscht
#4 erstellt: 04. Mai 2011, 18:35

Oskarn schrieb:
Das Quietschen tritt dann auf wenn ich von Play auf entweder Stop, Vorlauf oder Rücklauf gehe. Das Geräusch besteht nur solange der Kopfschitten herunterfährt, also vielleicht ne Viertelsekunde.

Der Riemen, der vom Motor zur Steuerungsscheibe für die Position des Kopfschlittens (heißt im Servicemanual meines Wissens "Cam Wheel") geht, ist ausgeleiert bzw verhärtet. Die nächste Stufe des Verschleißes wird sein, dass die entsprechenden Positionen (Stop/Pause/Play) nicht mehr erreicht werden. Riemen tauschen.

Gruß

Thomas
OSwiss
Administrator
#5 erstellt: 04. Mai 2011, 18:50
Ich halte es auch für möglich, dass es der Riemen des Kopfschlitten-Motors sein könnte.
Der ist zwar relativ langzeitstabil (im Gegensatz zum "bösen" Idler), ist aber nach 20-25 Jahren natürlich auch mal fällig.

Das Teil müsste "Cam Motor Belt" heißen, die Teilenummer ist "OC08099B".
Allerdings dürfte es schwer werden, Original-Ersatzteile zu bekommen - ACHTUNG: häufig werden Nachbauten oder gar Fälschungen angeboten.


Gruß Olli.
Oskarn
Stammgast
#6 erstellt: 04. Mai 2011, 19:11
Oh je, das hört sich nach auseinanderbauen an!

Um welchen Riemen handelt es sich denn? Ist es der rechts seitlich vom Laufwerk, neben dem schwarzen Plastikkasten?

P1050309
OSwiss
Administrator
#7 erstellt: 04. Mai 2011, 19:22
Nein - der "schwarze Plastikkasten" ist der Steuerungsmotor für das "NAAC"-System...
Den Riemen des Kopfschlittenmotors wirst Du erst erkennen, wenn das Laufwerk weiter zerlegt ist - nur für Profis empfehlenswert !!

Hier mal in Link für eine Service Manual in Englisch (unter: Model List > Dragon > Brochure-Owner's-Service Manual)
Nakremotes.com http://www.nakremotes.com

EDIT: Jetzt funktioniert der Link auch...


Gruß Olli.


[Beitrag von OSwiss am 04. Mai 2011, 19:35 bearbeitet]
Oskarn
Stammgast
#8 erstellt: 04. Mai 2011, 19:47
Handelt es sich um den Riemen, der hier in der Mitte (gelb eingekreist)zu sehen ist?
unten dragon


[Beitrag von Oskarn am 04. Mai 2011, 19:48 bearbeitet]
OSwiss
Administrator
#9 erstellt: 04. Mai 2011, 20:05
Danke für die Hilfestellung (gelber Kreis), aber man kann es auch schon so identifizieren...

Ja, das ist der Motor (nebst Riemen) für den Kopfschlitten.
Es war der Wickelmotor (inbesondere der Idler), der schwieriger zu erreichen ist - habe ich wohl verwechselt.

Wie gesagt: die Notwendigkeit eines Riemenwechsels ist nur eine Vermutung !!
In dem Service-Manual (gefunden ??) wirst Du auch die bereits genannte Teilenummer entnehmen können.


Gruß Olli.
Oskarn
Stammgast
#10 erstellt: 04. Mai 2011, 20:23
Ich schau es mir morgen mal an, inwiefern der Riemen weniger problematisch zu tauschen ist.
Vielleicht ist es auch sichtbar, dass er durchrutscht.
Mir ist klar dass du das nur vermutest. Aber es erscheint mir auch logisch dass nach über zwei Jahrzehnten ein Riemen nicht mehr topfit sein kann.

Das Manual war nicht runterzuladen. Die Schnittstelle wurde nicht akzeptiert. Was das auch immer zu bedeuten hat...

Erstmal vielen Dank für die Hilfe. Ich schau mal was ich mit meinem bescheidenen Können ausrichten kann.
Oskarn
Stammgast
#11 erstellt: 05. Mai 2011, 17:21
Ich bin heute direkt nach der Arbeit ans Dragon gegangen. Hab's aufgeschraubt und den alten Riemen aufgerauht und mit Alkohol gereinigt. Eine Verbesserung hat sich nicht eingestellt.
P1050507

Dabei habe ich festgestellt, dass man den Riemen durch eine schmale Spalte führen kann und somit tauschen, ohne das Laufwerk auseinanderzubauen!!!!!Riemen ab

Einen neuen hatte ich noch in meinem Riemensortiment. Den hatte ich auch schnell eingebaut und siehe da: Das Quietschen ist weg!!! Jetzt benimmt sich das Dragon wieder wie in 1989.
neue Riemen

Ich bedanke mich nochmal für die Hilfe.

P.S.: Dieser Riemenwechsel kann in 15 Minuten erledigt sein.
Bertl100
Inventar
#12 erstellt: 06. Mai 2011, 07:17
Sehr gute Arbeit!

Was lernt man daraus: einen alten Riemen kann man oft durch Reinigen nicht wiederbeleben. Es hilft nur tauschen.

Gruß
Bernhard
OSwiss
Administrator
#13 erstellt: 07. Mai 2011, 17:30
Grüezi Rüdiger !!

Ebenfalls Gratulation, dass Du den DRAGON mit relativ wenig Aufwand wieder flott bekommen hast !!

Oskarn schrieb:
Einen neuen hatte ich noch in meinem Riemensortiment.

Ein Original-Riemen ??


Gruß Olli.
Oskarn
Stammgast
#14 erstellt: 08. Mai 2011, 20:48
Hallo Olli,

leider kein Original Riemen. Den versuche ich mir noch im Netz zu besorgen.
Ich habe jetzt erstmal einen neuen eingefügt, der zwar den gleichen Durchmesser hat aber dessen Querschnitt geringer ist. Eine Übergangslösung also.
Wenn ich einen originalen bekommen habe, ist der ja fix eingebaut.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nakamichi Dragon
kapoutos am 12.05.2017  –  Letzte Antwort am 07.06.2017  –  10 Beiträge
Nakamichi Dragon / elektronische Probleme!
Nikoma am 24.01.2009  –  Letzte Antwort am 24.01.2009  –  3 Beiträge
Nakamichi Dragon Gleichlaufschwankungen
DerSchatten2 am 25.04.2018  –  Letzte Antwort am 30.04.2018  –  13 Beiträge
Nakamichi Dragon Klickt ?
Crown_M,R, am 28.09.2008  –  Letzte Antwort am 24.01.2009  –  2 Beiträge
Überholung Nakamichi Dragon (Mechanik)
Z25 am 22.03.2009  –  Letzte Antwort am 01.05.2009  –  2 Beiträge
Nakamichi Dragon geschätzte Kosten
Steven_Mc_Towelie am 30.06.2019  –  Letzte Antwort am 30.06.2019  –  2 Beiträge
Nakamichi Dragon stopt Band nach Play
DerSchatten2 am 25.09.2018  –  Letzte Antwort am 25.09.2018  –  2 Beiträge
Nakamichi Dragon: Azimut-Motor stoppt nicht, Stop blinkt, keine Reaktion auf Tasten, spult
Onkyamadenon am 09.10.2019  –  Letzte Antwort am 10.10.2019  –  2 Beiträge
Tonbandgerät quietscht
Rookie1982 am 25.03.2009  –  Letzte Antwort am 27.03.2009  –  9 Beiträge
Philips CD303 - Schublade quietscht
Archivo am 10.10.2011  –  Letzte Antwort am 11.10.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.263 ( Heute: 36 )
  • Neuestes MitgliedАлексей
  • Gesamtzahl an Themen1.454.046
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.666.749

Hersteller in diesem Thread Widget schließen