Abgleich Senderskala am Tuner/Receiver

+A -A
Autor
Beitrag
Rillenohr
Inventar
#1 erstellt: 26. Jun 2007, 20:36
Hab mal eine Frage an die Radiospezialisten unter euch. Es kommt häufig vor, dass die Senderanzeige bei älteren Analog-Tunern/-Receivern etwas daneben liegt, 0.5-1cm sind keine Seltenheit. Habe gerade einen alten Luxman R-1033 zum Herrichten, bei dem das auch so ist.
Ich bin kein RF-Techniker, mache aber so ziemlich alles selbst, was man ohne Meßplatz machen kann.
Genügt es im beschriebenen Fall, die Anzeigenadel auf dem Skalenseil zu verschieben, bis der Sender an der richtigen Stelle erscheint, oder müssen in der Regel Kreise neu abgeglichen werden?
Bertl100
Inventar
#2 erstellt: 26. Jun 2007, 20:58
Hallo!


Genügt es im beschriebenen Fall, die Anzeigenadel auf dem Skalenseil zu verschieben, bis der Sender an der richtigen Stelle erscheint, oder müssen in der Regel Kreise neu abgeglichen werden?


nun, grundsätzlich ist zwischen mechanischem und elektronischem abgleich zu unterscheiden.
der zeiger sollte so hingeschoben werden, dass er sich zwischen den marken am skalenende bewegt. oft ist nur eine marke bei 87.5 vorhanden.
diesen abgleich sollte man als erstes kontrollieren.

stimmt er, dann liegt es (was meistens der fall ist) am verstimmten UKW-HF-abgleich. dieser ist jedoch ohne messmittel nicht so leicht abzugleichen. auch eine abgleichanweisung mit den abgleichpunkten ist oft unentbehrlich. solch eine verstimmung geht auch fast immer mit einer spürbaren einbuße an eingangs-empfindlich und klirrfaktor einher.

wenn aber der empfang subjektiv noch gut ist und vielleicht auch die verschiebung von z.b. 0,5MHz überall auf der skala annähernd gleich ist, würde ich an deiner stelle nur den zeiger verschieben. da es i.d.regel 6 oder 8 abgleichpunkte hierfür gibt, kann man einiges falsch machen, wenn man nicht geübt ist!

Gruß
Bernhard
Rillenohr
Inventar
#3 erstellt: 26. Jun 2007, 21:21
Danke für die Hinweise. Wenn ich bis zum oberen und unteren Anschlag drehe, steht der Zeiger in beiden Fällen auf der Markierung. Insofern eigentlich ok.
Die Abweichung ist am oberen Skalenende, also bei 108 MHz, etwa 0.5 MHz, im unteren Bereich minimal weniger.
Was den Empfang angeht, fällt mir eigentlich nichts auf.
Na ja, an die HF-Kreise gehe ich jedenfalls nicht dran, dafür fehlen mit die technischen Möglichkeiten und das Know-how.
aileena
Gesperrt
#4 erstellt: 26. Jun 2007, 23:37
Das Herzurichten geht nur mit einem Neuabgleich - und den würde ich aus obengenannten Gründen mit fehlendem Messequipement nicht machen. Ich habe es spasseshalber mal an einem Schlachtgerät geübt - nach Gehör und Gusto und mit vermeintlicher lokaler Referenz. Am Ende war nichts mehr zu empfangen. Mein erster und einziger Ausflug in diesen Bereich...
armin777
Gesperrt
#5 erstellt: 28. Jun 2007, 20:34
@Rillenohr

Die anderen Geräte hat aileena mir geschickt!

Den Skalenzeiger zu verschieben geht zwar, ist aber gefährlich! Anschließend kann es passieren, daß der Zeiger oben oder unten bereits anschlägt, obwohl der Drehko noch nicht am Frequenzende angekommen ist. Besser ist es in jedem Fall, die RF wieder korrekt abzugleichen. Man stellt einen bekannten Sender mit bekannter Frequenz ein und stimmt nun vorsichtig nach oben oder unten an der RF ab und dreht den Zeiger nach jeder Verstellung nach, bis der Zeiger auf der richtigen Frequenz steht. Werde demnächst mal eine Fotostory zu diesem Thema machen! Versprochen.

@aileena

Danke nochmal für Deine Hilfe. Berichte über Deine Geräte folgen spätestens Montag, leider ist Dirk nicht erschienen!
Kommt evtl morgen!



Beste Grüße
Armin777
aileena
Gesperrt
#6 erstellt: 28. Jun 2007, 20:50
Hallo Armin, schön wieder was von Dir zu lesen. Seid Ihr aus dem Gröbsten heraus und steht alles????
Rillenohr
Inventar
#7 erstellt: 28. Jun 2007, 21:00

armin777 schrieb:

Den Skalenzeiger zu verschieben geht zwar, ist aber gefährlich! Anschließend kann es passieren, daß der Zeiger oben oder unten bereits anschlägt, obwohl der Drehko noch nicht am Frequenzende angekommen ist.



Ich weiß, ich weiß, hab das auch schon kontrolliert. Die Endstellungen von Zeiger und Drehko passen, da möcht ich nichts verändern.
Danke!
dicko_reloaded
Stammgast
#8 erstellt: 29. Jun 2007, 08:30
@Armin

Hallo Armin,
ich konnte gestern aus beruflichen Gründen leider nicht kommen und
hatte nur deine alte Telefonnummer…
Ich schaffe es erst nächste Woche am Mittwoch Vormittag!
Kannst du inzwischen wieder E-Mails empfangen? Dann kann ich dir das Manual noch einmal per Mail schicken.

Gruß, Dirk

P.S. Schick mir doch mal deine aktuellen Telefonnummern…
armin777
Gesperrt
#9 erstellt: 01. Jul 2007, 21:39
@dicko reloaded

Hallo Dirk,

wir haben die Telefon- und Fax-Nummern mitgenommen! Bis Freitag war das Telefon auf ein Handy umgeleitet. Seit Freitag geht es wieder per Festnetz. Ab Montag sind wir dann auch wieder online, müssen nur noch das LAN-Netzwerk aufbauen (fünf Rechner). Kannst also gerne das SM als pdf für Peters GR-555 schicken.

@aileena

Hallo Peter,

ja danke, sind aus dem Gröbsten raus - die Werkstatt läuft wieder. Jetzt gilt es die Rückstände wieder abzuarbeiten.
Deine sind Anfang der Woche alle dran! Versprochen.



Bis bald beste Grüße
Armin777
aileena
Gesperrt
#10 erstellt: 01. Jul 2007, 21:43
Hallo Armin,
die frohe Kunde werde ich doch gleich verbreiten...

Bis bald.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tuner Abgleich
sedum am 29.07.2011  –  Letzte Antwort am 30.07.2011  –  4 Beiträge
FM-Senderskala spiegelvekehrt
Masterknef am 09.11.2017  –  Letzte Antwort am 18.11.2017  –  10 Beiträge
Wega R3141-2: UKW Skala Abgleich
doc_relax am 20.07.2009  –  Letzte Antwort am 24.07.2009  –  5 Beiträge
RA-840BX4 Abgleich
EL-EKTRONIKER am 09.09.2015  –  Letzte Antwort am 23.10.2015  –  11 Beiträge
PIONEER SA-9800 abgleich
-blackmarsh- am 12.04.2018  –  Letzte Antwort am 12.04.2018  –  2 Beiträge
Suche Hilfe bei Abgleich Kenwood KT1100 D Tuner, nähe Bremen
db1bfm am 24.05.2013  –  Letzte Antwort am 25.05.2013  –  4 Beiträge
Kenwood KT8005 Unterlagen für Abgleich
kinodehemm am 12.02.2009  –  Letzte Antwort am 13.02.2009  –  2 Beiträge
Abgleich eines Telefunken Hifi Compact 2000x
starclass79 am 28.07.2008  –  Letzte Antwort am 11.08.2008  –  6 Beiträge
Denon PMA-770 -Hilfe für korrekten Abgleich-
Zulu110 am 20.06.2013  –  Letzte Antwort am 22.06.2013  –  7 Beiträge
Pioneer SX-3900 Abgleich "Werkstatt gesucht"
Blackmarsh am 13.06.2016  –  Letzte Antwort am 16.06.2016  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.508 ( Heute: 45 )
  • Neuestes Mitgliedrudiratlos61
  • Gesamtzahl an Themen1.449.966
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.589.520

Hersteller in diesem Thread Widget schließen