Onkyo Integra DX-6750 macht Zicken.neue Lasereinheit?

+A -A
Autor
Beitrag
Schlappen.
Inventar
#1 erstellt: 24. Jul 2012, 21:29
Guten Abend, ich hoffe, ich bin hier richtig.
Ich hab einen alten Onkyo Integra DX-6750 CD-Player, den ich über alles liebe, auch gerade wegen dieser Metall-Schublade...
Aber er macht immer öfter Mucken, insbesondere bei "gebrannten" CDs.
Dabei ist die Symptomatik durchaus vielfältig. Angefangen davon, dass er überhaupt nicht erst einliest, bis über Sprünge, bis hin zu einem seltsamen "Knistern" während der Musikwiedergabe....

Ich hab dann schonmal den Laser mit etwas Brennspiritus und einem Wattestäbchen gereinigt, dies hatte aber nur kurzfristigen Erfolg.
Nun meine Frage:
Lohnt es sich bei diesem Gerät (Gebrauchtpreis vielleicht noch 100 Euro) finanziell überhaupt noch, sich eine neue Lasereinheit zu gönnen?
Wo bekommt man diese und was kostet der ganze Spass incl. Einbau? Ich denke mal, ich kann das bestimmt nicht selber, inkl. Einmessen usw, ist das richtig?

Habt schon mal vielen Dank für Tips.
Schlappen


[Beitrag von Schlappen. am 24. Jul 2012, 21:30 bearbeitet]
grautvOHRnix
Stammgast
#2 erstellt: 25. Jul 2012, 05:50
Die Original-Lasereinheit von Onkyo ist nicht mehr lieferbar.

Möglicherweise kann Herr Kruse,

http://www.hsk.service-muenchen.net/

der lange Zeit den Onkyo-Service macht, eine Modifikation
mit einer lieferbaren Lasereinheit durchführen.
Das wird allerdings sicher mehr als EUR 100.- kosten.


[Beitrag von grautvOHRnix am 25. Jul 2012, 05:51 bearbeitet]
AnthonyP
Inventar
#3 erstellt: 25. Jul 2012, 09:26
Hallo,

ob sich die Reparatur/Wartung deines CD-Players lohnt, hast dud och schon selbst beantwortet mit "..den ich über alles liebe.."
Vermutlich ist einfach der Laser verschlissen. Bei vielen Geräten gibt es ja die Möglichkeit, den Laserstrom zu erhöhen, um ihn für eine gewisse Zeit noch mal zu mobilisieren.
Bei vielen Geräten ist der Laser entfallen, aber miz ein wenig Geduld lässt sich so einiges auftreiben.
Es gibt einige Spezialanbieter von Lasern. Google mal ein wenig und behalt ebay im Auge (stell dir einen Suchabgenten ein). So habe ich auch noch einen Ersatz-Toshiba-Laser für meinen Luxman D-404 auftreiben können, der ebenfalls nicht mehr lieferbar sein sollte.
Was tut man nicht alles für seine Liebe

Viel Glück!
Schlappen.
Inventar
#4 erstellt: 25. Jul 2012, 11:29
Ja, ich hab ihn gern..... aber soweit, dass ich da noch 100 Euro oder mehr für ausgebe, geht die Liebe dann doch nicht.
Hab ihn jetzt nach Jahren mal wieder in Betrieb... Und Mucken macht er eigentlich überwiegend nur bei gebranntem Material oder auch arg verkratzen CDs.
Kennt Ihr dieses Symptom, dass es bei Musikwiedergabe aus den Lautsprechern "knistert"....?
Also kein Hoppeln oder dergleichen, sondern nur ein Knistern... was aber recht laut und nervend ist.
Brenngeschwindigkeit ist schon recht niedrig (4 x)...

Vielleicht ist der Laser gar nicht regelrecht defekt, sondern müsste nur mal wieder professionell gereinigt werden....?
Weiß nicht, ob das mit Q-Tips und Spiritus so die beste Lösung ist....


[Beitrag von Schlappen. am 25. Jul 2012, 11:30 bearbeitet]
UriahHeep
Inventar
#5 erstellt: 25. Jul 2012, 18:07
Mir war das vor drei Jahren das alles wert.
001

Man darf ja nicht vergessen das ich von da an quasi nochmal einen neuen Player bekam den man in der Qualität zu dem Preis ja nicht kaufen kann. Leider hat der gute Mann sein Geschäft aufgegeben.

DSC05081
Schlappen.
Inventar
#6 erstellt: 30. Jul 2012, 09:39
So, guten Morgen!
Ich überlege, mir bei Ebay nochmal einen (dann hoffentlich gut funktionierenden Onkyo Integra zu kaufen...
Was haltet ihr hiervon? Ist der das Geld wert?
http://www.ebay.de/i...id=p3984.m1423.l2649

Worin unterscheiden sich 6750 und 6850 von der technischen Seite, abgesehen von der etwas anderen Gehäuseform und der Tatsache, dass der 6850 ein paar Jahre jünger ist?
Welche Integras könnte man sonst noch empfehlen? So bis 150 Euro....Ich will aber eine solide, schwere Metall-Schublade !!

edit: Was ist denn mit dem DX-7711....? Da bekommt man anscheinend noch recht günstig Lasereinheiten für....
Wäre das ne Alternative?
Wieviel sollte man dafür max. ausgeben?


[Beitrag von Schlappen. am 30. Jul 2012, 10:18 bearbeitet]
Schlappen.
Inventar
#7 erstellt: 01. Aug 2012, 14:30
So, ich hab mich dann mal selbst an den 6750 rangemacht und getan, was ein Mann tun muss...
Ich hab ihn aufgeschraubt und mich an den ganzen Führungsstangen und Bolzen des Laser-Schlittens rangemacht, diese gesäubert und mit WD-40 eingesprüht.....
Danach den Schlitten gefühlte 300 mal per Hand hin und her geschoben..

Und was soll ich sagen....
Das Ding läuft wieder wie am ersten Tag, Titelsprünge per FB gehen ruckzuck, und das "Knistern" hat auch nachgelassen. Den Laser hab ich nochmal mit Q-Tip und Spiritus gesäubert.
ando-x88
Stammgast
#8 erstellt: 02. Aug 2012, 23:15
Ich hatte den Player auch mal einige Zeit lang und kann dir sagen, dass er CD-RWs überhaupt nicht mag. Bei CD-R hatte ich auch gelegentlich Probleme. Schon mal Pink Floyd mit doppelter Geschwindigkeit gehört? Klingt wie Modern Talking

Jedenfalls hat es bei mir auch geholfen, wenn man ab und an den Schlitten ölt.
Grundi69
Inventar
#9 erstellt: 03. Aug 2012, 08:21
Hi!
Erstmal: Toll, dass dein Bolide wieder so prächtig funktioniert

Dass ein alter CD-Player (aus den 80er-frühen 90er Jahren) keine CD-RWs lesen kann, ist nicht so verwunderlich, basieren diese doch auf einer ganz anderen Technologie (Stichwort: Phasen-Wechsel) als CD-Rs und reflektieren gerade mal so ~18-20% des Laserlichts. Darauf sind die Detektoreinheiten dieser alten Player halt nicht ausgelegt. Kein Wunder: CD-RWs gab es damals schlicht noch gar nicht.
Eine CD-R reflektiert dagegen >80% des Lichts und damit haben auch ältere Player meistens keine Probleme.

Ja, es ist immer gut, die Führungsstangen des Laser-PickUps hin und wieder zu schmieren und den Staub auf der Linse zu entfernen - das hilft oftmals wahre Wunder.

Gruß
Groomy


[Beitrag von Grundi69 am 03. Aug 2012, 08:21 bearbeitet]
Schlappen.
Inventar
#10 erstellt: 03. Aug 2012, 10:55
Hey, danke Euch!

Also CD-RWs (wiederbeschreibbar) hab ich gar nicht. Nur normale CD-Rs, die ich hin und wieder brenne.
Dieses "Knistern", welches aus den Lautsprechern bei Musikwiedergabe teils zu vernehmen ist, hab ich nicht ganz wegbekommen, aber vielleicht hängt das eben mit den von Groomy beschriebenen Problemen zusammen.
Bei "normalen" CDs macht er das ja nicht, und das ist schon mal ein gutes Zeichen.

Ich bin selbst ein wenig überrascht, wie einfach diese kleine "Reparatur" auszuführen war und welch erstaunliches Ergebnis.
Ich war schon drauf und dran, mir einen 6850 in der Bucht zu schießen, allerdings find ich den 6750 immer noch schöner, weil der nicht diese Plastikwangen hat und nicht so "rundgelutscht" aussieht.
Und alleine diese Metall-Schublade und das Ein- und Ausfahrgeräusch.... sowas herrliches gibbet doch heute gar nicht mehr.
Ehrlich, so lange man die Integras noch am Leben erhalten kann, würd ich mir niemals einen aktuellen CDP kaufen. Alles der gleiche Plastik-Dreck.... jedenfalls, was man unter 1000 Euro kriegt.


[Beitrag von Schlappen. am 03. Aug 2012, 10:57 bearbeitet]
ando-x88
Stammgast
#11 erstellt: 03. Aug 2012, 11:03
Für unter 1000€ bekommste auch schon was feines, z.B. meinen Marantz CD 5004. Er hat immerhin eine Metallfront und die Lade ist trotz Kunststoff auch recht stabil.

Aber du hast schon recht, mit der Festigkeit deines Onkyos kann so leicht keiner mithalten
Schlappen.
Inventar
#12 erstellt: 03. Aug 2012, 11:13
Ando, ich wollte jetzt Deinen Marantz weißgott nicht schlecht machen, sorry, wenn das so rübergekommen ist. Manchmal neige ich etwas zum Übertreiben.
Aber wenn ich mir die Schubladen so mancher 400-500 Euro Player so angucke, das ist schon zum Weinen und richtig frech, was einige Hersteller (auch sogen. High-End....) dem Kunden da andrehen.
ando-x88
Stammgast
#13 erstellt: 03. Aug 2012, 11:14
Habe ich so auch nicht aufgefasst; da sollte eigentlich noch ein hinter meinen Satz, damit man das auch merkt.


[Beitrag von ando-x88 am 03. Aug 2012, 11:14 bearbeitet]
mathi
Stammgast
#14 erstellt: 06. Nov 2012, 23:44

UriahHeep schrieb:
Mir war das vor drei Jahren das alles wert.
001

Man darf ja nicht vergessen das ich von da an quasi nochmal einen neuen Player bekam den man in der Qualität zu dem Preis ja nicht kaufen kann. Leider hat der gute Mann sein Geschäft aufgegeben.



Hallo,
muss den alten Thread mal aus der Versenkung holen.....

Sehe ich das richtig, dass dort eine SF-P 100 Lasereinheit (Sanyo) verbaut wurde?

Habe nämlich auch so einen Kandidaten (DX-6570 Integra), bei dem der Laser verbraucht ist.
Gibt es hierzu Infos, ob da ein umgebauter Laser verwendet wurde?


MfG
peter_north
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 01. Feb 2014, 09:11
klasse idee von uriah heep !!! (und geile mukke auch noch )

was musste da alles umgebaut werden, damit diese Sanyo SF-P 100 da reinpasst? Sieht auch ganz danach aus, dass er seine
Schwebebahn (Linearmotor > magnetic) noch weiter nutzen kann und nicht auf KSS-210A mit Zahnradbahn umbauen musste (was mir gar nicht
zusagt)

lieber uriah heep, wenn du das hier lesen solltest, fände ich es klasse, wenn du da zwecks diesem umbau noch ein paar infos dazu geben
kannst, was denn der birkman da alles umbauen musste.

gruss
peter
TRacer70
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 12. Jan 2019, 13:33
Ich hole das mal hier hoch und gleichzeitig etwas länger aus.

Einen DX-6750 habe sich seit ich vor gut 20 Jahren meine Onkyo Anlage gekauft habe. Der erste lief auch einwandfrei, bis er vor gut 5 Jahren angefangen hat keine CDs mehr einzulesen. Ich hatte ihn dann bei einer Werkstatt, die auf altes Zeug spezialisiert war. Diagnose: Laser hin, Ersatz gibbet keinen

Ich habe mir dann aus der Bucht das gleiche Gerät nochmal besorgt und der lief auch einige Jahre problemlos, bis das gleiche Poblem auch bei dem aufgetaucht ist. Zwischenzeitlich hatte ich von der Problematik der verharzten Führungsschienen gelesen. Also aufgeschraubt, Führungen gereinigt und neu geschmiert und er lief tatächlich wieder, zumindest 1-2 Jahre. Jetzt neulich das gleiche wieder. Alles klar, kenne ich schon - also Prozedur wiederholt. Er funktionierte dann auch wieder für ein paar Wochen aber schon nicht bei allen CDs (wobei ich da keine Systematik erkennen konnte), bis er jetzt nach kurzer Zeit wieder den Dienst komplett versagt.

Handlungsalternativen, die ich sehe:
Führungsschinen nochmal machen, wobei ich wenig optimistisch bin, dass das dieses mal dauerhaft für Abilfe sorgt
Nochmal Ersatz beschaffen, allerdings mit dem Risiko den Zustand nicht wirklich zu kennen und dann zwei Kranke zu haben
Professionelle Überholung, ggfs. mit Umbau der Lasereinheit (ist das immer noch für ca. 150 € zu haben?)

Was meint Ihr?


[Beitrag von TRacer70 am 12. Jan 2019, 13:34 bearbeitet]
CHICKENMILK
Inventar
#17 erstellt: 11. Mrz 2019, 12:36

UriahHeep (Beitrag #5) schrieb:
Mir war das vor drei Jahren das alles wert.
001



Jetzt wäre ich aber auch gespannt, ob da wirklich der Sanyo SF-P100 reingebaut wurde.

@UriahHeep
Kannst du das bitte aufklären, was genau gemacht wurde?
Ich habe meinen Player damals auf KSS-210 umbauen lassen, habe aber noch drei von diesen Playern da und möchte die instand setzen.

LG, Flo


[Beitrag von CHICKENMILK am 11. Mrz 2019, 12:36 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Onkyo DX 6750
bretohne am 14.04.2017  –  Letzte Antwort am 15.04.2017  –  5 Beiträge
ONKYO DX-6750 ölen/schmieren
Tau-Nuss-Sound am 24.06.2016  –  Letzte Antwort am 25.06.2016  –  3 Beiträge
Onkyo Integra DX-6850
RetroFelix am 01.08.2016  –  Letzte Antwort am 01.01.2017  –  5 Beiträge
onkyo dx -7051 lasereinheit ?
99zion am 27.01.2010  –  Letzte Antwort am 27.01.2010  –  5 Beiträge
Onkyo DX-6750 vs. überlange CDs
carthum am 23.11.2008  –  Letzte Antwort am 29.11.2008  –  8 Beiträge
Frage zu ONKYO Integra R1 DX 6730
Leon_der_Profi_5080 am 13.08.2010  –  Letzte Antwort am 30.08.2010  –  3 Beiträge
Lasereinheit selber wechseln Onkyo Player DX 7011
miko am 22.04.2011  –  Letzte Antwort am 24.04.2011  –  14 Beiträge
Onkyo 8690 Integra macht Probleme
andyhsw am 27.07.2016  –  Letzte Antwort am 05.08.2016  –  6 Beiträge
Onkyo DX-7711 reparieren ?
PetermitGiulia am 10.02.2011  –  Letzte Antwort am 10.02.2011  –  6 Beiträge
ONKYO DX-6870 / DX-6850 Laser-UMBAU ! KSS-210
CHICKENMILK am 31.03.2013  –  Letzte Antwort am 18.08.2019  –  33 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.160 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedTusikVitusikk
  • Gesamtzahl an Themen1.453.770
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.662.088

Hersteller in diesem Thread Widget schließen