Bau einer FW146 TQWT D.A.U. Editon

+A -A
Autor
Beitrag
TobyK
Stammgast
#1 erstellt: 18. Jul 2018, 11:12
Hallo zusammen,

nachdem die Lust auf was Neues gesiegt hat und die LYC für meine seltenen Hörausflüge Perlen vor die Säue waren, möchte ich jetzt gerne Alex' FW146 TQWT D.A.U. Edition nachbauen.

hier sollen sie hin:

IMG-20161227-WA0013

Die LYC habe ich als Standlautsprecher gebaut, wobei die untere Hälfte einfach leer war.
Es stellt sich jetzt die Frage, wie ich die TQWT bauen soll, da der optimale Abstahlwinkel ja sehr viel enger sein wird.

Entweder sie werden so hoch, dass der Fountek 146 genau auf Ohrhöhe im sitzen kommt, oder ich bau sie niedriger und winkle sie leicht an.
Beides hat seine Tücken: ich sitz zwar an einem fest definierten Platz und auch die Höhe meiner Ohren wird sich in meinem Alter nicht mehr grundlegend ändern.
Aber als Standlautsprecher werden sie dann wohl so um die 120cm hoch (bei Ohrhöhe etwa 100cm). Das kann schnell nach Orgelpfeife aussehen, da sehr schmal.
Anwinkeln bedeutet aber, dass ich mit der Schräge sehr genau treffen muss.

Vielleicht könnt Ihr mir Tipps geben, was Ihr tun würdet

Danke
Gruß
Tobias


[Beitrag von TobyK am 18. Jul 2018, 12:09 bearbeitet]
Black-Devil
Gesperrt
#2 erstellt: 18. Jul 2018, 15:15
Hi Toby!

Schau dir mal die Winkelmessungen an - die Box strahlt am saubersten unter einem Winkel von 15° ab. Du kannst die Kisten also ruhig etwas weniger hoch bauen, sie muss nicht 100%ig auf die Ohren ausgerichtet werden.
Mehr als 1m würde ich nicht machen. Ganz leicht nach hinten geneigt könnte aber optisch gefälliger wirken.
TobyK
Stammgast
#3 erstellt: 18. Jul 2018, 15:52
Hallo Oli
danke Dir.
Ich denke es wird ein "gerades" Gehäuse um 1m, da ich im Baumarkt ja gar keine Schrägen sägen lassen kann.
Ich werde dann eher verschieden Starke Füße drunter machen.

Gruß
Tobias
Apalone
Inventar
#4 erstellt: 18. Jul 2018, 21:50

TobyK (Beitrag #3) schrieb:
.....da ich im Baumarkt ja gar keine Schrägen sägen lassen kann.
Ich werde dann eher verschieden Starke Füße drunter machen.....


Du kannst auch einfach nur die Schallwand länger sägen. Dann kippt die Box automatisch nach hinten.
TobyK
Stammgast
#5 erstellt: 19. Jul 2018, 05:32
gute Idee, weiß nur nicht ob ich mich mit den seitlichen Schlitzen anfreunden kann.
Ich denk ich werde den LS eine Bodenplatte spendieren und mich nach netten Füßen umsehen
Fosti
Inventar
#6 erstellt: 19. Jul 2018, 08:10
Hallo Tobias,

hast Du mal versucht die LYC etwas mehr anzuwinkeln? Auf dem Foto von Deinem Hörplatz sieht man noch die inneren Seitenwände. Du könntest ruhig soweit gehen, dass sich die Hauptabstrahlachsen vor Deinem Hörplatz kreuzen.

Viele Grüße,
Christoph
TobyK
Stammgast
#7 erstellt: 19. Jul 2018, 08:12
Hallo Christoph
danke für den Tipp, aber die LYC sind bereits verkauft

Gruß
Tobias
Fosti
Inventar
#8 erstellt: 19. Jul 2018, 08:31
Ah, OK.

Warum soll es die FW146 TQWT werden.....ich hoffe Du wirst Dich nicht erschrecken.
Vielleicht wären aus der aktuellen HH die Dschinn-TL oder die Waveline Mk II was für Dich (Pegelorgien scheinen für Dich ja nicht im Vordergrund zu stehen, wenn Du Dir die FW146 TQWT ausgesucht hast):
https://www.oaudio.d...tandbox-Bausatz.html
Die Waveline 152 Mk II ist bei Strassacker noch nicht gelistet


EDIT: Ich würde zu dem Bausatz tendieren: https://www.lautspre...fi/cumulus_tower.htm

Wenn es unbedingt eine Breitbandkonstruktion werden soll, würde ich den nur etwas teureren Bausatz "Merlin" nehmen: https://www.lautspre...p.de/hifi/merlin.htm


[Beitrag von Fosti am 19. Jul 2018, 08:35 bearbeitet]
larseickmeier
Gesperrt
#9 erstellt: 19. Jul 2018, 10:25
@Fosti
Das steht alles hier drin.
Du kannst mit passenden Spikes auch eine Anwinkelung hinbekommen.
Schon_wieder_weg
Gesperrt
#10 erstellt: 19. Jul 2018, 19:23
Hallo,

Fosti (Beitrag #8) schrieb:
.

Warum soll es die FW146 TQWT werden


weil er sie sich nach langer Überlegung ausgesucht und sie für seine Zwecke als passend empfindet.


[Beitrag von Schon_wieder_weg am 19. Jul 2018, 19:33 bearbeitet]
TobyK
Stammgast
#11 erstellt: 19. Jul 2018, 19:24
...und weil ich mit der letzten Alex'schen Kreation sehr zufrieden war.
Never change....
Fosti
Inventar
#12 erstellt: 19. Jul 2018, 19:34
Alles klar: Dauology mal wieder
TobyK
Stammgast
#13 erstellt: 20. Jul 2018, 21:31
Hallo zusammen
hab mal gemessen. Ohrhöhe im sitzen sind 85cm
Ich sitze genau im Stereodreieck wobei die Lautsprecher etwa 2.5 bis 3m jeweils entfernt stehen werden.
Die Lautsprecher selber stehen etwa genauso weit auseinander.
Kann mir jetzt jemand ausrechnen wie hoch die FW146 über dem Boden eingebaut werden müssen, um den idealen Winkel von 15 Grad am Hörplatz zu erreichen?
Ich hätte vielleicht im Abi nicht auf Sprachen setzen sollen, dann könnte ich es vielleicht selber ausrechnen. Aber so....Ihr seht mich hilflos
Falls man das leicht errechnen kann, freu ich mich über den Lösungsweg. Bitte bei "grad" stehenden, erstmal nicht angewinkelten Gehäusen. Nur wenn es grade nicht geht, würde ich anwinkeln
Danke
Tobias


[Beitrag von TobyK am 20. Jul 2018, 21:32 bearbeitet]
TobyK
Stammgast
#14 erstellt: 21. Jul 2018, 09:12
IMG_20180721_090640

Ich hoffe richtig gerechnet zu haben:
Würde der FW 146 direkt am Boden spielen, wäre der Winkel zum Ohr auf 85cm Höhe und in 264cm direkter Entfernung bei 18.78 Grad

Ein wenig höher sollte der LS aber vielleicht werden, also diesen mal auf 50cm hochgeholt, sodass im Dreieck die Gegenkathete jetzt statt 85cm nur noch 35cm hat.
Der Winkel alpha müsste jetzt bei 8 Grad liegen

richtig?
und falls ja: zu weit von den idealen 15Grad entfernt?

auf 15 Grad komme ich bei 85cm Ohrhöhe aber kaum, weil der FW 146 fast am Boden oder viel zu weit oben platziert sein müsste

Danke Euch
Gruß Tobias
ennokin
Stammgast
#15 erstellt: 21. Jul 2018, 10:02
Weißt du denn schon ob dir der "Sound" bei 15° am besten gefällt? Ich würde eine variable Lösung realisieren und dann nach Gehör testen was dir am meisten zusagt.
TobyK
Stammgast
#16 erstellt: 21. Jul 2018, 10:04
Hallo
ich glaube aufgeschnappt zu haben, dass das mit den 15 grad so war
Wenn ich jetzt keinen Denkfehler habe, würde mir bei 50cm Chassishöhe ein Anwinkeln (Lautsprecher vorne an der Schallwand hoch) nix bringen, sondern den Winkel sogar noch verkleinern

Aber Du hast natürlich Recht: ob man den Unterschied von 8 zu 15 Grad raushört ist fraglich (bei meinen Ohren)


[Beitrag von TobyK am 21. Jul 2018, 10:06 bearbeitet]
sayrum
Inventar
#17 erstellt: 21. Jul 2018, 10:46
Hey Toby

Afaiu ist der Frequenzgang im 15° Abhörwinkel am linearste.
Doch bei 2,5m Entfernung zum LS ist das bei deiner Konfiguration mMn sehr schwer einzuhalten. Vielleicht einen Schraubstock für den kopf?



Mach dir nich so den Kopf, mit der Membran ungefähr aufs Ohr zielen und gut ist!



[Beitrag von sayrum am 21. Jul 2018, 10:48 bearbeitet]
TobyK
Stammgast
#18 erstellt: 21. Jul 2018, 12:10
war grad Bauhaus....nun ja seht selbst

IMG_20180721_120735

und ja, meine Vorgaben waren richtig


[Beitrag von TobyK am 21. Jul 2018, 12:10 bearbeitet]
Steven_Mc_Towelie
Inventar
#19 erstellt: 21. Jul 2018, 12:27
Hast du die Bretter auch richtig zusammengelegt, kommen Deckel und Boden eventuell auf die vier Seitenteile?
TobyK
Stammgast
#20 erstellt: 21. Jul 2018, 12:52
nein. ich habs so ausgerechnet, dass der Deckel und der Boden von allen Seiten umschlossen werden.
Egal, habs mit meiner LowBudget CNC Fräse ausgebessert

IMG_20180721_123721
TobyK
Stammgast
#21 erstellt: 22. Jul 2018, 12:31
Hallo
könnt Ihr bitte mal wohlwollend über meine allererste Weiche schauen?
Passt das so?

IMG_20180722_122836

Hier der Schaltplan, geliehen von Alex' Seite (www.donhighend.de)
IMG_20180722_123045

Muss irgendwas weiter auseinander?

Danke
Gruß
Tobias
larseickmeier
Gesperrt
#22 erstellt: 22. Jul 2018, 13:59
Hey Toby. Da ist man ein paar Tage unterwegs und dann bist du schon voll weit!
Weiche passt vollkommen.
Und wegen dem Anwinkeln: Sollte es mit dem Stellen bei dir nicht passen, kann man den Frequenzgang auch noch etwas anpassen mit ein paar weiteren Weichenteilen. Das können wir dann vor Ort machen.
TobyK
Stammgast
#23 erstellt: 22. Jul 2018, 15:11
Danke Lars
dann löt ich das so
Mein BR Rohr hat 5cm statt 4.5cm
Muss ich es dann kürzer machen als im Bauplan?

Gruß
Tobias
TobyK
Stammgast
#24 erstellt: 22. Jul 2018, 17:11
der Beamte sollte nicht ohne Aufsicht bauen.
Beim Einbau des BR Rohrs kamen mir die Abmessungen von Skizze zu Real komisch vor.
Klar, mir fehlen ja auch 4cm Gehäusetiefe

Weiterbauen und vernachlässigen oder neu anfangen?
Ich will die LS in MPX bauen. Die MDF Variante jetzt sollte eh erstmal nur ein Versuchsballon werden.
Lohnt es sich die trotzdem fertig zu bauen und mal Probe zu hören oder machen 0.5l Gehäusevolumen alles kaputt wenn nicht da?
TobyK
Stammgast
#25 erstellt: 25. Jul 2018, 14:19
neues Holz:

IMG_20180725_135743
TobyK
Stammgast
#26 erstellt: 25. Jul 2018, 21:26
weiter gehts

IMG_20180725_190154

Probesitzen
IMG_20180725_190942

die Weiche wird auf einem kleinen Abstandshalter im Fuß festgeschraubt
IMG_20180725_191308
Schon_wieder_weg
Gesperrt
#27 erstellt: 25. Jul 2018, 21:47
Hi Toby,

bis jetzt sieht alles gut aus. Ich bin gespannt, was du sagen wirst...
TobyK
Stammgast
#28 erstellt: 26. Jul 2018, 12:41
Endspurt

20180726_084243

seit ich die Weiche angelötet habe riechts im Keller lecker nach Barbecue...und mein linker Zeigefinger wird wohl noch ne Zeit brennen.

20180726_120659

Dann war alles fertig und sie durften einziehen

IMG_20180726_123139
TobyK
Stammgast
#29 erstellt: 26. Jul 2018, 12:52
Wie schon bei den LYC hab ich Dire Straits mit "Brothers in Arms" aufgelegt, mich hingesetzt und gehofft dass ich was hören werde.
Und siehe da, die ersten Takte und ich hatte ein Lächeln im Gesicht.
Anfangs hatte ich die LS scheinbar zu wenig eingewinkelt oder ich saß in einer ungünstigen Entfernung. Ich vermisste Räumlichkeit.
Jetzt sind sie beide etwas mehr auf mich eingedreht und bums, alles prima.
Die Höhen find ich prima, nicht scharfes zu hören und der Bass ist für meinen Raum scheinbar genau richtig.
Bei den LYC hatte ich eine starke Mode hinter mir an der Wand
Da ists jetzt unauffällig.
Ich vermisse keinen Bass.
Insegsamt muss ich sagen, dass ich nie gedacht hätte, dass ein einzelner Lautsprecher so komplett klingen kann.
Ich bin sicher kein audiophiler Schöngeist, der Unregelmäßigkeiten heraushören könnte: stattdessen bin ich sehr zufrieden. Zum einen weil mir der Klang gefällt und zum anderen, weil ich dieses Mal alles selber zusammengeschustert habe, einschließlich der Weiche.
Bin einigermaßen stolz auf mich.

Mein Dank an Alex für diese Konstruktion und seine hilfsbereite Art.
Weiterhin nochmal Danke an Lars und Oli, die ich während des Baus genervt habe

Gruß
Tobias
Black-Devil
Gesperrt
#30 erstellt: 26. Jul 2018, 12:56
Sehr schön, bin stolz auf dich!

Ich dachte mir schon, dass die ganz gut zu dir passen könnten, weil sie zwar kein Auflösungswunder sind aber dennoch alles da ist und nix nervt. Ich komme gerne mal vorbei und riskier selbst ein Ohr.
ennokin
Stammgast
#31 erstellt: 26. Jul 2018, 12:59
Herzlichen Glückwunsch, es ist ja auch eines der schönsten Gefühle, wenn man etwas selbst gebaut hat, dass dann auch noch so zufriedenstellend ist.
Schon_wieder_weg
Gesperrt
#32 erstellt: 26. Jul 2018, 14:04
Hallo Tobias,

es freut mich, dass du zufrieden mit deinen neuen Lautsprechern bist.

Ich wünsche dir noch viel Spaß damit...
Nobbbi
Neuling
#33 erstellt: 06. Aug 2018, 16:41
Hallo zusammen,

ich bin auch gerade dabei die FW146 TQWT D.A.U. zu bauen und habe mich gefragt, auf welcher Höhe das Loch für das Bassrefkexrohr gemacht werden muss.
Die Info konnte ich leider aus dem Bauplan der Maxi-AL TQWT nicht entnehmen.

Danke im Voraus für die Info!

LG
Schon_wieder_weg
Gesperrt
#34 erstellt: 06. Aug 2018, 18:52
Hallo Nobbbi,

im Original mit den durchgezogenen Seitenwänden befindet sich der Port im Boden und strahlt dort nach unten. Solltest du die Seitenwände nicht durchziehen wollen, verfrachte den Port bitte auf die Rückwand und zwar 7,3cm vom inneren Gehäuseboden entfernt.

Viele Grüße

Alex


[Beitrag von Schon_wieder_weg am 07. Aug 2018, 14:52 bearbeitet]
Nobbbi
Neuling
#35 erstellt: 07. Aug 2018, 14:49
Danke für die fixe Antwort.
Ich habe bereits alles auf Gehrung geschnitten und werde somit den Port nach hinten verlegen.

Bilder kommen in 1-2 Wochen, wenn ich mit dem Zusammbau anfange.

Gruß
Nobbbi
Black-Devil
Gesperrt
#36 erstellt: 28. Okt 2018, 13:42

Black-Devil (Beitrag #30) schrieb:
. Ich komme gerne mal vorbei und riskier selbst ein Ohr. :prost


Habe ich am Freitag dann auch gemacht - vielleicht interessiert es ja jemanden.
Und die FW146 passen zum Raum wirklich wie die Faust aufs Auge. Die Einrichtung ist - abgesehen vom großen Regal, das als Raumteiler dient, recht spärlich und eher wenig bedämpft. Hier funktionieren Breitbänder mMn am besten.
Immer wieder erstaunlich, wie gut der Fountek TMT auch im Hochton auflöst. Ohne direkten Vergleich fehlt da gar nichts. Räumlichkeit ist ohnehin super und auch der Bass passt hier wunderbar. Ich kann absolut verstehen, dass Toby damit vollkommen zufrieden ist. Man kann es sich auf seinem bequemen Hörplatz sicherlich für lange Zeit gemütlich machen und richtig in die Musik eintauchen. Was will man mehr...?

Echt schade, dass Fountek hierzulande kaum noch zu bekommen ist.

Und auch an dieser Stelle noch mal danke für die Bilder Toby!
Nobbbi
Neuling
#37 erstellt: 23. Nov 2018, 11:04
Leider hat der gewünschte Zeitplan nicht so geklappt, wie ich mir das Vorgestellt habe.
Gestern konnte ich jedoch die Fräsungen für den Port sowie den Lautsprecher vornehmen.
Am Wochenende wird höchstwahrscheinlich alles verleimt.
Anbei das Ergebnis:
IMG-20181122-WA0004
Schon_wieder_weg
Gesperrt
#38 erstellt: 23. Nov 2018, 12:32
Hallo Nobbbi,

ich bin gespannt...
Nobbbi
Neuling
#39 erstellt: 26. Nov 2018, 14:24
Am Samstag und Sonntag habe ich den Aufbau abgeschlossen. Leider habe ich wohl beim Bestellen der Teile das Bassreflexrohr vergessen.
Bei einer ersten Suche konnte ich leider kein Rohr finden mit einem Durchmesser von 4,5cm. Könnt ihr mir einen Bezugsquelle nennen?

Anbei ein paar Bilder vom Aufbau:

IMG-20181124-WA0001 IMG-20181124-WA0002

IMG-20181124-WA0005 IMG-20181124-WA0006



Das Gehäuse wurde nach der Trocknung mit 3 Schichten Klarlack überzogen. Ob es am Ende dabei bleibt, bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Sobald ich das Bassrelfexrohr habe, kann ich etwas zum Klang sagen.
Gestern habe ich die Boxen mit jedoch bereits mit Subwoofer unterstützung gehört ( habe die Löcher mit Klebeband verschlossen) und habe nichts wirklich im Vergleich zu meinen ScaMo15 vermisst.
Jedoch lief die Musik lediglich im Hintergrund.

LG
Nobbiii
Black-Devil
Gesperrt
#40 erstellt: 26. Nov 2018, 16:42
Hi Nobbbi,

das HP50 von Intertechnik hat zum Beispiel passende Maße. Es hat im Mittel zwar auch ein klein wenig mehr als die angegebenen 45mm, aber das ist nicht tragisch. Alternativ holst du dir im Baumarkt ein HT Rohr DN50, das passt genauso gut.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
SP200x in TQWT
trötyh am 04.02.2019  –  Letzte Antwort am 04.02.2019  –  2 Beiträge
Meine TQWT MK3 von Troels Gravesen
schalentier am 06.12.2015  –  Letzte Antwort am 12.01.2017  –  18 Beiträge
AX-8 TQWT nach holly65
fbruechert am 11.02.2013  –  Letzte Antwort am 17.01.2015  –  36 Beiträge
subwoofer bau
geilewutz am 04.05.2008  –  Letzte Antwort am 25.05.2008  –  12 Beiträge
Bau meiner Studio 1
Selecta_Mota am 10.08.2013  –  Letzte Antwort am 14.08.2013  –  10 Beiträge
Bau eines Hog Scoops
lautsprecher1998 am 09.04.2015  –  Letzte Antwort am 06.11.2015  –  7 Beiträge
Papa's Lupo - Eigen(nach)bau Regalbox
Papa_Lupo am 18.11.2015  –  Letzte Antwort am 15.12.2015  –  33 Beiträge
Erfahrungs,Bau,Bilder etc Bericht
flo42 am 24.02.2011  –  Letzte Antwort am 06.05.2011  –  63 Beiträge
bau visaton alto / fertig / bilder
erlhammer_reuth am 03.08.2012  –  Letzte Antwort am 03.08.2012  –  3 Beiträge
So ich bau die HorniCon.
Atomicdust am 02.03.2013  –  Letzte Antwort am 06.03.2013  –  13 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder864.416 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedusedwheelers
  • Gesamtzahl an Themen1.441.608
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.432.117

Hersteller in diesem Thread Widget schließen