AX-8 TQWT nach holly65

+A -A
Autor
Beitrag
fbruechert
Stammgast
#1 erstellt: 11. Feb 2013, 13:50
Hallo zusammen,

für einen Bekannten möchte ich die AX-8 TQWT nach holly65 bauen.
Hier die Doku....

Das CAD ... da gleich die erste Hürde. Innenbreite der Front soll 222mm betragen. Die
Fräsung für das Chassis muss aber einen Durchmesser von 223 mm haben. Kurzerhand
habe ich die Innenbreite um 5mm vergrößert. Werd das mal bei holly65 anfragen.

AX_8_TQWT_01


[Beitrag von fbruechert am 12. Feb 2013, 13:41 bearbeitet]
holly65
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 11. Feb 2013, 19:34
Moin Frank,

du hast Post.


fbruechert (Beitrag #1) schrieb:

Das CAD ... da gleich die erste Hürde. Innebreite der Front soll 222mm betragen. Die
Fräsung für das Chassis muss aber einen Durchmesser von 223 mm haben.


Dann fällt das Chassi in die Box, 223mm ist Chassi Außenmaß.
Miß direkt am AX-8, das ist sicherer und du ärgerst dich nicht wenn die Fräsung ein paar
Zehntel zu klein ist.

grüsse

Karsten


[Beitrag von holly65 am 11. Feb 2013, 19:40 bearbeitet]
fbruechert
Stammgast
#3 erstellt: 11. Feb 2013, 20:22
Ne, ne... ich hatte das auf die 5mm tiefe Einfräsung für den Korb bezogen.
Der Durchbruch ist natürlich entsprechend kleiner.
Ich wollte nur noch einen kleien Steg von etwa 2mm zu den Fasen haben, welche genau an der Leimfuge beginnen.
Schön übrigens, dass du dich hier gemeldet hast
Die Bauteilwerte des Korrekturnetzwerkes werde ich hier natürlich nicht benennen.
fbruechert
Stammgast
#4 erstellt: 12. Feb 2013, 13:40
Hier kann man die Sketchup-Datei laden. Diese ist auch nach einem Hinweis von holly65, bezüglich der Position des Portes (30cm von Unterkante) aktualisiert.

http://www.fbruechert.de/daten/AX_8_TQWT.skp
bAD_kARMA
Stammgast
#5 erstellt: 13. Feb 2013, 22:02
Hallo Frank,

viel Erfolg und Spaß beim Bau. Wie machst du den Port? Ich habe meinen ja mit Abwasserrohr erzeugt .

Gruß
Sven
fbruechert
Stammgast
#6 erstellt: 13. Feb 2013, 23:06
Ich habe den Bausatz bei IT bestellt und da ist ein BR-Port dabei. Eigentlich bevorzuge ich aber auch das stabilere Abwasserrohr.... das setze ich meist von hinten an die Gehäusewand, fräse bündig und dann einen Radius an.
Hab das so bei meinem Subwoofer gemacht....

Bildschirmfoto 2013-02-13 um 21.03.00


[Beitrag von fbruechert am 14. Feb 2013, 15:21 bearbeitet]
bAD_kARMA
Stammgast
#7 erstellt: 14. Feb 2013, 14:18
Okay, dann bin ich mal gespannt auf deine Meinung zu der Box. Meine ist nach Monaten endlich "eingeschwungen" und hat sich nochmal deutlich nach unten erweitert (zumindest höre ich tiefe Töne jetzt deutlicher).
Da ich mit Abwasserrohr gute Erfahrungen und ausreichend Material übrig habe, wird mein nächstes Projekt das hier:



Ich finde das Konzept recht lustig und es soll wohl ein recht ordentlicher Lautsprecher sein.
fbruechert
Stammgast
#8 erstellt: 18. Feb 2013, 20:20
Lustig ist der richtige Ausdruck....

Bei mir tat sich jetzt etwas in der Form. dass die Teile angekommen sind.
Die AX-8 fassen sich schonmal hervorragend an. Eine super Verarbeitung.
Jetzt kann ich auch den MDF-Zuschnitt besorgen.

AX_8_TQWT_03
bAD_kARMA
Stammgast
#9 erstellt: 18. Feb 2013, 22:13
Die Treiber machen wirklich sehr viel richtig. Was mich immer wieder fasziniert ist, dass auch bei höheren Leveln die Box und auch die Treiber irgendwie monumental wirken ohne dabei wuchtig zu sein.
fbruechert
Stammgast
#10 erstellt: 20. Feb 2013, 20:38
Das hört sich ja vielversprechend an.... unter Umständen gebe ich die Lautsprecher nicht weg.... quasi Abgabeverweigerung.

Ich habe auf jeden Fall dem MDF-Zuschnitt besorgt und die Verleimung beginnt. Dem Baumarktmann hatte ich eindringlich gesagt, dass die mittleren Teile zwingend mit gleicher Anschlageinstellung zugesägt werden sollen. Hat er dann doch nicht wirklich verstanden. Die 4 Deckel und Böden sind fast 2mm zu breit. Ich verleime die trotzdem und fräse dann bündig zu Front und Rückwand.

Was mir nicht gefallen hat.... bei dem Bausatz von IT ist kein Kabel dabei und es fehlt eine gedruckte Bauanleitung. Man muss sich das auf der Homepage in der Beschreibung zusammensuchen und die Bauteilwerte der Sperr- Saugkreise muss man anhand des Lieferscheines den Bezeichnungen auf der Schaltung im Internet zuordnen.
Damit komme ich zwar klar, aber schön ist das nicht.

AX_8_TQWT_04

AX_8_TQWT_05


[Beitrag von fbruechert am 20. Feb 2013, 20:46 bearbeitet]
fbruechert
Stammgast
#11 erstellt: 22. Feb 2013, 12:11
Sieht langsam nach TQWT aus. Ich muss mir unbedingt mehr Schraubzwingen besorgen. Immer nur so Brett für Brett leimen und dann warten ist blöd. Wobei man ja nicht täglich Lautsprecher baut.

AX_8_TQWT_06
fbruechert
Stammgast
#12 erstellt: 24. Feb 2013, 14:33
Mit der Oberfräse können die zu breiten Teile (Deckel, Boden und Teiler) bündig gefräst werden. Die passende Front- und Rückwand dienen dabei als Auflage. So kann man auch zB eingeleimte Verstrebungen anpassen.
Nochmals einen Gruß an den unmotivierten Baumarkt-Mitarbeiter am Zuschnitt.

AX_8_TQWT_07

Nun kann ich auch endlich die 2. Seite verleimen und damit die Kisten schließen. Zur Sicherheit wurde die Position des Chassis angezeichnet, damit ich nicht versehentlich auf der falschen Seite den Durchbruch mache

AX_8_TQWT_08
PokerXXL
Inventar
#13 erstellt: 24. Feb 2013, 16:33
Moin Frank

Dein Bau schreitet ja gut voran.
Kleiner Tip noch wegen der Sägeeinstellung im Baumarkt
Ich kalkuliere immer die natürliche Faulheit des Menschens mit ein und schreibe dem entsprechend immer die Stückliste auf.
So sehen die Jungs an der Säge ihren Vorteil und arbeiten die Liste der Reihe nach ab.
Das klappt sogar wenn man Montags früh im Baumarkt aufschlägt.

Greets aus dem Valley

Stefan
fbruechert
Stammgast
#14 erstellt: 02. Mrz 2013, 21:21
Ich hatte die Liste auch vorbereitet.... mit genau diesem Ziel.
Der Baumarktmann hat das aber dann doch ignoriert.

Es geht weiter. Bei diesem Wetter hat es sich natürlich angeboten, die Fräsarbeiten im Freien durchzuführen.

So mit dem hohen Anschlag säge ich immer die Fasen an die Lautsprechergehäuse. Bei der Größe war das zwar nicht so einfach, aber es muss ja nicht schnell gehen.

AX_8_TQWT_09

Die gefrästen Einbauplätze im Sonnenschein. ... leider habe ich die Durchbrüche 5mm zu groß gemacht. Da die AX-08 aber eine riesige Auflage haben, war das nicht kritisch und die Schrauben haben noch reichlich Material.

AX_8_TQWT_10

Plattenstöße überlackieren.... nicht mit mir. Die 3mm Hartfaserplatte drauf und gut ist....

AX_8_TQWT_11

Bereit für die Grundierung. Ich habe de Teilchen jetzt in den Partyraum geschafft. Der ist in Gegensatz zu meiner Werkstatt quasi Staubfrei.

AX_8_TQWT_12

.... demnächst mehr.
fbruechert
Stammgast
#15 erstellt: 05. Mrz 2013, 23:17
Nun bekommen die Lautsprecher langsam Farbe.... die ersten 2 Schichten Grundierung sind aufgetragen... ein paar kleine Oberflächenfehler traten noch zu Tage... hab ich gerade gespachtelt... dann noch 1-2 Schichten Grund.

AX_8_TQWT_13
fbruechert
Stammgast
#16 erstellt: 08. Mrz 2013, 22:15
In der Zeit, wo Schicht für Schicht die Farbe aufgetragen wird, lasse ich die beiden AX-8 bei 20Hz einwobbeln. ... so spare ich mir die lange Einspielzeit.... hoffe ich.

AX_8_TQWT_14
fbruechert
Stammgast
#17 erstellt: 09. Mrz 2013, 17:06
Heute ist bei diesem Wetter kaum etwas andere möglich, als an Lautsprechern zu bauen.... deshalb ging es natürlich auch bei mir weiter.

Die Frequenzweichen sind gelötet und fanden an den Teilern in den Gehäusen einen Platz.

AX_8_TQWT_15

Dämmung rein, Chassis anlöten, Chassis anschrauben, Terminal und BR-Port einbauen.... fertig!
Die mussten natürlich sofort ins Wohnzimmer, zur Klangprobe. Neben meinen eigentlich nicht soooo kleinen Focal Temptation sehen die AX-8 TQWT ziemlich mächtig aus. Mal sehen, ob das auch klanglich so ist, dachte ich mir.

AX_8_TQWT_16

Was soll ich sagen.... nach den ersten Tönen kam meine Frau aus der Küche und hat kurz zugehört.... es lief gerade "School" von Supertramp an ... der Schrei von dem Kind, als es gerade los geht... sie hatte Gänsehaut, sagte sie.... wenn das man kein gutes Zeichen ist.
Dann gab es aber erst Mittagessen ... son Mist. Danach aber gleich weiter. Dire Straits natürlich... "Private Investigations" das passte sowas von gut. "Brothers in Arms" ... wieder Gänsehaut, diesmal bei mir. Tonal sind die Focal zwar korrekter, aber hollys AX-8 TQWT ist ein Lautsprecher für die Seele. Das liegt ganz sicher an der breitbändertypischen Räumlichkeit. Aber auch an den dynamischen unteren Höhen. Das geht durch und durch.... so war meine VeraTwo auch.
Was auch beeindruckend ist... der Bass!!!! Ich hab mehrfach nachgesehen, ob mein Subwoofer auch wirklich aus ist. Damit hatte ich überhaupt nicht gerechnet. Und der Sweep Spot ist wesentlich breiter als ich dachte. Eigentlich kann man auf der ganzen Sitzecke gut hören.
Leider ist hab ich die für einen Bekannten gebaut und muss sie bald abgeben. Ich werde mir noch eine Ausrede einfallen lassen, damit ich es eine Woche aufschieben kann. Die Spikes sind noch nicht da.... da hab ich doch was.
Zusammenfassend.... damit bin ich dem was ich für mich persönlich suche schon unheimlich nahe. Das ist ein Chassis für 50 Euro (!) .... wenn da mit aufwändiger gefertigten Teilen mal nicht noch mehr möglich ist. Mein Weg für die Zukunft hat gerade eine deutlichere Richtung bekommen.

AX_8_TQWT_17
Igelfrau
Inventar
#18 erstellt: 09. Mrz 2013, 17:30
Was kosten beide LS komplett mit allen Materialien wenn ich fragen darf?
fbruechert
Stammgast
#19 erstellt: 09. Mrz 2013, 17:59
Materialkosten waren ziemlich genau 300 Euro... incl. der Spikes, welche ich noch geliefert bekomme.
Da ist alles drinnen... Schleifpapier, Leim, 2 Farbrollen, Holz, die Bausätze von IT, Farbe usw....
Plimse
Stammgast
#20 erstellt: 10. Mrz 2013, 22:46
Vermutlich werde ich deine Bilder zur Überzeugungsarbeit nutzen
fbruechert
Stammgast
#21 erstellt: 11. Mrz 2013, 20:52
Dann will ich dir mal noch ein paar Argumente zuspielen.....

AX_8_TQWT_18

AX_8_TQWT_19

AX_8_TQWT_20
bAD_kARMA
Stammgast
#22 erstellt: 11. Mrz 2013, 22:23
Hallo Frank,

sind echt gut geworden. Ich sehe, du hast einen Weiß-Faible . Die Fasen machen den Lautsprecher ein gutes Stück schlanker, was unifarben sonst nicht einfach ist. Ich habe das ja seinerzeit über die Farbgebung probiert und bin bis heute äußerst zufrieden .

Gruß
Sven
holly65
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 13. Mrz 2013, 18:07
Moin,

sind sehr hübsch geworden.
Es freut mich sehr das sie dir klanglich gefallen.

grüsse

Karsten
fbruechert
Stammgast
#24 erstellt: 13. Mrz 2013, 19:11
Die gefallen nicht einfach nur, sondern ich finde die richtig gut!
Vor allem, wenn man die Materialkosten berücksichtigt, ist das Ergebnis überragend.
Ich war gerade in einem guten Hifi-Geschäft. Da laufen ja auch mal Lautsprecher für einige tausend Euro.... vor denen muss sich die AX-8 TQWT von dir nicht wirklich verstecken.
Hollly74
Neuling
#25 erstellt: 30. Nov 2013, 13:52
Hallo zusammen,

Ich habe mir auch die AX-8 TQWT nach holly65 gebaut, und möchte nun meine Eindrücke diesbezüglich zum besten geben.
Ich verwendete den Bausatz für diesen Lautsprecher der ja im Internet zu kaufen ist.
Lediglich bei der Holzstärke, Terminal und Kabel im Lautsprecher, habe ich Veränderungen vorgenommen.
Einen anderen Terminal für die Optik, andere Kabel fürs Gewissen, und Holzstärke für meinen Mentor (erfahrener Selbstbauer).

Am Anfang war ich sehr skeptisch was herauskommen wird, doch angesichts des Preises (Bausatz) entschied ich mich
dann doch für Nägel mit Köpfen. Das soll heißen ich lies die Lautsprecher von einem Lackierer professionell lackieren und installierte hochwertige Lautsprecherfüße. Auf deutsch, 5 Tage in der Garage geschliffen und gespachtelt, 240 Euro Lackierung und Lautsprecherfüße für 80 Euronen. Alles in Verbindung mit heftigen Selbstzweifeln, ob sich dieser Aufwand lohnt ohne je einen einziehen Ton aus dem Lautsprecher gehört zu haben.


Aber! Jetzt da die Lautsprecher fertig sind und ich jeden Tag aufs neue ein solches Grinsen im Gesicht habe weiß ich das war die richtige Entscheidung!
Dieser Lautsprecher ist mit abstand (Pries/Leistung) das beste was ich je gehört habe. Freunde und Kollegen
die auf Marken schwören ( Teufel/Nubert ) standen mit offenen Mündern und weit aufgerissenen Augen in meinem Wohnzimmer. Stellten Fragen wie" läuft des Bassmodul mit" oder " wie viel Lautsprecher spielen gerade" ( habe 7.1 Konfiguration). ES SPIELEN ABER NUR DIE BEIDEN Holly 65 ÜBER EINEN DENON AVR1912 IM "Pure Direct" MODUS.

Die Räumlichkeit, Bühnenabbildung,und vor allem wie ausgewogen dieser Lautsprecher spielt ist Klasse.

Bei "True Romance" von David August in der CD Version habe ich ein Wasserglas auf dem Lautsprecher stehen und es ist keine Bewegung zu erkennen bis 20 dB. Allerdings tanzt dann die Membrane so heftig und meine Nachbarn stehen vor der Tür bzw. rufen schon die Cop`s.
Genügend Tiefgang also, für so ein Lautsprecherkonzept erschreckend.

Ich bevorzuge elektronische Musik (minimal / house ) oder Jazz, wobei die stärke diese Lautsprecher bei Klassik oder zumindest bei Musik mit Gesang liegt. Er ist etwas mittenbetont, klingt aber stehst warm und seidig.

Ich könnte noch viel mehr und detailreichere Ausführungen schreiben, doch all die Worte könnten nicht wiedergeben was Tonal :heil jetzt bei mir zu Hause abgeht.

[img]374928[/img][img]374929[/img]

Vielen DANK an Die die vor mir selbst bauten und an Holly65. Was habe ich nur all die Jahre vor diesen Lautsprechern gemacht???
herr_der_ringe
Inventar
#26 erstellt: 30. Nov 2013, 14:52
so ist das halt mit "teufelszeugs"


image

Foto


sieht fein aus

evtl. solltest du noch versuchen, dem rechten LS mehr abstand zur seitlich angrenzenden wand zu verschaffen.


[Beitrag von herr_der_ringe am 30. Nov 2013, 14:53 bearbeitet]
Hollly74
Neuling
#27 erstellt: 30. Nov 2013, 15:09
ja,....habe eine ganze weile gebraucht um eine einigermaßen gute Position zu finden.
Musik möchte ich (jetzt) hauptsächlich im Stereobetrieb pure direkt hören, doch soll es nach dem Einmessen auch bei Filmen oder Mehrkanalbetrieb gut klingen. Leider gibt meine Hörraum nicht den halben Meter zur seitlichen Wand her. Auch die 1,3 Meter zur hinteren Wand lassen sich nicht realisieren.
Aber wie du schon gesehen hast ist eine Reflextion der Wand am Hörplatz wahrnehmbar. Leider!!
Trotzdem Danke für den Tip
Sun_Dancer
Neuling
#28 erstellt: 03. Dez 2013, 16:01

Hollly74 (Beitrag #25) schrieb:
Hallo zusammen,
...Was habe ich nur all die Jahre vor diesen Lautsprechern gemacht??? :cut


Hehe... Hi Holly

Ich hab doch gleich gesagt, das die richtig cremig werden (aber mir glaubt ja keiner was *g*).

Auch weiterhin viel Spass mit deinen zwei weissen Schmuckstücken.
...und auch von mir tausend Dank an Karsten (holly65) für die tolle Entwicklungsarbeit.

Gruß Yves

PS: und das nächste Mal bitte die Füße beim Fotografieren einziehen


[Beitrag von Sun_Dancer am 03. Dez 2013, 16:04 bearbeitet]
OliverGF
Stammgast
#29 erstellt: 09. Jan 2015, 11:33
Hallo zusammen,

hat jemand von euch einen (Bau)Vorschlag für einen sinnvollen Center den man mit den AX-8 nutzen kann. Wie macht sich der AX-8 in geschlossenen Gehäusen? Sollte ja eigentlich als Center ausreichen oder?

Vielen Dank für eure Empfehlungen
Oliver
captain_carot
Inventar
#30 erstellt: 14. Jan 2015, 12:08
Vllt. siehe meine Sig?

Tonal sollte der 6er auch passen, klein ist der Center dennoch nicht.

Alternativ eben den 8er geschlossen, wird dann aber schon wuchtig.
OliverGF
Stammgast
#31 erstellt: 14. Jan 2015, 12:45
Wieviele Liter genehmigen sich denn die 8er und 6er geschlossen circa?
Joker10367
Inventar
#32 erstellt: 14. Jan 2015, 15:33
Für Qtc = 0,707

AX-6 - 20,7L
AX-8 - 88,5L
OliverGF
Stammgast
#33 erstellt: 14. Jan 2015, 16:08
Vielen Dank. 88 Liter sind echt knackig...
Joker10367
Inventar
#34 erstellt: 14. Jan 2015, 18:19
Ja, da kann man sich auch überlegen die ventilierten Bauvorschläge zu nutzen.
captain_carot
Inventar
#35 erstellt: 15. Jan 2015, 11:35
Der 6er in CB fällt auch ab 100Hz ab. Mein Center hat nahezu den gleichen Tiefgang wie die 6er Axis Stand-LS. Da die leicht abfallen freistehen kommen die auch mit Wandnähe gut klar, ohne zu sehr aufzudicken.
Den 8er würde ich genau deswegen in CB verbauen, weil Center nunmal selten groß Wandabstand bekommen.
Ggf. wäre bei nem 8er Center auch GHP ne Möglichkeit.
herr_der_ringe
Inventar
#36 erstellt: 17. Jan 2015, 11:40
der 8er benötigt in GHP lt. onlinetool von HSB in 27ltr ca. 800µF und hat dann ein F3 von 77hz.
(angaben wie bei allen onlinetools ohne gewähr )
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
SP200x in TQWT
trötyh am 04.02.2019  –  Letzte Antwort am 04.02.2019  –  2 Beiträge
Meine TQWT MK3 von Troels Gravesen
schalentier am 06.12.2015  –  Letzte Antwort am 12.01.2017  –  18 Beiträge
Bau einer FW146 TQWT D.A.U. Editon
TobyK am 18.07.2018  –  Letzte Antwort am 26.11.2018  –  40 Beiträge
Baubericht Quickly AX 5 ADW
Rincewind_ am 16.03.2014  –  Letzte Antwort am 03.04.2014  –  5 Beiträge
Der "Axis AX-HR"-Nachbau-Thread
Gl0rfindel am 26.12.2010  –  Letzte Antwort am 23.02.2011  –  46 Beiträge
Fertig: Gradient Axis AX-6 Center
captain_carot am 15.04.2012  –  Letzte Antwort am 26.03.2014  –  38 Beiträge
ULB-8-Pro Subs
Smiley2693 am 03.08.2010  –  Letzte Antwort am 14.08.2010  –  7 Beiträge
8 Zoll Sica 4450 in Kompaktbox
Alechs am 21.03.2014  –  Letzte Antwort am 30.03.2019  –  17 Beiträge
White Star -der Exlusive 3/8 clone
DIYHarry am 07.10.2018  –  Letzte Antwort am 11.01.2019  –  15 Beiträge
Flos ULB-8-PRO und ULB-12-BPH
LEECH666 am 29.08.2010  –  Letzte Antwort am 13.10.2010  –  7 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder864.382 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedLutscher01
  • Gesamtzahl an Themen1.441.587
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.431.665

Hersteller in diesem Thread Widget schließen