Flogatt´s Sarah mal unter den Rock geguckt

+A -A
Autor
Beitrag
utziputzi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Jul 2010, 08:29
Skoll zusammen,

Hab mir auch die Sarah gebaut und bin hochzufrieden.

Beim Probehoeren gestern ist mir mein alter Yamaha A500 gestorben..schaltet nicht mehr das Schutzrelais.

Die einfache Holzkiste von Florian fand ich nicht dekorativ genung.

Kostet zwar etwas mehr-...aber ich hab mal in Plexi gemacht.

Finish ist noch nicht abgeschlossen...und

das mit der Daemmung gefaellt mir noch nicht so richtig.
evtl. hat jemand einen Verbesserungsvorschlag??

wuerde mich freuen.

[url=http://s7.directupload.net/images/100721/temp/3nofrvqp.jpg" target="_blank" class="" rel="nofollow">

...21/temp/3nofrvqp.jpg][URL=http://s7.direc...21/temp/3nofrvqp.jpg]http://s7.directuplo...21/temp/3nofrvqp.jpg
[/url]

[url=http://s10.directupload.net/images/100721/temp/7etzmtxw.jpg" target="_blank" class="" rel="nofollow">[URL=http://s10.dire...21/temp/7etzmtxw.jpg]http://s10.directupl...21/temp/7etzmtxw.jpg[/url]


[Beitrag von utziputzi am 21. Jul 2010, 11:10 bearbeitet]
ZeusExitus
Stammgast
#2 erstellt: 21. Jul 2010, 09:38
Ansehnlich
Polenpatty
Stammgast
#3 erstellt: 21. Jul 2010, 10:33
Die Dämmung liegt natürlcih ein wenig vor dem BR-Kanal... könnte problematisch sein was den Bass angeht. Oder meintest du die Verbesserungsvorschläge im Bezug auf die Optik?
LG,
PP

PS: Gefallen mir aber echt gut


[Beitrag von Polenpatty am 21. Jul 2010, 10:34 bearbeitet]
utziputzi
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 21. Jul 2010, 11:08
ja,

ich mein die Optik.-..

wie kann man Dämmung durchsichtiger gestalten ohne die Wirkung zu verlieren?

an die Dynaudio Contour 1.3 kommen Sie nicht ran aber...

ist sonst ein geiler Lautsprecher fuer das Geld..
pelowski
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 21. Jul 2010, 11:44

utziputzi schrieb:
ja,

ich mein die Optik.-..

wie kann man Dämmung durchsichtiger gestalten ohne die Wirkung zu verlieren?

an die Dynaudio Contour 1.3 kommen Sie nicht ran aber...

ist sonst ein geiler Lautsprecher fuer das Geld..


Was dich da stört, ist keine Dämmung, sondern Dämpfungsmaterial.

Dämmung meint die Minimierung des durch das Gehäuse dringenden (unerwünschten) Schalles.
Letzter dürfte bei deinem Gehäuse relativ stark sein.

Eine vollständige Auflösung deines Dilemmas ist rein logisch nicht möglich - entweder soll das Gehäuse durchsichtig sein, dann siehst du das Dämpfungsmaterial, oder aber du gestaltest das Gehäuse undurchsichtig, dann siehst du es nicht.

Grüße - Manfred
RocknRollCowboy
Inventar
#6 erstellt: 21. Jul 2010, 17:05
Färb das Dämpfungsmaterial doch passend zu den Möbeln. (also weiß )

Nein, im Ernst: Färb das Material bläulich, so wie der Boden der Box.



Schönen Gruß
Georg


Ansonsten: sehr schön geworden. Mein Respekt.
schlack
Stammgast
#7 erstellt: 21. Jul 2010, 17:57

Färb das Material bläulich


oder pack ein paar blaue LED`s in die Watte.
A._Tetzlaff
Inventar
#8 erstellt: 21. Jul 2010, 19:10
Es gibt so Klebefolie im Holzdekor, ev. wäre sowas.......
Basti_K
Inventar
#9 erstellt: 22. Jul 2010, 10:12

A._Tetzlaff schrieb:
Es gibt so Klebefolie im Holzdekor, ev. wäre sowas....... :D

Wo wir schon dabei sind...
Du könntest sie auch lackieren. Ich empfehle ein helles, freundliches mattschwarz

Gruß
Basti
utziputzi
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 22. Jul 2010, 11:18
vielen Dank fuer die gutgemeinten Ratschläge!


schoen hier zu sein
Basti_K
Inventar
#11 erstellt: 22. Jul 2010, 12:15
Bitte, gerne. Wir freuen uns auch Dich hier zu haben

Nein, mal im Ernst...
Ich denke erstmal, dass das Sonofil falsch liegt. Meiner Meinung nach sollte es (wenigstens) oberhalb des Lautsprechers, an der Decke entlang, die Rückwand runter und auf den Reflexkanal gelegt werden, ggf. auch mehrlagig, aber auf keinen Fall den Luftweg zwischen Chassis und BR-Kanal versperren. Aus klanglicher Sicht müssten vermutlich sogar die Seitenwände damit bedeckt werden, aber als Kompromisslösung wegen der Optik kann man darauf vielleicht verzichten.

Was die Optik angeht, nunja...
So sieht es nunmal in einer (BR-) Box aus, auch die Watte gehört dazu.
Ohne Watte dürfte es ziemlich shice klingen, mit musst Du Dich wohl mit dem optischen Nachteil abfinden.

Einfärben mit Wäschefarbe könnte klappen, bloss nicht kneten oder wringen, das wird der Watte wohl nicht gefallen. Müsste man mal mit experimentieren.
Andernfalls wären da noch LED's, DUI könntest ja das ganze Gehäuse leuchten lassen

Gruß
Basti
audiocologne
Stammgast
#12 erstellt: 22. Jul 2010, 12:22
Ich habe beruflich oft mit einem Werbemittel- / Displayhersteller zu tun, der Plexiglas rückseitig bedruckt. Alle Motive, Farbverlaüfe oder Uniflächen sind möglich. Wird für Leuchtkästen uä. eingesetzt. Wenn man das Plexiglas zB. blau bedruckt und innen mit LED´s arbeitet, wird das ein echter Hingucker

Allerdings kann man Plexiglas auch sehr gut als Plattenresonator verwenden - deshalb frage ich mich gerade, ob ich daraus wirklich ein LS-Gehäuse zimmern würde.
Basti_K
Inventar
#13 erstellt: 22. Jul 2010, 12:33

audiocologne schrieb:
Allerdings kann man Plexiglas auch sehr gut als Plattenresonator verwenden - deshalb frage ich mich gerade, ob ich daraus wirklich ein LS-Gehäuse zimmern würde. :.

Alles eine Frage der ausreichenden Wandstärke/Versteifung.
audiocologne
Stammgast
#14 erstellt: 22. Jul 2010, 12:58

Basti_K schrieb:

Alles eine Frage der ausreichenden Wandstärke/Versteifung.


Bei dem kleinen Gehäuse? Und ich sehe da keine Versteifungen. Kleb da von innen mal 2 Visaton EX 60 S gegen die Seitenwände - ich wette, das Gehäuse "klingt"....
Basti_K
Inventar
#15 erstellt: 22. Jul 2010, 14:35

audiocologne schrieb:
Bei dem kleinen Gehäuse? Und ich sehe da keine Versteifungen. Kleb da von innen mal 2 Visaton EX 60 S gegen die Seitenwände - ich wette, das Gehäuse "klingt".... :D

Klar ist Plexiglas (Acryl, Makrolon, etc.) kein besonders geeigneter (schwingungsarmer) Gehäusebaustoff.

Bei diesem kleinen Gehäuse sollte sich das aber in Grenzen halten, ausreichend Materialstärke vorausgesetzt. Ich schätze hier wurden 15-20mm verwendet.

Bei größeren Flächen sollte man eben ordentlich Versteifungen (Kreuzrahmen / Butzenrahmen...) einplanen, dann sollte das schon gehen.

Natürlich sollte man sich bei so einem Showgehäuse über die -materialbedingten- klanglichen Schwächen im Klaren sein.

Gruß
Basti
Smada
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 23. Jul 2010, 09:48
Ob die Wirkung eine ähnliche wäre müssen die Experten abklären, aber wenn die Watte eh oben an die Wand gelegt werden soll und nicht quer durch das gesamte Gehäuse, könnte man doch schön schwarzen Noppenschaum an der Decke und Rückwand entlanglegen.
Ist zwar nicht durchsichtiger, aber alles sieht besser aus als Watte
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sarah
TH_F73 am 29.10.2014  –  Letzte Antwort am 30.10.2014  –  6 Beiträge
Kid Rock (CT276)
morgul07 am 18.07.2016  –  Letzte Antwort am 28.01.2019  –  13 Beiträge
Weichenteile Kid Rock / CT 276
Paupau am 14.01.2019  –  Letzte Antwort am 14.01.2019  –  2 Beiträge
Manni´s VOX
strahlemanni am 11.11.2012  –  Letzte Antwort am 01.12.2012  –  10 Beiträge
Nachbau Kid Rock alias CT 276 von Donhighend
Kyumps am 17.02.2016  –  Letzte Antwort am 17.06.2017  –  36 Beiträge
Baubericht Monacor Menhir S
askel am 11.01.2016  –  Letzte Antwort am 09.12.2016  –  26 Beiträge
Visaton EX 60 S "Backbones"
Benair83 am 31.01.2010  –  Letzte Antwort am 29.06.2013  –  28 Beiträge
Der erste Versuch eines blutigen Anfängers ( CT276 ) alias Kid Rock
Dr.Bronko am 16.05.2018  –  Letzte Antwort am 06.07.2018  –  24 Beiträge
FOSTEX FE 163 EN-S --- Gehäuse bau
fl4sh3r86 am 25.03.2015  –  Letzte Antwort am 26.03.2015  –  5 Beiträge
Geeigneter/s Breitbänder/Chassis für Nahfeldmonitore
KwieKatze am 08.04.2018  –  Letzte Antwort am 05.05.2018  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder864.416 ( Heute: 10 )
  • Neuestes Mitgliedrschoennagel
  • Gesamtzahl an Themen1.441.608
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.432.117

Hersteller in diesem Thread Widget schließen