Hobby Hifi Optimum/ TIW

+A -A
Autor
Beitrag
Bas8888
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Jan 2012, 22:04
CIMG1908Hallo liebe Forengemeinde,

da mein neues Projekt sich so langsam dem Ende nähert, möchte ich es gerne an dieser Stelle vorstellen.

Zuerst einmal meine Ideen und Wünsche:

Mein primäres Ziel war es, einen Schallwandler zu kreiren, der bei maximaler Lautstärke (Ziel: ca. 125db) unangestrengt klingt und das über das gesamte Frequenzspektrum bis runter auf 25 hz (linear).

Folgende Parameter stehen bereits fest:

- Als Hoch und Mitteltoneinheit wird es der Hochtöner Expolinear RT 7 Pro
( Magnetostat) und als Mitteltöner je zwei Audax HM 210 Aerogel Chassis.
Hiermit baue ich nach originalem Vorschlag die Hoch und Mitteltonabteilung der Hobby Hifi Optimum.

Die Bassabteilung des Originals finde ich zum einen extrem hässlich, außerdem ist mir zu wenig Tiefbass vorhanden (untere Grenzfrequenz 40 hz)
Deshalb wird die Bassabteilung mit Visaton Komponenten "abgerundet"
- Als Basstreiber sollen pro Seite je 4 TIW 250xs dienen

Hoch und Mitteltöner werden mit der "Originalen" Passivweiche (High End Empfehlung von Hobby Hifi) getrennt, da für mich die Unterschiede im Aktivbetrieb hier nicht wirklich dramatisch ausfallen (letztes Jahr bei der Monitor 890 MK 2 mit DBX probiert).
Im Bassbereich sind m.M. nach die Vorteile der aktiven Bauweise dramatisch, deshalb auch hier die Aktivierung
Das ganze im Hoch und Mitteltonbereich aus dem Original Bauvorschlag übernommen und in "Pseudo D´Appo..." aufgebaut.

Zum Aufbau:
Zwangsweise werden die Lautsprecher etwas größer ausfallen:-)

Maße: H 205 cm; B38cm T 57,5 cm

Die Passivweiche wird hinten eingebaut. Jedes Chassis erhält sein eigenes Abteil.
Schallwand 50 mm MDF; Innenteile in 25mm MDF (Verstrebungen Spanplatte) +zusätzliche Verstrebung je Gehäuse.

Anbei die ersten Fotos...


Fortsetzung folgt....


[Beitrag von Bas8888 am 23. Jan 2012, 16:56 bearbeitet]
Bas8888
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 20. Jan 2012, 22:09
InnenaufbauCIMG1920CIMG1919CIMG1892CIMG1889CIMG1886
Bas8888
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Jan 2012, 00:02
Das Gehäuse anschließend in mühseliger Arbeit schleifen.
Anschließend zum Lackierer (gar nicht mal so einfach bei 130 kg Leergewicht pro Box).
Gespachtelt, gefüllert und Weiß lackiert.

Ich bin sehr zufrieden. Imposant das ganze.

Die Hoch und Mitteltöner habe ich schon. Alles eingebaut, Frequenzweiche am richtigen Ort angebracht.

1. Soundcheck: Funktioniert alles. Ohne Bass natürlich nicht wirklich zu beurteilen.

Fortsetzung folgt...1235678
Bas8888
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 23. Jan 2012, 16:46
..weiter gehts.
Bassreflexrohre eingebaut. Portlänge 28 cm; Abstimmfrequenz somit bei 30 hz.

Akustikwolle zwecks Bedämpfung der Bassabteilungen.
Verkabelung 2,5% reines Kuperkabel (nix verschnnörkeltes oder sonstigen Voodoo Quatsch)

IMG_5810IMG_5814
Son-Goku
Inventar
#5 erstellt: 23. Jan 2012, 23:14
wow.205cm hohe ls.
bin mal gespannt wenn sie fertig sind
trxhool
Inventar
#6 erstellt: 23. Jan 2012, 23:17
...lecker...!!!

Gruss TRXHooL
Granuba
Inventar
#7 erstellt: 26. Jan 2012, 19:24
Gefällt mir.
Bas8888
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 02. Mrz 2012, 01:36
Die ersten 4 TIW sind eingebaut. Nächste woche beginnt der erste Soundcheck!
Endlich...IMG_5835IMG_5837

Ich habe mich jetzt für folgendes Equipment enschieden:
- Yamaha CD Player 397 MK2
- Yamaha Stereo Verstärker AX 892 ( für Hoch und Mitteltöner)
- Yamaha Endstufen (2 Stück) MX 830
- Controller Behringer DCX (für die insgesamt 8 Bässe)

Als Verkabelung für alles Oelbach 2,5m² Kabel (je eine Strippe pro Tieftöner). Kein Voodoo oder irgendwas highendig abgeschirmtes.
bassgott
Inventar
#9 erstellt: 02. Mrz 2012, 21:50
Wie niedlich doch 25er Tieftöner aussehen können

Ganz schöne Brummer baust du da, aber wenn man Musik erleben möchte..
Bas8888
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 05. Mrz 2012, 17:27
Am Sonntag war es endlich soweit....Erster Soundcheck.

Aber erstmal knapp 100m Boxenkabel verlegen und anschließen (8 Basschassis a 2,5² und die beiden Kabel für Hoch und Mitteltöner).
Insgesamt ziemlich viel Aufwand, aber nach knapp 3 Stunden war ich durch.

Gut, 4 TIW und eine Endstufe fehlen noch. Aber so ist wenigstens alles vorbereitet.

Dann die Verkabelung der Endstufe, dem Verstärker, CD Player und Controller.

Ersteinstellungen am Behringer DCX vorgenommen:
- Trennfrequenz 250 hz zu den Mitteltönern
- 18 db/ok. Flankensteilheit
- Low Cut bei 20 hz gesetzt/
- Pauschal alle Frequenzen unter 50 hz um 3 db angehoben.

Gemessen wird erst, wenn das gesamte System fertig ist.

Erste CD in den Player: Dire Straits- Brothers in arms
...für mich eine klangliche Referenz

Natürlich habe ich keinen direkten Vergleich zu meinen "kleinen Schwestern", aber folgendes ist mir direkt aufgefallen.

- Das gesamte Klangbild ist bereits jetzt (ohne korrekte Einmessung) schon auf dem Niveau der "alten" Boxen. Hoch und Mitteltöner laufen mal wieder zu Höchstform auf. Noch mehr beeindrucken mich allerdings die TIW.
Was vier 25er Basstreiber an Druck machen können ist sagenhaft.
Die Endstufe liefert jedem der vier TIW ca. 120 Watt Sinus, somit kann ich die Teile natürlich nicht auslasten. War aber auch nicht mein Ziel, da ja demnächst noch 4 TIW und eine Endstufe hinzukommen.
Auch an Präzision sind die Treiber meiner Meinung nach wie die TIW 200. Abstimmfrequenz ist 30 hz; Bassreflexrohre hinten

Dann mein Favourite Song: Money for nothing

Die Lautstärke auf 12 Uhr....
Sagenhaft! Das gesamte System spielt derart locker und dynamisch, dass es mir wahrlich ein grinsen ins Gesicht zaubert.
Dann bis 14 Uhr die Lautstärke erhöht. Lautstärke brachial; Sound ohne Kompression, einfach unglaublich. Hier ist allerdings auch die Grenze der Endstufe erreicht.
Eins steht schonmal fest: 8 TIW mit den beiden Endstufen werden definitiv ausreichen.

Was ich allerdings zusätzlich anmerken möchte:
- Die Frequenzweiche ist wirklich sehr hochwertig aufgebaut. Ich meine allerdings keine Klangunterschiede zu meiner voerherigen Weiche zu hören (gleicher Aufbau; günstigere Komponenten). Das bestätigt nochmals die Meinung hier im Forum.
Auch der Yamaha Verstärker klingt nicht anders als mein Heimino Verstärker den ich hier Testweise aufgebaut habe.

Insgesamt hat sich die Mühe sehr gelohnt. Ich freue mich auf den Tag, wenn alles perfekt eingemessen ist

Für ein paar Kommentare (auch negative Kritik) wäre ich dankbar! IMG_5843


[Beitrag von Bas8888 am 05. Mrz 2012, 17:30 bearbeitet]
Bas8888
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 05. Mrz 2012, 17:29
IMG_5844
flo42
Inventar
#12 erstellt: 05. Mrz 2012, 19:19
Defintiv optisch ein besonderes Beispiel für das Mögliche


Was ich allerdings zusätzlich anmerken möchte:
- Die Frequenzweiche ist wirklich sehr hochwertig aufgebaut. Ich meine allerdings keine Klangunterschiede zu meiner voerherigen Weiche zu hören (gleicher Aufbau; günstigere Komponenten). Das bestätigt nochmals die Meinung hier im Forum.
Auch der Yamaha Verstärker klingt nicht anders als mein Heimino Verstärker den ich hier Testweise aufgebaut habe.


Freut mich zu lesen!


Eins steht schonmal fest: 8 TIW mit den beiden Endstufen werden definitiv ausreichen.

Ich wage zu behaupten, dass das eine wirklich hörbare Veränderung bringt, dank der gleichmäßigeren Anregung - noch mehr Luft nach oben ist natürlich auch nie verkehrt
Bas8888
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 21. Dez 2012, 13:45
Es ist endlich geschafft!
Nach einem Jahr Pause konnte ich heute endlich die restlichen 4 TIW einbauen.

Seht selbst!1Foto
bassgott
Inventar
#14 erstellt: 21. Dez 2012, 15:07
Sehr amtlich Wie sieht es denn mit dem Klang aus, ein wenig mehr Euphorie bitte
Black-Devil
Gesperrt
#15 erstellt: 21. Dez 2012, 15:11
Nicht schlecht Herr Specht!

Aber ist dein Hörplatz wirklich da, wo du das erste Foto geschossen hast?
Bas8888
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 21. Dez 2012, 15:27
Der Raum ist natürlich nicht optimal und sicherlich ein wenig zu klein für die "Süßen".

In der Tat sitze ich an der Stelle, von der ich das Erste Foto geschossen habe.

Aber trotzdem ist der Sound sagenhaft!

Es gibt ein paar Raummoden, die ich Anfang kommenden Jahres mit Messtechnik ein wenig lindern möchte, ansonsten ist der Bassbereich wirklich so wie er sein soll.
- Staubtrocken (trotz Bassreflex), Tiefgang bis zum abwinken (wobei bei 25 hz ein Lowcut eingestellt ist) & Pegelreserven reichlich vorhanden ;-)

Vorallem aber die Symbiose mit der Hoch und Mitteltoneinheit funktionert sauber und problemlos. Hiervor hatte ich die größte Angst.
Ich hatte schon eine Vielzahl ein Lautsprechern (vorallem aus dem Visaton Programm: Experience V20; Atlas MK 3; Atlas Compact; Vox 252; Monitor 890 MK2)

Dieses Projekt ist klanglich den Referenzprodukten von Visaton mindestens ebenbürtig (wobei "Klang" ab einer gewissen Preisklasse eh eher subjektiv ist), allerdings mit der zusätzlichen Eigenschaft, jegliche Pegel erzeugen zu können.

Ich bin also -obwohl noch nicht eingemessen- extrem zufrieden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hobby Hifi Optimum Nachbau
Bas8888 am 06.12.2010  –  Letzte Antwort am 03.02.2011  –  7 Beiträge
Hobby-Hifi: Pareto
nold360 am 06.01.2019  –  Letzte Antwort am 26.02.2019  –  6 Beiträge
Hobby Hifi Audimax- Finales Gehäuse
_ES_ am 11.03.2013  –  Letzte Antwort am 31.12.2018  –  300 Beiträge
Triga Neo Pro aus Hobby Hifi
Lars00 am 09.02.2011  –  Letzte Antwort am 15.02.2011  –  7 Beiträge
Mikro Horn 2011 aus der Hobby Hifi
SPEAKERBOY am 13.03.2011  –  Letzte Antwort am 09.09.2011  –  13 Beiträge
Hobby Hifi Big Block-reizt mich,aber.
lagan am 21.10.2012  –  Letzte Antwort am 21.10.2012  –  3 Beiträge
Hobby Hifi COBRA-Just for Fun Horn
_ES_ am 03.11.2013  –  Letzte Antwort am 29.10.2018  –  87 Beiträge
Höreidrücke Hobby HiFi CelLine vs. Heartcore
peak-lsv am 04.05.2014  –  Letzte Antwort am 17.10.2018  –  11 Beiträge
Alhambra aus der Hobby Hifi 02/2016
PeterBox am 21.09.2016  –  Letzte Antwort am 22.05.2017  –  36 Beiträge
Dschinn aus Hobby-Hifi 6/2015
Elmk am 05.06.2017  –  Letzte Antwort am 12.07.2017  –  9 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder864.382 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedkami6
  • Gesamtzahl an Themen1.441.525
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.430.492

Hersteller in diesem Thread Widget schließen