Subwoofer für Geist Hörner (Pump it Up!)

+A -A
Autor
Beitrag
__Nero__
Neuling
#1 erstellt: 09. Jul 2014, 16:25
Ich habe mich dazu entschlossen meine als Schüler angestaute Energie in einem Nachbauprojekt umzusetzen. Im konkreten Fall soll es ein Subwoofer für meine beiden Geisthörner werden.
Ich habe schon ein Bisschen recherchiert und bin auf den Pump it Up! Subwoofer aus der K+T 6/09 gestoßen. Klick!

Hier erstmal der Subwoofer Fragebogen:
-Wie groß ist der Raum der beschallt werden soll? Oben ca. 16m² unten (Dachschrägen nicht einberechnet) ca.20 m²

-Wie viele Subwoofer kommen in Frage? 1

-Wo im Raum sollen/können der/die Subwoofer aufgestellt werden? Siehe Sketchup Zeichnung (Rot)

-Wie viel Geld kann maximal ausgegeben werden? Ich würde so mit 150 rechnen. (bis 200)

-Mit welchen Lautsprechern soll der Subwoofer zusammen spielen? Geist47 Hörner (Visaton BG20 + Piezo)

-Mit welchem Verstärker werden die Lautsprecher angetrieben? Yamaha RX-V373

-Ist ein Aktivmodul vorhanden? Wenn ja, welches? Nein

-Wie groß darf der/die Subwoofer werden? 40x40 ca

-Wie laut soll es werden? keine Grenzen

-Soll es ein Heimkino Sub werden oder wird er Für Musik gebraucht oder als Partybeschallung? 50/50

-Wie viel Wert wird auf Präzision und Tiefbass gelegt? Geht eher in die Richtung möglichst viel Bass, höre ab und zu Drum&Bass, da wäre Tiefbass nicht schlecht.

-Welche Musikrichtung wird gehört? EDM, Electro, Pop, seltener HipHop, Drum&Bass, Dubstep selten auch Filmmusik

-Kommt für die Anpassung an den Raum ein DSP in Frage ? Nein

-Steht Messwerkzeug zur Verfügung ? Nein

-Gibt es noch irgend etwas Spezielles, worauf Wert gelegt wird? Nein


Der Pump it Up verfügt ja oben über ein gewisses "Optisches Schmankerl" bzw der Mivoc Ls ist von Außen sichtbar. Nun mag ich es aber lieber schlicht, deswegen meine Frage ob ich das einfach mit Holz verkleiden kann, oder ob ich da dann noch in irgendeiner Form ne Art Lufteinlass machen müsste.
Meine Entscheidung ist schon recht konkret, allerdings würde ich mich über nennenswerte Alternativen freuen, besonders wenn sich das nicht einfach verkleiden lassen ließe. In dem Falle würde ich einen Anderen Sub bauen wollen.

Sketchup!

Ich danke schonmal im Vorraus
MfG Nero
Blaukomma
Stammgast
#2 erstellt: 09. Jul 2014, 18:01
Wenn du den Pump-It-Up bauen möchstes, baue doch aus 1cm Kanthölzern einen Rahmenwürfel den du mit Stoff bespannst und über das Chassis setzt. Ich bin mir relativ sicher, dass du das Chassis nicht mit Holz verkleiden kannst, aber so ein Rahmengestell mit Stoff ist ja kein großer Aufwand.
Gruß Blaukomma
__Nero__
Neuling
#3 erstellt: 09. Jul 2014, 18:29
Warum sollte es da Probleme geben da nen Holzkasten draufzusetzten ?
Blaukomma
Stammgast
#4 erstellt: 09. Jul 2014, 18:38
Weil du dann aus dieser BR-Konstruktion mit "falschrum" eingesetzten Chassis eine Bandpass-Konstruktion mit nicht simulierter bzw. wahrloser Druckkammer erzeugen würdest.

Du könntest aber auch einfach das Chassis umdrehen. Ich habe mir nur flüchtig den Subwoofer angesehen und bin von einem Isobaric Prinzip ausgegangen. Da es aber (wie es sich durch genauerem hinsehen herausstellte) nur eine BR-Konstruktion ist, bei der aus ästhetischen Gründen das Chassis falschrum verbaut wurde, kannst du es auch einfach wieder umdrehen!

Edit: hier stehts sogar im Artikel:


Da Subwoofer immer mehr oder weniger gleich aussehen, haben wir uns auch für die Optik etwas ausgedacht. Ausgangspunkte waren der Volumenbedarf des AW 3000, der für die anvisierte untere Grenzfrequenz bei 60 Litern liegt, und die Tatsache, dass auch dieses Chassis eines von vielen ist, die von hinten einfach besser aussehen als von vorne. Nicht dass das Antlitz des Mivocs unansehnlich wäre, aber verchromte Polplatten undTechnik-bei-der-Arbeit-zusehen macht halt mehr an. Zudem ist es einem Subwoofer egal, wie er eingebaut wird, da Bündelung bei diesen Wellenlängen irrelevant ist und


[Beitrag von Blaukomma am 09. Jul 2014, 18:39 bearbeitet]
__Nero__
Neuling
#5 erstellt: 09. Jul 2014, 18:55
Gut ich bedanke mich Ich werde ihn dann "richtig" rum einbauen
__Nero__
Neuling
#6 erstellt: 10. Jul 2014, 13:18
Ich hab noch ne Frage zu dem Bassreflexrohr: Laut Artikel soll man Bassreflexrohrteile des Typus BR 8146 kaufen. Also 1x BR8146 "X", 1x BR8146 "A" und 1x BR8146 "XA".
Nun finde ich bei Speaker Trade aber nur X und A nicht aber XA, alternativ finde ich allerdings XT. Haben die einfach nur die Typbezeichnung geändert? Die scheinen nämlich auf den ersten Blick kompartibel zu sein. Liege ich da richtig ?
zykooo
Inventar
#7 erstellt: 10. Jul 2014, 13:45
Interessanter Thread, habe auch die Geist-Hörner und der CT245 könnte echt eine interessante Ergänzung sein.
Da ich eben ewig gesucht habe, hier die anderen Gehäusevarianten: http://www.holgerbarske.com/klangundton/?p=778
__Nero__
Neuling
#8 erstellt: 10. Jul 2014, 14:14
Das kommt mir sehr entgegen, denn die originale Version ist mir mit ca 80 nen bisschen zu groß. Die anderen Varianten scheinen ja kompakter zu sein. Die Frage zu dem Bassreflexrohr kannst du auch nicht beantworten ?
zykooo
Inventar
#9 erstellt: 11. Jul 2014, 19:52
Joah, die anderen sehen halt "normaler" aus. Über die Forensuche findet man noch mind. einen User, der die CT245 in dem hochformat mit nach vorn zeigendem Chassis gebaut hat. Aber das gefällt mir nicht. Werde wohl den Würfel mit zum Boden gerichtetem BR-Rohr bauen. Bei der Variante mit den BR-Rohren nach vorn brauchst du zwei BR-Rohre, was bei Speakertrade 10€ Preisunterschied macht und mir optisch schon wieder zu wuchtig ist - das kriege ich bei meiner Freundin nicht durch.

Bei Strassacker ist das XT statt des XA dabei. Ich denke, das ist egal.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Geist BL HORN mit BG20
kleenerpunk am 26.06.2015  –  Letzte Antwort am 10.04.2019  –  21 Beiträge
Großes Geist Horn Hochton verbessern.
faebson am 30.12.2014  –  Letzte Antwort am 17.01.2015  –  6 Beiträge
Feel IT von ADW mit asymmetrischen Gehäusen
Jo# am 26.02.2015  –  Letzte Antwort am 20.03.2015  –  17 Beiträge
Geist "Big Block" mit Visaton BG20
sam45 am 16.05.2013  –  Letzte Antwort am 26.01.2014  –  78 Beiträge
Selbstbau-Subwoofer für 300-400??
ChuckFinley am 02.04.2013  –  Letzte Antwort am 21.04.2013  –  7 Beiträge
subwoofer bau
geilewutz am 04.05.2008  –  Letzte Antwort am 25.05.2008  –  12 Beiträge
Subwoofer gehäuse baun
Patrick7994 am 16.06.2011  –  Letzte Antwort am 23.06.2011  –  7 Beiträge
7.1 System mit 2 TB Hörnern und NiWo Eckhorn
lsteurer am 16.09.2014  –  Letzte Antwort am 07.10.2015  –  13 Beiträge
Mein W-Dipol Subwoofer
Nanobyte am 19.07.2010  –  Letzte Antwort am 26.03.2018  –  28 Beiträge
W8Q Subwoofer Baubericht
fredhead am 06.06.2016  –  Letzte Antwort am 11.06.2016  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder864.084 ( Heute: 41 )
  • Neuestes MitgliedJan1221
  • Gesamtzahl an Themen1.441.078
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.422.455

Hersteller in diesem Thread Widget schließen