7.1 System mit 2 TB Hörnern und NiWo Eckhorn

+A -A
Autor
Beitrag
lsteurer
Neuling
#1 erstellt: 16. Sep 2014, 10:44
Ich habe gerade damit begonnen unseren Saal als Loft aus zu bauen. Genauer dreht es sich um einen 12m langen, 9m breiten Raum mit einer Deckenhöhe von 3,5m.
Um das ehemalige Dorf-Kino mit einer guten Home Cinema Anlage aus zu statten, habe ich beim Sound an ein 7.1 System gedacht.
Als Subwoofer ein NiWo Eckhorn.
Der Center und die zwei vorderen Boxen als Tang Bang Hörner und BR mit TB W8-1772.
Die hinteren 4 sollen CT265 Hörner mit W3-1319 werden.
Als Material wird MDF in 16 und 22 Stärke verwendet, welches in einer Schreinerei eines Bekannten zugeschnitten und furniert wird. Und eine 20mm Plexiglas Platte für das Eckhorn. Ich will mich, da ich noch neu in der Thematik bin, sehr nah an vorhandene Konstruktionspläne halten.
So wäre mal der aktuelle Plan. Ich würde mich freuen Anregungen und Tipps von euch zu bekommen.
LoftLoft


[Beitrag von lsteurer am 16. Sep 2014, 10:46 bearbeitet]
Black-Devil
Gesperrt
#2 erstellt: 16. Sep 2014, 18:19
Hallo Isteurer und willkommen im Forum!

Darf ich fragen, warum du die TangBand Breitbänder nehmen willst? Das sind sicherlich sehr hochwertige Chassis, aber Breitbänder in der Größe (und der Preisklasse) sollte man schon einmal gehört haben. Die sind nicht unbedingt jedermanns Sache.

Es ist auch nicht so leicht, einen Subwoofer sauber an Hörner anzukoppeln. Das Horn ist ja dafür da, aus dem W8-1772 möglichst viel Bass heraus zu kitzeln - der AVR wird diesen Bass aber wieder beschneiden, da ja ein Subwoofer da ist. Es macht also eigentlich nicht viel Sinn, dem W8 ein Horn zu verpassen.

Der Center steht so auch nicht ganz optimal, weil die Schränke daneben die Schallwand (Lautsprecherfront) akustisch verbreitern, was die Abstimmung verändert.

Wo kommst du denn her? Vielleicht kannst du dir ja vorab in der Nähe was anhören.

Gruß
Oli
lsteurer
Neuling
#3 erstellt: 16. Sep 2014, 23:30
Erst einmal Danke für deinen Input Oli.
Ich habe zwei TB in Viechern verbaut, in Kombination mit einem Subwoofer in München genossen und war fasziniert von dem Detailreichtum der sich mir erschlossen hat.
Im Moment findet man mich mitten in Baden 20km von Straßburg entfernt.
Gruß
Lucas
Black-Devil
Gesperrt
#4 erstellt: 16. Sep 2014, 23:34
Ah ok, wenn du das schon gehört hast und es dir gefällt, ist das natürlich prima. Dann weißt du ja, was auf dich zu kommt.

herr_der_ringe
Inventar
#5 erstellt: 17. Sep 2014, 01:32
ich werf trotzdem mal die schalmei für front/center ein, plus der flute für die rears

die durchsichtige platte beim niwo hat übrigens "nur" dekorativen charakter und kann auch durch eine gewöhnliche holzplatte ersetzt werden.


[Beitrag von herr_der_ringe am 17. Sep 2014, 01:33 bearbeitet]
lsteurer
Neuling
#6 erstellt: 22. Sep 2014, 17:20
Die Schalmei als Center ist durchaus interessant. Erst einmal werden aber die Tang Bang Hörner gebaut und das Niwo Eckhorn. Dann sehe ich weiter ;).
captain_carot
Inventar
#7 erstellt: 24. Sep 2014, 11:38
HAst du denn vor, die Hörner auch ohne Sub laufen zu lassen?

Falls nichtt ist das mit Verlaub sinnfrei und die Schalmei wäre sinnvoller. Da das TB-Horn tiefer reicht fängt man sich unter Umständen bei reiner Sub-SatWiedergabe auch einige Probleme ein, die Viech oder Schalmei so nicht haben sollten.

Mit den W8 kann man allerdings durchaus Spaß haben.
Kieran
Stammgast
#8 erstellt: 03. Okt 2014, 09:31
Hallo Isteurer,
ich will dich nicht vom Niwo Horn abhalten, aber bevor du das baust, solltest du mal Roger Julien hier im Forum kontaktieren. Meiner Meinung nach hat er das Niwo Horn schon mal gebaut / gehört und fand es im Gegensatz zu anderen Bass-Hörnern nicht so toll Roger hat von HM das Doppelbasshorn gebaut (wenn ich mich richtig erinnere) und fand dieses Basshorn irgendwie knackiger.
Ich selber habe die Schalmei mit Alphorn und als Center die Trumpfet… Es juckt mir regelmäßig in den Fingern und ich hatte das TB Horn auch schon mal in Erwägung gezogen, leider ist es bis jetzt immer am Zeitmangel gescheitert.. Vorher würde ich das TB Horn aber ganz gern mal hören.
Übrigens ist der TB W8-1772 gerade bei BPA für 200 Euro im "Angebot".

Viele Grüße,
Kieran
lsteurer
Neuling
#9 erstellt: 03. Okt 2014, 19:24
Danke für den Tipp. Ich habe für diesen Preis drei W8-1772 erworben und bin gerade dabei die Holz Zuschnitte für die Tang Bang und das Eckhorn an zu fertigen. Gibt es jemand in Baden (am besten in der Nähe von Offenburg) bei dem man die Schalmei Probe hören könnte?
Und ja ich wollte mir die Option offen lassen die Hörner auch solo betreiben zu können.
detonatione
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 13. Okt 2014, 18:53
Den Kauf der drei Breitbänder und die Entscheidung Hörner zu bauen,
wirst Du so schnell nicht bereuen. Ich hab vor eineinhalb Jahren zugeschlagen, als die Chassis im Angebot waren, und hab mir damit Eckpodus-Hörner gebaut.
Und habe es noch keinen einzigen. Tag bereut!
bauthread der Eckpodus
http://www.hifi-forum.de/viewthread-104-15079-93.html

Gruß. Ralf
lsteurer
Neuling
#11 erstellt: 27. Sep 2015, 15:20
kleines Update:
Kabel sind verlegt, Wände sind verputzt, die 4m Leinwand bestellt und da ich im Moment etwas Abwechslung brauche werden die Gehäuse der ersten Lautsprecher angefangen.
Der Plan hatte sich noch etwas geändert, da die hinteren Lautsprecher mit dieser Aufteilung alle direkt an einer Wand positioniert werden konnten.
Unbenanntaktueller Planung-Stand
Big_Määääc
Inventar
#12 erstellt: 07. Okt 2015, 17:50
das Eckhorn steht abser komisch !
nich sas sowas nicht funzt,
ist halt etwas anders als gedacht.

und ist sie Schornstein-einführung so noch erlaubt ??


[Beitrag von Big_Määääc am 07. Okt 2015, 17:51 bearbeitet]
lsteurer
Neuling
#13 erstellt: 07. Okt 2015, 19:14
Schornstein ist vom Bezirksschornsteinfeger abgesegnet und notfalls gäbe es noch einen zweiten Platz, für das Eckhorn, hinter dem Schreibtisch wo momentan der Drucker steht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
SON XL Baubericht (+ Raumoptimierung, + Niwo Eckhorn)
*myname* am 15.01.2016  –  Letzte Antwort am 22.03.2019  –  101 Beiträge
Pimp my Eckhorn
ichundich am 26.07.2014  –  Letzte Antwort am 30.07.2014  –  8 Beiträge
Erfahrungsberichte: Triple Play, SPH380TC, Eckhorn 18...
*myname* am 15.04.2014  –  Letzte Antwort am 21.03.2015  –  75 Beiträge
Unterstützung bei Planung und Umsetzung Breitbänder 7.1/7.2 System gesucht.
Martin579 am 11.07.2014  –  Letzte Antwort am 12.07.2014  –  5 Beiträge
Klipshorn - Eckhorn - Nachbau: Holzart, Treiber, Verstärker, Frequenzweichen usw.
mrmuffel am 23.08.2013  –  Letzte Antwort am 10.08.2014  –  29 Beiträge
Wandhorn Spinnerei fürs heimkino
Kamikaze18 am 23.04.2014  –  Letzte Antwort am 24.05.2014  –  4 Beiträge
QAE CX3.0 (OA CX3.0+TB W69-1042)
hugaduga am 17.06.2012  –  Letzte Antwort am 29.10.2012  –  17 Beiträge
Canton rs 3.22+ TB W8 SUB
kalle_bas am 19.06.2014  –  Letzte Antwort am 06.07.2014  –  28 Beiträge
Heimkino mit Eckhorn 18 und Geis Big Block Fragen über Fragen
Kamikaze18 am 01.10.2013  –  Letzte Antwort am 23.04.2014  –  28 Beiträge
Projekt Flat 5, Sub W69, CerAl 4.2
kenkanuma am 18.07.2011  –  Letzte Antwort am 04.09.2011  –  12 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder864.307 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedMagnetophone
  • Gesamtzahl an Themen1.441.452
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.429.287

Hersteller in diesem Thread Widget schließen