QAE CX3.0 (OA CX3.0+TB W69-1042)

+A -A
Autor
Beitrag
hugaduga
Inventar
#1 erstellt: 17. Jun 2012, 16:44
Hallo Selbstbauer,

jetzt habe ich nach geduldigen warten/sparen endlich meine Traumkombi für das heimische Wohnzimmerkino gefunden. QAE CX3.0 .

Der LS enthält den Omnes Audio CX3.0 Koax und den TB W69-1042 und wird geschlossen aufgebaut. Ich habe bewusst den Bauvorschlag von Quint Audio genommen, eben wegen dem geschlossenem Aufbau, da das Wohnzimmer (6x3,6x2,5m) schön zum Dröhnen neigt. Wie es sich bei den Hörtests später zeigt war es noch schlimmer als befürchtet.

Hier mal ein paar Fotos vom den FQ-Weichen und den leider schon fast fertig gestellten LS. Einige werden sich fragen. Warum hat er denn nicht die Dinger/Hochtöner eingefräst? – KEIN BOCK. Habe das Problem der Kantenreflexionen mit ein wenig Mossgummi bekämpft. Nicht schön, aber ausreichend (obwohl ich bis jetzt keinen Unterschied hören konnte)
RearFQ
Boardroh
RearInnen
RearohneB

Nachdem ich selbst Probleme habe mit rumstehenden Objekten habe die keine konkrete Aufgabe erfüllen und letztlich nur den Platz verschwenden, habe ich mich für diese Option entschieden.

FrontmitBespann

Wie man sieht, sind die LS nicht bis zur letzten Konsequenz SCHÖN aufgebaut, da sie sowieso nur mit den LS-Abdeckungen stehen bleiben – who cares.

FrontohneBespann

Hörtest Stereo:

Nun wie viele andere auch, kann ich das nicht sonderlich gut, gebe mir aber Mühe.

Die CDs die ich so im Sortiment habe dürften sich bei den wenigsten im Sortiment befinden, daher lasse ich das mal weg.

Das erst was einem mal auffällt: Es gibt einen Raum und die LS-BauhausgedächnisQuader sind nicht da. Endlich nach ca. 6 verschiednen Bausätzen stimmt die Räumlichkeit und die Losgelöstheit von den LS (Historie: Couplet, Picolino 1 CB, CT218, CT222 ohne Sub, CT225 pimped, Black Beauty hier aus dem Forum).
Das Tolle hierbei ist, dass man nicht unbedingt im Sweet/(p)spot sitzen muss um alles mitzubekommen.
Trompeten, Gitarren und Schlagzeug sind genau einzuordnen und werden sauber wiedergegeben. Stimmen, sowohl männlich als auch weiblich, klar, verständlich ohne etwas zu verschlucken oder hinzuzudichten. So wollte ich das. 

Mal eine kleine Gegenüberstellung mit den LS ich die ich bereits besessen habe, aus dem Gedächtnis – ich weiß, ich weiß….:

Couplet: sehr guter LS, aber der HT nervt (G20SC- zu hart)
Picolino 1: nahe an meinem perfekten LS, leider fehlt es am Hochton (ab 15kHz fehlt es einfach)
CT218: guter Einstiegs-LS. Irgendwie fehlt es überall
CT222: hervorragender Kleinst-LS, unter 120Hz nichts vorhanden und Laut ist etwas anderes
CT225 pimped: Ha, Knallerbse deluxe. Man braucht fast nichts an Leistung und man wird taub, ein herrlicher Party-LS und in den Mitten mit das beste was ich bisher gehört habe. Im Bassbereich (ab 60Hz aufwärts) auch gut für kleine Räume. Schlagzeug auf dem LS ist ein Fest. PAPP-trocken. Der Hochtöner ist weichherzig (keine S-Laut Quälerei) und Raum ist leider ein Fremdwort für den.
BlackBeauty: Schöner kleiner Allrounder, aber Sweetspot ist Pflicht. Nur wenige cm hin oder her und die Balance ist im Eimer. Wird weiterhin als PC-LS benutzt.

Der QAE CX3.0 kann von allem etwas und in Summe ist es für mich der beste LS bisher, der perfekte Allrounder. Es braucht zwar (als 10 Ohm LS) ziemlich viel Leistung, nachdem ich aber sehr selten laut höre ist das absolut Zweitrangig.

Hörtest 5.1- Privat R. (Omaha Beach)– Das fünfte Element – Heat (Straßenszene):

Wundervoll – Stimmen kommen gestochen scharf- bidirektionale Effekte zum Umdrehen gut.

O-Ton meiner Frau: „Das IST KINO“

Nun zum Schrecklichen – dem Bass:

Ständig störte was. So etwas wie Dröhnen und Flatterechos in Kombination. Sehr komisch. Bei der ersten automatischen Einmessung – Alle LS auf Large und Trennung bei 40Hz - ging gar nicht.
Erster manueller Eingriff: Alle LS auf Large – Trennung 60Hz, schon etwas besser – ging trotzdem nicht.
Zweiter manueller Eingriff: Alle LS auf Small Trennung 40, 60 und dann 80Hz. Bei der letzten 80Hz Trennung hat es gepasst.
Jetzt noch am Reckhorn rumgefummelt: Subtrennung zwischen 10 und 11 Uhr. Sub equalizer ca. 10 Uhr -6db. Phase egal, hatte keinen Unterschied wahrgenommen.

Nun zum Sub: Mein CT179 (Mivoc LAW3064XM QTS ca.0,3) mit 70L Netto.
Bass war zu weich und (sorry) irgendwie bumsig. Wenn es zur Sache ging vibrierte der ganze Raum. Ich glaube meine Nachbarn hatten auch was davon (allein das war mir schon absolut zuwider). Also was tun. Dipol wird hier im Forum ja als Nachbarschaftsfreundlich eingestuft, selbst bei höheren Lautstärken.
Welche Bauform sollte es werden? Nachdem ich eigentlich keine Ahnung hatte und kein Meßequipment habe gab es nur eine Möglichkeit – PROBIEREN. Ich habe so eine H und U Kombination gebastelt – Maße sind 35x35x36cm. Das Ding macht was es soll. Bass wenn er da sein soll und kein Nachwummern oder Gedröhne. Ich liebe das kleine Ding.

Subfront
Subrueck

Ich hoffe der kleine Bericht gefällt euch und wenn Fragen auftauchen - immer her damit.


[Beitrag von hugaduga am 17. Jun 2012, 17:04 bearbeitet]
Owel
Stammgast
#2 erstellt: 26. Jun 2012, 07:03
Super Klasse.
Schöner Bericht, das Gefällt.

Eine Frage habe ich auch gleich dazu:
Wann und wo kann ich zum Probehören vorbeikommen?

Meine nächsten LS sollen auf jedenfall auch KoaxSats werden.
Da Gibts zur Zeit ja einiges, 3/2 Sats, oder die Cumulus Sats oder eben der QAE.
Schwere Entscheidung...

Aufjedenfall viel Spass mit den Teilen!

Grüße
Owel
ichundich
Inventar
#3 erstellt: 22. Jul 2012, 13:36
Jetzt bin ich im Bilde
Brenzensemmel
Stammgast
#4 erstellt: 29. Jul 2012, 15:36
was ist denn als Rear im Einsatz ?

Wie würdest du die Belastbarkeit der Quint einstufen wenn man bei 10Ohm überhaupt noch aus dem Amp raus bekommt
ingo74
Inventar
#5 erstellt: 29. Jul 2012, 15:44
gefallen mir
die dreizwo nutzt ja die gleichen chassis und wenn deine ähnlich klingen haste super lautsprecher..!

zu deinem bassproblem - hast du messequipment und/oder kannst du messen..?
hugaduga
Inventar
#6 erstellt: 29. Jul 2012, 23:28
@ Brenzensemmel

Rears sind auch die QAE. Keine Kompromisse mehr. Belastbar sind die schon. Erst gestern habe ich mal mit der Lautstärke herumprobiert und eine vernünftige Unterhaltung ist auf jeden Fall nicht möglich. Als Receiver setze ich eine Yamaha RX V667 ein. Selbst der Dipol Sub kommt bei den Lautstärken problemlos mit ohne anzuschlagen.


@ ingo74

Hab mir mal bei hifi-selbstbau den Post mit "messen geht nicht...." genauer angesehen. Ich werde das auf jeden Fall mal machen.
Aber momentan bin ich absolut zufrieden wie ich das mit dem Sub hinbekommen habe.
Brenzensemmel
Stammgast
#7 erstellt: 30. Jul 2012, 17:45
ok das hört sich gut an mich hat das halt ein wenig abgeschreckt ob man da überhaupt noch Saft aus der Stufe bekommt :).

Der Preis ist ja echt nicht zu teuer aber wie es immer ist würde ich sie gern testen was wohl nicht möglich ist aber eine sehr interessante Box vor allem mit dem Koax da sollte es klingen wie aus einen Guss.
DavidH83
Stammgast
#8 erstellt: 30. Jul 2012, 20:40

hugaduga schrieb:

Hab mir mal bei hifi-selbstbau den Post mit "messen geht nicht...." genauer angesehen. Ich werde das auf jeden Fall mal machen.

Vielleicht können wir uns ja zusammentun. Ich krieg's alleine frustrierenderweise nicht hin. Und 4 Augen... ne?!
ingo74
Inventar
#9 erstellt: 30. Jul 2012, 20:54
wer noch kein mikro hat, anfänger ist und eher der plug&play typ ist, für den wäre der xtz roomanalyzer (160€) was:
http://www.xtz.se/de/produkte/messungen/rooma-analyzer-ii
hugaduga
Inventar
#10 erstellt: 31. Jul 2012, 16:11
Ich selbst werde wohl das Einmessmikro von Yamaha nutzen + CARMA (Notebook ist auch vorhanden). Das Programm scheint für meine Zwecke wohl das beste zu sein. Was besseres oder genaueres brauche ich wohl für den Bassbereich bis 350Hz nicht.

@ David
Können wir ja mal machen.
Fosti
Inventar
#11 erstellt: 31. Jul 2012, 22:36
Hi Alex,

da haste ja was schönes mit meinen TB's gewerkelt

Viele Grüße,
Christoph
hugaduga
Inventar
#12 erstellt: 01. Aug 2012, 00:47
THX.

So wie es aber aussieht wird es noch deutliche Veränderungen geben -> Komplettneubau. Es will einfach nicht richtig zu den anderen Möbeln passen.
DavidH83
Stammgast
#13 erstellt: 02. Aug 2012, 07:51

hugaduga schrieb:
THX.

So wie es aber aussieht wird es noch deutliche Veränderungen geben -> Komplettneubau. Es will einfach nicht richtig zu den anderen Möbeln passen. :cut

Die sehen doch super aus!


hugaduga schrieb:

Können wir ja mal machen.

Du kannst ja mal bescheid sagen, was mit Carma rumgekommen ist.
Bist du eigentlich beim Forenboxtreffen im Oktober dabei?

Gruß
David
hugaduga
Inventar
#14 erstellt: 02. Aug 2012, 16:30
Sobald ich das mit Carma durch habe, werde ich die Ergebnisse hier rein setzen.

Wegen dem Forentreffen im Oktober weiß ich noch nicht wie ich das zeitlich hinbekomme, sollte aber machbar sein.
Brenzensemmel
Stammgast
#15 erstellt: 22. Okt 2012, 09:27
gibt es denn schon was neues?
hugaduga
Inventar
#16 erstellt: 23. Okt 2012, 00:42
Leider nicht viel. Hab jetzt ein 2ten LAW3064 hier und will mir irgendwann ein Pseudo Ripol damit bauen. Ich arbeite momentan echt viel. Ich weiß nicht wann ich das machen kann. Vermutlich über die Weihnachtsfeiertage.
Brenzensemmel
Stammgast
#17 erstellt: 29. Okt 2012, 14:09
ist doch ganz normal nicht jeder kann 24 std am Tag LS bauen .Aber wir warten hier mal gespannt was du über die Feiertage bastelst.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Projekt Flat 5, Sub W69, CerAl 4.2
kenkanuma am 18.07.2011  –  Letzte Antwort am 04.09.2011  –  12 Beiträge
F.A.S.T mit W5-2106 und W69 "TaBBsT"
TheNightWalker am 12.02.2016  –  Letzte Antwort am 06.06.2016  –  27 Beiträge
Canton rs 3.22+ TB W8 SUB
kalle_bas am 19.06.2014  –  Letzte Antwort am 06.07.2014  –  28 Beiträge
7.1 System mit 2 TB Hörnern und NiWo Eckhorn
lsteurer am 16.09.2014  –  Letzte Antwort am 07.10.2015  –  13 Beiträge
Eine weitere BPA Triptychon
sukram464 am 24.04.2014  –  Letzte Antwort am 14.06.2014  –  24 Beiträge
CerAl 11.2 Heimkino
NortonS4 am 02.10.2011  –  Letzte Antwort am 14.06.2012  –  22 Beiträge
Typus 3 - Baubericht
kenkanuma am 20.02.2012  –  Letzte Antwort am 17.05.2012  –  7 Beiträge
Die Lancetta Deluxe sind fertig!
chris-rock am 20.12.2009  –  Letzte Antwort am 29.01.2010  –  12 Beiträge
Spiralino mit HB W3-665-sc und Logitech Sub
frellefrank am 06.07.2014  –  Letzte Antwort am 25.07.2014  –  11 Beiträge
Eine Tisch TML mit Tangband W3-871
TelosNox am 28.01.2016  –  Letzte Antwort am 21.02.2016  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder864.340 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedRobin_Kohl
  • Gesamtzahl an Themen1.441.475
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.429.728

Hersteller in diesem Thread Widget schließen