Geist BL HORN mit BG20

+A -A
Autor
Beitrag
kleenerpunk
Inventar
#1 erstellt: 26. Jun 2015, 23:58
So.. Ich hab auch mal wieder ein kleines Projekt, sollen zur werkstattbeschallung dienen und wahrscheinlich später mal noch mit nem subwoofer erweitert werden:
Zwei Geist BL Hörner mit visaton BG20 (hatte ich noch rumliegen)
Betrieben an einem Pioneer SA940
Als dämmung verwende ich Hanfflies, Hanfwolle und Hanfwatte von Hanfsound.de

Aber jetzt erstmal den Anfang:
Abzeichnen, probeweise zusammenstellen usw.

DSC_4647
DSC_4639
DSC_4654


Muss mir noch Gedanken um die Optik machen, was für ne Lackierung und welche Gitter
DSC_4641

Den amp hab ich schonmal zum testen an den amp gehängt (noch in alten geschlossenen gehäusen)
DSC_4640


[Beitrag von kleenerpunk am 26. Jun 2015, 23:59 bearbeitet]
grasso
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 13. Jul 2015, 21:04
Das sind die besten rückgeladenen Trichter, die ich seit längerem gesehen habe, wenn ich auch für MDF im Akustikbau kaum sinnvolle Verwendung finde (außer als dünne Hartfaserplatte). Wie ist das Hanfzeugs?
kleenerpunk
Inventar
#3 erstellt: 13. Jul 2015, 21:09
Leider bin ich immer noch am bauen, habs noch nicht anhören können 😉
Wird wohl noch ne weile dauern, hab grad net viel Zeit zum basteln

Warum findest du MDF nicht sinnvoll?
Klar MPX wäre leichter und stabiler, ist allerdings auch schwerer zu verarbeiten und wesentlich teurer...


[Beitrag von kleenerpunk am 13. Jul 2015, 21:16 bearbeitet]
grasso
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 13. Jul 2015, 21:34
MPX sagt mir nichts, außer als UKW-Pilottonfilter. Was meinst Du?

MDF ist viel zu massig, schwer zu formen und zu leimen. Ich bevorzuge für Festes Spanplatten und meinen Fuchsschwanz, und für weniger festes Wellpappe und Schere.
kleenerpunk
Inventar
#5 erstellt: 13. Jul 2015, 21:39
MPX= Multiplex (schichtverleimte Platten)

Wellpappe? Beim lautsprecherbau?!

MDF zu massig? Masse hat noch nie geschadet bei.lautsprecherbau (ausser man will sie viel.runtragen)

Und was meinst du mit schwer zu formen und leimen?


[Beitrag von kleenerpunk am 13. Jul 2015, 21:41 bearbeitet]
grasso
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 13. Jul 2015, 22:13
Gute Wellpappe ist bei richtiger Verwendung fest genug, um einen akustischen Kurzschluß weitgehend zu verhindern, und auch für einfache Hörner brauchbar. Ich habe ein frontgeladenes Breitbandhorn aus Wellpappe, bei dem die Begrenzung der Festigkeit sogar nützlich ist. Denn das Horn ist bei Halbraumabstrahlung eigentlich zu klein, müßte im Bass also eine Handvoll Resonanzen erzeugen. Die Wellpappe dämpft diese Resonanzen und hat im Gegenzug dafür ein etwas verzögertes Ausschwingen über den gesamten Bass.

Meine Ohren akzeptieren, daß ich es gerne leicht habe. Breitbänder haben ja meist auch keine schweren Kolben, wenn auch ihre Antriebe erstaunlich massig sein können.

Säge mal mit einem Fuchsschwanz einen Meter 22mm MDFund dann einen Meter 13mm Spanplatte und sage mir, was Dir leichter fiel! Außerdem rutschen frische Verleimungen nicht so leicht weg und werden schneller fest.

MDF hat für mich Vorteile bei Miniaturen, weil es feiner ist. Faserplatten sind gut als Mittler zwischen Treiber und Wellpappgehäuse.
kleenerpunk
Inventar
#7 erstellt: 13. Jul 2015, 22:14
so ein bischen was zum aktuellen stand:
die gehäuse sind fast fertig verleimt, die Hanffliesmatten hab ich eingeklebt, jetzt muss noch die letzte seitenwand verleimt werden und dann werden alle kanten mit dem bündigfräser abgefräst und mit dem halbrundfräser rund gemacht.
anschliesend folgt dann noch ein bisschen spachteln und schleifen von hand an den unzugänglichen kanten.
und dann kanns ans lackieren gehen

wie man auf den bildern sieht, hab ich (mangels so groser schraubzwingen) spanngurte und schwere autobatterien verwendet um die platten während des leimens zusammen zupressen

DSC_4670[1]

DSC_4672

DSC_4673

DSC_4676

DSC_4681

DSC_4848

DSC_4851

DSC_4855
kleenerpunk
Inventar
#8 erstellt: 13. Jul 2015, 22:23
Naja... Für gewöhnlich will ich nicht das meine gehäuse mitschwingen...
Und ich säge auch nicht mit Fuchsschwanz, sondern fräse, sage mit stichsäge und tischkreissäge.
Ich finde MDF geht super einfach mit diesen Werkzeugen zu verarbeiten und auch das leimen geht mit dem richtigen Leim sehr einfach.

Da haben wir wohl verschiedene Meinungen. Ich würde nie auf die Idee kommen ein gehäuse aus labbriger Wellpappe zu bauen
kleenerpunk
Inventar
#9 erstellt: 17. Aug 2015, 00:00
DSC_4467

Bald sind sie fertig. Nur noch fertig grundieren und dann lackieren
BoeserOdy
Stammgast
#10 erstellt: 17. Aug 2015, 11:20
Hallo,
ich hab zwar noch keiner Hörner gehört, aber es klingt interessant. Ich habe auch noch ein paar BG20 übrig. Und ich weiß nicht, was ich mit ihnen tun soll. Die letzte Überlegung war eine " 70er Box " .
Aber das Horn kling interessanter.
Ich finde aber ein BG brauch oben etwas Unterstützung, vor allem wenn man nicht im Sweatpoint sitzt.

Kann man die Innenmaße ohne weiteres von 28 cm auf 30 cm verbreitern ?
kleenerpunk
Inventar
#11 erstellt: 17. Aug 2015, 11:27
Denke nicht dass man die Maße einfach so verändern darf ( der Plan ist allerdings auch net von mir)
Das am besten mal den Entwickler fragen (einfach mal nach Geist BL horn googeln, dann kommst auf die Homepage)


Das dem BG20 oben rum etwas fehlt stimmt schon, als ich die noch im Wohnzimmer hatte, hab ich das auch sehr gemerkt.
Da die Hörner aber eh in der Werkstatt bleiben, die akustisch net optimal ist, kann ich damit leben.
kleenerpunk
Inventar
#12 erstellt: 22. Sep 2015, 13:46
sooo, endlich fertig lackiert, dämmung ist drinnen und chassis eingebaut!
gleich mal test gehört gegen die alten geschlossenen gehäuse:

was soll ich sagen? es zaubert einem ein fettes grinsen ins gesicht!
sehr live-haft, ordentlich grundton und es macht einfach spass!

trotz allem denk ich langerfristig druber nach noch nen sub dazu zu stellen ;-)

DSC_4633

12039602_908991289137771_5369253892864542841_n

12009643_908991272471106_1705638317156682958_n

DSC_4720
rio_de
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 11. Feb 2019, 21:06
Ich grabe mal diese Threadleiche aus, in der Hoffnung, dass jemand das hier liest.

Ich plane mir auch ein paar Geisthörner zu bauen und mich würde interessieren, wie hier die Spalte und harten Kanten, die sich ohne die Gehrungsschnitte ja ergeben, kaschiert wurden. Besonders beim Übergang des etwas nach vorn stehenden "Kopf" des Horns zur Hornöffnung sieht das hier sehr schön rund aus. Wie modelliert man im Falle von MDF da am besten den Übergang? Holzkitt?

Welchen Lack benutzt man am besten, für ein solches farbenfrohes Finish? Ist Grundieren zwingend notwendig? Müssen die Teile vor dem Leimen lakiert werden oder geht das sogar gar nicht, weil der Leim nicht halten würde?

Ist es ratsam die hohlräume in den Ecken mit Bauschaum oder Ähnlichem für Stabilität auszufüllen?

Wie sollte man es mit der Dämmwolle am ehesten halten, wenn die Lautsprecher mit Subwoofer ab etwa 120hz eingesetzt werden sollen?

Muss MDF bei den das Chassis befestigenden Schrauben vorgebohrt werden?

Fragen über Fragen. Evtl. kann mir ja jemand ein paar davon beantworten.
kleenerpunk
Inventar
#14 erstellt: 11. Feb 2019, 23:19
Oh lang ists her...
Also... Die Lücken und kanten hab ich mit Spachtel ausm Baumarkt gefüllt (polyesterfeinspachtel) und dann geschliffen

Farben waren damals ebenfalls von hornbach eigenmarke, wobei ich mit heutigem Wissen sicher andres nehmen würde, da Man doch einige Anstriche braucht bis die richtig decken.
Und ja grundieren ist sehr zu empfehle, erstens weil mdf sehr stark saugt und zweitens damit das giftige grün richtig raus kommt braucht man nen hellen Untergrund.
Warum du vor dem Leimen lackieren willst verstehe ich net ganz?
Welche Ecken willst du denn mit bauschaum füllen?
Zum. Thema dämmen, ab besten einfach etwas selbst rum probieren, dann hörst du am besten was dir gefällt.
Und mdf bei den Chassis brauch man nicht vor bohren... Da würde die Schrauben nur noch weniger halten.
Aus heutiger Sicht würde ich die Dinger aber ohnehin aus MPX bauen
schreijo
Neuling
#15 erstellt: 04. Apr 2019, 09:52
Ich würde mir gerne auch die Geist Bl II Kompakt bauen, jedoch mit einem Monacor SPX 200 WP. Gibt es dafür vielleicht irgendwelche Erfahrung oder Meinungen dazu ?

Gruß Josef !!!
herr_der_ringe
Inventar
#16 erstellt: 04. Apr 2019, 21:43
der monacor ist im bass nochmals unausgewogener als der visaton (zudem ~4db weniger wirkungsgrad). würde >ich< nicht machen.
schreijo
Neuling
#17 erstellt: 05. Apr 2019, 09:06
Habe irgendwo ein Beitrag gelesen mit dem VODOO Schrank da wird der Monacor dem 8 AGN vorgezogen und berichtet das der Monacor wesentlich tiefer und präziser spielt.
herr_der_ringe
Inventar
#18 erstellt: 06. Apr 2019, 08:39

Geist BL HORN

VODOO Schrank


finde den fehler...
schreijo
Neuling
#19 erstellt: 06. Apr 2019, 09:05
Finde eigentlich kaum einen Unterschied bei der Gehäuse Konstruktion.
Original wird doch eigentlich der Visaton BG 20 von Geist empfohlen. Ich weiß jetzt gar nicht welche Lautsprecher-Chassis ich nehmen soll.
Wie sieht es eigentlich mit dem Grandient Axis 08 aus?


[Beitrag von schreijo am 06. Apr 2019, 15:33 bearbeitet]
herr_der_ringe
Inventar
#20 erstellt: 07. Apr 2019, 13:29
das voodoo unterscheidet sich vom geist sowohl im druckkammervolumen, als auch in der hals- und öffnungsfläche deutlich.
der gradient past in keines der gehäuse.


Ich weiß jetzt gar nicht welche Lautsprecher-Chassis ich nehmen soll

dasjenige, welches in dem entsprechenden bauvorschlag verbaut ist. ich weiss nicht, was da dran so schwer zu verstehen sein soll, wenn man keine ahnung von der entsprechenden materie hat...
schreijo
Neuling
#21 erstellt: 10. Apr 2019, 20:32
Okay, Verstanden Danke.
Also wird der BG20 genommen. Ist es zu empfehlen einen Hochtöner mit einzubauen oder doch lieber wie im Urzustand empfohlen wurde von Herrn Geist?
Hab hier noch ein Pioneer VSX 1011 AV-Receiver mit diesem möchte ich die Dinger befeuern.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nachbau BL Horn II (Geisthorn)
faebson am 27.11.2013  –  Letzte Antwort am 13.12.2013  –  21 Beiträge
Geist "Big Block" mit Visaton BG20
sam45 am 16.05.2013  –  Letzte Antwort am 26.01.2014  –  78 Beiträge
Großes Geist Horn Hochton verbessern.
faebson am 30.12.2014  –  Letzte Antwort am 17.01.2015  –  6 Beiträge
Teil 1/3: Frontloadedhorn mit BG20
B**eHasser am 07.11.2010  –  Letzte Antwort am 15.07.2013  –  71 Beiträge
BG20 Pa Anlage
thetommes am 25.03.2015  –  Letzte Antwort am 27.03.2015  –  9 Beiträge
Cobra Horn
MosiN am 18.04.2015  –  Letzte Antwort am 19.04.2015  –  4 Beiträge
Jericho 08 Horn
HiltiC am 06.02.2014  –  Letzte Antwort am 14.11.2017  –  56 Beiträge
Geometrie Altec Multicell Horn
BerlinMicha am 04.09.2010  –  Letzte Antwort am 05.09.2010  –  4 Beiträge
W8 1772-Horn
derwildi am 05.10.2013  –  Letzte Antwort am 09.12.2016  –  59 Beiträge
Cobra-Horn Variation (Baubericht)
kingofpain84 am 07.01.2016  –  Letzte Antwort am 11.01.2019  –  80 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder864.084 ( Heute: 41 )
  • Neuestes MitgliedJan1221
  • Gesamtzahl an Themen1.441.080
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.422.460

Hersteller in diesem Thread Widget schließen