RHA T10i In Ear / Review

+A -A
Autor
Beitrag
XperiaV
Inventar
#1 erstellt: 16. Jan 2015, 17:25
Review RHA T10i

- Dynamic Driver (model 770.1)
- Frequency range: 16-22000Hz
- Impedance: 16 ohm
- Sensitivity: 100db
- Rated/ Max power: 1/5mW
- Weight: 41g
- Cable: Multicore OFC, iOS compatible remote, 1.35 meters/4.4 ft.
- Warranty: 3 years

Als erstes ein riesen Lob an Kopfhörerliebe.de gestern bestellt heute Vormittag schon da.
Aber warum so ein großer Karton für so wenig Inhalt?

DSC_0225

Nach knapp 2 Std. habe ich aufgegeben weiter zu testen. Ich finde es äußerst schade weil drum herum ALLES stimmt. Verarbeitung, Seal. Zubehör ... diese Qualität und Quantität des Lieferumfangs ist einfach toll.

Was Verarbeitung und Lieferumfang betrifft, können sich 99% aller Hersteller eine Scheibe abschneiden. Absolut vorbildlich!

Sieht fast identisch aus wie beim RHA MA 750
DSC_0226

Es macht durchaus Spaß diese Verpackung zu öffnen, und die Vorfreude auf klangliche Eindrücke steigt
DSC_0227

Das gibt es wohl nur selten bei In Ears - diese Vielzahl an Zubehör, und diese Qualität. Kompliment
DSC_0229

Sehr edles Design, das macht schon was her
DSC_0231

Das Austauschen der Filter-Schrauben funktioniert tadellos
DSC_0232

Die Fernbedienung funktioniert beim Xperia V nicht, auch wenn es heisst (nicht von RHA) dass Tracks vor und zurück klick-bar sind
DSC_0233

Seal ist sehr gut. Hätte ich so perfekt nicht erwartet. Sehr gut durchdacht, besser als beim MA750
DSC_0235

Hier meine klanglichen Beurteilungen.
Ich werde mich hüten Begriffe wie "Neutral" zu verwenden, denn selbst mit den Acoustic Filtern (laut RHA heller und bassarm abgestimmt) bleibt die dunkle Klangsignatur ! Es sind kleine Veränderungen spürbar. Ich habe die schwarzen Filter nicht probiert, da mir die Abstimmung der beiden anderen Filter schon zu dunkel waren.

Der EQ war natürlich Off beim Testen dieser IE, ich habe aber später probiert damit bessere Ergebnisse zu erzielen.

Zuerst waren die Reference Filter drin. Player an und ... was ist das? Seal perfekt, dichtet sehr gut ab, Bass ist vorhanden, aber das Gesamtklangbild sehr dunkel, bis in die Mitten hinein, sofort raus und die AT CKX9IS auch ohne EQ gehört, klingt frischer, auch bass-betont aber lange nicht so muffig, und vor allem Detailreicher & mit besserer Bühne und angenehmeren Stimmen, auch die Höhen fand ich klarer. Instrumente klingen mit dem AT natürlicher, und das schon ohne EQ Einsatz, so höre ich sonst nie mit dem CKX9IS.
Verschiedene Aufsätze probiert beim RHA. es bleibt beim sensationell guten Sitz aber auch beim dunklen Gesamtbild. Egal welches Genre ich wählte, den Vergleich mit dem AT verlor der RHA. Für mich eine echte Enttäuschung - vor allem bei dem Preisunterschied.

Nun wollte ich dem T10i noch Chancen geben per EQ Regelung, was mit dem AT extrem gut funktioniert.
Aber auch hier ganz schnell Ernüchterung. Dieser IE lässt sich überhaupt nicht gut per EQ regeln, das wirkt alles sehr angestrengt und oft auch dosig, verfärbt und unnatürlich, auch wenn man etwas Bass runterregelt bleibt der Klang dunkel - und was mir aufgefallen ist - schon beim MA750:
Die Bässe sind langsam - auch hier ist der AT besser.
Räumlichkeit / Bühne ist beim RHA kaum vorhanden - auch hier macht der CKX9IS einiges besser, es klingt luftiger, weniger angestrengt. Und für mich wichtig: Equalizer Einstellungen sind beim AT sehr gut zu bewerkstelligen, da ist der Treiber von Audio Technica völlig unproblematisch.
Anders hier beim RHA. Der langsame Bass ist für mich der hauptgrund warum alles insgesamt wenig stimmig klingt. Hard Rock geht überhaupt nicht. "Pretty Maids" oder "Doro Pesch" haben mit dem AT mehr Geschwindigkeit. Instrumente lassen sich ebenso beim AT besser auseinander halten. Ganz zu schweigen von der Bühne. Klar, dafür dichtet der RHA besser ab als der AT ... aber klanglich ist das wirklich erschreckend für 180€ was die RHA neu kosten. 100€ teurer als der AT, der sicher nicht diese Verarbeitungsqualität aufweist, auch optisch das Nachsehen hat, und so viel Zubehör gibt es beim Japaner auch nicht. Aber das Wichtigste ist halt immer noch der Sound. Und da muss sich RHA hinterfragen was sie sich bei dem Model gedacht haben?
Hier scheint man mehr auf die Qualität, die Funktionalität und auf das große Zubehörpaket zu setzen ... was ja nichts Schlechtes ist. Die Werbung von RHA für den selbstentwickelten, handgefertigten Treiber und die erbrachte klangliche Leistung passen irgendwie nicht zusammen. Selbst Bass-Heads dürften mit dem zu dick aufgetragenen Sound Probleme haben.

Ganz gut zusammengefasst hat den Klang Trustedreviews

Der MA750 spielt meiner Meinung nach natürlicher als der T10i. Und das ohne Filter und ohne den neu entwickelten Treiber ...

Ich MUSS natürlich darauf hinweisen dass ich LAIE bin und vor allem bei Multi BA Treiber oder anderen High Endigen IE fern der 200€ Grenze zu wenig bis keine Erfahrung habe. Allerdings kenne ich einige Modelle um die 100€ und auch drunter zur Genüge, und traue mir zu dynamische IE zu vergleichen, und deren klanglichen Ausrichtungen einzuschätzen.
Ich kann von mir sagen dass ich schon gerne etwas knackigen Bass in der Musik liebe, nicht überraschend da meine Vorlieben in den 80s und bei elektronischen Genres liegen, aber auch gerne mal Hardrock höre.

Auch den Shure SE215 (den ich nicht so mag) würde ich dem T10i vorziehen ... Das sagt eigentlich schon viel aus.

Schade RHA. Viel gewollt, aber auch viel falsch gemacht - was den Klang angeht. Nun weiß ich mein CKX9IS umso mehr zu schätzen, auch wenn der EQ genutzt wird.
noexen
Stammgast
#2 erstellt: 12. Mrz 2016, 22:23
ich kann mich der meinung in diesem review VOLLUMFÄNGLICH anschliessen. ich wollte es nicht glauben aber ich hab sowohl den T10 als auch den MA750 nebeneinander gehört, ich bin genau der gleichen meinung. bedauerlich, bei mir sitzt der perfekt im ohr.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Reid Heath Acoustics (RHA) MA750 / MA750i - Review
secas am 29.07.2014  –  Letzte Antwort am 05.07.2018  –  50 Beiträge
AKG N40 In Ear Review Thread
XperiaV am 16.01.2017  –  Letzte Antwort am 18.05.2017  –  44 Beiträge
Shure SE 846 - Review
john_frink am 20.03.2014  –  Letzte Antwort am 11.05.2014  –  12 Beiträge
User-Reviews zum RHA MA750 Wireless
HiFi-Forum am 08.12.2017  –  Letzte Antwort am 18.12.2017  –  9 Beiträge
MEE Audio X7 Plus: solide kabellose Sport In-Ear (Review)
le_garçon am 13.02.2016  –  Letzte Antwort am 11.04.2016  –  2 Beiträge
In Ear PSB M4U 4 (2-Wege Hybrid) Review
XperiaV am 27.04.2016  –  Letzte Antwort am 11.07.2017  –  70 Beiträge
Review Cardas EM5813 IEM
Soundwise am 31.12.2013  –  Letzte Antwort am 01.01.2014  –  9 Beiträge
Etymotic Research ER-4S - Review
AG1M am 07.03.2015  –  Letzte Antwort am 07.10.2016  –  23 Beiträge
Custom Art Music One - Review
AG1M am 21.08.2014  –  Letzte Antwort am 30.08.2014  –  4 Beiträge
iBasso P3+ ("Heron") - Review
Alpha-Pinguin am 19.08.2010  –  Letzte Antwort am 20.08.2010  –  4 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.389 ( Heute: 29 )
  • Neuestes MitgliedMario_Turria
  • Gesamtzahl an Themen1.420.211
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.041.031

Hersteller in diesem Thread Widget schließen