(Audiofly) Clublife Adagio In Ear

+A -A
Autor
Beitrag
XperiaV
Inventar
#1 erstellt: 13. Aug 2015, 11:07
Mein Erfahrungsbericht zum Adagio Clublife (presented by Tiesto) In Ear (in zusammenarbeit mit Audiofly).

Als erstes ein herzliches DANKESCHÖN an Sebastian von Headsound.de, der mir das Probe-Hören ermöglichte!

Es handelt sich um ein Hybrid Model, also 1 Balanced Armature & 1 dynamischen Treiber.

Verpackung & Inhalt:

DSC_0017DSC_0018DSC_0019DSC_0020DSC_0021DSC_0022

Qualitativ schaut das alles sehr hochwertig aus. Das Zubehör ist angemessen für den Preis.
Es sind 2 Paar Schaumstoff Aufsätze enthalten.
Die Verpackung lies sich etwas schwierig öffnen, aber das soll kein wirklicher Kritikpunkt sein.

Getestet habe ich den Adagio mit den mittleren Schaumstoff Überziehern.
Seal war sehr angenehm ohne dass es drückte, auch mehrere Stunden waren kein Problem. Zudem ist es noch ein Hungucker, schaut doch sehr hübsch aus wie ich finde.

DSC_0031

Kabel/Qualität: Leider sind mMn zu deutliche Kabelgeräusche vernehmbar, auch wenn es mit Stoff ummantelt ist, das ist wirklich sehr schade weil die Qualität von Stecker und Gehäuse stimmig ist.
Die 1-Taste Bedieneinheit funktionierte problemlos und zügig an meinem Sony Smartphone und dem Neutron Player.
DSC_0023DSC_0026DSC_0030

Isolation: Ich fand die Abdichtung sehr gut, kaum eindringende Geräusche hörbar.

Klang: Laut Beschreibung des Herstellers ist dieser IE für elektronische Musik "bassig abgestimmt", was ich bestätigen kann.
Ich bin sicher dass genau diese Abstimmung vielen gefallen wird. Gerade House, Electro und ähnliche Genres machen echt viel Spaß, auch ohne EQ Einsatz. Die Höhen sind zwar ebenso wie der Tiefbass betont, jedoch frei von Zischlauten.
Der Bass ist schwierig zu beschreiben, eine Mischung aus Tiefbass und etwas Sub Bass. Die Mitten leicht im Hintergrund. Der Clublife Adagio ist kein Auflösungswunder, jedoch harmonieren alle Frequenzen wenn man denn eine Badewannen Abstimmung und elektronische Musik mag.
Rock & Heavy Metal sind auch noch gut hörbar, aber definitiv nicht so harmonisch wie bei elektronischen Genres.
Stimmen klingen etwas bedeckt wie ich finde. Auf EQ reagiert der IE befriedigend.
Eine große Bühne konnte ich nicht ausmachen. Instrumente sind nicht so gut getrennt wie ich es für den Preis erwartet hätte, das ist auch allenfalls befriedigend. Laut der Anleitung sollte man den IE einige Stunden "einspielen" was bei mir nichts brachte. Habe ihn auch über 2 Nächte mit moderater Lautstärke einem "Burn In" unterzogen. Wer dran glaubt, okay ...

DSC_0032

Fazit: Ein Qualitativ sehr guter In Ear mit einigen Schwächen was Mikrophonie und Klangqualität angeht.
Für die UVP von 199€ definitiv zu wenig Sound ! Ich würde Ihn in die 100€ Kategorie einstufen. Als Spaß Hörer durchaus zu gebrauchen, aber wer auch auf Details achtet wird schon bei deutlich preiswerteren Modellen fündig.
Das Design und der Seal (zumindest bei mir - also rein subjektiv) sind wirklich Klasse.

Ich habe mir mehr erhofft, vor allem was die Auflösung angeht, gemessen am Preis.

Man sollte also nicht viel drauf geben wenn ein bekannter DJ diesen IE angeblich mit entworfen hat und diese klangliche Abstimmung akzeptiert.
Aber unerfahrene (und vor allem jüngere) Beipack IE-Nutzer wären sicher angetan von diesem Frequenzgang.
Lightless
Inventar
#2 erstellt: 13. Aug 2015, 16:55

XperiaV (Beitrag #1) schrieb:


Klang:
Der Bass ist schwierig zu beschreiben, eine Mischung aus Tiefbass und etwas Sub Bass.


Das ist ein und dasselbe.


Auch Hybride solltest du an nahe 0 ohm laufen lassen, anstatt wie immer an deinem Handy.
Du solltest dir wirklich mal einen kleinen amp oder ein gutes Handy holen, damit wir etwas Einheit bei den Reviews bekommen.

Die Anleitung ist der Hammer :"bevor Sie ordentlich aufdrehen."
XperiaV
Inventar
#3 erstellt: 13. Aug 2015, 23:14

Lightless (Beitrag #2) schrieb:

XperiaV (Beitrag #1) schrieb:


Klang:
Der Bass ist schwierig zu beschreiben, eine Mischung aus Tiefbass und etwas Sub Bass.


Das ist ein und dasselbe.


Auch Hybride solltest du an nahe 0 ohm laufen lassen, anstatt wie immer an deinem Handy.


Quatsch, der Noir von Degauss Labs ist auch ein Hybrid und funktioniert an meinem Smartphone.

Sub-Bass ist doch bei etwa 60Hz hörbar wenn ich nicht irre? Mit Tiefbass meine ich dann die Region um 30-40Hz, dort ist mMn der Adagio auch sehr präsent.
Lightless
Inventar
#4 erstellt: 14. Aug 2015, 00:32
Klar läuft der Hörer an deinem Xperia, genauso wie ein ein AKG K1000 am Kopfhöreranschluss des Sony A15 läuft.
Die Musik kommt raus.
Es ist nur nicht optimal, da auch Hybridhörer zu oft ein schwankenden Impedanzverlauf haben. Wahrscheinlich schon die Region ab 1khz.
Das haben wir dir bestimmt auch schon in einem deiner Threads erklärt.

Nein, Subbass ist Tiefbass. Du kannst es gerne im Wörterbuch nachschlagen.
Danach kommt der Midbass nach gefühlten 40-45hz.
XperiaV
Inventar
#5 erstellt: 14. Aug 2015, 10:59
Ist ja auch egal. Laut Fairaudio liegt der Tiefbass bei 20-40Hz, und genau diese Frequenzen meine ich auch.

Bin sowieso dabei mir demnächst entweder ein KH-Verstärker oder ein MP3 Player zuzulegen, der muss dann aber auch viel Speicher haben/oder ein Kartenslot bieten, wo ich auch eine 128GB Karte verwenden kann.
So ein Fiio Verstärker für unterwegs soll ja klanglich noch was drauf legen so wie ich das gelesen habe.


[Beitrag von XperiaV am 14. Aug 2015, 10:59 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Zophia Wire.less In Ear
letlive am 18.06.2022  –  Letzte Antwort am 23.06.2022  –  4 Beiträge
RHA T10i In Ear / Review
XperiaV am 16.01.2015  –  Letzte Antwort am 12.03.2016  –  2 Beiträge
* Grosser High End In Ear Vergleich
Silent117 am 18.03.2007  –  Letzte Antwort am 25.08.2015  –  191 Beiträge
Bose In-Ear: Wasser auf die Mühlen
BennyM am 10.10.2009  –  Letzte Antwort am 23.10.2009  –  6 Beiträge
Sony In Ear MDR EX650APT Erster Eindruck
XperiaV am 18.06.2014  –  Letzte Antwort am 29.08.2016  –  38 Beiträge
Meelectronic M6 Pro / Universal-Fit In-Ear
XperiaV am 30.07.2015  –  Letzte Antwort am 03.08.2015  –  12 Beiträge
AKG N40 In Ear Review Thread
XperiaV am 16.01.2017  –  Letzte Antwort am 18.05.2017  –  44 Beiträge
* Eigenbau eines binauralen In Ear Mikrofons
CharlesDreyfus am 31.10.2019  –  Letzte Antwort am 15.03.2022  –  254 Beiträge
Nuraloop BT In Ear KH mit Gehöranpassung
sealpin am 07.11.2020  –  Letzte Antwort am 28.11.2020  –  8 Beiträge
SUPERLUX - SHOOTOUT (Over-Ear | Semi-Open)
DallaPo am 23.09.2020  –  Letzte Antwort am 14.10.2020  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.913 ( Heute: 10 )
  • Neuestes Mitglied#Ich_wer_sonst#
  • Gesamtzahl an Themen1.528.976
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.093.971

Hersteller in diesem Thread Widget schließen