Sonos Bridge und Play 1 Verkabelun

+A -A
Autor
Beitrag
Haumdaucha
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Nov 2014, 19:41
Hallo,

bin neu hier und habe leider noch ein paar (primitive) Fragen. Sorry dafür.

1) Sonos Bridge: stimmt es dass die Sonos Bridge ein stabileres "Sonos eigenes" WLAN aufbaut und Sonos Connect (ohne Birdge) nach dem neueren update nur das weniger stabile WLAN des Routers nutzt?

2) Wie werden z.B. 2 Sonos Play 1 miteinander verbunden? Ein LS benötigt sicher Stromanschluss. Was ist mit dem 2. LS? benötigt er a) auch Strom, b) LS Kabel oder c) keine Verkabelung?

Wär nett wenn Ihr mich aufklärt.
Gruss Haumdaucha
Fuchs#14
Inventar
#2 erstellt: 24. Nov 2014, 19:46
Zu 1 kann ich nichts sagen
zu 2 jeder play 1 ist für sich alleine zuständig, also beide an strom
Fusebox
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Nov 2014, 08:52
1. Die Bridge oder jede andere Sonoskomponente die mit dem Router verkabelt ist kann das Sonosnetzwerk aufbauen. Alternativ können alle Komponenten das vorhandene WLAN des Routers nutzen (außer 5.1 Konstellation). Der Connect funktioniert sowohl im WLAN als auch im Sonosnetzwerk. Bezüglich Stabilität: bei mir funktionieren diverse Sonoskomponenten nach Umstellung auf Router WLAN genauso gut wie zuvor mit Bridge. Das hängt natürlich auch vom Router ab. Einfach ausprobieren. Die Meshfunktionalität existiert m.W. allerdings nur im Sonosnetzwerk.

2. Siehe Fuchs#14. Ein LS Kabel hat kein Player. Strom baucht jede Komponente.
Haumdaucha
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 25. Nov 2014, 09:19
Danke für die Auskunft! Ok - habe ich jetzt kapiert. Aber:

1) wenn man nun nur mit Connect arbeitet, wird dann nicht irgendwann der Router "überstrapaziert", wenn gleichzeitig noch andere Nutzer, wie Notebooks, Drucker etc. am arbeiten sind, d.h. gleichzeitig das WLAN beanspruchen.

2) entsteht dann der sog. jitter? - oder hat das andere Ursachen?

Gruss
Haumdaucha
Fusebox
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 25. Nov 2014, 20:57
Eine Komponente sollte keine Probleme im WLAN haben, auch wenn sonst noch viel darin los ist. Asynchron mit anderen Räumen kann es ja auch kaum sein Verbindungsabbrüche/Signalstärke oä liegen im Endeffekt eben an den Räumlichkeiten und an der Sendeleistung deines Routers. Must du probieren. Bei größeren Sonosinstallationen oder bei Problemen kannst du auf das sonoseigene Netz ausweichen.

Jitter kann bei der D/A Wandlung entstehen aber auch bei der Signalübertragung. Mehr dazu als Einstieg hier WiKi
Haumdaucha
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 25. Nov 2014, 22:27
Danke auch - gute Antwort!.
Gruss Haumdaucha
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sonos Bridge + Zp100 verzögerung
Titof am 22.07.2012  –  Letzte Antwort am 24.07.2012  –  8 Beiträge
Kaufberatung nach Sonos Bridge + 2 Play3
Ghostina am 24.06.2013  –  Letzte Antwort am 25.06.2013  –  2 Beiträge
Play 1+ iPhone (Sonos App)
Inri am 22.04.2015  –  Letzte Antwort am 25.04.2015  –  6 Beiträge
Knacken bei Sonos Play 1
herdiMusic am 07.10.2017  –  Letzte Antwort am 29.10.2017  –  2 Beiträge
Sonos Play 5 Nebengeräusch
Hastmi am 20.02.2015  –  Letzte Antwort am 05.03.2015  –  3 Beiträge
SONOS Play 1 zu analogem Verstärker
Panipat am 12.02.2019  –  Letzte Antwort am 19.02.2019  –  3 Beiträge
Sonos Play:1 an Speedport W921V
Jens+ am 01.05.2016  –  Letzte Antwort am 03.05.2016  –  6 Beiträge
SONOS Play:1 für SonosNet eingeschaltet?
Timmy81371 am 15.05.2016  –  Letzte Antwort am 15.05.2016  –  4 Beiträge
Sonos Play:1 oder Play:3 im Wohnzimmer?
JoyFull117 am 11.12.2014  –  Letzte Antwort am 10.06.2015  –  2 Beiträge
Sonos
Samoht1202 am 17.06.2016  –  Letzte Antwort am 18.06.2016  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder859.958 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedCelica_TS
  • Gesamtzahl an Themen1.433.776
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.281.494

Hersteller in diesem Thread Widget schließen