Massive Verbindungsprobleme mit Yamaha MusicCast.

+A -A
Autor
Beitrag
Zettpunkt
Neuling
#1 erstellt: 23. Nov 2018, 17:24
Hallo,

ich habe mich heute hier angemeldet, da ich wirklich sehr nervige Verbindungsprobleme mit MusicCast habe und auf eure Hilfe hoffe.
Ich habe auch nicht wirklich ähnliche Probleme im Internet gefunden und habe daher das Gefühl, dass ich der Einzige
mit solchen Problemen bin.

Zur Vorgeschichte:

Ich bin auf der Suche nach einer Multiroom-Lösung. Dabei ist mir neben dem Klang auch eine
gewisse Flexibilität wichtig. Ich möchte beispielsweise auch einen AVR in ein Multiroomsystem einbinden.
Dabei möchte ich aber nicht irgendwelche extra Bridges/Verstärker haben - es soll alles bereits in den jeweiligen
Geräten integriert sein. Bluetooth, Wi-Fi, AirPlay (im besten Fall auch Aitplay2) und die Anbindung an Alexa sollten
die Lautsprecher schon können.

Bei meiner Suche bin ich dann auf Yamaha MusicCast gestoßen.
Der Funktionsumfang entspricht genau meinen Vorstellungen.

Nur leider habe ich massive Probleme mit der Verbindung.

Probleme

Zunächst hatte ich mir einen WX010 gekauft.
Die Einrichtung und Anbindung an mein heimisches WLAN
klappte auf Anhieb. Dann wollte ich natürlich direkt Musik hören.
Ich testete als erstes NetRadio. Nach wenigen Minuten stoppte die Musik.
Es lag leider nicht am Radiosender, wie ich zuerst vermutete.
Andere Sender brachten die selben Probleme. Ebenso lief es mit Spotify.
Ich habe es nicht mal geschafft ein Lied bis zum Ende zu hören.
Ganz egal ob mit meinem iPhone, dem meiner Frau oder einem iPad.

Also habe ich den Lautsprecher zurückgesetzt, was leider keinen Erfolg brachte.
Firmware hatte ich bereits am Anfang aktualisiert.
Dann habe ich den Router (Fritzbox 6490) neugestartet, den Lautsprecher in andere Räume gestellt...
alles ohne Erfolg.

Also ging der Lautsprecher dann zurück und ich bekam einen neuen zugeschickt.

Und wieder die selben Probleme. Nun probierte ich den Lautsprecher per LAN direkt an den Router zu hängen und siehe da er läuft ohne Probleme. Da ich aber nicht überall einen Lan-Anschluss habe, möchte ich die Lautsprecher gerne im Wifi verwenden (klappt bei anderen ja auch).

Ich habe mir dann einen zweiten WX010 bestellt und diesen dann als Extend2 mit dem anderen verbunden. Aber auch hier wieder Aussetzer. Es ist also egal ob Wifi an Router oder Extend.

Nun habe ich noch probiert die WLAN-Kanäle zu ändern (nun auf Kanal 1). außerdem hatte ich die Vermutung, dass die Philips Hue Bridge stören könnte und habe hier ebenfalls mal den Kanal gewechselt (jetzt Kanal 25). Die Probleme bestehen aber leider immer noch.

Es gibt auch Tage an denen der Wireless-Lautsprecher ein paar Lieder durchhält, aber irgendwann ist leider Schluss. Ich kann mich zwar nach ein paar Sekunden wieder mit dem Lautsprecher verbinden aber das ist ja auch nicht Sinn der Sache.

Ich habe zudem gesehen, dass auch die Wifi-Led kurz ausgeht und gleich wieder an in dem Moment wo der Lautsprecher die Verbindung verliert.

Habt ihr noch Tipps für mich, Yamaha hat bisher, auf meine Frage vom 18.11. leider noch nicht geantwortet.
berniebaerchen
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 23. Nov 2018, 22:12
Hallo und herzlich willkommen im Forum.

Leider erwähnst Du nicht, wie weit entfernt Dein Lautsprecher von der Fritz Box ist.
Vielleicht ist die grenzwertige WLan Versorgung das Problem.
Dann würde ein Repeater das Problem wahrscheinlich lösen.

Es kann aber auch sein, dass in Deinem Umfeld zu viele im 2,4 GHz unterwegs sind. Leider kann, so meine Kenntnis, der Yamaha nur im 2,4 Ghz Netz arbeiten und nicht im 5 GHz.

Vielleicht mal die WLan Stärke als "groben Richtwert" mit der Fritz App WLan auf einem Smartphone testen.
Dann siehst Du auch, was im 2,4 GHz los ist.
matball76
Neuling
#3 erstellt: 24. Nov 2018, 10:41
Vermute das gleich, zu viele Netze oder zu weit weg
Zettpunkt
Neuling
#4 erstellt: 24. Nov 2018, 10:46
Hallo,
vielen Dank für deine Antwort. Aktuell steht der WX010 knapp einen halben Meter von der FritzBox entfernt.
Ich hatte auch bereits mehrere Standorte im gleiche min Zimmer bzw. auch in benachbarten Zimmern getestet.

Einen Kanalwechsel, um eventuell Störenden Netzwerken auszuweichen, habe ich ebenfalls mehrfach probiert.

Die WLAN Verbindung ist ausgezeichnet. Ich kann auch in jedem Raum HD Video streamen.
berniebaerchen
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 24. Nov 2018, 11:30
Habe gerade nochmal per google nach Problemen dieser Art gesucht.
Hier und da taucht eine ähnliche Meldung auf.
Auch hier im Forum.

http://www.hifi-forum.de/viewthread-212-2173.html
Zettpunkt
Neuling
#6 erstellt: 24. Nov 2018, 13:36
@matball76:
Auch dir vielen Dank für deine Antwort. Aber wie schon erwähnt.
Ich habe wirklich du diverse andere Kanäle probiert. Aktuell ist nur ein anderer Router
neben meiner FritzBox auf dem gleichen Kanal.

@berniebaerchen:
Danke den Beitrag hatte ich such gesehen aber dort sind es nur Stotterer und nach 5 Minuten
Ist alles wieder ok. Bei mir wird komplett die Verbindung getrennt, das heißt ich muss die Musik wieder manuell starten
und das ständig.
berniebaerchen
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 24. Nov 2018, 19:26
Mein Verdacht richtet sich an die Geräte selber.
Entweder sind die Yamaha's sehr störanfällig oder die aktuelle Firmware hat noch Kranheiten.
matball76
Neuling
#8 erstellt: 24. Nov 2018, 19:33
Glaube ich nicht, denn bei mir funktioniert das ja auch anstandslos.
@Zettpunkt:
Hast Du die Möglichkeit das Ganze mal mit einem Androidgerät zu probieren. Denn ich habe eher Apple im Verdacht
Zettpunkt
Neuling
#9 erstellt: 24. Nov 2018, 23:49
Gerade mit Android getestet. Keine Besserung.
Hätte mich aber auch gewundert, da die Bedienung über die
App bei iPhone und iPad ja einwandfrei funktioniert und da ein per LAN angeschlossener
WX010 auch störungsfrei läuft. Außerdem werden ja, soweit ich weiß, nur die Befehle an den Lautsprecher
gesendet. Abspielen tut das der Lautsprecher ja danach unabhängig vom Handy.
SpotifyConnect läuft auf meinen Echos ebenfalls störungsfrei.
berniebaerchen
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 25. Nov 2018, 12:19
Ich tippe immer noch auf die Lautsprecher.
Vielleicht mal mit einem anderen Hersteller (Sonos,....?) versuchen.
matball76
Neuling
#11 erstellt: 25. Nov 2018, 13:20
Aber zweimal der gleiche Fehler? Möglich, aber doch sehr unwahrscheinlich
berniebaerchen
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 25. Nov 2018, 16:39
Eine Art Serienfehler unter gewissen Bedingungen (viele WLan Netze im 2,4 GHz).
Nur eine Vermutung. Will die Lautsprecher nicht schlecht reden.


[Beitrag von berniebaerchen am 25. Nov 2018, 16:43 bearbeitet]
Zettpunkt
Neuling
#13 erstellt: 26. Nov 2018, 12:49
Es wäre sogar 3 mal der gleiche Fehler. Da der eine per LAN ja einwandfrei läuft, muss es ja an der WiFi-Verbindung, bzw. an
irgendwelchen Störquellen in der Nachbarschaft gegen die ich nix machen kann. Daher fällt Yamaha für mich leider aus.
Also doch Sonos oder Bose.

Trotzdem vielen Dank
Apollo30
Stammgast
#14 erstellt: 29. Nov 2018, 21:15
- 0,5m zwischen Fritzbox und Speaker - warum kein LAN Kabel?
- Ich hatte anfangs auch Probleme mit Desynchronisierung und hab mir dann einfach auf Kleinanzeigen ein paar Power-LAN Geräte gekauft. Seitem keine Probleme mehr.
- Dann gibts hier Leute, die hassen Fritzboxen wie die Pest und berichten, dass bei denen zuhause mit ner Fritzbox nichts und mit nem andren Router alles tiptop geht. Kann ich nicht bestätigen, aber die andren werden ja vermutlich auch nicht lügen.
- Schon mal was andres als den Extend 2 ausprobiert? Per Webinterface kannst das teilweise einfach durchschalten, anstatt neu einrichten.
Zettpunkt
Neuling
#15 erstellt: 29. Nov 2018, 22:41
Hallo die 0,5 m waren zum Test. Es war ja auch bereits ein weiterer Lautsprecher per LAN an der FritzBox angeschlossen. Die beiden Geräte
standen also beide neben einander. PowerLan wollte ich nicht, da ich auch versuche möglichst alle Kabel verdeckt zu halten, so dass man sie nicht sieht.
Also je weniger Kabel desto besser.

Trotzdem vielen Dank für deine Antwort. Ich werde mich vermutlich einmal mit Sonos befassen.
Stefan-HY
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 30. Nov 2018, 11:36
"Ich möchte beispielsweise auch einen AVR in ein Multiroomsystem einbinden."

Das geht dann aber nicht.
FelixFabian
Neuling
#17 erstellt: 28. Jan 2019, 09:13
Moin 😊
Ich habe mich jetzt auch extra mal angemeldet, um mich deinem Problem abzuschließen.
Ich habe eine Yamaha Soundbar und zwei WX30 Boxen. Die Soundbar ist per LAN angeschlossen und funktioniert einwandfrei.
Die Boxen machten mir von Anfang an (seit ca. 2 Jahren) Probleme. Ich habe dann die neueste Fritzbox und einen Repeater gekauft. Hab absolut keine Verbesserung. Auch dieses „interne koppeln“ der Geräte hat nichts geholfen. Die Boxen spinnen sogar, wenn ich mich per Bluetooth verbinden möchte.
Tatsächlich gibt es aber auch Tage wo alles problemlos funktioniert.
Ich vermute, ähnlich wie einige zuvor, dass hier in der Großstadt zu viele Frequenzen stören.
Für mich ist MusicCast eine absolute Enttäuschung. Ich werde wohl wieder auf klassische Bluetooth Boxen, Sonos oder etwas anderes umsteigen.
berniebaerchen
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 28. Jan 2019, 19:23
@ FelixFabian

Willkommen im Forum.

Deinen Beitrag kann ich inhaltlich nicht komplett nachvollziehen.
Du schreibst, dass die WX-030 Probleme machen und spinnen.
Was sind die Probleme und was ist das Spinnen?
Wie weit ist der Router von den WX-030 entfernt?
Sind die WX-030 über einen Repeater gekoppelt?
FelixFabian
Neuling
#19 erstellt: 07. Feb 2019, 20:58
@berniebaerchen

Vielen Dank

Also folgendes passiert, wenn die Boxen „spinnen“: A) Die Box ist gar nicht erst auffindbar. B) Die Verbindung zur Box ist laut Gerät(Apple/Android) nicht möglich. C) Die Verbindung bricht alle 1-2 Minuten ab. D) Die Musik ruckelt ständig.

Der Router ist ca. 10-15 Minuten entfernt. Ein Repeater bringt keine Verbesserung.
berniebaerchen
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 08. Feb 2019, 19:29
Ich würde erst einmal den Router neu starten.
Sollte das Problem immer noch vorhanden sein, die Geräte im Router löschen und die Lautsprecher auf Werkseinstellung zurücksetzen.
FelixFabian
Neuling
#21 erstellt: 09. Feb 2019, 12:45
Das Problem herrschte unter verschiedenen Routern, in verschiedenen Wohnungen.
Ich habe so ungefähr alles probiert. Auch die "Experten"-Tipps auf einer Website, die "bonsaimachos" heißt. Hat alles nichts gebracht. In meinen Augen sind die alten Yamaha Musiccast Geräte mit 2,4 Ghz einfach noch nicht so ausgereift. Ich habe gestern gesehen, dass es jetzt eine neue Generation gibt. Die Musiccast 20. Die hat sogar 5Ghz. Hat mit der schon jemand Erfahrung? Vielleicht sind die ja ausgereifter.
berniebaerchen
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 09. Feb 2019, 20:20
Aus Designgründen und Gründen von möglicherweise besserer Hardware sowie 5 GHz habe ich einen Musiccast 20 in Betrieb.
Läuft absolut störungsfrei.
SOS_Cien
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 12. Feb 2019, 11:16
Ich habe schon lange YSP1600 und WX30 im Einsatz. Nun neu dazu WX21. Läuft bei mir alles stabil.

Bin 2016 mit MusicCast gestartet, da war es "holperig". Nach einigen Updates läuft es stabil.

Habe "natürlich" eine Fritzbox (erst 7390 jetzt 7590). WLAN habe ich aber über Unifi laufen. Als Switch im Netzwerkt TP-Link, denn die kommen mit Multicast-Datenstrom (nicht MusicCast )klar.


[Beitrag von SOS_Cien am 12. Feb 2019, 11:18 bearbeitet]
matball76
Neuling
#24 erstellt: 12. Feb 2019, 12:03
Ist WX21 = Musiccast 20?

Ich bin eigentlich auch sehr zufrieden. Ich habe in Schlaf- und Badezimmer angefangen. Im Schlafzimmer einen ISX18 und im Bad einen WX10. Dann recht schnell hinterhergekauft noch einen WX10 für die Küche und kurz danach einen WX30 fürs Esszimmer. Das läuft super, nur der WX10 im Bad hat manchmal Verbindungsprobleme. Keine Ahnung warum, denn der in Küche (direkt angrenzend) läuft super.

Im Dezember kam dann im Wohnzimmer der RX-V685 dazu. Der hatte interessanterweise das Problem bei einigen Radiosendern, die per Kabel eingebunden waren, nur abgehackt wiederzugeben. Seit ich diese streame läuft es besser. Wenn ich jedoch mehr als drei Geräte verlinke wird es ebenfalls unruhig. Das, glaube ich zumindest, liegt aber an meinem Wlan. Zwei Geräte sind gar kein Problem, bei drei hackt eines immer, ab 4 spielt keiner mehr richtig Störungsfrei.

Jetzt überlege ich mir noch einen Musicast 20 dazu zuholen und den an die Stelle des WX30 zu setztem den WX 30 in die Küche und den dortigen WX10 ins Arbeitszimmer. Verspreche mir vom 20er besseren Sound und noch stabilere Verbindung.

Realistisch oder Quatsch? Was meint ihr?


[Beitrag von matball76 am 12. Feb 2019, 12:10 bearbeitet]
SOS_Cien
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 12. Feb 2019, 12:26
Ich habe den WX20 (warum auch immer ist die Bezeichnung von Yamaha WX21) und einen WX30.

Der Vorteil der Generation 2018 ist bei WLAN die 5 GHz, also auch der WX20.
WLAN ist halt so eine Sache. Deswegen bin ich auch auf Unifi umgestiegen, damit habe ich bei mir eine deutliche bessere Abdeckung im Haus erreicht.
Auch bei 2,4 GHz auch die Kanäle achten. Wer funkt um mich herum noch im WLAN mit. Nur 1, 6 und 11 machen Sinn.

Vom Klang ist der WX30 einen Tacken besser als der WX20. Schwäche bei den WX20 ist eindeutig die Lautstärke. Ist mir persönlich zu leise. Wenn ich verlinke, dann immer den WX30 als Master, da dieser "lauter" kann.
Apollo30
Stammgast
#26 erstellt: 12. Feb 2019, 22:41
Warum Musiccast 20 = WX-021?
Weil sich das irgendein Ingenieur so ausgedacht hat, der nicht an den Kunden gedacht hat, welche eine einleuchtende Benennung der Produkte braucht. Ist das so? Ja, sonst hätten wir die Fragen hier nicht.
Osma
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 16. Mrz 2019, 20:40
MusicCast Verbinding RX-V585 zu WX-010

Moin,
ich kann die beiden Geräte RX-V585 & WX-010 in der Software MusicCast (Android) miteinander verbinden. (oben links Link) Egal wen ich als Master schalte, der Slave bleibt immer still. Was kann ich falsch gemacht haben. Beide Geräte funktionieren separat einwandfrei.
YAMAHA Support vor 2 Wochen angeschrieben, keine Rückmeldung...
Gruß
Vale63
Neuling
#28 erstellt: 17. Mrz 2019, 02:07
Hallo ich habe die neue Musiccast firmware installiert seitdem habe ich keine Internetradio Verbindung bei den Geräten Ysp-2700 und WX-010 vielleicht habe ich da ein Fehler gemacht kann mir da jemand helfen.
matball76
Neuling
#29 erstellt: 17. Mrz 2019, 04:57
Hatte ich auch kurz, steht unter "Was ist neu".
Man muss diese komplett neu Aufsetzen.
Vale63
Neuling
#30 erstellt: 17. Mrz 2019, 10:48
Danke für die Info kannst du mir auch sagen wie das geht
matball76
Neuling
#31 erstellt: 17. Mrz 2019, 10:52
Ich bin in der App zu dem jeweiligen Musiccastgerät gegangen, dann auf Net Radio, Radio, Suche (ganz unten) und dann die jeweiligen Sender gesucht.
Diese kannst Du dann zu den Favoriten hinzufügen.

So hat es zumindest bei mir geklappt.
Vale63
Neuling
#32 erstellt: 17. Mrz 2019, 12:06
Danke hat bei mir auch geklappt
Osma
Schaut ab und zu mal vorbei
#33 erstellt: 21. Mrz 2019, 16:30

Osma (Beitrag #27) schrieb:
MusicCast Verbinding RX-V585 zu WX-010
Moin,
ich kann die beiden Geräte RX-V585 & WX-010 in der Software MusicCast (Android) miteinander verbinden. (oben links Link) Egal wen ich als Master schalte, der Slave bleibt immer still.


zur Info, auf dem RX-V585 muss man die MusicCast Verbindung im Menu aktivieren, dann funktioniert es.
in der App sieht man das nicht!!
Gruß
Osma
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha MusicCast
acki4711 am 19.04.2018  –  Letzte Antwort am 20.04.2018  –  3 Beiträge
Yamaha WX-010 Bluetooth Verbindungsprobleme
Thuma87 am 11.11.2018  –  Letzte Antwort am 12.11.2018  –  3 Beiträge
Yamaha Musiccast TV-Sound
HagenUrbex am 18.06.2018  –  Letzte Antwort am 19.06.2018  –  4 Beiträge
Probleme Yamaha Musiccast Airplay
Peter213 am 21.09.2018  –  Letzte Antwort am 22.10.2018  –  2 Beiträge
Yamaha Musiccast - WLAN Routerwahl
SOS_Cien am 15.03.2018  –  Letzte Antwort am 29.06.2018  –  9 Beiträge
Yamaha Musiccast - Mehrere Netzwerke
be.ef am 30.12.2018  –  Letzte Antwort am 30.12.2018  –  3 Beiträge
Yamaha MusicCast Neuling mit Fragen!
Sven_Hafemann am 23.06.2019  –  Letzte Antwort am 27.06.2019  –  3 Beiträge
Yamaha MusicCast vs. Bluetooth-Lautsprecher
Brieftaub am 24.06.2017  –  Letzte Antwort am 13.02.2018  –  5 Beiträge
Allgemeine Fragen zu Yamaha Musiccast
bastianp01 am 15.12.2016  –  Letzte Antwort am 01.01.2017  –  4 Beiträge
Akkubelastung iphone durch Yamaha musiccast
luedo1 am 11.07.2017  –  Letzte Antwort am 23.07.2017  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder868.230 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedOezguerhan
  • Gesamtzahl an Themen1.447.699
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.547.209

Hersteller in diesem Thread Widget schließen