Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Bluesound - KATASTROPHALE Erfahrung

+A -A
Autor
Beitrag
DavidA
Neuling
#1 erstellt: 29. Jul 2019, 19:03
Hallo zusammen,

Anfang 2019 bin ich, als jahrelanger SONOS Benutzer, auf Bluesound umgestiegen. Meine Erfahrung ist leider KATASTROPHAL.

Dieser Post hat zweierlei Sinn:
-Sehen on jemand eine Lösung in Petto hat
-Anderen potentiellen Bluesound Käufern die Erfahrung mitteilen, damit sie sich überlegen können, ob Sie Bluesound wirklich kaufen wollen.

Seit ich das System habe, habe ich immer wieder das Problem, dass die zwei Player im App einfach verschwinden (und somit nicht mehr benutzbar sind). Manchmal tauchen sie von alleine wieder auf, manchmal kann man sie manuell wieder hinzufügen. In letzter Zeit geht aber weder das eine noch das andere. Das System ist faktisch nicht benutzbar. Nach langem Hin und Her mit dem Support hat man mir gesagt, dass ich einen anderen Router brauche, da meiner die Anforderungen des Bluesound Systems – die vor dem Kauf ja nirgendwo ersichtlich sind! - nicht erfüllt. Ich habe eine Fritzbox 7490, also ein absolut gängiges Gerät. Diese wird mir von meinem Internet Provider gestellt und dabei will ich es auch belassen, damit beim Internet alles aus einer Hand kommt. Beim BS Support wurde mir gesagt, dass es ein bekanntes Problem ist, dass die Router der Internet Provider mit BS Probleme machen. Ich finde es eine absolute Frechheit, dass dies zwar ein bekanntes Problem ist, man vor Kauf aber nirgendwo auf spezielle Systemrequirements hingewiesen wird. Bluesound lässt Kunden offensichtlich wissentlich in dieses Problem hineinlaufen und man hat dann unter Umständen nur noch Lösungswege, die man nicht will (System mit Verlust wieder verkaufen oder einen neuen Rotuer kaufen, was wieder Geld kostet und was man u.a. aus o.a. Grund auch gar nicht will). Ich habe mich darüber natürlich auch biter beschwert, aber es kommt immer nur gebetsmühlenartig, das man mir anders nicht helfen kann.

Kennst jemand das Problem?

Gruß,
David
piercer
Inventar
#2 erstellt: 30. Jul 2019, 12:51
Ups, das Problem hab ich zum Glück nicht mit dem BS Vault 2i.

Lustigerweise habe ich auch eine kastrierte 7490, bei der man nicht mal Updates manuell anstoßen kann.
Der Provider braucht pro Update immer zwischen 4 und 8 Monate bis das neue Update aufgespielt wird
Das BS Gerät läuft und läuft und läuft...mit allen Smartphones, Tablet´s und selbst am PC.
Seit gut fast einem Jahr noch kein einziger Ausfall/Abbruch/Aussetzer !!

Hast Du es über WLAN oder LAN direkt an der 7490 angeschlossen?
Jojo500e
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 30. Jul 2019, 13:57
Also ich habe mir einen Node 2i gekauft und bei mir bricht immer die Wiedergabe über Spotify ab, nach ca. 10-20 Minuten.
Danach kann ich bei Spotify auf Play drücken und alles funzt wieder für die 10-20 Minuten.
Gerät über WLAN an 7590.
Darf für ein derart teures Gerät einfach nicht passieren.
Hatte vorher MusicCast von Yamaha und da war der Player dann von Spotify gar nicht mehr zu finden.

Alles eine ziemlich unausgegorene Scheiße.
Ungustl
Inventar
#4 erstellt: 30. Jul 2019, 23:23
tja... bei manchen gleicht BS "Dünnpfiff", bei vielen lauft da Ding ohne (gröberen) Troubles...

Was ev. auffält, die meisten mit Probemen haben auch ne (vielgelobte) Fritzbox in Verwendung... aber kaum einer denkt, dass die Fritzbox das Problem ist...
Ich hab z.B. nen LTE-Modem/Router von ZTE, nen Expander von Netgear, bin kein Netzwerk-Experte, hab so an die 8-12 Geräte, die sich gleichzeitig um WLAN-Plätze "streiten" und meine 4 BS-Player funktionieren meistens ohne Probleme... 1x/Monat Ausfall eines BS-Flex (WLAN) ist mittlerweile die Regel, aber auch da liegt es höchstwahrscheinlich am billigen Netgear-Expander. Das N2i (LAN) fällt so gut wie nie aus...
DavidA
Neuling
#5 erstellt: 31. Jul 2019, 19:59
... also die BS sind über WLAN an die Frizbox angeschlossen. Ich habe jetzt noch mal etwas in den Einstellungen rumgespielt. Bei einem der Frequenzbänder war eingestellt "Funkkanal automatisch anpassen" beim anderen war ein fester Kanal eingestellt. Ich habe jetzt beide auf "Automatisch" eingestellt, seitdem geht's erst mal wieder. Mal sehen wie lange.

Zum Thema Probleme mit der Kombi Fritzbox und BS: Das ist laut BS Support ja ein bekanntes Problem! Der Hammer ist halt, dass sie einen da vor dem Kauf nicht drauf hinweisen und einen wissentlich in das Problem reinlaufen lassen. Und dann soll man einen neuen Router kaufen!

"Unausgegordene Scheisse" trifft es genau.
Ungustl
Inventar
#6 erstellt: 31. Jul 2019, 20:12
"Unausgegorene Scheisse" mag eigentlich genauso auf die Fritztbox zutreffen...

wie kommt BS dazu, sich auf die Eigenheiten von Fritzbox etc. einstellen zu müssen?
schließlich macht BS ein Produkt, dass mit der Mehrheit der Netzwerk-Hardware funktioniert...


[Beitrag von Ungustl am 31. Jul 2019, 20:17 bearbeitet]
Master_J
Inventar
#7 erstellt: 31. Jul 2019, 22:46

DavidA (Beitrag #1) schrieb:
Anfang 2019 bin ich, als jahrelanger SONOS Benutzer, auf Bluesound umgestiegen. Meine Erfahrung ist leider KATASTROPHAL.

Merkst Du was?

Sonos hatte auch mal ein Problem mit einem Punkt in der SMB-Freigabe.
Der war und ist im Standard.
AVM hat dann den Namen vom "Fritz.NAS" ändern lassen, d.h. vom Anwender frei vergeben lassen.
Keine Ahnung, ob Sonos auch was getan hat - so wichtig sind mir Namen dann auch nicht.

Gruss
Jochen
Jojo500e
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 01. Aug 2019, 10:12
Klar kann es auch an der Fritzbox liegen.
Das Problem ist leider, dass man als User einfach am Fliegenfänger hängt und man nichts machen kann.
Wäre ja schön, wenn es bekannt ist, dass die beiden Hersteller sich mal darum kümmern sollten und es nicht auf dem Rücken des Users austragen.

Mit welchem WLAN Router der auch ac kann, funktioniert es denn einwandfrei?
Ungustl
Inventar
#9 erstellt: 01. Aug 2019, 10:48
ja, aber wenn etwas nicht geht, ist in der Regel BS schuld... oder?


Mit welchem WLAN Router der auch ac kann, funktioniert es denn einwandfrei?


das kann ich nicht sagen, bin ein Netzwerk-Laie, bei mit funktioniert alles wie es soll... bei vielen hier im Forum ebenfalls...
piercer
Inventar
#10 erstellt: 01. Aug 2019, 12:38


..richtig!

Und gestern mal wieder neue Alben draufgeschoben während der Wiedergabe...ohne jegliche Probleme
´n Update gab´s auch noch...
DavidA
Neuling
#11 erstellt: 01. Aug 2019, 16:32

rrp73 (Beitrag #6) schrieb:
"Unausgegorene Scheisse" mag eigentlich genauso auf die Fritztbox zutreffen...

wie kommt BS dazu, sich auf die Eigenheiten von Fritzbox etc. einstellen zu müssen?
schließlich macht BS ein Produkt, dass mit der Mehrheit der Netzwerk-Hardware funktioniert...


Hallo Jochen,
es ist überhaupt nichts dagegen zu sagen, dass BS nicht (zuverlässig) mit der Fritzbox funktioniert. Aber dann muss man den Kunden doch bitteschön deutlich darüber INFORMIEREN und zwar BEVOR er kauft!
Dann kaufen Kunden mit Fritzbox eben kein BS oder sie stellen sich von vorneherein darauf ein den Router zu ersetzen. Aber doch bitteschön nicht den Kunden wissentlich in so ein Problem hineinlaufen lassen! Was ist denn das für eine unmögliche Art mit Kunden umzugehen?
David
BoRocker
Stammgast
#12 erstellt: 01. Aug 2019, 16:40
Also mein Node 2 funktioniert mit der FritzBox 7490 einwandfrei, egal ob Verbindung per LAN oder WLan, ich hatte in bisher 18 Monaten keinerlei Probleme oder Abstürze.
Ungustl
Inventar
#13 erstellt: 01. Aug 2019, 18:41

Aber dann muss man den Kunden doch bitteschön deutlich darüber INFORMIEREN und zwar BEVOR er kauft!


ich persönlich denke, dass es nicht unbedingt Aufgabe von BS ist, sich bzw. den Kunden zu informieren, mit welcher Netztwerk-Hard(bzw. Soft)ware BS nicht ordentlich funktioniert, wenn der betroffene Netzwerkausrüster gewisse Standards nicht einhält, oder?

Oder sagt ein Autoverkäufer: "kauf unser Auto bitte nicht, du könntest dich oder andere damit umbringen, wenn du rücksichtslos und riskant fährst, oder wenn du auf solche Verkehrsteilnehmer triffst"...
trotzdem...
Master_J
Inventar
#14 erstellt: 01. Aug 2019, 19:21

rrp73 (Beitrag #13) schrieb:

Aber dann muss man den Kunden doch bitteschön deutlich darüber INFORMIEREN und zwar BEVOR er kauft!


ich persönlich denke, dass es nicht unbedingt Aufgabe von BS ist, sich bzw. den Kunden zu informieren, mit welcher Netztwerk-Hard(bzw. Soft)ware BS nicht ordentlich funktioniert, wenn der betroffene Netzwerkausrüster gewisse Standards nicht einhält, oder?

Wenn man es trotzdem tut, mag man vielleicht weniger verkaufen, hat aber auch weniger frustrierte Käufer.
Klar schreibe ich das nicht in die Hochglanzbroschüre, aber der wohlinformiert-sein-wollende Kaufinteressent hat - hier wieder am Beispiel Sonos - durchaus die Chance:
https://support.sonos.com/s/article/41?language=de

Ich habe mir angewöhnt, Produkte jeglicher Art erst dann zu kaufen, wenn ich schon "alles darüber weiß".
So ist man z.B. sofort raus, wenn es online kein ordentliches Handbuch gibt.
Das geht von der elektrischen Zahnbürste (kann ich den Akku tauschen?) bis zum Auto u.ä..

Gruss
Jochen
Ungustl
Inventar
#15 erstellt: 01. Aug 2019, 20:16
tja, auch bei BS gibts genug Infos über Problemverursacher usw....
z.B. https://support1.blu...ng-Wireless-Dropouts

dass das nicht auf der ersten Seite der Hochglanzbrochure steht, dürfte klar sein...

und wie du sagst, in Zeiten wo im Netz alle möglichen Infos zu finden sind, kann und soll man sich vor einem möglichen Kauf bissl informieren, ist zwar keine Garantie, dass das gekaufte Produkt letztendlich perfekt passt, aber man kann sich nachträglichen Frust ev. ersparen...

Blöderweise gibt es bei vielen Produkten oder Software Unzulänglichkeiten und oft hat man das Gefühl als Käufer, dass man Beta-Tester ist...
Auch unpassende Voraussetzungen (z.B. schlechte Raumakustik) können leider nicht ohne besondere Massnahmen neutralisiert werden...
Da steigt in der Regel nur der Valium-Konsum, aber nicht die Freude an seinem Hobby...

Trotzdem ist mancher Ärger betr. BS berechtigt... auch wenn meistens ein schlechtes Netzwerk dafür zuständig ist.
Ein Bekannter hatte das N2, ich habe das N2i, beide Geräte funktionieren ab der FW 3.* tadellos nur in meinem Heimnetzwerk. Sein N2 hat bis zur FW 2.* in seinem Netzwerk bestens funktioniert, ab FW 3.* wars Schluss mit Lustig. Warum BS die Politik des Zwangsupgrades verfolgt, ist mir nicht ganz klar.
Mein Bekannter hätte sein N2 gerne mit der FW 2.* weite verwendet, schlussendlich ist er aus Frust auf ein anderes Produkt umgestiegen, da er keine Lust hatte, sein Netzwerk hardwaremässig zu verändern.


[Beitrag von Ungustl am 01. Aug 2019, 20:44 bearbeitet]
DavidA
Neuling
#17 erstellt: 02. Aug 2019, 23:08
aber der wohlinformiert-sein-wollende Kaufinteressent hat - hier wieder am Beispiel Sonos - durchaus die Chance:
https://support.sonos.com/s/article/41?language=de

Die Liste von Sonos ist doch super. So stelle ich mir das vor. Allerdings findet sich das auch bei Sonos nur irgendwo versteckt. Ich würde schon erwarten, dass es eine Rubrik System Requirements gibt in der so was klar steht.

Hier übrigens das Original Statement vom BS Support:

"This is unfortunately the problem, the Fritzbox 7490 is a standard router provided to you by the Internet Service Provider.
We have a lot customers who contact us with various ISP routers, including but not limited to Arris, Xfinity, Freebox, KPN etc - it's not just you, who experience the same issue OR even worst than you.
Most ISP routers will struggle with Bluesound players and this is why we've made the past suggestion to you - since ISP grade routers typically don't properly support the network protocols and settings that Bluesound players require through the BluOS app itself."


Probleme mit Routern von Providern sind also "normal". Dennoch hält man es nicht für nötig den Kunden vorab darüber zu informieren.
Master_J
Inventar
#18 erstellt: 03. Aug 2019, 07:01

DavidA (Beitrag #17) schrieb:
Dennoch hält man es nicht für nötig den Kunden vorab darüber zu informieren.

Das gab es mal, als es noch Fachgeschäfte im Dorf gab, deren Berater wirklich Ahnung hatten.
Danach muss man heutzutage suchen.

OK, konstruktiv:
Verwende den Beipack-Kasten vom ISP nur als Modem und schalte einen guten Router dahinter.
Das ist nicht ganz einfach; als IT-ler habe ich da auch Stunden gebraucht.

Vermutlich liegt das Problem hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Multicast

Gruss
Jochen
DavidA
Neuling
#19 erstellt: 03. Aug 2019, 09:50
Hallo Jochen,
danke. Nachdem ich jetzt für beide Frequenzbänder den Modus "automatische Kanalsuche" eingestellt habe, geht's ja erst mal wieder. Sollte es wieder Probleme geben, werde ich erst mal versuchen für beide einen festen Kanal einzustellen, wie in dem BS Link zu lesen, der hier kürzlich gepostet wurde. Wenn das auch nichts hilft, werde ich Deinen Tip ausprobieren, auch wenn ich so einen Aufwand eigentlich lieber vermeiden würde. Danke erst mal für Deine Mühe.
David
Jojo500e
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 03. Aug 2019, 13:39
Ich werde mir wohl mal WLAN von Ubiquiti Netowrks bestellen.
Gibt es schon jemanden der damit Erfahrung im Zusammenspiel mit BLuesound hat?

Bei AVM wird dann das WLAN ausgeschaltet.
Rainer_B.
Inventar
#21 erstellt: 03. Aug 2019, 15:44
Automatische Kanalsuche kann in die Hosen gehen. In der Firma hat jemand den Telekom Router auf Automatik gestellt und ich hatte unheimliche Probleme ein neues Bluesound gerät einzubinden. Nur ein lila Licht und keine Verbindung. Kurz vor dem Rückversand noch mal mit der Hotline gesprochen und siehe da, der Fehler lag im Router. Der hat Kanal 13 eingestellt, normalerweise hatte ich fest Kanal 11 eingestellt. Also Kanal 11 genommen und sofort klappte es. Kanal 13 wollte der Bluesound nicht. Da hier etliche Funksysteme wie Sonos werkeln fahre ich besser mit manueller Kanalwahl.

Rainer
Master_J
Inventar
#22 erstellt: 03. Aug 2019, 16:15

DavidA (Beitrag #19) schrieb:
Danke erst mal für Deine Mühe.

Welche Mühe?

Wie Rainer schreibt, musst Du Dich auf jeden Fall in einen Kanal hängen, wo nicht so viel los ist.
Bei mir im Wohnblock mit - lass gucken... - 17 weiteren WLANs klappt das gut per meinem normalem WLAN.
Das SonosNet wäre nochmal ein Stück robuster, geht hier aber aktuell wegen der Infrastruktur nicht (liegt an mir, nicht am System).

Gruss
Jochen
Delsollo!
Stammgast
#23 erstellt: 03. Aug 2019, 19:35
Ich erlebe im beruflichen leben immer wieder wie Geräte zum Teufel gejagt werde, die an sich super funktionieren. Sehr oft liegt es einfach am Netzwerk, vor allem an der Fritzbox! Wenn diese mal wieder ein Update bekommt wo Ports geschlossen werden oder irgendwelche vermeintlichen Sicherheitsupdates die alles noch schlimmer machen. Aber Fritzbox sagt auch keinem das manche Produkte bei einem Update die Funktion verlieren.
Auch Sonos ist so ein Kandidat, mal 10-15 Sonos Geräte ins WLAN hängen und schauen was dann mit dem WLAN passiert.

Wenn man sich mit den Systemintegratoren unterhält die Geräte über Netzwerk und Funk steuern, bekommt man die verrücktesten Geschichten erzählt. Vor allem wollen die Kunden für ein gutes Netzwerk kein Geld ausgeben, da ja ein Fritzbox fürd ganze Haus langt
carnap
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 12. Aug 2019, 22:40
@DavidA: Funktionieren deine BS-Geräte nun ordnungsgemäß?
Jojo500e
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 14. Aug 2019, 19:38

Delsollo! (Beitrag #23) schrieb:

Auch Sonos ist so ein Kandidat, mal 10-15 Sonos Geräte ins WLAN hängen und schauen was dann mit dem WLAN passiert.

:cut


Naja, 10-15 WLAN Geräte ist wohl eher nicht der Standard.
Aber ich gebe die recht, die Fritzbox ist nicht wirklich erste Wahl, wäre sie bei mir auch nicht, aber gibt eben wenige Alternativen, leider.

WLAN technisch bin ich jetzt auf Ubiquiti umgestiegen, mal gucken wie es jetzt ist.

Ach ja, leider oder zum Glück nutze ich Telekom Entertain, da ist es generell schwierig was anderes als die T-Box zu nutzen, was Router angeht.
the-caver
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 14. Aug 2019, 20:20
AVM (der Hersteller der Fritz-Boxen) ist immerhin Marktführer in Deutschland. Da könnte man es schon erwarten, dass man den Kunden vor dem Kauf in irgendeiner Weise informiert.
Man beachte aber auch, dass in der Support-Mail kein spezifisches Problem genannt, sondern nur allgemein auf "ISP-Router" eingedroschen wird. Klingt für mich eher nach einer Standard-Ausrede - hat der Support bei mir auch versucht. Dumm nur, dass das gleiche Problem bei 3 verschiedenen Routern von 3 verschiedenen Herstellern auftrat...

Das im Eingangsposting beschriebene Problem mit den verschwindenden Playern kenne ich auch, und zwar erst seit dem Software-Update vom April. Eine Zeit lang trat es sehr häufig auf und ließ sich nur durch Neustart aller Geräte incl. Handy beheben. So habe ich das dem Support auch mitgeteilt - Antwort: Starten Sie alle Geräte neu...

Ich könnte noch eine längere Liste von Bluesound-Problemen hier anführen. Wenn Denon mal ein vernünftiges Bedienkonzept hinkriegt oder wenn Sony vernünftig klingende kompakte Lautsprecher baut, gehen die Bluesounds in die Bucht.
Jojo500e
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 14. Aug 2019, 20:45
So haben eben alle Systeme ihre Schwächen, leider.
resa8569
Stammgast
#28 erstellt: 24. Okt 2019, 10:47
Ich hatte genau das gleiche Problem wie der Themenersteller. Deswegen habe ich alle Bluesound Komponenten verkauft.
Ich bin auf Denon Heos umgestiegen. Dies läuft zwar stabil aber ich bin trotzdem nicht zufrieden damit. Die Lautsprecher sehen einfach nicht schön aus (gut das wusste ich schon vor dem Kauf). Die Lautsprecher können zwar Highres streamen sie klingen aber nicht wirklich toll. Das schlimmste finde ich die App. Sie sieht aus wie eine App im Jahr 2013. Keine Innovation nichts. Es ist noch immer nicht möglich, einen Wecker oder Timer zu stellen....Es kommt mir so vor, als ob Denon das Heos System aussterben lässt....

Nun bin ich auf der Suche nach etwas neuem.
Für mich käme Bose in Frage oder Yamaha. Nur weiss ich bei beiden nicht wie die Tonqualiätät ist. Ich würde gerne die Soundbar als TV Lautspreche rund auch in Verbindung mit anderen Lautsprecher zur Musikwiedergabe nutzen.
Passat
Inventar
#29 erstellt: 25. Okt 2019, 10:26
Wecker oder Timer gibts bei MusicCast nur bei ein paar Geräten (MusicCast 20 und 50).
Bei Bose habe ich nichts von einem Wecker oder Timer lesen können.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 25. Okt 2019, 10:28 bearbeitet]
Master_J
Inventar
#30 erstellt: 25. Okt 2019, 12:22
Mein Sonos weckt mich seit 10 Jahren zuverlässig.

Anfangs konnte man Wecker nur für alle Wochentage zugleich stellen sowie für das ganze Wochenende zugleich.
Mit neuer Firmware geht das nun schon lange auch taggenau.


resa8569 (Beitrag #28) schrieb:
Nur weiss ich bei beiden nicht wie die Tonqualiätät ist.

Probehören gehen!

Gruss
Jochen
Gelegenheiter
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 08. Jun 2020, 20:12
Guten Abend in die Runde und Danke an DavidA für das Eröffnen dieses Threads. Als jahrelanger SONOS-Nutzer bin ich über die - ursprünglich tadellose - Verbindungsqualität zunehmend frustriert. Ob es an der zunehmenden Anzahl der Geräte liegt, wie Delsollo! andeutet (und ich dachte immer, das SONOS-Net wird umso stabiler, je größer es ist), an den verschiedenen Störquellen innerhalb (Schnurlostelefone, diverse WLAN-Geräte...) und außerhalb der (auch so 15-20 Router in der Nachbarschaft ) Wohnung oder daran, dass auch ich eine FritzBox besitze kann ich nicht sagen. Gewiss ist aber, dass ich schon zig Stunden der Herumprobiererei und unzählige Diskussionen im SONOS-Forum hinter mir habe, ohne dass sich die Stabilität der Musikwiedergabe nachhaltig gebessert hat.

Da ich schon ein Blousond-Gerät im Esszimmer besitze (über LAN am Router) und das eigentlich recht gut funktioniert, lag für mich die Überlegung nahe, schon mal die beiden SONOS Play:1 in der benachbarten Küche gegen ein Pärchen PULSE FLEX 2I auszutauschen. Der erhoffte Zusatznutzen: Ich könnte dann in Küche und Esszimmer (der Durchgang ist offen) parallel dieselbe Musik abspielen.

Dieser Thread lässt mich jetzt aber befürchten, dass ich mir mit dem (überdies kostspieligen) Wechsel nur neue Probleme ins Haus hole. Drum lege ich die Pläne erst mal auf Eis und danke für die hier gesammelten Informationen!

Es grüßt
Thomas


[Beitrag von Gelegenheiter am 09. Jun 2020, 12:31 bearbeitet]
tempelchen
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 14. Jun 2020, 11:32
Ich würde Bluesound nicht gleich ausschließen.

Ich nutze seit Jahren einen Vault 2i, 2 Pulse 2i und 2 Flex 2i zusammen mit einer Fritzbox 7590 ohne irgendwelche Probleme.

Einfach mal die Flex bestellen und zusammen mit deinem Router ausprobieren.
Sollte es nicht funktionieren, kannst du die Lautsprecher wieder zurück senden.
borland123
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 16. Aug 2020, 18:29
Ich nutze jetzt 3 Generationen von Bluesound Geräten gemischt (Flex 2, P300, Node2i) und das funktioniert bislang ganz prima.
Node hängt im LAN und die beiden anderen im WLAN und zwar an einer Fritzbox 7590.
Am Node sind meine A700er Nupros per digital Coax und meine AS 250 Nupro per Toslink angeschlossen.
Somit wird auch der TV Ton im Haus verteilt.
Des Weiteren höre ich ab und zu mit meinem Sony MH 1000xm3 mittels Bluetooth Verbindung Musik vom Node.

Alles in allem läuft das ziemlich rund.

Da ich in meiner Hausautomation einen Harmony Hub eingebunden habe kann ich das auch alles per Stimme über Alexa steuern.

Also ich bin derzeit sehr zufrieden mit Bluesound.


[Beitrag von borland123 am 16. Aug 2020, 18:33 bearbeitet]
MasterXTC
Stammgast
#34 erstellt: 17. Aug 2020, 15:31
So wie ich das beobachte, kommen die meisten Probleme mit Bluesound wohl dann wenn man das Hauptgerät von dem aus die Musik gestreamt werden soll per WLAN in das Netzwerk eingebunden hat. Ich habe den Node 2i seit einem Monat per Netzwerkkabel an die Fritz Box 6591 Cabel angeschlossen und damit null Probleme.

Ich schließe wirklich möglichst alles was geht direkt mit Kabel an den Router oder Hub an. Außer die mobilen Geräte wie Smartphone und Tablett, oder die Geräte die nicht so sensibel oder wichtig sind wie die Kaffeemaschine oder Waschmaschine. Ansonsten alles per Kabel und habe damit eigentlich die besten Erfahrungen gemacht. Eventuell sollte man sich generell nicht so sehr auf die WLAN Anbindung verlassen, auch wenn diese sehr praktisch ist, und lieber ein paar Kabel verlegen. Gerade bei Geräten die Stationär sind und auf eine hohe und stabile Datenrate angewiesen sind.


[Beitrag von MasterXTC am 17. Aug 2020, 16:57 bearbeitet]
wuzlberger
Schaut ab und zu mal vorbei
#35 erstellt: 12. Apr 2021, 23:07
Ich habe den Node 2 (den alten ohne i) und den Pulse Flex 2i, beide über LAN an den Router angeschlossen (Salt Fiber Box, Schweiz). Bei mir laufen beide Geräte mit LNN, weil mir WLAN technisch unsympathisch ist. Die Geräte tun ohne Probleme.

Allerdings finde ich den Bluesound-Support nicht gut. Ich habe bei mir in der Wohnung keinen PC, sondern nur Smartphone und Tablet. Mir ist es gestern nicht gelungen, mich für das Webforum bzw. für die Supportseite zu registrieren. Registrierung nicht möglich mit dieser E-Mail-Adresse, Registrierung mit vorausgefülltem Namen nicht möglich.
Dann nach dem vierten Versuch schon möglich, aber Vergabe des Passwortes nicht möglich.

Wenn die Deppen gleich dazuschreiben würden, dass man sich mit Chrome oder Firefox, aber nicht mit Safari registrieren kann, wäre es auch gut.

Ist halt wie Sony. Geräte an sich sehr gut, von Kundensupport aber weit weg. Sollte man wissen, bevor man von Bluesound ein Gerät anschafft.


[Beitrag von wuzlberger am 13. Apr 2021, 18:22 bearbeitet]
Wizco
Stammgast
#36 erstellt: 17. Apr 2021, 10:50
Hallo,
Ich möchte ebenfalls mal meinen Senf dazu geben, da ich seit einem halben Jahr einen Vault 2 besitze, der mich regelmäßig zur Verzweiflung bringt.

Das Gerät ist per LAN direkt an die Fritzbox 7530 angeschlossen und ins Netzwerk integriert.
Hauptsächlich wurde das Gerät von mir angeschafft um relativ problemlos meine recht große CD Sammlung zu archivieren und Musik über Tidal zu streamen.
Weitere Bluesound Geräte und Multiroom nutze ich nicht.

Von Anfang an gibt es permanent Abbrüche. Ob beim streaming über die BluOs App oder direkt aus Tidal mit dem Vault 2 als Ausgabegerät. Mal bricht nach einigen Minuten der stream ab und die LED des Vault wird rot, mal passiert es erst nach 1-2 Stunden.

Das Rippen funktioniert ebenfalls nicht fehlerfrei. Auch hier hängt sich das Gerät regelmäßig auf.

Nach einigen Tagen der nicht Nutzung kann man davon ausgehen, dass sich der Vault 2 ebenfalls aufgehängt hat und nur durch einen Neustart wieder zum funktionieren gebracht werden kann.

Seit dem letzten Firmware Update sind die Probleme sogar noch größer geworden.

Natürlich hab ich bereits mehrmals den Support kontaktiert. Immerhin hilft man so gut man kann weiter. Ein Servicetechniker aus den USA hat sich sogar auf mein Gerät geschaltet und die Software auf Probleme geprüft.
Letztlich ist man hier aber nicht fündig geworden und vermutet die Probleme könnten mit Überhitzung zusammen hängen.
Ich soll das Gerät zur Überprüfung nun einsenden.

Jetzt lese ich hier, dass bei vielen die Fritzbox Probleme bereitet.
Mein Vault hängt per LAN direkt an der Fritzbox und geht über eine feste Adresse mit IPv4 ins Internet.
Kann trotzdem die Fritzbox Probleme bereiten oder ist das nur über WLAN so?

Wäre über ein paar Antworten sehr dankbar.
piercer
Inventar
#37 erstellt: 17. Apr 2021, 11:06
Hi,

hört sich irgendwie nach Defekt an..

Mein V2i läuft seit Ende 2019 ohne jegliche Probleme. Seien es CDs zum einlesen, oder von Tidal aufgenommene Alben -
ich bombardiere den V2i regelmäßig.

Das letzte Update hat bei mir überhaupt keine Probleme verursacht; steht dein V2 im Schrank oder ziemlich eingeengt bzgl. Wärmeentwicklung..?
Mit meiner fb (7490) über LAN auch keine Probleme..

Bevor du das Teil an den Service gibst - mach Dir unbedingt ne Sicherung!!! Hast Du noch Garantie?

Gruß
Piercer
borland123
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 17. Apr 2021, 11:09
Moin,
noch 3 Beiträge über Deinem hatte ich ja geschrieben, dass ich mit Bluesound ganz zufrieden bin, da hatte ich das aber ich noch nicht lange in Betrieb.
Mittlerweile ist aber auch ein paar Monate her.
Seit dem habe ich auch so meine Erfahrungen mit Bluesound machen müssen. Endlose Verbindungsabbrüche, ein Gerät hat sich ganz verabschiedet (red light of death) und schlechter Support hat mich das dann alles bei den Kleinanzeigen verkaufen lassen. Zum Glück ging das halbwegs gut weg und ich bin mit einem nur angeschwollenem Auge davon gekommen;)
Mein Fazit: viel zu teuer, viel zu anfällig und viel zu wenige Funktionen. Der Klang ist aber ganz in Ordnung.

Ich habe zwar auch eine Fritzbox im Einsatz, die Probleme mit den Verbindungsabbrüchen hatte ich aber auch beim Node2i und allen anderen Bluesound Geräten die per LAN angeschlossen waren. Das hat gar nichts mit der Fritzbox zu tun.
Da aber viele eine Fritzbox haben mag der eine oder andere ganz schlaue da jetzt Verbindungen sehen. Das ist aber Quark, da die Fritzboxen grundsolide Geräte sind. Nicht umsonst sind die so verbreitet.

Ich würde Dir zum Verkauf raten.
Allerdings gibts da auch nicht so viele Alternativen. Raumfeld, Musiccast usw. haben auch starke Schwächen.
Das hat bei mir dazu geführt, dass ich jetzt seit Monaten die Eierlegemdewollmilchsau im Einsatz und für mich festgestellt habe, dass es nichts besseres als selber machen gibt.

VG

B.


[Beitrag von borland123 am 17. Apr 2021, 11:12 bearbeitet]
Zaianagl
Inventar
#39 erstellt: 17. Apr 2021, 11:30
Hier seit Monaten Null Probleme mit Node an Fritz.
Wizco
Stammgast
#40 erstellt: 17. Apr 2021, 13:14
Vielen Dank für eure Rückmeldungen.

Den Vault zu verkaufen ziehe ich momentan noch nicht in Betracht.
Für mich ist es eigentlich das perfekte Gerät.
Ich hoffe es ist ein Hardware Problem, welches durch Reparatur behoben werden kann.

Das Gerät steht bei mir oben auf einem Rack. Also genug Platz drum herum, dass Hitzestau eigentlich kein Problem darstellen sollte.

Ich habe das Teil als Neuware vor einem halben Jahr bei einem Bluesound Vertragshändler aus Holland erworben. Garantie sollte auf jeden Fall greifen.

Ich versuche gerade meine Dateien zu sichern, was sich allerdings als sehr mühsam darstellt. Da beim Vault alle paar Minuten die rote LED aufleuchtet und das Gerät neu startet, muß ich fast immer dabei sitzen bleiben und Ordner für Ordner einzeln auf Festplatte ziehen.
Bei gut 400GB an Flac Dateien dauert das ein wenig....

piercer
Inventar
#41 erstellt: 17. Apr 2021, 13:51
...das hört sich wirklich nach "defekt" an...
Puredirect
Inventar
#42 erstellt: 24. Jun 2021, 14:42
Hallo,
meine Erfahrungen mit dem Node 2i sind recht gut. Bisher hat alles super funktioniert.
Nur jetzt bekomme ich bei Tuneln für genau einen Sender Linn Classical die Fehlermeldung; Connection refused. Also kein Empfang.
Bis vor ca. 2 Wochen hat der einwandfrei funktioniert.

Der Internet Sender funktioniert aber über VTuner über meinen Receiver Pio LX77. Der Sender geht anscheinend nur über Tuneln in Verbindung mit dem Bluesound 2i nicht.

Hat jemand eine Idee, wie das zu beheben wäre?

Fehlermeldung Node 2i

MasterXTC
Stammgast
#43 erstellt: 24. Jun 2021, 22:00
Da sich der Ersteller dieses Threads wohl nur seinen Frust von der Seele schreiben wollte und nicht ernsthaft an einer Lösung interessiert scheint (denn sonst hätte er sich wohl hier mal aktiv beleidigt), kann man diesen Thread wohl ignorieren. Derjenige der Probleme hat und an einer Lösung ohne Bashing und Schimpfen interessiert ist, kann ja einen neuen Thread eröffnen.
Puredirect
Inventar
#44 erstellt: 25. Jun 2021, 10:47
Der Support von Bluesound hat schnell geantwortet:
Die aktuelle Nichtspielbarkeit von Linn Classical liegt an Tuneln. Hier die Antwort von der DALI GmbH:

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wir können bestätigen, dass der Sender Linn Classical derzeit nicht über TuneIn abgespielt werden kann. In der Regel handelt es sich bei solchen Fehlern um eine vorübergehende Störung bei TuneIn. Wir bitten Sie daher um etwas Geduld. Bitte probieren Sie in einigen Tagen erneut, den Sender abzuspielen.


Also werde ich mal abwarten.

runaron
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 26. Jun 2021, 13:27
Moin,
Der Thread ist zwar schon etwas älter, meine Erfahrungen mit dem Node 2i aber ganz frisch.
Deshalb bin ich über ihn (den Thread) gestolpert.

Internetradio: Sehr cool, sehr schöne Auswahlmöglichkeit mit TuneIn
Spotify: Nicht ganz so cool, man muss die Spotify-App starten, schöner wäre, man könnte alles über eine Oberfläche managen.
Netzwerkfreigaben: Gar nicht cool. Es ist mir nicht gelungen, mehr als 1 Titel (meist den nicht mal ganz) an einem Stück wiederzugeben.

Bei mir liegt die Musik auf einem 4-bay QNAP-NAS, welches an einer 6490 Cable hängt.
Nun gut, die dort installierten DLNA-Server verschwinden gerne mal ganz plötzlich und tauchen wieder auf, aber der SMB Zugriff war eigentlich immer stabil.
Nicht mit dem Node, egal ob am Kabel oder über WLAN.
Ich versuchte auch, das komplette Archiv noch mal neu einzulesen. Das dauert bei meinen 40k Titeln schon mal ein paar Stunden. Kein Erfolg.
Ich habe gestern schon den Händler wegen Rückgabe angeschrieben (die 14 Tage sind noch nicht rum).

Gestern dann der letzte Versuch: Mein ganzes Musikarchiv habe ich aus Sicherheitsgründen gespiegelt auf einem Laufwerk, das direkt an der Fritzbox hängt (auch mit Freigabe). Nun also dieses eingelesen - wegen der langsamen Fritze-USB-Anbindung dauerte das die ganze Nacht - und siehe da: der Node läuft jetzt ohne Abbrüche!
Er ist wohl extrem wählerisch mit der Anbindung der Laufwerke.

Oder weiss einer eine andere Erklärung hierfür?

Gruß - Ron
piercer
Inventar
#46 erstellt: 26. Jun 2021, 13:39
Node2i oder den neuen Node (130?) ?
runaron
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 26. Jun 2021, 13:52
Steht in der ersten Zeile meines Beitrags und jetzt auch in meiner Signatur: einer der letzten Node 2i


[Beitrag von runaron am 26. Jun 2021, 13:53 bearbeitet]
piercer
Inventar
#48 erstellt: 26. Jun 2021, 14:50
Hab mich nur gewundert, warum sich jemand noch den "alten" Node anschafft...

Diese Seiten schon durchgeackert.... ?

https://support.bluo...er-mit-dem-Netzwerk-
runaron
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 26. Jun 2021, 16:22
So viel hat sich mit der neuen Generation nicht geändert. Prozessor etwas schneller, DAC etwas besser, Bedienfeld schicker und jetzt auch mit HDMI.
Brauch ich alles nicht, dafür war der alte einen Hunderter günstiger.

Die offiziellen Anleitungen habe ich natürlich alle konsultiert. Ist ja nicht so, dass es DIREKT hakt. Gerät wird gefunden, Archiv lässt sich einlesen und durchstöbern - alles easy. Beim Abspielen kommt dann halt sehr schnell die Fehlermeldung...

Ärgerlich finde ich allerdings die erzwungene händische Eingabe der Serveradresse, weil der Controller nix findet.
Mein Android Dateimanager (CX File Explorer) findet alle Freigaben ganz locker.
Puredirect
Inventar
#50 erstellt: 29. Jun 2021, 17:18

runaron (Beitrag #49) schrieb:


Ärgerlich finde ich allerdings die erzwungene händische Eingabe der Serveradresse, weil der Controller nix findet.


Ja, das ist etwas schwach. Wieso machen die so etwas umständliches? Ich habe mich darüber geärgert.
hornetläufer
Neuling
#51 erstellt: 05. Feb 2022, 21:45
Hallo, ich habe mich hier angemeldet da ich das Thema Bluesound-WLAN Problem interessant finde da ich seit einem Jahr einen Node 2i an einem Telekom-Router per LAN angeschlossen habe der sein „Futter“ von einer NAS bezieht. Gelegentlich aber auch von Tidal, Amazon, Apple Musik (neuerdings ! da nun via Airplay2 möglich) und weitere Diensten. Was den Node 2i Betrifft läuft er ohne Probleme, gelegentliche Probleme wie Server nicht gefunden oder die App auf dem IPad findet den „Player“ nicht, sind durch Neustarts in der Regel behoben. In dem Jahr sagen wir ist das dreimal passiert, also verschmerzbar da auch abnehmend (die System-Updates von Bluesound scheinen dahingehen möglicherweise etwas zu machen). Syncron nutze ich seit Jahren ein Sonos-System (2xPlay3, 2xConnect und eine Bridge die am Router hängt) und kann sagen das läuft auch sehr stabil. Auch da gibt es gelegentlich Probleme die in der Regel durch Neustarts behoben werden können. Sagen wir das kommt so zwei mal im Jahr vor. Und ich betreibe diese Geräte seit Jahren (ja, es sind die 1.Gerätegeneration die nun von Sonos gnadenlos geschasst werden). In all den Jahren habe ich immer wieder gelesen das WLAN-Problem bei den Streamer auftraten und überdurchschnittlich waren die Router von Fritz mit von der Partie. Ich möchte hier nicht sagen das die FRITZ!Box schlecht ist aber wahrscheinlich aufgrund ihrer Beliebtheit scheint sie öfters in den Haushalten zu sein wo auch gestreamt wird. Ich habe seit Jahren Router der Telekom die gelegentlich (Hardwareseitig) aktualisiert werden und keine Probleme mit WLAN Abbrüchen. Da ich aber mein Sonos-System gegen Bluesound auswechseln möchte, ist nun meine Sorge das ich bislang vielleicht nur Glück hatte oder es daran lag das mein Node 2i am LAN hängt und ich das Multistreaming in andere Räume derzeit noch mit SONOS betreibe.
Einen Händler befragt was es mit den WLAN Problemen auf sich hat, meinte dieser aus Installationserfahrungen bei Kunden, das es oft am Router liege der die (Sende-)Kanäle immer neu vergebe, gerade wenn aus der Umgebung viele WLAN-Netzwerke einschlagen und dann auf dem vergebenen Kanal zuviel einschlägt, gibt es die bekannten Probleme. Abhilfe würde das manuelle vergeben der Kanäle auf denen dann die Verbindungen hergestellt werden, die Lösung wäre. Auch wäre wichtig das mindestens ein Bluesound-Gerät via LAN am Router hängt und nicht alles per WLAN eingebunden wird.
Hat jemand dahingehen schon Erfahrungen oder konnte mit diese Tip die Probleme lösen ?
-Dezibel-
Stammgast
#52 erstellt: 28. Mrz 2022, 21:36
Hallo zusammen,

ist das hier der offizielle BluOS Thread oder gibt es da einen anderen Master Thread zu dem Thema?

Folgendes Problem:
Ich nutze den NAD C399 mit BluOS Modul. Der Player erscheint leider nicht in der Spotify app. Ich kann nur über Airplay darauf streamen.
Ich kann den C399 aber nicht direkt als "Lautsprecher" zur Wiedergabe aussuchen.
Was kann man da machen?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Latenz? Bluesound vorne?
vibesalive am 12.06.2014  –  Letzte Antwort am 25.06.2014  –  3 Beiträge
Klang Bluesound Duo
Avos69 am 31.03.2015  –  Letzte Antwort am 31.03.2015  –  2 Beiträge
Bluesound Node2i Multiroom
Jojo500e am 15.12.2019  –  Letzte Antwort am 29.12.2019  –  4 Beiträge
Bluesound oder Sonos
Savini6437 am 04.01.2020  –  Letzte Antwort am 05.01.2020  –  5 Beiträge
bluesound aktualisierung fehlgeschlagen
zonk71 am 25.09.2020  –  Letzte Antwort am 27.09.2020  –  2 Beiträge
Netzwerkplayer (bluesound node 2i?)
KohleMessi am 21.12.2020  –  Letzte Antwort am 22.12.2020  –  11 Beiträge
Bluesound Amazon Music Integration
molly78 am 01.05.2021  –  Letzte Antwort am 05.05.2021  –  2 Beiträge
Bluesound Pulse M vs. ?
softpudding am 11.06.2023  –  Letzte Antwort am 18.06.2023  –  12 Beiträge
Der Bluesound Stammtisch
audioinside am 26.05.2024  –  Letzte Antwort am 17.07.2024  –  42 Beiträge
Fragen zum Bluesound Node 2
carnap am 25.02.2017  –  Letzte Antwort am 28.02.2017  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder926.537 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedSpinIt
  • Gesamtzahl an Themen1.553.202
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.586.266

Hersteller in diesem Thread Widget schließen