Teufel - Raumfeld - wohin des Weges?

+A -A
Autor
Beitrag
Liftboy222
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Jan 2018, 11:47
Moin und Hallo!

Ich nutze seit Jahren diverse Produkte von Raumfeld (Teufel).
Mit Tidal und einer Festplatte am Expand oder Flac files auf dem NAS alles prima.

Nun kommen die Bösen - Spotify, Amazon Music, die Frau Alexa, Android Auto ....

Scheinbar dachte sich die Teufel Firma mit google cast für die zweite Generation noch unter dem label Raumfeld sind die meisten Inkomtibilitäten erschlagen und schon macht sich Ernüchterung breit. Die aktuelle Generation kann kein cast mehr und man scheint sich auf die Entwicklung im Bereich Blauzaunfunk zu konzentrieren.

Was macht das also für den Konsumenten der vielleicht eine Alexa stehen hat und im KFZ Anbdroid Auto nutzt und was macht Teufel mit den streaming Diensten?

Streamingdienste unter Teufel / Raumfeld:

- Spotify ist mit einer Krücke als App zur Raumfeld Kiste verbunden und hat keine Integration. Kurzum, eine funktionierende aber sehr unschöne Lösung. Im Bereich Alexa und Android Auto läuft Spotify problemlos.

- Amazon Music, hier scheint Teufel seit 3 Jarhen im Gespräch mit Amazon zu sein um eine Integration zu finden - bisher Fehlanzeige. Ein Abspielen läuft nur über google cast und das recht schlecht. Erst startet man auf dem Handy eine Titel um dann mit erheblicher Wartezeit via cast einen Raumfeld speaker damit zum Schallen zu bringen. Nun kommt ein Trackwechsel und bis zu 15 Sekunden Latenz. Hörspiele für Kinder werden dadurch sicher noch spannender könnte man agumentieren. So ist das mal nix.
Alexa kann selbstverständlich mit Amazon Musik und Android Auto auch (wenn auch nicht ganz so schön wie Spotify).

- Tidal läuft toll mit Raumfeld / Teufel. Man braucht keine aufpreispfichtigen Familien Account damit in unterschiedlichen Räumen unterschiedliche Titel gehört werden können und hat eine Vollintegration in der Raumfeld App. Jetzt die Macke - kein Alexa (vielleicht noch zu verkraften) und kein Android Auto.

- die restlichen streaming Diensten werden vergleichbare Probleme haben und der Breite.

Wohin also des Weges?

Ich möchte einen streaming Dienst für die Familie und jenes mobil wie im Heim nutzen. Mit Teufel / Raumfeld scheint dieses nicht ohne nervende Krücken zu funktionieren. Das die Software immer mehr im Fokus steht als eine hardware scheint eine gewisse Entwicklung gereller Natur zu sein.

Ich bin nun am Punkt diese ganze Raumfeld hardware auf den Markt zu setzen und mich nach etwas kompatiberem Zeugs umzuschauen für meinen Einsatz umzuschauen.

Gut könnte ich damit leben, wenn die Information käme "im Sommer wird Amazon Music" integriert oder Spotify (was wohl nicht passieren wird). So könnte ich mit dem gemeinsamen Nenner auch im Auto einfach Musik hören. Das Tidal mit Android Auto können wird ist eher nicht zu vermuten und schon gar nicht, dass Tidal auf der Alexa Frau Töne von sich gibt.

Was will Teufel also?

Weiter auf Blauzaunfunk und Wlan setzen und ganz vergessen, dass die streming Dienste immmer bedeutender werden bei der Auswahl von hardware?

Ich glaube nicht mehr daran, dass sich hier ein Nenner für mich finden wird frage mich dabei wer mir diesen wohl bieten kann.


Gruß
Frank
Kargol
Stammgast
#2 erstellt: 24. Jan 2018, 16:20
Liftboy222
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 24. Jan 2018, 19:52
Eine Bestätigung meiner Auffassung also.

Ich versuche dennoch in Erfahrung zu bringen ob Tidal irgendwann am Start ist mit Android Auto.

Frank
DomiZwei
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 24. Jan 2018, 20:15
Eine gute Frage, auf die man irgendwie keine richtige Antwort findet. Wenn du mehr in Erfahrung bringen konntest, teile dein Wissen doch mit. Ich bleib derweil auch am Ball
Andreas1202
Neuling
#5 erstellt: 30. Jan 2018, 11:25
Hi

ich finde die Latenz beim Anspielen von Titeln auch ein wenig nervig, wenn es auch IMO kein Show Stopper ist. Es scheint mir aber unabhängig von der gewählten Methode - Google Cast/Spotify Connect - ähnlich lange zu dauern bis ein Titel über meine One S bzw Stereo M abgespielt wird. Ich habe noch einen Yamaha Receiver mit eingebauter Spotify Funktion und dort geht das Abspielen deutlich flotter. Der Chromecast Dongle der ersten Generation ist gefühlt noch langsamer als die RF Geräte. Irgendwie sollte doch heutzutage ein flüssigeres Bedienen beim Streaming möglich sein, sollte man meinen.

Viel ärgerlicher finde ich momentan den Support bei Teufel. Mein Stereo M Master ist nach drei Monaten defekt und außer einer 'Wir-Haben-Sie-Nicht-Vergessen-EMail kam nichts mehr vom Support - ist nun drei Wochen her.

Viele Grüße
Andreas
Liftboy222
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Jan 2018, 11:49
Ich stelle gerade fest, dass es mit Spotify latenzfrei zu laufen scheint und nur die Spotify app notwendig ist.
Kargol
Stammgast
#7 erstellt: 01. Feb 2018, 22:48

SpeedyBlade (Beitrag #398) schrieb:
hier die Rückinfo von Teufel

teufel


noch Fragen, das ist die Antwort, keinen SSH-Zugriff mehr. Die machen jetzt nur noch das was die Unternehmensberater wollen, aber sicher nicht mehr das was die User eventuell bewegt.

Ich habe da was aus vergangenen Tagen gefunden:

http://www.hifi-foru...um_id=212&thread=781

für 2. und 14. hats gereicht....:

1. Wecker
2. Sleep-Timer
3. S/PDIF volume control
4. Subwoofermodus / Einstellbarer Lo/Hi-Cut an den Playern.
5. Konfiguration der einzelnen Geräte per Web-Oberfläche
6. Continue the last played stream on startup or configure what to play on startup
7. Support ReplayGain tags und/oder Pegel-Normalisierung
8. Show song lyrics
9. Customizable home screen/My Music/Filter
10. Favoritenbackup
11. Profile mit verschiedenen Ressourcen und Präferenzräumen
12. Windows8-App
13. Rating/Bewertung von Musiktiteln mit entsprechender Ansicht/Filterung
14. Integration von Spotify
15. Eingabemöglichkeit von eigenen Urls
16. konfigurierbarer Scanalgorithmus (nur manuell, zeitgesteuert, eventgesteuert, ...)
17. Unterstützung von USB Medien nicht nur am Host, sondern auch den anderen Geräten
18. Zugriff auf Internet-Dienste, auch wenn Datenbank der Base korrupt ist.
19. Software Base für Windows, Linux, Mac
20. Raumfeld-Benutzerkonto für Fehlerberichte (Tracking, Feedback, usw.)
masterclaw
Stammgast
#8 erstellt: 02. Feb 2018, 12:43
Erstmal mein Setup: 3x One M, 5x One S, Connector für die Dali Soundbar und einen Expand.

Ich ärgere mich ein wenig, dass ich auf Raumfeld gesetzt habe.

Erst kam Spotify sehr spät und dann wurde es solala integriert. Am meisten nervt es, dass ich, wenn ich die MultiRoom Funktion nutze, kein anderer mehr im Haus Spotify auf seinem Raumfeld LS mehr hören kann, weil der Hosts alle Resourcen blockt.
Hier hilft nur die Cast Funktion, denn man kann ja über Google Home Gruppen bilden und so kann man sich durch die hintertür MultiRoom für Spotify selber bauen.

Wo wir schon beim Pukt Google Cast sind. Das ist der einzige Grund warum ich Raumfeld überhaupt noch nutze und das Zeug nicht verkaufe.
Über Google Home kann man die Raumfeld Komponenten super per Sprache steuern (Google Home versteht englische Titel übrigens viel besser als Alexa) und auch direkt definierte Cast Gruppen per Sprache mit Musik befeuern. Das funktioniert trotz anfänglichen 7 Sekunden Delay echt gut.

Da jetzt bei der 3. Generation die Cast Funktion nicht mehr angeboten wird, ist für mich Raumfeld uninteressant. Ich habe mir noch 2 OneS 2. Genration gekauft. Somit bin ich versorgt - so lange nichts kaputt geht und zur Not kann man ja gebraucht kaufen.

Leider musste ich meine 1. gen HW verkaufen (Stereo M), da die immer innerhalb von einem Lied unsynchron wurden und das furchtbar war. Der Klang der Boxen war echt gut. Die neuen M waren mir zu teuer. Innerhalb von Gen 2 bleibt alles prima synchron.

Amazon Music nutze ich nicht - vor allem auch weil es nicht integriert ist. Dank Spotify vermisse ich es nicht, aber trotzdem kann es nicht sein, dass der Kunde 3 Jahre hingehalten wird und immer die Aussage bekommt: "Wir sind in Verhandlung!"

Jetzt Bluetooth und Multiroom: Was ist denn das bitte für ein Mist! Wer will das? ich will mich zu Hause mit meinem Mobile frei bewegen und möchte auch nicht erst auf tasten drücken müssen. Der Trend geht zur Sprachsteuerung. BT ist aus meiner Sicht der völlig falsche weg! Außerdem nuckelt es mit auch noch meinen Mobile Akku leer.

Alles in allem geht Raumfeld komische wege und für mich ist das Thema durch. Die generation 3 ist völlig uninteressant und hat mit Innovation nichts zu tun. Hier geht es eher ein paar Schritte zurück.


[Beitrag von masterclaw am 02. Feb 2018, 12:45 bearbeitet]
ulilicht2
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 02. Feb 2018, 23:02
Leider sehe ich das Raumfeld System ohne Chromecast auch als nicht zukunftssicher an. Zusätzlich macht mir die Stabilität und Reaktionsgeschwindigkeit meiner 2nd Generation Geräte in letzter Zeit etwas sorgen...

Wenn im nächsten halben Jahr kein Chromecast mehr für die neuen Geräte nachgeliefert wird, werde ich das System wohl irgendwann verkaufen anstatt erweitern.
nafets72
Neuling
#10 erstellt: 06. Mrz 2018, 15:48
Sehr interessantes Thema. Da die Alexa mit Amazon Music mittlerweile bei uns Einzug gefunden hat, überlege ich schon länger, wie wir das Haus HiFi-mäßig etwas aufrüsten. Teufel hatte ich bisher immer gerne, aber man scheint wohl tatsächlich etwas Zug verpasst zu haben, zumindest was die Integrierung mit den Streaming-Diensten angeht.

Ansonsten hätte ich noch Sonos im Blick.
Wäre das eine Empfehlung?
masterclaw
Stammgast
#11 erstellt: 06. Mrz 2018, 15:51
Ich würde heute auf Sonos setzen. Raumfeld ist tot.
Merlin2011
Inventar
#12 erstellt: 06. Mrz 2018, 17:25
So ein Unsinn. Nur weil Raumfeld nicht jeden x-beliebigen Streaming-Dienst und irgendwelche Sprachassis unterstützt, ist das System noch lange nicht tot. Es ist halt nicht für jeden das richtige.

Anstatt solchen ausufernden Kundenwünschen hinterher zu hecheln, hätte sich Raumfeld besser auf wenige wichtige Baustellen konzentrieren sollen. Wer gerne mit Gegenständen reden möchte, der muss dann halt ein anderes System kaufen. Ich an Teufels Stelle würde das auch aussitzen. Sprachsteuerung hat sich schon beim PC nicht durchgesetzt und in meinem Freundeskreis gibt es auch niemanden, der Alexa & Co. über die "Neues-Spielzeug-Phase" hinaus dauerhaft sinnvoll nutzt. Der Hype wird bald abflachen, denke ich.


[Beitrag von Merlin2011 am 06. Mrz 2018, 17:31 bearbeitet]
nafets72
Neuling
#13 erstellt: 06. Mrz 2018, 18:05
@Merlin

Ich würde diesen Hype nicht unterschätzen.
Zunächst habe ich mich gegen Alexa gewehrt. Ich habe ja schließlich schon vier weitere Frauen im Haus, da muss man sich das schon gut überlegen...

Am Anfang fand ich das eher befremdlich, mit meinem Lautsprecher zu reden. Aber es war schon erstaunlich, wie schnell sich die ganze Familie damit angefreundet hat und man sich an die Sprachsteuerung gewöhnt. Wie oft habe ich mich im Auto schon dabei ertappt, als ich gerade sagen wollte "Alexa, bitte spiele xyz"

Sicher ist das nichts für jeden, aber ich persönlich glaube nicht, dass es sich nur um einen Hype handelt. Ich denke die Sprachsteuerung wird immer mehr Einzug in unser tägliches Leben halten.
masterclaw
Stammgast
#14 erstellt: 06. Mrz 2018, 18:17

Merlin2011 (Beitrag #12) schrieb:
Nur weil Raumfeld nicht jeden x-beliebigen Streaming-Dienst und irgendwelche Sprachassis unterstützt, ist das System noch lange nicht tot.

BT ist für mich Unsinn.
Raumfeld waren mal Streaming Lautsprecher. Allerdings funtioniert nur wirklich Streaming aus dem eigenen Netz (halbwegs) gut. Der Trend geht aber in eine andere Richtung. Ich speicher keine Musik mehr lokal in meinem Netz.

Und für meine Zwecke kann ich sagen: Die Sprachsteuerung über Google Home hat seit langem den meisten Mehrwert in Sachen Musikhören bei mir gebracht.

Und seit ich Dali Lautsprecher mein Eigen nenne, ist auch das Thema Klangqualität bei Raumfeld für mich eher Mittelmaß. Mag sein, dass Sonos noch schlechter ist, aber zumindest läuft deren System ungalublich stabil.


[Beitrag von masterclaw am 06. Mrz 2018, 18:21 bearbeitet]
Merlin2011
Inventar
#15 erstellt: 06. Mrz 2018, 20:17

nafets72 (Beitrag #13) schrieb:
"Alexa, bitte spiele xyz"

Du sagst "bitte" zu dem Ding?

Die Technik kann ja jeder einsetzen, der daran Interesse hat. Ist bei mir und meinem Umfeld vermutlich auch eine Generationenfrage. Aber es ist ja schon schlimm genug, dass viele ihr Handy gar nicht mehr aus der Hand legen können und als "Smombies" durch die Gegend laufen. Wenn zukünftig noch jeder ständig auf das Handy einredet oder auf irgendein anderes Gerät, wäre die Belästigung des Umfeldes schon enorm. Die Lauttelefonierer in Bus und Bahn sind ja jetzt schon nur schwer zu ertragen. Na mal sehen, wie's ausgeht.

Allerdings würde ich nicht jeden Hersteller als "tot" bezeichnen, nur weil er nicht sofort auf den Zug aufspringt. Vermutlich würde das Teufel so gar gerne tun, aber die Entwicklertruppe für RF-Produkte scheint viel zu klein für all die anstehenden Aufgaben zu sein. Aber über kurz oder lang wird das auch bei Teufel kommen, da bin ich mir recht sicher. Für die Aussicht auf Neukunden machen die ja (fast) alles Ob es dann gescheit funktioniert, steht natürlich auf einem ganz anderen Blatt.

BT kann durchaus nützlich sein. Als Add-On, aber als Ersatz zu Chromecast natürlich nicht. Warum man diesen Schwenk vollzogen hat, erschließt sich mir auch nicht. Aber ich bin ja mit Gen1- und 2-Geräten voll bis unter's Dach, da kann ich mir gemütlich die Evolution -oder den Tod- der Marke anschauen.
masterclaw
Stammgast
#16 erstellt: 07. Mrz 2018, 01:31

Merlin2011 (Beitrag #15) schrieb:

Die Technik kann ja jeder einsetzen, der daran Interesse hat. Ist bei mir und meinem Umfeld vermutlich auch eine Generationenfrage. Aber es ist ja schon schlimm genug, dass viele ihr Handy gar nicht mehr aus der Hand legen können und als "Smombies" durch die Gegend laufen. Wenn zukünftig noch jeder ständig auf das Handy einredet oder auf irgendein anderes Gerät, wäre die Belästigung des Umfeldes schon enorm. Die Lauttelefonierer in Bus und Bahn sind ja jetzt schon nur schwer zu ertragen. Na mal sehen, wie's ausgeht.

Und was hat das jetzt mit der Steuerung meiner Lautsprecher in meinen eigenen 4 Wänden zu tun?

Neue Funktionen kommen bei Raumfeld nicht mehr ins System. Amazon Music ist seit mehreren Jahren versprochen - kommt nicht. Die 3. Gen hat super Funktionen wie Chromecast verloren.
Nach wie vor ist die Stabilität des Systems ein Trauerspiel. Für mich gibt es keinen Grund mehr neue Raumfeld Produkte zu kaufen. Einzig das Design finde ich noch "best in class".
Mike1467
Neuling
#17 erstellt: 01. Jul 2018, 13:13
Ich muss mich dem Vorgesagten leider anschließen.

Nachdem die junge Berliner Ideenschmiede Raumfeld durch Teufel übernommen wurde, hat die Innovationsfreude immer weiter bis zum totalen Stillstand abgenommen.

Statt hier mit neuen Entwicklungen und der Konkurrenz Schritt zu halten, hat sich Teufel mehr damit beschäftigt, dass wunderbare Raumfeld-Design auszumerzen, siehe die neue Teufel One S (OK, Geschmacksache) und die IOS-App (keine Geschmacksache, das alte Design war ästhetisch top).

Ich habe jahrelang für den ganzen Freundeskreis über Airplay Musik gemacht, hatte daher gehofft, dass Teufel es irgendwann mal hinbekommt, die Playlisten der lokal auf dem iPhone vorhandenen Musik auch in ihrer App einzublenden, oder Airplay zu unterstützen. Beides ist bis heute nicht der Fall.

Ok, dann halt über Spotify - Familienabo gekauft und gehofft, dass sich damit die Playlistenproblematik erledigt hat. Das klappt auch bei allen Freunden mit Spotify-kompatiblem Equipment. Nur bei mir nicht! Sobald ich in der Raumfeld-App unter Spotify den Multiroom-Modus einschalte, verschwinden in der Spotify-App ALLE Raumfeld-Geräte. Ok, dann muss der Multiroom-Modus halt ausgeschaltet bleiben. So kann kann ich dann zwar Spotify hören, aber halt immer nur auf einer Box.

Und dann ewig die kleinen Alltagsprobleme: jeden zweiten Tag muss ich an der Box, die als Host konfiguriert ist, den Stecker ziehen, weil die App keine Verbindung mehr herstellen kann. Dann bricht gelegentlich der Stream ab, oder ich habe auf einmal zeitlichen Versatz bei der Ausgabe auf mehreren Boxen usw.

Mein Fazit ist eindeutig: zu viele Probleme, ausbleibende Innovation, unbefriedigende Stabilität - es reicht, ich werde schweren Herzens mein Raumfeld-Equipment bei E-Bay verscherbeln! SCHADE, denn das Design und den Klang finde ich immer noch top.


[Beitrag von Mike1467 am 01. Jul 2018, 13:21 bearbeitet]
kobold58
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 01. Jul 2018, 15:23
Ich besitze seit zwei Jahren für das Hören auf der Terrasse eine M. Der Klang ist für die Größe vernünftig, das Aussehen für mich zweitrangig. Leider wird es eben nichts mit Prime Music. Und die neue App hat alles verschlimmbessert, damit bin ich nicht zufrieden. Sehr schade.


[Beitrag von kobold58 am 01. Jul 2018, 15:24 bearbeitet]
Charly_II
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 07. Jul 2018, 16:36
Auch für mich ist und bleibt Raumfeld eine einzige Enttäuschung! Ich bin vor einigen Jahren sehr gespannt und eigentlich auch mit Hoffnung eingestiegen, habe derzeit 4 Boxen & den Controller. Der Klang ist gut, vielleicht sogar sehr gut - ABER die Software war und ist Schrott. Nutzt man eigene Musik, ist die Datenbank bei einer halbwegs großen Anzahl an Stücken überfordert, früher wie heute. Teils wartet man 30-40 Sekunden bei einer Suche - das ist grottig und macht insbesondere wenn man mit mehreren zusammen hört keinen Spaß. Wenn man dann noch Flac streamt (per LAN, nicht per WLAN), dann macht es noch weniger Spaß, ruckeln und warten beim Wechsel des Stücks ist leider immer noch normal. Gut geht anders.
Die neue APP ist ein Schritt zurück, man vermisst die klare Struktur und findet nichts mehr ... ergonomisch geht anders. Ich bin nahe dran, zu SONOS zu wechseln und das ganze Raumfeld zu verkaufen, auch wenn es eigentlich schade ist, aber die Software ist und bleibt grottig ... SCHADE!
Ach ja: Streamingdienste? Was war das noch? Einbinden? Nöö, warum? Irgendeine Lösung von Youtube nehmen und auf der eigenen Seite dann als "DIE LÖSUNG" präsentieren reicht doch - sorry, Teufel - oder sollte man schreiben TEUFEL AUCH, SO GEHT DAS NICHT!
skahde
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 04. Sep 2018, 15:47
Ich suche aktuell nach einer Ablösung für meine Squeezebox Classic, d.h. minimale Anforderungen und bin letzte Woche auf den Raumfeld Connector 2 gestoßen, den Teufel aktuell für 130 Eur abverkauft, bevor die dritte Generation verfügbar wird. Angesichts der verheerenden Kommentare hier und auch in den Appstores von Apple und Google habe ich mir die Finger in die Ohren gesteckt, auf mein Widerrufsrecht vertraut und bestellt. Mit dem Vorwissen bin ich jetzt in jeder Hinsicht positiv überrascht!

Die Einrichtung am LAN-Kabel ging ruckzuck, Scanvorgang schneller als vorher direkt in der Serversoftware auf der Synology DS116, Flacs spielen hier absolut problemlos auch 192/24 von Linn-Records, das System reagiert schneller, läuft zuverlässiger und stabiler als vorher die Squeezebox-Umgebung, die Familie kommt sofort mit der App zurecht, ohne dass ich viel erklären muss. Klang ist Tiptop. Kurz gesagt, ein voller Erfolg.

Mag sein, dass das an meinen schmalen Anforderungen lag aber im Moment freue ich mich einfach mal.
Charly_II
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 04. Sep 2018, 15:58
Wenn Du Bedarf hast, ist hätte einiges abzugeben ;-)
riesi
Neuling
#22 erstellt: 10. Sep 2018, 09:39
Ich gebe auch auf - falls jemand Interesse hat an
- Raumfeld One (1st Gen)
- Raumfeld Expand
- Raumfeld Connector 2

bitte um PN. Standort: Österreich - Oberösterreich
**Heinz**
Stammgast
#23 erstellt: 20. Mrz 2019, 19:03
Ich bin von Sonos über Raumfeld mit tidal zu Google Cast nach Amazon Musik zurück zu Raumfeld mit Tidal Hifi account. Leute ,lasst euch nicht blenden. Amazon klingt schrecklich. Eigentlich mein Favorit da mit Anbindung zu Alexa und meinem Prime Account alles aus einer Hand kommen sollte. Leider war die Streaming Qualität so schlecht, das ich kaum noch Musik hören wollte. Mit Tidal/Teufel Raumfeld gehen mir wider die Ohren auf.Wenn jemand seine Stereo M zu einen Vernünftigen Preis abgeben will , immer her mit den Angeboten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Teufel Raumfeld Connector 2
Radauzimmer am 10.11.2017  –  Letzte Antwort am 12.11.2017  –  5 Beiträge
Teufel Raumfeld: Feature-Requests
Lowtower am 13.03.2013  –  Letzte Antwort am 01.07.2016  –  84 Beiträge
Teufel Raumfeld Connector 2
WaschtelSZ am 12.09.2013  –  Letzte Antwort am 12.09.2013  –  2 Beiträge
Inbetriebnahme Teufel Raumfeld S
Velocity am 21.05.2015  –  Letzte Antwort am 27.05.2015  –  7 Beiträge
Teufel Raumfeld Conector 2
Braunbert0815 am 10.04.2016  –  Letzte Antwort am 11.04.2016  –  2 Beiträge
Teufel/Raumfeld und Weckfunktion
scampi82 am 02.01.2018  –  Letzte Antwort am 06.01.2019  –  12 Beiträge
Teufel Raumfeld mit Fremdlautsprecher
Emanuelh80_ am 10.05.2018  –  Letzte Antwort am 13.05.2018  –  2 Beiträge
Downgrade Raumfeld / Teufel Firmware
Kojak_LE am 10.07.2018  –  Letzte Antwort am 07.05.2019  –  4 Beiträge
Teufel Raumfeld Connector 2 Problem
freak1_de am 03.07.2013  –  Letzte Antwort am 15.10.2013  –  6 Beiträge
Frust mit Raumfeld/ mieser Teufel Service
Meiler am 01.05.2014  –  Letzte Antwort am 14.04.2016  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder868.190 ( Heute: 11 )
  • Neuestes Mitgliedroulwombat
  • Gesamtzahl an Themen1.447.610
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.545.558

Hersteller in diesem Thread Widget schließen