Suche Kopfhörer für Heim-Kino, wahrscheinlich für X-Fi

+A -A
Autor
Beitrag
Beave
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Aug 2005, 23:52
Ab September sollen die neuen Creative Soundkarten rauskommen und ein neues Surround Verfahren, ähnlich Dolby Headphone bieten. Es soll sogar besser und natürlicher klingen als das von Dolby. Jetzt brauch ich dafür aber nur noch einen guten Stereo Kopfhörer.
Ich schwanke noch zwischen Funk oder Kabelgebundenen.
Bei Funk würde ich mich für den Sennheiser RS130 interessieren (120€).
Bei Kabel weiß ich noch nicht so genau. Da würde ich eigentlich gerne etwas weniger ausgeben, so vielleicht 70€. Gibt es da schon etwas ordentliches?
Der Bass soll gewaltig sein, um den Sub zu simulieren. Der Sound soll auch etwas verzeihlich sein, falls ich mal schlechteren MP2 Sound ertragen muss. Die Hörer müssen unbedingt extrem bequem sitzen und keine heißen Ohren erzeugen. Auch die Dynamik sollte der Hörer gut widergeben können, da Filme ja mehr davon haben als normale Nicht-Klassik Musik. Ich möchte auch keinen Verstärker dazwischenschalten, so dass er laut genug an der Soundkarte klingen sollte.
Was denkt Ihr? Sind 70€ genug oder sollte ich doch mehr ausgeben?
xxlMusikfreak
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 24. Aug 2005, 06:42
Deine Anforderungen sind tatsächlich etwas hoch. Als erstes mal: Funk-KHs haben (eigentlich alle) keine so gute Dynamik und keinen so starken Bass wie kabelgebundene.
Ausserdem passen starker Bass und keine heißen Ohren auch nur halb zusammen. Geschlossene KHs, die den meisten Bass bieten, lassen die Ohren nunmal warm werden - das wird sich schwerlich vermeiden lassen.

Ich denke also du musst (besonders wenn du bei den 70€ bleibst) Abstriche in irgendeiner Richtung machen...

Meine Empfehlungen für dich kosten eher 160 und sind geschlossen: Ultrasone HFI700DVD; Beyerdynamik DT770
Wenns nicht warm werden soll, dann vielleicht auch noch der DT990.


[Beitrag von xxlMusikfreak am 24. Aug 2005, 06:48 bearbeitet]
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 24. Aug 2005, 07:45
für einen guten funk kopfhörer wirst du preislich schon "etwas" höher ansetzten müssen. gut fände ich persönlich in der preisklasse z.B.

http://www.amazon.de.../302-3991413-8688000

beim tragekonfort etwas schlechter, die abstimmung auch etwas anders:

http://www.amazon.de.../302-3991413-8688000
Beave
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 24. Aug 2005, 12:40
hmm, bei 150 für Kopfhörer plus Soundkarte 120€ bin ich ja bald bei 300€. Vielleicht sollte ich dann eher zum Philips SBC HD 1500 greifen? Soll vom Klang her ja ziemlich gut sein für einen Funk KH. Allerdings machen mir die Gelenkbrüche Sorgen.
Aber vielleicht ist die Kombo X-Fi + toller Kabelkopfhörer ja trotzdem um Welten besser? Ich muss beim Filme Schauen ja eigentlich nicht durch die Wohnung rennen
Macht es eigentlich einen riesen Unterschied, ob man einen geschlossenen oder einen offenen nimmmt? Ich hatte jetzt für etwa 10 Jahre den AKG 301, aber fand den nie sonderlich gut und er schnatterte bei zuviel Bass. Er saß aber relativ bequem.
Jetzt hab ich seid einiger Zeit den Medusa Speedlink 5.1, aber da stören mich die Nebengeräusche und KH knarrt am Kopf und der Sound wirkt nicht ausgewogen. Die 5.1 Darstellung gefällt mir da auch nicht so gut. Ich kann nicht hören, was vorne und was hinten ist.

Es scheint unter 100€ also keinen vernünftigen Kopfhörer zu geben? Schade eigentlich, ich habe für meine Teufel 5.1 Anlage nur 200€ ausgegeben und die klingt extrem gut. Wahrscheinlich ist es einfach schwieriger einen guten KH herzustellen als gute Boxen zu machen.

@xxlMusikfreak
Kannst Du mir vielleicht noch kurz sagen, warum Du Deine Empfehlungen vergibst? Was ist der Vorteil vom Ultrasone gegenüber dem DT770 oder dem DT 990?

@MusikGurke
kannst Du vielleicht auch nochmal kurz sagen, was Dir an Deinen Empfehlungen gut gefällt? Der Sony sieht ja ganz schön anders aus, als die üblichen KH. Ist er dadurch besonders bequem?
Taurui
Inventar
#5 erstellt: 24. Aug 2005, 14:40
Aber sicher gibt's einen guten Kopfhörer (knapp) unter 100 Euro - den Beyerdynamic DT440. Bequem, ausgewogen mit leichter Bassbetonung, dynamisch, nie ermüdend, mit dem gewissen Fusswipp-Faktor. Kein Detailspezialist, aber er bringt die Seele der Musik sehr gut rüber. Ist übrigens offen. Nebenbei ist er einer der wenigen Kopfhörer, die auch ohne speziellen Verstärker gut klingen.
Allerdings: Für Subwooferähnlichen Bass in einem Kopfhörer brauchst du tatsächlich einen Ultrasone HFI-700 oder einen Beyer DT770 - am besten mit dediziertem Kopfhörerverstärker...

-Taurui


[Beitrag von Taurui am 24. Aug 2005, 14:50 bearbeitet]
xxlMusikfreak
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 24. Aug 2005, 15:37
Ja wie Taurui bereits geschrieben hat: Wenn du wirklich fetten Bass haben willst, dann kommt man an DT770 oder HFI700 fast nicht vorbei, daher auch meine Empfehlungen in diese Richtung.
Wenn du dich mit etwas weniger zufrieden gibst, dann bist du mit 100€ auch schon gut dabei - zumal für Filme.

Vorteil Ultrasone: Klappbar
Vorteil Beyer: (Ich finde) bequemer, stabil wie ein Arbeitsgaul
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 24. Aug 2005, 17:22

kannst Du vielleicht auch nochmal kurz sagen, was Dir an Deinen Empfehlungen gut gefällt? Der Sony sieht ja ganz schön anders aus, als die üblichen KH. Ist er dadurch besonders bequem?


am sony gefällt mir: er ist sehr leicht, und sitzt (zumindest auf meiner birne) absolut perfekt. man merkt nach einigen sekunden kaum noch, dass man ihn aufhat. das klangbild wirkt ziemlich offen. wenn du dir das gerät mal anhören kannst, tu es.

der senn... eigentlich ist er auch nicht schlecht. nicht ganz so luftig wie der sony, bringt dafür die details etwas besser rüber. der klang von sennheiser gefällt eigentlich sehr vielen leuten. außerdem ist die verarbeitung der senns sehr gut. am besten selber mal anhören.

bei kopfhörer kauf ist ein test sehr wichtig. eine ferndiagnose die bestimmt, ob der kopfhörer auch auf deinem kopf gut sitzt, kann dir hier keiner geben. um ob der klang dir gefällt, weiß ich auch nicht. beiden kopfhörern würde ich aber eine chance geben.
Beave
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 24. Aug 2005, 18:40
Also ich war grad im Saturn und konnte dort den Sony und den HD555 ausprobieren. Der Klang war nur schlecht zu beurteilen. Der hd555 war viel lauter als der Sony. Dafür saß der Sony viel bequemer, der Sennheiser drückte mir zu stark auf den Kopf.
Im Vergleich zu den billigeren KH so um die 60€ lagen aber Welten, so viel konnte ich feststellen.
Schade, dass die dort nur die DT990 und DT880 eingepackt hatten.
Gibt es eigentlich auch Läden, wo man den Ultrasone aufsetzen kann? Die Infos zu diesem KH auf der Website klingen ja recht vielverprechend. Es scheint vom Namen her ja auch genau für Filme bestimmt zu sein.
Da bleiben ja immer noch recht viele Entscheidungsmöglichkeiten übrig.
Noch zu testen:
DT440
DT770
DT990
HFI-700
Den Sony müsste ich auch nochmal lauter hören können.
Der hd555 scheidet für mich aus.
Beave
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 24. Aug 2005, 18:47
Ich hab grad gesehen, dass es mehrere DT770 Modelle gibt. Ich nehme an Ihr meint nicht das Pro Modell oder das M Modell, oder?
MarGan
Stammgast
#10 erstellt: 25. Aug 2005, 15:47

xxlMusikfreak schrieb:
Ja wie Taurui bereits geschrieben hat: Wenn du wirklich fetten Bass haben willst, dann kommt man an DT770 oder HFI700 fast nicht vorbei, daher auch meine Empfehlungen in diese Richtung.


Ich würde von geschlossenen KH für die Wiedergabe von Filmen abraten. Man denke z.B. an Herr der Ringe. Drei Stunden am Stück Sauna für die Ohren.

MarGan
Beave
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 27. Aug 2005, 00:50
Hmm, offen wäre in der Hinsicht natürlich schöner. Der DT990 ist doch offen, oder? Hat der viel weniger Sub als der DT770? Preislich scheinen ja beide identisch zu sein. Der DT990 vielleicht sogar noch etwas günstiger zu bekommen.
Schwere Entscheidung mit offen oder geschlossen. Auf der einen Seite heiße Ohren, aber kräftigeren Sound, weniger Außengeräusche (Babygeschrei, Autobahnlärm), auf der anderen Seite längerer Tragekomfort bei langen Filmen, aber weniger Bass und man kann den Rest der Familie stören.

Hab ich was vergessen?
MarGan
Stammgast
#12 erstellt: 27. Aug 2005, 05:22

Beave schrieb:
Auf der einen Seite heiße Ohren, aber kräftigeren Sound, weniger Außengeräusche (Babygeschrei, Autobahnlärm), auf der anderen Seite längerer Tragekomfort bei langen Filmen, aber weniger Bass und man kann den Rest der Familie stören.
Hab ich was vergessen?


Es gibt noch eine dritte Möglichkeit, z.B. die Ohrstöpsel von Etymotic. Werden in das Ohr eingeführt und sollen laut head-fi.com locker mit High-End KH mithalten.

MarGan
xxlMusikfreak
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 27. Aug 2005, 07:52
Aber gerade Etys sind nun im Bass nicht so die Bringer...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche adäquaten Kopfhörer für X-Fi Fatal1ty
Desoxy am 29.09.2006  –  Letzte Antwort am 30.09.2006  –  11 Beiträge
Kopfhörer für Heim und Studioanwendung
myOmikron am 23.03.2018  –  Letzte Antwort am 25.03.2018  –  7 Beiträge
Heim-Kopfhörer bis ? ?
Wat3rblade am 05.12.2012  –  Letzte Antwort am 22.12.2012  –  21 Beiträge
Kopfhörer für meine Creative X-Fi Soundkarte
ineedsound am 28.08.2012  –  Letzte Antwort am 29.08.2012  –  5 Beiträge
Kopfhörer - Unterwegs & Heim - Musik & Gaming
Daniel_St am 01.09.2015  –  Letzte Antwort am 01.09.2015  –  5 Beiträge
Kopfhörer für Büro und Heim (Musik, Filme)
swoti am 31.12.2017  –  Letzte Antwort am 07.01.2018  –  9 Beiträge
Heim-Kopfhörer für ca. 250 Euronen
SW2000 am 27.11.2011  –  Letzte Antwort am 19.12.2011  –  12 Beiträge
Hi-Fi KOPFHÖRER SUCHE
Le0nidAs am 17.09.2011  –  Letzte Antwort am 19.09.2011  –  11 Beiträge
Suche Heim-Allround-Kopfhörer bis 150?
Premiumpils am 16.07.2009  –  Letzte Antwort am 21.07.2009  –  5 Beiträge
Heim-Kopfhörer 150-200?uro
spawnsen am 06.07.2010  –  Letzte Antwort am 06.07.2010  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.092 ( Heute: 67 )
  • Neuestes Mitglied*Werner1958*
  • Gesamtzahl an Themen1.425.803
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.137.772

Hersteller in diesem Thread Widget schließen