Suche in in-ears Schmerzgrenze 100€

+A -A
Autor
Beitrag
RedBaron18
Neuling
#1 erstellt: 06. Dez 2012, 20:46
Hallo erstmal,
ich suche neue in-ears, da meine aktuellen creative ep-630 so langsam den Geist aufgeben (klingt bei Bewegung so als ob was lose ist) und wollte schon länger auf etwas besseres umsteigen.

Musikvorlieben: grundsätzlich Metal alle arten von heavy über pagan bis hin zu melodic Death , ab und zu mal Drum and Bass in Richtung Pendulum , oder auch mal ein Soundtrack.

Die KH werden hauptsächlich draußen benutzt z.b. im bus, wenn ich mit dem Hund raus muss und ganz wichtig beim snowboarden.
Als Player benutzte ich den Grundig Mpaxx 920.
Ich habe schon mal ein bisschen rumgesucht und diverse in-ears gefunden die ich in die nähere Auswahl stelle, aber ich bin auch für andere Optionen offen.

AKG K374 knapp 80€ habe von AKG bis jetzt nur gutes gehört.
Klipsch image s4 knapp 60€ : wurden im Forum für Metal empfohlen
Ultimate Ears 700 knapp 50€ : Interessant durch 2 Treiber, aber skeptisch da alles was ich bisher von logitech gehört hab eher gruselig war.
Beyerdynamic DTX101iE knapp 65€

Ein wichtiger Punkt ist noch das er unter einer Mütze nicht drücken sollte, was bei den creative der Fall ist, da es beim Boarden sonst schnell unangenehm wird.

Ich hoffe ich habe die wichtigsten Punkte erschlagen und nicht zu viele Rechtschreibfehler eingebaut. Schonmal vielen dank im vorraus.
Yoshi-87
Stammgast
#2 erstellt: 06. Dez 2012, 21:47
Shure SE 215 fehlen irgendwie in der Liste, kosten etwa 100€
Rainb0w
Stammgast
#3 erstellt: 06. Dez 2012, 22:14
Ich würde auch den Shure SE215 empfehlen. Warmes Klangbild, schöne Mitten, betonter druckvoller Bass und zurückhaltende Höhen. Außerdem eine 1a Verarbeitung die in dieser Preisklasse seines gleichen sucht mit Kevlar verstärktem austauschbarem Kabel.
FruiTy288
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 06. Dez 2012, 22:15
+1 für den Shure
und
+1 für Pendulum
RedBaron18
Neuling
#5 erstellt: 06. Dez 2012, 22:22
Danke schon mal für die antworten, aber wie sieht es mit dem Tragekomfort aus wenn ich eine Mütze drüber hab, habe nämlich schon oft gelesen das die Shure ihr ganz eigenes Tragegefühl haben. Das abnehmbare Kabel ist schon ein großes Plus, allerdings wirken die doch relativ groß.
Hellfire13
Inventar
#6 erstellt: 06. Dez 2012, 23:51
Bequemer als die Shures wird's kaum werden, durch ihre Form verschwinden die im Prinzip vollständig im Ohr, die passen mit ziemlicher Sicherheit ohne Probleme unter die Mütze .
RedBaron18
Neuling
#7 erstellt: 07. Dez 2012, 12:04
Ich weiß auch nicht woran es liegt aber ich werde mit den Shures nicht richtig warm, liegt vielleicht am Preis bei 100€ müssen die mich schon umhauen ^^. Vielleicht liegt es auch daran das ich schon oft gelesen hab das sie im Hochton Bereich doch eher mager sein sollen und ich mit meine Grundig dem nicht durch Equalizer entgegenwirken kann. Allerdings gehe ich auch davon aus das sie im Vergleich zu den Creative "bahnbrechend" klingen werden.
Was könnte ihr mir den zu den von mir genannten Alternativen sagen?
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 07. Dez 2012, 12:30

RedBaron18 schrieb:
Ich weiß auch nicht woran es liegt aber ich werde mit den Shures nicht richtig warm, liegt vielleicht am Preis bei 100€ müssen die mich schon umhauen ^^. Vielleicht liegt es auch daran das ich schon oft gelesen hab das sie im Hochton Bereich doch eher mager sein sollen

Dafür machen sie die Mitten und Bässe besser als jeder andere InEar in der Preisklasse. Schau' in diesen Threads, wo das mit den Höhen bemängelt werden, mal nach, womit sie dort verglichen werden. InEars, die das besser machen, kosten mehr als das Doppelte (z.B. IE80).

RedBaron18 schrieb:
Was könnte ihr mir den zu den von mir genannten Alternativen sagen?

- Klipsch image s4
- Beyerdynamic DTX101iE:

Beide eine Klasse unter den SE215. Motto "Hauptsache viel Bass". Der DTX101iE ist zudem zumindest in meinen Ohren ziemlich unbequem. Wenn du den im Ohr hast, ragt ja die Hülse des Gehäuses seitlich aus dem Ohr heraus. Eine Mütze kriegst du da nicht drüber.

- Ultimate Ears 700:

Haltbarkeitsprobleme. Sehr dünnes Kabel. Detailauflösung liegt überhalb der des SE215, allerdings ist die tonale Abstimmung insgesamt sehr hell und sehr zurückhaltend im Bass.

- AKG K374:

Hab' ich selbst noch nicht gehört, kann ich also nichts dazu sagen. Aber die InEars, die ich bis jetzt von AKG gehört habe (im Gegensatz zu deren Bügelkopfhörern) haben mich nicht gerade vom Hocker gehauen.

Nochmal zu den Shure: Der Sitz und Tragekomfort ist davon abhängig, ob deine Ohrmuscheln groß genug sind (oder besser gesagt, die Concha, also die Ohrmuschel). Wenn die groß genug ist, verschwindet der SE215 komplett im Ohr, und Mütze drüberziehen ist kein Problem. So wie auf diesen Fotos: http://www.hifi-foru...13756&postID=105#105

Wenn deine Ohrmuscheln allerdings zu klein sind, dann steht der ziemlich weit aus dem Ohr ab. Dann ist es Essig mit Mütze. So wie z.B. hier: http://www.hifi-foru...ead=12499&postID=8#8

Viele Grüße,
Markus


[Beitrag von Bad_Robot am 07. Dez 2012, 12:35 bearbeitet]
RedBaron18
Neuling
#9 erstellt: 07. Dez 2012, 13:13
Ist es möglich die irgendwie zu testen ob die passen, würde nur ungern "soviel" Geld für KH zu bezahlen die ich dann nicht benutzen werde.
huizamer
Stammgast
#10 erstellt: 07. Dez 2012, 13:19
Bestell sie irgendwo, wo du sie auch wieder zurückgeben kannst, falls sie dir nicht gefallen
Amazon oder ähnliches
RedBaron18
Neuling
#11 erstellt: 07. Dez 2012, 13:35
ok danke ,war mir nicht sicher ,hab schon im Forum gesucht aber auch nichts eindeutiges dazu gefunden. Dann werde ich die tage wohl die Shure bestellen
huizamer
Stammgast
#12 erstellt: 07. Dez 2012, 14:26
Versicher, dass Versand und Verkauf durch amazon erfolgen und nicht durch einen Drittanbieter! Sonst bleibst du evtl. auf den Hörern sitzen!
Hellfire13
Inventar
#13 erstellt: 07. Dez 2012, 16:31
Im Prinzip ist das bei Amazon völlig egal, solange es sich um einen gewerblichen Marketplace-Händler handelt muss der das selbe 30-tägige Rückgaberecht bieten welches Amazon.de selber bietet. Und davon abgesehen gilt ja sowieso schonmal bei jedem Interneteinkauf bei einem gewerblichen Händler das gesetzlich festgelegte 14-tägige Widerrufsrecht.
Yoshi-87
Stammgast
#14 erstellt: 08. Dez 2012, 09:07
Das Problem ist das Amazon grade gar keine SE215 auf Lager hat und nur über Marketplace versendet.

Aber im Prinzip wirst du für 100€ erstmal kaum etwas besseres bekommen als die von Shure.
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 08. Dez 2012, 09:17
Thomann.de hat sie auf Lager. Die haben in der Vergangenheit auch wenig "Stress" gemacht bei Rückgaben.
(Den SE215 gibt's in einer Variante -k und in einer Variante -cl. Der Unterschied ist nur die Farbe.)

Viele Grüße,
Markus
AvatarTuner
Neuling
#16 erstellt: 08. Dez 2012, 21:18
Heißt "wenig Stress", dass man sie bei Thomann problemlos bei Nichtgefallen zurückschicken kann, oder dass sie die Hörer ungern zurücknehmen und man eine Gebühr zahlen muss?!
Ich bin nämlich auch gerade am Suchen wie und wo ich die SE215 mal anprobieren könnte. (und am Besten gleich behalten wenn sie mir gefallen :D)

Laut dem was ich bei Amazon gelesen habe, gelten bei den Marketplace Händlern, die über amazon.de verschicken, die gleichen Richtlinien wie wenn man bei Amazon direkt bestellt. Demzufolge sollte man die Shure doch auch wieder zurückschicken können, oder? :S
Hellfire13
Inventar
#17 erstellt: 08. Dez 2012, 22:01
Wie gesagt, bei Amazon ist das mit dem Zurückschicken absolut unproblematisch, auch bei Marketplace-Händlern läuft das im Prinzip genauso ab. Das momentane Angebot von Keepdrum auf Amazon wird sogar direkt von Amazon versandt, da erfolgt die Abwicklung (und auch die Rücksendung) komplett über Amazon.

Und über eventuell anfallende "Gebühren" bzw. genauer gesagt eventuell zu entrichtenden Wertersatz durch Verschlechterung der Sache würde ich mir (selbst bei In-Ears) überhaupt keine Gedanken machen. Gesetzlich ist das nämlich mittlerweile so geregelt, dass Wertersatz nur zu entrichten ist "soweit die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht" (§357 Abs. 3 Nr. 1). Soll heißen: Das reine Ausprobieren einer bestellten Sache ist ausdrücklich erlaubt .
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
suche in ears für +-100?
graf-chris am 06.05.2007  –  Letzte Antwort am 07.05.2007  –  15 Beiträge
Suche In Ears bis 100?
Unndrbau am 19.10.2009  –  Letzte Antwort am 29.10.2009  –  2 Beiträge
[Suche] In-Ears bis 100?
SuperFrank182 am 26.07.2012  –  Letzte Antwort am 28.07.2012  –  6 Beiträge
Suche In-Ears bis 100?
tuxianer am 02.02.2015  –  Letzte Antwort am 02.02.2015  –  2 Beiträge
Suche in-ears bis 100?
Konsto95 am 08.04.2015  –  Letzte Antwort am 29.05.2015  –  13 Beiträge
In Ears bis 100?
XS1NDL am 04.05.2015  –  Letzte Antwort am 12.05.2015  –  7 Beiträge
In-Ears bis 100?
Kev2one am 05.06.2014  –  Letzte Antwort am 05.06.2014  –  2 Beiträge
In-Ears bis 100? +-
Leomuck am 03.06.2009  –  Letzte Antwort am 03.06.2009  –  2 Beiträge
in ears bis 100?
-ones- am 23.02.2012  –  Letzte Antwort am 24.02.2012  –  6 Beiträge
In-Ears für <100?
remusretux am 14.07.2012  –  Letzte Antwort am 16.07.2012  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.003 ( Heute: 23 )
  • Neuestes MitgliedWoody80
  • Gesamtzahl an Themen1.386.574
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.408.748

Hersteller in diesem Thread Widget schließen