geschlossene Kopfhörer für mobilen Gebrauch/Iphone 4s bis 100€

+A -A
Autor
Beitrag
timi84
Neuling
#1 erstellt: 07. Jan 2013, 15:50
Hallo,

da meine Creative IN-Ears den Geist aufgegeben haben, suche ich nach geschlossenen Kopfhörern für mein Iphone 4s.
Ich habe einige Threads gelesen und folgende Modelle auf meiner Liste:

- Creative Aurvana Live
- Sennheiser HD449
- Klipsch Image One
- Nocs NS700
- Beyerdynamic DTX501
- Shure SRH-440 (Empfehlung von vanda_man)
- AKG & Shure?

Wichtig ist, dass meine "Mitmenschen" in der Bahn nichts mitbekommen. Ich persönlich hasse es, wenn man von Leuten mit den normalen Apple-KH 3 Reihen vor einem die Lieder mitsingen kann ;-).
Heißt: Isolation nach außen sollte gut/sehr gut sein.

Ein ansprechendes Design wäre auch nicht verkehrt.

Musikgeschmack ist kommerziell: House, Charts, Black, Elektro....kein Metall und kein Klassik.
Monster Beats fallen raus, ich mag zwar Bass, aber Höhen und Mitten sollten angenehm hörbar sein.

Als Info noch vorweg, für den Heimgebrauch und fürs auflegen als DJ benutze ich den Klassiker: HD-25 I
Der ist am Iphone aber zu leise, da seine Ohm-Zahl zu hoch ist, siehe Link:

http://www.apfel-faq...-4-sehr-schwach.html

Zur Zeit tendiere ich dazu, mir die Kopfhörer auf Rechnung zu kaufen, auszuprobieren und einen zu behalten. Dies ist nicht die feine Art, das weiß ich

Daher frage ich hier um Rat!

Vielen Dank!


[Beitrag von timi84 am 07. Jan 2013, 16:19 bearbeitet]
vanda_man
Inventar
#2 erstellt: 07. Jan 2013, 16:02
70 Ohm? Ich hab den Beyerdynamic DT1350 Pro mit 80Ohm und der läuft am iPhone 4S ohne Probleme.
Genügend Lautstärke definitiv.
Benutzt du einen Jailbreak? Käme einer in Frage? Dann könntest du die EU Lautstärkenbegrenzung aufheben und er würde um ca. 10% lauter gehen.
Ansonsten: warum nicht einen pKHV kaufen? Der sorgt dafür, dass dein Sennheiser lauter wird.
Ich kenne mich nicht so wirklich mit denen aus, aber ein FiiO E6 für 20€ dürfte sogar schon reichen?

Zu deiner Liste:

- Creative Aurvana Live (fällt raus, die Isolation ist zu schwach)
- Sennheiser HD449
- Klipsch Image One (hat verdammt viel Bass, deutlich mehr als der Sennheiser HD-25 II)
- Nocs NS700
- Beyerdynamic DTX501
- AKG & Shure? (Da würde mir momentan der Shure SRH-750 DJ einfallen, der ist aber auch recht bassbetont)


[Beitrag von vanda_man am 07. Jan 2013, 16:04 bearbeitet]
timi84
Neuling
#3 erstellt: 07. Jan 2013, 16:05
die 70 Ohm habe ich der Antwort vom Sennheiser-Experten entnommen ;-)

Jailbreak nein und kommt auch nicht in Frage.
Ein KHV ungern, hat man noch ein Teil in der Jackentasche ;-)
vanda_man
Inventar
#4 erstellt: 07. Jan 2013, 16:12
So war es ja nicht gemeint, dass die 70Ohm haben, war mir schon bewusst.
Nur sind für mich 70Ohm nicht zu hoch (eher Mittelmaß), da mein DT1350 Pro mit 80Ohm noch gut anzutreiben war.

Schau dir doch mal den FiiO E5 und E6 an, die sind so winzig die Dinger.
Ansonsten wäre der Shure SRH 440 eine Idee, wenn der auch deutlich weniger Bass als der SRH750 DJ hat.
Ein Ultrasone HFI 580 fällt mir spontan noch ein, der hat auch nicht zu viel Bass (weniger als der SRH750 DJ).
timi84
Neuling
#5 erstellt: 07. Jan 2013, 16:17
der Shure SRH 440 liest sich interessant, zumal er noch faltbar und somit besser zu transportieren ist!
Danke schonmal dafür!
timi84
Neuling
#6 erstellt: 12. Jan 2013, 00:58
So, der 1. Hörtest ist abolviert:

- Nocs NS700: eher On-Ear als Over-Ear, hm...
- Sennheiser HD449: cooles Design, Sound hm...geht so
- Klipsch Image One: für die Größe interessanter Sound, mit Hardcase dafür Daumen hoch
- Audio Technica WS55i: cooles Design, vom Sound anspechend, der Teuerste mit knapp über 100€
- Shure SRH 440: bester Sound bis jetzt, faltbar mit Tasche, ABER: der Stecker vom Kabel ist fast so groß wie mein Iphone 4s und schwer und passt nicht mit Bumper!!! Gibt es optionale Kabel???

noch nicht gehört: Denon, CAL


[Beitrag von timi84 am 12. Jan 2013, 00:59 bearbeitet]
vanda_man
Inventar
#7 erstellt: 12. Jan 2013, 02:11
Den CAL! brauchst du auch nicht hören, du möchtest eine gute Isolation und die hat er einfach nicht.
Und welchen Denon hast du noch nicht gehört (steht zumindest nicht auf der Liste)?

Der Stecker vom Shure SRH440 ist alles andere als riesig, mein Beyerdynamic DT1350 Pro hat einen größeren und passt trotzdem perfekt am iPhone 4S.
Kann aber auch an dem Bumper liegen, ich hab ein Hard-Case und komm super damit zurecht.
Es gibt zwei versch. Ersatzkabel, die sind aber 1.4-2.5m lang und eher für zuhause.
timi84
Neuling
#8 erstellt: 12. Jan 2013, 10:46
Ah, entschuldige, der Denon AH-D 1100, baugleich mit dem CAL.

Der Stecker vom shure srh-440 ist aus meiner Sicht viel zu lang. Andere Hersteller setzen da auf einen Stecker im 90 grad-Winkel. So war das gemeint


[Beitrag von timi84 am 12. Jan 2013, 10:55 bearbeitet]
vanda_man
Inventar
#9 erstellt: 13. Jan 2013, 01:13
Ah okay, so war es gemeint.
Persönlich finde ich diese rechtwinkligen Stecker sehr benachteiligend.
Das liegt aber auch daran, dass ich das iPhone tatsächlich mal in der Hosentasche hab und ein gradliniger Stecker da besser ist.
Ich hab mein Case kontrolliert, der ist oben im Stecker und An/Aus Schalter-Bereich eher ungeschützt, sieht dann so aus (ist nicht mein Case, aber ist oben genauso gebaut):

51H23SYUt-L
timi84
Neuling
#10 erstellt: 13. Jan 2013, 14:00
Also zur Zeit tendiere ich zum ATH-WS55i, der klingt rund und hat nen guten Bass. Ist zwar mit knapp 105€ der Teuerste, aber so ist das dann halt ;-). Ihn habe ich in einem Dauertest zusammen mit den Klipsch gehört.

@vanda-man: Kennst du diesen Kopfhörer?
vanda_man
Inventar
#11 erstellt: 13. Jan 2013, 14:50
Ne sry, zu denen kann ich leider nichts sagen.
Empfehlen tu ich auch nur die Kopfhörer, die ich auch schonmal aufhatte und getestet habe (die kürzeste Session war der Beats Pro mit 1Stunde 19Min).
peacounter
Inventar
#12 erstellt: 13. Jan 2013, 14:57
die impedanz eines kopfhörers ist höchstens ein indiz auf seine lautstärke an einer bestimmten quelle, aber keinesfalls ist damit eine endgültige aussage möglich.

dafür braucht man den wirkungsgrad.

ein 100ohm-kh kann an der selben quelle durchaus lauter spielen als einer mit 70 ohm oder noch weniger.


das ist ungefähr so, als würde man behaupten, ein auto dass eine tonne wiegt würde zwangsläufig langsamer fahren als eines mit lediglich 700kg.

nur so zur info für die weitere suche.


[Beitrag von peacounter am 13. Jan 2013, 15:25 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Geschlossene InEars für mobilen Gebrauch [100?]
dromineus am 03.05.2012  –  Letzte Antwort am 07.05.2012  –  8 Beiträge
Geschlossene KH für mobilen Gebrauch
cluhn am 02.09.2014  –  Letzte Antwort am 02.09.2014  –  2 Beiträge
KH für mobilen Gebrauch
fwissy am 08.06.2012  –  Letzte Antwort am 08.06.2012  –  3 Beiträge
Geschlossene Kopfhörer bis 100 ?
Dustin91 am 09.10.2011  –  Letzte Antwort am 31.10.2011  –  8 Beiträge
geschlossene Kopfhörer bis 100?
Seouldia am 02.02.2013  –  Letzte Antwort am 06.02.2013  –  32 Beiträge
Geschlossene On-Ear Kopfhörer
Kamishini am 27.04.2012  –  Letzte Antwort am 05.05.2012  –  13 Beiträge
Basslastige Kopfhörer für den mobilen Gebrauch.
MF222 am 05.06.2013  –  Letzte Antwort am 06.06.2013  –  4 Beiträge
KH für mobilen Gebrauch gesucht
halo_22 am 11.11.2012  –  Letzte Antwort am 13.11.2012  –  8 Beiträge
geschlossene kopfhörer bis 200?
raphadell am 05.02.2011  –  Letzte Antwort am 06.02.2011  –  5 Beiträge
Kopfhörer oder In - Ears für mobilen Gebrauch bis 150?
tobeyy am 26.01.2011  –  Letzte Antwort am 30.01.2011  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.505 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedSharpOwner
  • Gesamtzahl an Themen1.420.424
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.044.714