KHV + DAC für Beyerdynamic T5p 2. Gen am iPhone und MacBook?

+A -A
Autor
Beitrag
-MnMl-
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Aug 2017, 09:50
Hallo Zusammen,

nachdem ich jetzt seit gut acht Monaten sehr glücklich mit meinen neuen T5p herumlaufe, denke ich darüber nach, ob ich den KH überhaupt richtig bespiele. Aktuell höre ich zumeist Spotify über ein iPhone 6s+ und mein MacBook Pro. Nun überlege ich, ob mir ein KHV nochmal eine deutliche Verbesserung bringt. Vor allem da nun bei den neueren iPhone Modellen der Klinkenstecker weg fällt und der neue Adapter wohl ein schlechtes Output haben soll als die ursprünglichen Kilnkenstecker. Zudem teste ich mich gerade durch TIDAL und Qobuz durch, ob ich hier einen unterschied höre. TIDAL höre ich gar nichts, Qobuz wohl ein bisschen, aber das muss ich noch mit einem ABX Test überprüfen, ob das nicht nur Einbildung ist.

Bisher habe ich gelesen, dass der T5p ein recht unkomplizierter KH ist und auch ohne KHV gut funktioniert, ich kann mich prinzipiell auch nicht beschweren, aber vielleicht geht da ja noch was.

Im Visier hätte ich da den TEAC P50 o.Ä.

Was meint ihr, bringt mir der einen Mehrwert?

Ich bin auf eure Meinungen gespannt.

Gruß
Chris

Ergänzung
Ich habe mir jetzt Qobuz angeguckt und probegehört. Erstmal ist der Umfang nicht wirklich vergleichbar mit Spotify, vieles finde ich nicht oder es wird nur zum kauf Angebote. Ich höre zwar auch viel Klassik, aber im großen und ganzen doch ziemlich gemischt und das hat Qobuz nicht so wirklich. Über mein MacBook habe ich mal ein paar klassische Stücke im ABX verglichen. Ausgangsdatei war eine FLAC, die ich in Ogg Vobis 320kbit/s (Spotify Qualität) codiert habe. Ich habe das Ergebnis schon erwartet, ich konnte keinen Unterschied feststellen.
Spotify will zukünftig auch noch Lossless anbieten, dann werde ich das definitiv fürs Gewissen auch nutzen, aber so lange "reicht" auch das 320kbit/s Ogg Vobis Material.


[Beitrag von -MnMl- am 20. Aug 2017, 13:51 bearbeitet]
milio
Stammgast
#2 erstellt: 22. Aug 2017, 08:10
Hallo -MnMI-,

die Beyerdynamic T5p und T5p 2. Gen. sind dermaßen leicht anzutreiben, dass Du durch einen zusätzlichen Verstärker wohl keine "Verbesserung" des Klangs erreichen wirst. Möglicherweise ist irgendein KHV bzw. DAC m. Verstärker nicht wirklich neutral und Dir gefällt eine leicht veränderte Abstimmung, aber das ist eher ein "Zufalls"-Ergebnis.

Der einzige Grund, warum ich den T5p gelegentlich an einem KHV (FiiO A5 bzw. FiiO E12A) betreibe: da habe ich für die Lautstärke-Einstellung ein Rädchen.

Ich habe den T5p gerade an meinem schwächsten DAP gehört, dem SONY A867 - selbst hier ist Lautstärke-mäßig noch mehr als genug Luft nach oben. Die Skala des A867 geht bis 30, ab etwa 15 beginnt es laut zu werden, über 20 wird es mir definitiv zu laut.


Schönen Tag.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KHV + DAC für Beyerdynamic DT1350
sinik am 12.07.2011  –  Letzte Antwort am 15.07.2011  –  11 Beiträge
KHV für Beyerdynamic T5P Violectric HPA V200?
vincewega am 03.03.2013  –  Letzte Antwort am 07.03.2013  –  4 Beiträge
Welche KHV/DAC Lösung für MacBook Pro?
simon_u. am 18.08.2012  –  Letzte Antwort am 20.08.2012  –  7 Beiträge
Kaufberatung KHV + DAC für Einsatz am PC
beasteh am 11.09.2011  –  Letzte Antwort am 12.09.2011  –  10 Beiträge
KHV inkl. DAC für Laptop (über USB) & iPhone gesucht
Mr.c170 am 10.04.2017  –  Letzte Antwort am 10.05.2017  –  3 Beiträge
KHV/DAC am MacBook Pro für den DT-880 Pro
96ole` am 21.11.2011  –  Letzte Antwort am 26.11.2011  –  16 Beiträge
DAC/KHV für Beyerdynamic T1
querinkin am 30.03.2011  –  Letzte Antwort am 03.04.2011  –  8 Beiträge
DAC + KHV für Beyerdynamic T1
bluescreen05 am 05.12.2011  –  Letzte Antwort am 19.12.2011  –  31 Beiträge
KHV für Beyerdynamic T1
kyussupreme am 16.06.2010  –  Letzte Antwort am 31.10.2013  –  39 Beiträge
KHV (USB) für Nettop & Macbook -> DT880@600Ohm
Terr0rSandmann am 25.07.2011  –  Letzte Antwort am 26.07.2011  –  32 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.877 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedbigmike1968
  • Gesamtzahl an Themen1.386.277
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.403.120

Hersteller in diesem Thread Widget schließen