Alle "Ambilight" Varianten, Kosten

+A -A
Autor
Beitrag
Creasy
Neuling
#1 erstellt: 10. Dez 2017, 11:42
Hallöle,

da es zu dem Thema leider einmal so wenig gibt und zweitens so viel unterschiedliches, wäre es mal toll, eine Liste zu haben, mit all den verschiedenen Alternativen, die man da so hat.
Mir ist die Idee spontan in einem Traum vor paar Tagen gekommen, dass ich auch so nen Ambilight will.
Hab dann nach den ersten Suchen kurzzeitig aufgegeben. Da es zwar um einiges einfach als früher geworden ist, aber dennoch ist mir der Selbstaufbau mit Raspberry wohl noch zu aufwendig. Bzw. blicke ich halt immer noch nicht komplett durch.
Kurz darauf bin ich dann auf diverse fertigen Lösungen gestoßen - die allerdings natürlich eigentlich viel zu teuer für so ein Gimmick.
Wie auch immer, gehe ich recht in der Annahme, dass man sich derzeit zwischen folgenden Varianten entscheiden kann?
Mir selbst würde übrigens einfach die günstigste Lösung genügen, für einen HDMI Anschluss. Sinnloses 4K brauch ich nicht
Bei mir kommt eh alles von der Playstation (also auch Netflix etc). Am besten wäre natürlich eh, wenn der TV an sich abgegriffen würde - so hätte man das auch beim TV Programm. Aber das scheint es ja nicht zu geben, korrekt? (Und eigentlich schaut man ja auch kein TV). Preise für ca. 3m, also bis ca. 50 Zoll:


DIY Raspberry - 130 bis 150€ (?)
Bin auch dank diverser DYI Anleitungen noch nicht 100% auf ne genaue Zahl gekommen, aber wenn ich nicht ganz daneben liegen, braucht man folgendes:
Raspberry - 35€, LED - 35€, Netzteil 10€, Splitter etc. 30€, diverses Zubehör 10€

Lightpack - 220€ (kostenloser Versand)
https://www.lightpack.tv
Wahrscheinlich die "beste", aber auch natürlich zu teure Lösung

Lightberry - 250€ (+ 9€ Versand)
http://lightberry.eu
Kapiere ich nicht, warum so teuer?

Insanelight - 280€ (kostenloser Versand)
https://insanelight.de
Ne simple DIY Raspberry Lösung, nur bereits zusammengebaut? Viel zu teuer

Dreamscreen - 144€ (+ 19€ Versand)
https://www.dreamscreentv.com
Die simpelste Lösung?
Leider gibt's beim UK Retailer scheinbar nur die 4k Version
Unterstützt 60 Frames

AmbiVision - 107€ + 25€ Zubehör (+ 9€ Versand)
https://www.ambivision.tv
Auf den ersten Blick die günstigste und vernünftigste Lösung. Allerdings braucht man zum "AmbiVision basic kit" scheinbar noch das "Connectivity Pack" oder man bestellt sich den Splitter und Converter extra?
Unterstützt das 60 Frames? Wohl nicht?

Sind die Angaben korrekt? Sind das alle Möglichkeiten, oder? (Das Original mal außen vorgelassen)
Packs wie das LightPack clone kapiere ich nicht so ganz. Das sind einfach alle Sachen zum selbstbauen, nur in einem Paket?

Wenn sich der Selbstbau und eine fertige Lösung im Preis halt nicht allzu unterscheiden, würde ich natürlich zweiteres nehmen. Nur wenn man deutlich spart, würde ich mir auch das selbstbauen antun. Ist es also tatsächlich so, dass man jetzt mit dem Ambivision oder Dreamscreen eigentlich nicht viel teuer rauskommt? (Zumindest ohne Zoll...) Das mit dem Arduino Uno habe ich auch noch nicht gerafft. Da scheint es Lösungen für 55€ zu geben, ohne Raspberry?


[Beitrag von Creasy am 10. Dez 2017, 15:08 bearbeitet]
willwaswissen
Inventar
#2 erstellt: 23. Dez 2017, 13:35
Hi,
eine Grobübersicht ist schon mal gut zu haben.
Ich habe mal eine etwas andere Übersicht erstellt und dort ein paar Geräte eingetragen.
Es sollte jeder im Vorfeld prüfen, was er in der Praxis zu Hause benötigt, ob das was er kaufen will, auch vom jeweiligen Anbieter unterstützt wird!

Für mich ist bislang immer die wichtigste Anforderung gewesen, da ich Blu-Rays in originalen 24Hz schauen will, ob diese 24Hz beim HDMI-Connect auch von dem jeweiligen Ambilight-System unterstützt werden. Wenn nicht, wird beim HDMI-Handshake die Blu-Ray-Wiedergabe von 24Hz auf 60Hz geändert, daher können hierbei evtl. nervige Pull-Down-Ruckler auftreten.

USB: Reine USB-Anschlussvarianten wie z.B. Lightpack/Lightpack-Clone für z.B. PC's oder Linux-Receiver(SAT/Kabet/Terrestrisch) mit speziellen USB-Treibern sowie Mipsel Prozessoren(Dreambox, VU, ...).

HDMI:
1. SD/HD:
1.1 - HD 50-60Hz: (!!! Alle DIY Raspberry-Varianten können soweit ich weiß keine 24Hz)
1.2 - HD 24-60Hz: Ambivision(alte Variante)
---
2. 4k UHD:
2.1 - 4k 50-60Hz:
2.2 - 4k 24-60Hz: Ambivision(alte Variante mit 4k connectivity pack)
2.3 - 4k 24-60Hz + HDR: Ambivision(alte Variante mit HDMI 4K connectivity pack + HDFury Linker + HDFury Integral z.B. bei Samsung k8500. Je nach UHD-BD Player kann auch der HDFury Linker alleine ausreichen, funktionierte zumindest bei mir beim Oppo 203 so)
2.4 - 4k 24-60Hz + HDR + DV(Dolby Vision):
(Zu DV: Evtl. ist dieses möglich mit HDFury Linker/Integral bzw. Vertex, diese unterstützen laut Spez DV - habs noch nicht ausprobiert)

Kamera:
- Ambivision PRO: Neue Variante, von der keiner weiß, ob sie jemals funtkioneren wird. Ist noch nicht erhältlich, haben zudem eine sehr merkwürdige, ja für micht unsolide Informationspolitik


[Beitrag von willwaswissen am 24. Dez 2017, 12:19 bearbeitet]
MotD
Neuling
#3 erstellt: 24. Dez 2017, 13:41
Moin,

ich bin schon etwas länger auf der Suche nach einem System, daher finde ich die Aufstellung schon recht gut. Leider bin ich nicht so tief in dem Thema und kenne einige der Systeme nicht.
Evtl. kann mir ja jemdand eine Empfehlung geben, so langsam wird es auch unübersichtlich.

Ich habe einen Sony KD-65XD7505, an dem hängt ein Denon AVR-1612 und über den läuft ein Sky Recevier wie auch eine PS3 sowie PS4. Über den Sony kann ich auch direkt TV schauen, von daher wäre es gut wenn das System auch hiermit funktionieren würde. Die 4K funktionalität wäre sicherlich sinnvoll, generell wünsche ich mir ein System mit guter Leuchtkraft wie auch Farbvielfalt / Farbwiedergabe. Ob ich nun solche Pixel wie bei dem Lightpack benötige, kann ich nicht sagen. Auf den Demo-Videos fand ich es jetzt nicht so berauschend.

Vor einem Selbstbau, gleich auf welcher Basis, schrecke ich nun auch nicht zürück.

Wichtig wäre mir halt nur ein gutes System, was nicht gleich nach einem halben Jahr o.ä ausfällt. Ich denke mal bei irgendwelchen Importen, Crowdfunding o.ä. wird es auch Probleme mit der Garantie / Reklamation geben falls mal irgendwas damit ist?!

Preislich sollte es schon noch in einem gewissen Rahmen bleiben, dachte dabei so an 300-400 Euro maximal.

Bin für jeden Tipp / Hilfe dankbar

THX
willwaswissen
Inventar
#4 erstellt: 24. Dez 2017, 15:36
Zur Übersicht Deine Geräte, welche 4k unterstützen:
- TV ist von 2016 und unterstützt 4k HDR
- Denon AVR-1612 kann nur HD und kein 4k bzw. kein HDR bzw. HDCP 2.2. . D.H. Hier müsstest Du Dir, falls es mal ein 4k UHD HDR-Zuspieler werden sollte, dann einen mit 2 HDMI OUT anschaffen, einer fürs Bild zum TV, der andere für Ton zum AVR.
- Sky Receiver, hier existieren unterschiedliche Modelle, der neueste unterstützt auch 4k, Deiner vermutlich nur HD?
- PS3 und PS4 vermutlich HD
------
Wenn ich das richtig sehe, kann bis auf Dein TV kein weiteres aktuelles Gerät 4k HDR!?

Die angekündigten 4k-Systeme in der von mir vermuteten Versandreihenfolge:
1. Dreamscreen 4k (Status Kickstarter: gerade in Auslieferung)
2. AmbiVision PRO (Status Indiegogo: Auslieferung Januar. Hier im HF wurde gerade von @wolfpain eine Info gepostet, es stünden wohl nun 70 Geräte vor Auslieferung mit DPD bereit)
3. Lightpack TV(2) (Status Kickstarter: Auslieferung irgendwann Anfang nächsten Jahres Januar/Februar/März/...)

Wenn Du Aussagen über Qualität/Funktionsfähigkeit/Zuverlässigkeit haben willst, müsstest Du Dir hierbei noch paar Monate Zeit lassen.
Alternativ halt zu nicht 4k-fähigen Systemen greifen, wobei falls Du dann auf 4k upgraden wolltest, es dann wieder teuer werden könnte.


[Beitrag von willwaswissen am 25. Dez 2017, 13:01 bearbeitet]
hotdwarf
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 10. Jan 2018, 15:44
Hallo,

ich lese nun chon einige Zeit die Treads für Ambilight nachrüstung
technisch würde ich gerne ein komplett System via Plug n play haben..finde mich aber nicht zurecht..
ich habe einen TV der mit nem ACR verbunden ist via HDMI und daran hängen dann BD player ,Telekom reciever, Amazon und Apple ... was muss ich denn kaufen damit das dann geht ... 4k ist mir eigentlich nicht wichtig...noch nicht...
sry bei soviel lesestoff kennt man sich plötzlich nicht mehr richtig aus...

oder kann und macht hier jemand einen eigenbau für vernünftiges Geld ???
Baha
Stammgast
#6 erstellt: 10. Jan 2018, 15:53
Hat dein AVR einen 2ten Monitor Out ?
hotdwarf
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 10. Jan 2018, 17:35

Baha (Beitrag #6) schrieb:
Hat dein AVR einen 2ten Monitor Out ?

Hallo Baha

ich habe nur eine Monitor out V Buchse heisst das Ding... mhhh was mach ich damit?

Rückansicht des TEAC AG D 500
der TV ist mit dem HDMI mit Rückkanal verbunden ...

sry für meine unwissenheit...bin aber erneut gerne bereit zu lernen


[Beitrag von hotdwarf am 10. Jan 2018, 17:40 bearbeitet]
Baha
Stammgast
#8 erstellt: 10. Jan 2018, 18:26
Alles gut. Du könntest das Ambilight einfach an deinen 2ten HDMI Out am AV-Reciver anschließen.

Wenn du kein 4k willst / brauchst. Würde ich Dreamscreen HD Kit oder Ambivison HD Kit empfehlen.
ral67
Stammgast
#9 erstellt: 23. Jan 2018, 21:38
DreamScreenTV gibts übrigens mittlerweile auch bei einem deutschen Shop
https://www.tele-kohlgraf.de/shop
Allerdings momentan auch nicht auf Lager
und die Preise scheinen ähnlich zur Bestellung aus USA plus Versand und Zoll + MWSt zu sein.
In Uk gibts wohl auch einen Disti - hab ich gerade nicht zur Hand

Am Günstigsten ist es wenn man jemand in USA kennt und dorthin schicken läßt und dann mitbringen läßt oder bei der nächsten Geschäfts- oder Urlaubsreise mitbringt :-)

Oder für den Einstieg das BLE Vorgängermodell von privat gebraucht kaufen
willwaswissen
Inventar
#10 erstellt: 10. Mrz 2019, 01:53
Hier gibts was neues, zunächst nur vorbestellbar, voraussichtlich Ende April lieferbar: pre-order-Phase.: "HDfury - 4K Diva 18Gbps" Ambient Light System - HDMI Anschluss-Variante


[Beitrag von willwaswissen am 10. Mrz 2019, 01:56 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ambilight VS Insanelight/Karatelight
th0rwal am 14.01.2014  –  Letzte Antwort am 06.12.2014  –  60 Beiträge
Selfmade Ambilight
Busta_B am 20.09.2010  –  Letzte Antwort am 16.10.2010  –  11 Beiträge
Ambilight nachrüsten
Ihns am 02.12.2013  –  Letzte Antwort am 10.03.2019  –  1093 Beiträge
Ambilight a la Snowhead
Simon.S am 03.09.2015  –  Letzte Antwort am 04.02.2017  –  29 Beiträge
Ambilight gut bei 3D?
*Triple-M77* am 10.09.2010  –  Letzte Antwort am 03.04.2011  –  6 Beiträge
Ambilight im ganzen Raum
Citrus99! am 18.11.2014  –  Letzte Antwort am 23.01.2015  –  5 Beiträge
Dreamscreen (Ambilight) Erfahrungen?
lord_mito am 16.08.2016  –  Letzte Antwort am 15.06.2019  –  485 Beiträge
Ambilight vs. Projektorkalibrierung
schnarcherstrasse am 28.06.2017  –  Letzte Antwort am 29.06.2017  –  4 Beiträge
4k HDR Raspberry Ambilight - Stand 2018
Shwao am 30.11.2018  –  Letzte Antwort am 07.12.2018  –  6 Beiträge
Macht Ambilight in meinem Wohnzimmer Sinn?
TGKöhler am 12.01.2011  –  Letzte Antwort am 27.01.2011  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.225 ( Heute: 26 )
  • Neuestes MitgliedZIGO_BONAPRISO
  • Gesamtzahl an Themen1.442.956
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.458.758

Hersteller in diesem Thread Widget schließen