Frequenzweiche defekt

+A -A
Autor
Beitrag
JamoGF35
Neuling
#1 erstellt: 30. Dez 2009, 20:25
Hi Leute,

habe mal ne Frage

Ich habe 2 Jamo GF 35 Hifi Boxen. Bei beiden sind die Frequenzweichen defekt. Die Hochtöner arbeiten nicht. Habe sie mal zu Testzwecken am Bassausgang der Weiche angeschlossen, da laufen sie.

Erst mal was dummes kann ich die Weiche evtl. weglassen bzw. die Hochtöner am Bass mit anschließen ??

Wenn ich neue Frequenzweichen einbauen muß, auf was muß ich achten beim Kauf von neuen? Kann ich irgendwelche 2 Wege Weichen kaufen oder spielen Watt, Ohm etc. auch eine Rolle.

Ich würde mich über eine schnelle Antwort sehr freuen da ich die Lautsprecher morgen brauche

Gruß,

Alex.
boxentobi
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 30. Dez 2009, 20:33
hi,
wird der elko oder wiederstand hin sein oder oder, muss man sehen.
aber hochtöner am bass anschließen glückwunsch wenn sie noch laufen
hochtöner sind nach unten getrennt mit elko bzw kontensator das sie keinen bass machen mal einfach erklärt,
am bass anschließen ist net.
wieviel ohm haben die hochtöner?
kannst du löten?


[Beitrag von boxentobi am 30. Dez 2009, 20:35 bearbeitet]
JamoGF35
Neuling
#3 erstellt: 30. Dez 2009, 20:41
Hi,

erst mal danke für die schnelle Antwort.

Naja, das mit dem am Bass anschließen habe ich mir gedacht war auch nur so ein Gedanke. Hatte es auch nur ganz kurz und ganz leise ausprobiert um zu schauen ob überhaupt was raus kommt.

Auf der Box steht Impedance 4-8 Ohm. Reicht diese Angabe? Wenn nicht muß ich den HT erst wieder ausbauen.

Ja, löten kann ich.

Gruß,

Alex.
georgy
Inventar
#4 erstellt: 30. Dez 2009, 20:47
Kannst du mal ein Foto der Weiche machen?

Da wird eines der für den Hochtöner zuständigen Bauteile hinüber sein.
Am besten lässt sich alles weitere erklären, wenn man weiss, wie die Weiche aufgebaut ist.
boxentobi
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 30. Dez 2009, 20:51
4-8 reicht net so ganz
die idee mit nehm foto ist gut .
JamoGF35
Neuling
#6 erstellt: 30. Dez 2009, 20:53
Okay, hier das hier das Foto !!
JamoGF35
Neuling
#7 erstellt: 30. Dez 2009, 20:55
JamoGF35
Neuling
#8 erstellt: 30. Dez 2009, 21:02
Nun habt Ihr noch gleich ein Bild der Box. Siehe Avatar
boxentobi
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 30. Dez 2009, 21:03
hmm was ein schrott.....
sehen tut man nüchts tippe auf die elkos oder das schutzelement überbrück mal das blaue runde,
georgy
Inventar
#10 erstellt: 30. Dez 2009, 21:12
Ich würde mal tippen, dass der Kondensator für den Hochtöner kaputt ist, den würde ich auslöten und den Höchtöner nur über den ausgelöteten Kondensator laufen lassen.

JamoGF35
Neuling
#11 erstellt: 30. Dez 2009, 21:14
Also, das mit dem überbrücken fand ich eine super Idee. Habe das blaue runde überbrückt (Schutzelement?). Nichts passiert. Aber als ich den einen Gelben (Elko?) überbückt habe hat der HT gleich radau gemacht. Ist es also möglich das ich diesen einfach überbrücke oder sollte ich den doch besser austauschen? Geht ja nur um den morgigen abend, danach könnte ich ihn ja austauschen oder ist das zu riskant?

Gruß,

Alex.
georgy
Inventar
#12 erstellt: 30. Dez 2009, 21:17
Überbrücken ist gewagt, aber ja noch gut gegangen.
Hol dir einfach neue Kondensatoren für den Hochtöner.
Denk dran, das sind keine normalen Elkos, sondern bipolare, kannst natürlich auch Folienkondensatoren nehmen (MKT).
JamoGF35
Neuling
#13 erstellt: 30. Dez 2009, 21:18
@ Georgy,

also, ich bin kein Elektriker mußt Du wissen. Habe also nicht besonders viel Ahnung von Kondensatoren. Deshalb verstehe ich jetzt nicht was es bringen soll wenn ich den Kondensator auslöte und dann wieder anschließe ?

Könntest Du das noch mal erläutern ? Wäre Dir dankbar.
JamoGF35
Neuling
#14 erstellt: 30. Dez 2009, 21:20
Wenn ich das Ding jetzt auslöte und den Jungs bei Conrad auf die Theke werfe, können die mir dann entsprechenden Ersatz geben? Ist die Einbaurichtung eigentlich egal?
georgy
Inventar
#15 erstellt: 30. Dez 2009, 21:28
Ich meinte ja oben nur um zu testen, ob der Kondensator geht sollst du ihn auslöten und nur damit den Hochtöner anschliessen.

Da jetzt aber klar ist, dass er nicht mehr geht, lötest du ihn aus, zeigst ihn bei Conrad und sagst, dass du nen neuen für deine Frequenzweiche brauchst.

Wie ich geschrieben habe, brauchst du bipolare Elkos, da die Signale Wechselspannung sind, da ist die Einbaurichtung egal.
JamoGF35
Neuling
#16 erstellt: 30. Dez 2009, 21:38
Super, vielen vielen Dank für Eure Hilfe !!

Werde dann morgen zum Conrad fahren und 2 neue holen.

Melde mich dann um den Stand der Dinge preiszugeben

Gruß,

Alex.
herr_der_ringe
Inventar
#17 erstellt: 31. Dez 2009, 05:51

Werde dann morgen zum Conrad fahren und 2 neue holen

weiss nicht ob conrad sooo ne gute idee ist - hier haben die jungs die weichenbauteile plus chassis ins e-shop "outgesourct"
nachdem es ja um deine silvesterfeier geht rate ich: versuche vorab, dir zumindest einen zweiten, "richtigen" laden für diesen fall klar zu machen...oder gehe gleich dorthin
A-Abraxas
Inventar
#18 erstellt: 31. Dez 2009, 10:49
Hallo,

herr_der_ringe schrieb:
... conrad ... die weichenbauteile ... einen zweiten, "richtigen" laden ...

verrate doch einfach, WO Du wohnst / bist / zu Conrad gehen / fahren willst - dann kann Dir sicherlich geholfen werden.
Entweder mit der Adresse eines entsprechenden Ladens oder auch gleich mit zwei Kondensatoren .
Das sind einfache und günstige Standardteile, die müssen problemlos aufzutreiben sein !

Ohne die Kondensatoren vor den Hochtönern solltest Du die Lautsprecher nicht betreiben. Die Überlastung und der folgende Defekt der Hochtöner sind dann nicht zu vermeiden.

Viele Grüße
ton-feile
Inventar
#19 erstellt: 31. Dez 2009, 10:56
Hi Alex,

Du brauchst keine speziellen Weichen-Kondensatoren kaufen.

Die hier sollte es bei Conrad in jedem Fall geben. Sie haben eine größere Toleranz, aber das spielt in diesem Fall keine so große Rolle.

4,7µF

6,8µF

Gruß
Rainer
JamoGF35
Neuling
#20 erstellt: 31. Dez 2009, 12:29
Hi Leute,

Also, habe die jüngsten Nachrichten zu spät gelesen. Macht aber nichts. Habe bei Conrad 3 Kondensatoren á 0,80 € bekommen. Ich glaube mit 4,7µF. Optisch machen sie "für mich" keinen Unterschied bis auf die Tatsache das sie blau sind. Was aber wiederum gut zum heutigen Abend/Event passt

Habe mich dann auch gleich an den Einbau gemacht und .... Jaaaaaaa, sie gehen beide wieder wie neu !!! Ich hatte ganz vergessen wie Geil die Teile sind (standen nun ca. 10 Jahre ungenutzt im Keller )

Also, an dieser Stelle nochmals vielen Dank für Eure mühe und alle schnellen Antworten.

Gruß,

Alex.

PS.: Wünsche Euch allen einen guten Rutsch und so einen tollen Sound wie ich ihn jetzt habe !!!!
ton-feile
Inventar
#21 erstellt: 31. Dez 2009, 13:18
Hi,

Ich will ja keine Spassbremse sein...

Wenn das Elkos sind, sind die auch ganz sicher bipolar?
Wenn nicht, können die Dinger platzen.

Mach vielleicht sicherheitshalber noch ein Foto, oder poste die Artikelnummer, damit wir das checken können.

Gruß
Rainer

Edit: könnte passen. Die Bipolaren vom großen C sind blau und kosten 80 Cent.

Dann eine nette Party und einen guten Rutsch!


[Beitrag von ton-feile am 31. Dez 2009, 13:23 bearbeitet]
JamoGF35
Neuling
#22 erstellt: 31. Dez 2009, 15:58
Habe extra gefragt ob die Einbaurichtung egal ist. Das bejate der Verkäufer und sagt mir dann auch das sie bipolar sind.

Gruß,

Alex.
georgy
Inventar
#23 erstellt: 31. Dez 2009, 19:02
Dann isses ja gut, also lass krachen und komm gut ins neue Jahr.

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frequenzweichen Kondensator defekt
tommy_tommy am 08.02.2013  –  Letzte Antwort am 12.02.2013  –  8 Beiträge
Hochtöner oder Weichen defekt?
Synthie am 23.06.2011  –  Letzte Antwort am 05.07.2011  –  6 Beiträge
Hochtöner defekt?
Batista123 am 16.11.2013  –  Letzte Antwort am 17.11.2013  –  9 Beiträge
Ohm E Hochtöner defekt
Johannes1337 am 12.04.2020  –  Letzte Antwort am 13.04.2020  –  2 Beiträge
Grundig Audiorama 7000 Hochtöner / Weiche defekt ?
ArndtWinderl am 24.12.2017  –  Letzte Antwort am 05.04.2020  –  12 Beiträge
Frequenzweiche , Hochpass defekt?
agent_no6 am 21.05.2017  –  Letzte Antwort am 21.05.2017  –  6 Beiträge
Elac EL60 Frequenzweiche defekt?
Josh19 am 19.02.2014  –  Letzte Antwort am 11.03.2014  –  8 Beiträge
Hochtöner oder Frequenzweiche defekt?HILFE
Johnnyboy89 am 16.06.2012  –  Letzte Antwort am 06.11.2015  –  10 Beiträge
2 mal MS 904 Hochtöner defekt
McGillis am 23.12.2009  –  Letzte Antwort am 04.05.2017  –  8 Beiträge
B&W Hochtöner defekt
nitya am 11.04.2011  –  Letzte Antwort am 17.05.2011  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.145 ( Heute: 53 )
  • Neuestes MitgliedThomas_Kolo
  • Gesamtzahl an Themen1.496.838
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.458.388

Hersteller in diesem Thread Widget schließen