Lautsprecherchassis Bowers & Wilkins DM600 S1

+A -A
Autor
Beitrag
Stingray19691
Neuling
#1 erstellt: 02. Dez 2014, 13:43
Hallo in die Runde,
mir ist vor einiger Zeit ein Lautsprecherchassis meiner Bowers & Wilkins DM600 S1 durchgehauen. Ich hatte die Lautsprecher gebraucht gekauft, diese liefen dann auch eine Zeitlang sehr gut an meiner Pro-Ject Minianlage. Ich muss es dann wohl irgendwann lautstärke technisch übertrieben haben. Jedenfalls habe ich seitdem bei dem Lautsprecherchassis ein deutlich hörbares Kratzen. Ich habe das Chassis schon einmal ausgebaut und gedreht, mit dem gleichen Ergebnis. Wenn ich mich hier so richtig eingelesen habe, wird es sich bestimmt um die Schwingspule handeln, oder? Ich frage einmal so in die Runde! Das Kratzen hält auch an, wenn ich die Membrane etwas eindrücke, sehen kann ich allerdings nichts. Was meint ihr, ist das Chassis noch irgendwie von irgendjemandem zu retten? Ich habe auch schon einmal eine Suchanzeige hier im Forum geschaltet. Ich würde mich über jeden Tip oder jedes Angebot freuen. Oder gibt es eine gute und günstige Alternative, so dass ich beide Chassis gegen ein Fremdfabrikat tauschen könnte?
Ich bedanke mich schon einmal im Voraus für hoffentlich tolle Antworten!

Anhängend habe ich den Link zu meiner Suchanzeige mit "Fotos" des Chassis!

Gruß Torsten

Bowers & Wilkins DM600 S1 Fotos
Sisko39
Stammgast
#2 erstellt: 02. Dez 2014, 14:32
Sind diese Knicke in der Sicke dauerhaft drin, oder gehen die raus?

Wenn nicht, könnte das schon zum Verziehen der Membrane reichen, so das sie nicht mehr zentrisch sitzt und die Schwingspule schleift!

Versuchen könnte man wenn die Knicke dauerhaft sind, an der Stelle die Sicke zu lösen und sauber (zentrisch) wieder neu an zu kleben.
Stingray19691
Neuling
#3 erstellt: 02. Dez 2014, 14:50
Hallo Sisko,
die Einbuchtungen der Sicken sind dauerhaft, das leider an beiden Chassis! Das hatte ich so noch gar nicht in Betracht gezogen! Ich hatte die Lautsprecher seinerzeit schon so gekauft! Sie liegen auch toll und machten keine Geräusche. Bis dann halt irgendwann das eine Chassis anfing zu kratzen. Das Chassis der anderen Box sieht genauso aus, macht aber keine Geräusche!
Danke dir für deine schnelle Antwort!

LG Torsten
Sisko39
Stammgast
#4 erstellt: 02. Dez 2014, 15:14
Na ja, ist evtl. eine frage der Zeit bis das andere Chassis auch anfängt Geräusche zu machen!

Wie gesagt, evtl. sind die Chassis nur durch die Sicken etwas dezentriert und könnten durch Lösen, bzw. neu Einkleben von neuen Sicken wieder einwandfrei laufen.


[Beitrag von Sisko39 am 02. Dez 2014, 15:14 bearbeitet]
Stingray19691
Neuling
#5 erstellt: 02. Dez 2014, 15:30
Das mit den neuen Sicken hatte ich mir auch schon überlegt, damals, bevor das Chassis anfing zu kratzen. Habe mich aber nicht getraut, diesen Schritt zu gehen, nicht, das ich sie ganz zerstöre. Habe mir einige Videos bezüglich der Erneuerung angeschaut, sollte eventuell doch gehen. Ich bin mir nur nicht sicher, ob es da hinterher dran gelegen hat, wenn neue Sicken verbaut sind. Ich habe für die Lautsprecher "nur" 100 Euro bezahlt, nicht das ich da jetzt noch mal das gleiche hineinstecke und es am Ende doch nicht funktioniert. Du verstehst mich, oder? Wie könnte ich die alten Sicken lösen und neu ankleben, so dass die Einbuchtungen herausgehen?
Gruß Torsten
Stingray19691
Neuling
#6 erstellt: 13. Dez 2014, 15:16
Hallo Zusammen,
Könnte mir hier vielleicht jemand Infos über den in meinen verbauten Boxen Mittel-Tieftöner von B&W geben! Frequenzgang? Impedanz? 8 Ohm?
Ich würde mir gern Ersatzchassis besorgen, was meint ihr, könnt ich hier günstig einsetzen?
Vielen Dank für eure Infos!
Gruß Torsten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bowers&Wilkins Ersatzteile
flori114 am 30.03.2015  –  Letzte Antwort am 05.11.2015  –  2 Beiträge
Bowers&Wilkins Lautsprecher
Suse_Bossi am 15.03.2019  –  Letzte Antwort am 16.03.2019  –  6 Beiträge
Bowers &Wilkins 604s3 Bass Beulen!
Pombär63 am 06.02.2019  –  Letzte Antwort am 06.02.2019  –  6 Beiträge
B&W DM600 Tuning Ferrofluid in 15 Minuten
butch111 am 10.01.2015  –  Letzte Antwort am 24.02.2016  –  21 Beiträge
I.Q B180 / Variq S1 Lautsprecher beschädigt
r4v3nclaw am 05.09.2016  –  Letzte Antwort am 06.09.2016  –  5 Beiträge
Basslautsprecher für B&W matrix 802
pedro14 am 14.01.2011  –  Letzte Antwort am 07.08.2015  –  3 Beiträge
Hilfe! B&W CDM1.
*YG* am 04.03.2011  –  Letzte Antwort am 04.03.2011  –  5 Beiträge
Subwoofer beschädigt
Squeakthemouse am 03.09.2011  –  Letzte Antwort am 05.09.2011  –  4 Beiträge
B&W DM 601 S1: Hochtöner reparieren lassen?
Thaddou am 04.09.2019  –  Letzte Antwort am 16.09.2019  –  11 Beiträge
Hochtöner eingedrückt.
-Nautilus- am 04.09.2011  –  Letzte Antwort am 04.09.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.051 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedMien93
  • Gesamtzahl an Themen1.496.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.455.023

Top Hersteller in Lautsprecher und Subwoofer Widget schließen