Yamaha YST-SW40 Rumpelt

+A -A
Autor
Beitrag
Sniedelwoods
Stammgast
#1 erstellt: 05. Apr 2015, 01:38
Moin Moin,

ich habe hier noch einen Yamaha YST-SW40 rumstehen und wollte diesen in meine Schlafzimmerkonstellation einbinden.
Leider rumpelt das Gerät nach dem Einschalten eine Weile und auch wenns mal etwas lauter wird passiert es gelegentlich das er einfach wild an zu poltern und rascheln fängt.
Aus laienhafter Neugier habe ich einfach mal das Modul abgeschraubt und einen Blick in das Innere geworfen.
Platinen sind augenscheinlich in ordnung. Bauteile auch (mir ist klar das man defekte Teile meist nicht mit bloßen Auge erkennen kann)
Nur der Trafo scheint etwas korrodiert (Orange/gelbliche, harzähnliche Ablagerung auf der Oberfläche)
Bilder habe ich gemacht und reiche sie nach.

kann es sein das dass genannte Rumpeln auf dieser Oxidation beruht?
Besteht ggf. eine Möglichkeit diesen Defekt in den Griff zu bekommen?

Vielen Dank im Vorraus.

Gruß
Edit: Hier die versprochenen Bilder. Quali leider mäßig.
IMG_20150405_010022IMG_20150405_010031IMG_20150405_010049


[Beitrag von Sniedelwoods am 05. Apr 2015, 11:31 bearbeitet]
PBienlein
Inventar
#2 erstellt: 05. Apr 2015, 15:42
Hallo,

am Trafo und der Vergußmasse liegt es keinesfalls! Eher würde ich auf einen Fehler entweder im aktiven Filter (Highcut) oder in der Rückkopplung der Endstufe tippen. Evtl. lässt sich das Gerumpel schon mit ein wenig Oszillin-t6 im Highcut- oder Volumepoti beheben.

frohe Ostern
PBienlein
Sniedelwoods
Stammgast
#3 erstellt: 05. Apr 2015, 17:37
Huhu Pbienlein,

danke für den Tipp.
Wie der Zufall es will habe ich noch ein Döschen Teslanol T6 rumliegen
Schad ja nix wenn ich damit erstmal die Potis bearbeite.

Bei einer Rückkopplung oder Fehler im Highcut kann ich dann als Laie wahrscheinlich nichts machen oder?

gruß
PBienlein
Inventar
#4 erstellt: 05. Apr 2015, 19:01
Eher nicht - leider. Da gibt es zu viele Möglichkeiten. Probiere also erst mal t6 aus.
Rabia_sorda
Inventar
#5 erstellt: 05. Apr 2015, 21:11
Machmal ist es auch ein Wlan router oder Handy das aehnliche Stoerungen verursachen.Auch kann es ganz profan an einem defekten Cinchkabel liegen.Auch schliesse ich eine kalte Loetstelle nicht aus.


[Beitrag von Rabia_sorda am 05. Apr 2015, 21:12 bearbeitet]
Sniedelwoods
Stammgast
#6 erstellt: 05. Apr 2015, 21:26
Hallo Rabia_sorda,

Ich hab jetzt erstmal alle beweglichen Teile mit Teslanol versorgt

Um die Problematik etwas genauer zu beschreiben.
Selbst wenn kein Signal anliegt und ich einfach den Sub anschalte kommt es kurz nachdem die Relais schalten häufig für einige Sekunden zu einem durchgehendem, lauten Rumpelgeräusch.

Ich habe ihn Testweise mal an den Sub Out meines Hauptverstärkers angeschlossen, dort hatte ich ein knistern auf meinen Lautsprechern direkt nach dem Anschalten des Subwoofers. Habe ihn dann aus Angst irgendwas könne kaputtgehen direkt wieder deaktiviert und abgeklemmt.

Ansonsten hatte ich ihn per Hochpegelanschlüsse an einem alten Technics Receiver angeschlossen. Dort trat das besagte Knistern nicht auf.
Zudem kam es einmal zu dem Rumpeln bei gehobenem Pegel.

Handy oder Wlan router kann ich ausschließen.
Sobald das T6 trocken ist probier ich noch ein wenig rum.

Gruß


[Beitrag von Sniedelwoods am 05. Apr 2015, 21:27 bearbeitet]
PBienlein
Inventar
#7 erstellt: 06. Apr 2015, 09:27
Ist es so ein ähnliches Geräusch https://www.youtube.com/watch?v=lZ0VDzKpRSM&feature=youtu.be ? Dann könnte es sich eher um einem Fehler im Regelkreis, also möglicherweise in der Rückkopplung der Endstufe handeln. Kannst Du mal bitte eine Gesamtansicht des Innenlebens einstellen? Möglichst auch eine Detailaufnahme des Endstufenbereichs.

Ich finde leider keinen Plan im WWW

Gruß
PBienlein
audiophilanthrop
Inventar
#8 erstellt: 06. Apr 2015, 09:34
Nicht ganz auszuschließen wäre auch die Möglichkeit einer Rückkoppelung über die Versorgungsspannungen, wenn der eine oder andere Elko nicht mehr ganz so fit ist. Dieses Modell ist ja inzwischen auch schon >15 Jahre alt.
Suche:

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder900.119 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedFlomedi
  • Gesamtzahl an Themen1.500.508
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.533.979

Hersteller in diesem Thread Widget schließen