Canton AS 85.2 SC schaltet sich ab, kein Standby mehr

+A -A
Autor
Beitrag
schmuf
Neuling
#1 erstellt: 04. Jul 2018, 10:43
Mein Canton AS 85.2 SC macht seit einem Umzug Probleme. Er geht nicht mehr in den Standby. Keine rote Lampe mehr. Er schaltet sich im laufenden Betrieb ab, anstatt in Standby zu gehen. Er springt wieder an wenn ich das Kabel auf einen anderen Sub Eingang stecke . Dann geht das Spiel von vorne los, sobald er in den Standby gehen sollte. Wird ein neuer Sub fällig?

Gruß
PBienlein
Inventar
#2 erstellt: 04. Jul 2018, 13:50
Hallo,


Wird ein neuer Sub fällig?


Ja unbedingt - nein quatsch ich denke das Problem ist nicht so gravierend. Ich tippe auf einen defekten Operationsverstärker oder eine fehlende Betriebsspannung. Mach mal bitte bei gezogenem Netzstecker ein paar scharfe Bilder von der Rückseite des ausgebauten Moduls, damit man sehen kann, um welche Variante es sich handelt. Das Modell wurde mehrfach technisch "nachgebessert" ...

Gruß
PBienlein


[Beitrag von PBienlein am 04. Jul 2018, 13:51 bearbeitet]
schmuf
Neuling
#3 erstellt: 14. Jul 2018, 12:48
Hi PBienlein,

wäre ja toll wenn sich das günstig reparieren ließe. Canton will 119€ für ein Austauschmodul. Hier mal 2 Bilder der Platinen. Momentan schalte ich den Sub per Funksteckdose zu. Geht, aber nervig.

Platine unten
Platine oben

Gruß
PBienlein
Inventar
#4 erstellt: 15. Jul 2018, 08:48
Hallo schmuf,

platine-unten_873873

der markierte Bereich ist die Sekundärseite des kleinen Standby-Netzteils. Hier solltest Du die drei Gleichrichterdioden und die Siebelkos überprüfen und bei Bedarf tauschen. Aber ACHTUNG! Es handelt sich bei der Platine um ein Schaltnetzteil, das mit hohen Gleichspannungen direkt aus dem Stromnetz mit über 180 Volt arbeitet! Die Primärelkos halten ihre Spannung auch noch eine ganze Weile, nachdem der Stecker gezogen wurde! Also bitte mit äußerster Vorsicht an die Sache gehen! Wenn Du die Platine ausbaust und umdrehst, wirst Du feststellen, dass sie auf der Rückseite mit jeder Menge SMD-Bauteilen bestückt ist. Beim Löten musst Du also aufpassen, dass diese nicht beschädigt werden. Nach dem Lösen der vier Schrauben, mit der die Platine befestigt ist, sitzt sie i.d.R. trotzdem noch bombenfest, weil sie mittig auf einen so nicht sichtbaren, großen Schaumstoffblock geklebt ist!

Die kleine Siebkapazitäten sind Standartware; bei den Gleichrichterdioden solltest Du auf besonders schnelle Exemplare zurück greifen.

Gruß
PBienlein


[Beitrag von PBienlein am 15. Jul 2018, 08:50 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton AS 85.2 SC kein Ton mehr
yabo0407 am 01.02.2019  –  Letzte Antwort am 18.02.2019  –  6 Beiträge
Canton AS 85.2 SC schaltet nicht mehr (Relais defekt? Kondensatoren?)
T.obias am 06.02.2015  –  Letzte Antwort am 11.04.2020  –  55 Beiträge
Canton As 85.2 Sc schaltet nicht mehr ein
philbo20 am 26.01.2018  –  Letzte Antwort am 01.02.2018  –  5 Beiträge
Canton AS 85.2 SC Gummisicke ankleben
Robin. am 18.11.2013  –  Letzte Antwort am 27.11.2013  –  12 Beiträge
Canton AS 85.2 SC Aluminium-Membran gerissen
waschbaeaer am 10.06.2016  –  Letzte Antwort am 11.06.2016  –  3 Beiträge
Canton AS 85.2 Ersatztreiber
Mcdin am 09.10.2014  –  Letzte Antwort am 10.10.2014  –  2 Beiträge
Lautsprecher im Canton AS 85 SC bzw. 85.2 SC identisch ?
Jason_Cruz am 08.08.2017  –  Letzte Antwort am 09.08.2017  –  2 Beiträge
Canton AS 40 SC schaltet nach einigen Sec ab?
xx4 am 26.05.2013  –  Letzte Antwort am 12.06.2013  –  5 Beiträge
Canton AS 65 SC kratzt und knackt
Trakker am 06.02.2014  –  Letzte Antwort am 09.02.2014  –  3 Beiträge
canton as 850 sc
Meinel am 30.07.2016  –  Letzte Antwort am 31.07.2016  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder900.045 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedalstare84
  • Gesamtzahl an Themen1.500.451
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.532.491

Hersteller in diesem Thread Widget schließen