Hilfe für den Neuling?

+A -A
Autor
Beitrag
L.R.
Neuling
#1 erstellt: 26. Okt 2010, 19:58
Hallo zusammen,

ICh bin neu hier im Forum und das auch nur notgedrungen,
denn ich habe folgendes Problem:

Ich besitze ein altes (um es vorsichtig auszudrücken) Onkyo stereosystem.
Nun ist aber der (mittel- tieftöner?!) in einer Box fratze.
Es ist das Modell SC-560 (160 Watt).

Meine Frage ist jetzt:
Geh ich einfach zum freundlichen Mediamarktverkäufer und baue einen neuen 20cm Lautsprecher ein oder muss ich beim Kauf etwas beachten?
Könntet ihr mir eine Kaufempfehlung geben und mir sagen was ich beim Einbau zu beachten habe?!

Mein verstärker ist ebenfalls von Onkyo ein A-8430 (ebnfalls steinalt :P)

PS: ich bin nich sicher ob ich richtig gepostet habe ,wenn nicht entschuldige ich mich!

Grüße
Lennart
MacPhantom
Inventar
#2 erstellt: 26. Okt 2010, 20:26
Willkommen im Forum!

L.R. schrieb:
Meine Frage ist jetzt:
Geh ich einfach zum freundlichen Mediamarktverkäufer und baue einen neuen 20cm Lautsprecher ein oder muss ich beim Kauf etwas beachten?
Könntet ihr mir eine Kaufempfehlung geben und mir sagen was ich beim Einbau zu beachten habe?!

Von dem ist abzuraten!
Beachten musst du:

  • Die Impedanz des neuen Lautsprechers (= "Chassis"). Die muss genau gleich sein (oft zwischen 4 und 8 Ohm). Manche Verstärker (und Frequenzweichen?) gehen über den Jordan, falls das nicht korrekt ist.
  • Die physische Grösse des Lautsprechers.
  • Die maximale Leistungsaufnahme (Watt) sollte etwa gleich sein (spielt zwar grundsätzlich keine Rolle, so lange sich die Werte etwa vergleichen lassen).
  • Und selbst wenn du das alles beachtet hast: es gibt Lautsprecher und Lautsprecher…
    …und billige Tröten. Der Car-HiFi-Bereich z.B. ist voll von mieser Qualität.
    Will sagen: jeder Lautsprecher tönt wieder anders, und manche decken gar nicht das gleiche Frequenzspektrum ab (d.h.: gewisse Chassis sind "darauf spezialisiert", z.B. nur Frequenzen von 50 Hz bis 500 Hz wiederzugeben [als Beispiel für einen Tieftöner]. Da kannst du dann nicht einen einbauen, der von 50 Hz bis 10 KHz geht.


Vielleicht kann dir jemand weiterhelfen, der sich wirklich gut auskennt, wenn du die Aufschrift auf dem Tieftöner (hinten auf dem Magnet) hier im Forum postest?

Ach, und noch etwas: assoziiere das Wörtchen "Media Markt" am besten nicht (mehr) mit einem "Fachberater"!


[Beitrag von MacPhantom am 26. Okt 2010, 20:30 bearbeitet]
L.R.
Neuling
#3 erstellt: 26. Okt 2010, 21:06
Ok da hilf ja schon ein bisschen!
Danke schön!

Hinten auf dem Lautsprecher steht folgende Bezeichnung:

ONKYO
W-2088A
80W 4 Ohm

Was kaufe ich denn nun?
Und was sollte ich denn eurer Meinung nach so dafür anlegen..?

Grüße
Lennart


[Beitrag von L.R. am 26. Okt 2010, 21:07 bearbeitet]
pelowski
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 26. Okt 2010, 21:23

L.R. schrieb:
...Was kaufe ich denn nun?
Und was sollte ich denn eurer Meinung nach so dafür anlegen..?


Hallo,

du kannst nicht einfach ein anderes mech. u. elektrisch (Impedanz, Belastbarkeit) gleiches Chassis einbauen, ohne mittlere bis starke Qualitätseinbußen hinnehmen zu müssen!

Was ist denn bei dem TT oder MT defekt?

Davon ab, das Beste wird sein, du kaufst dir neue oder gebrauchte LS. Oder du baust sie selber. Dazu bekommst du Hilfe hier im LS-Selbstbaubereich.

Grüße - Manfred
L.R.
Neuling
#5 erstellt: 26. Okt 2010, 21:39
Hmm ok ud warum ist das nicht möglich ?!

Die Lautsprecher Lippe ist eingerissen ,sobald also ein Bass wieergegeben werden soll , fängt das ganze Ding an zu flattern..
pelowski
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 26. Okt 2010, 21:51

L.R. schrieb:
Hmm ok ud warum ist das nicht möglich ?!


Weil es x andere Parameter als Impedanz u. Belastbarkeit gibt (Wirkungsgrad, FG, TSP...), die ein LS-Chassis charakterisieren!


Die Lautsprecher Lippe ist eingerissen ,sobald also ein Bass wieergegeben werden soll , fängt das ganze Ding an zu flattern..


Vermutlich meinst du die Sicke.

Such mal nach Sickenreparatur.

Grüße - Manfred
cr
Inventar
#7 erstellt: 27. Okt 2010, 02:03
Vor allem der Wirkungsgrad sollte derselbe sein (db/m/W).
Wenn der Wirkungsgrad und die Impedanz passen, sollte es so halbwegs gehen.
Ideal ist das alles nicht. Wobei jetzt ein nicht mehr genau gleicher Frequenzgang auch nicht so eine Katastrophe ist. Bereits eine unterschieliche Aufstellung der Lautsprecher kann u.U. mehr Unterschied erzeugen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
*Hilfe* Neuer lautsprecher Defekt?
MrButsch am 20.07.2014  –  Letzte Antwort am 20.07.2014  –  2 Beiträge
Hilfe: Ersatz-Hochtöner gesucht
QuiX94 am 01.12.2014  –  Letzte Antwort am 05.12.2014  –  3 Beiträge
Hilfe ! welche frequenzweichen
ac-hammer am 16.01.2010  –  Letzte Antwort am 24.02.2011  –  5 Beiträge
Hochtöner Hilfe!
Mvc210 am 26.10.2012  –  Letzte Antwort am 26.10.2012  –  2 Beiträge
TDA2030A-Verstärker. Bitte um Hilfe !
el.freak_ am 13.01.2011  –  Letzte Antwort am 16.01.2011  –  4 Beiträge
Magnat LS Ersatzteilsuche, Hilfe!
Akel0587 am 22.11.2017  –  Letzte Antwort am 22.11.2017  –  9 Beiträge
Hilfe: Lautsprecherreparatur!
hifi-ohrwurm am 15.05.2011  –  Letzte Antwort am 28.05.2011  –  14 Beiträge
Hilfe! Suche Ersatz für Mainhattan Hochtöner!
papadorn am 21.06.2010  –  Letzte Antwort am 22.06.2010  –  11 Beiträge
Ersatz für HECOMP KC 25 - Hilfe!
clamic am 22.03.2013  –  Letzte Antwort am 23.03.2014  –  2 Beiträge
ich brauche Hilfe
fabbln am 25.03.2013  –  Letzte Antwort am 27.03.2013  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder897.973 ( Heute: 36 )
  • Neuestes MitgliedUpliftertom
  • Gesamtzahl an Themen1.496.484
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.451.471

Hersteller in diesem Thread Widget schließen