Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Küchenradio mit Wurfantenne Empfang verbessern

+A -A
Autor
Beitrag
ossi123
Stammgast
#1 erstellt: 15. Dez 2011, 18:00
21AqNKw3g-L

Hallo.
Zur neuen Küche gab es ein neues Küchenradio.


Hatte vorher einen Verstärken mit Tuner oben auf denm Hängeschrank stehen, aber mit einem schlechten WAF.

Nun empfängt das neue Radio nur zwei Sender in passabeler Qualität, der Rest rauscht wie Hulle oder ist gar nicht zu empfangen.
Es ist eine kurze (50cm) Wurfantenne fest montiert.

Wie kann ich den Empfang verbessern? Der berühmte Kleiderbügel? und muss ich dann das Ende der Antenne abisolieren?
Fragen über Fragen bei einer solch popeligen Problemstellung.

Würde mich über kompetente und anregende Antworten freuen


[Beitrag von ossi123 am 15. Dez 2011, 18:01 bearbeitet]
mitsumotion
Stammgast
#2 erstellt: 15. Dez 2011, 19:33
Hm, dolles Radio

Kannn man an dem Gerät eine FM-Antenne anschliessen (Antennen-Eingang für UKW)?

Falls ja, einfach mal eine einfache & preiswerte Wurfantenne probieren:

http://www.amazon.de...id=1323966314&sr=1-1

Bissel mit den Antennenarmen (hinter dem "Abzweig") hin und her/ hoch und runter probieren ... dann fixieren ... und der UKW-Empfang sollte klappen .

Freundlichst
mimo


[Beitrag von mitsumotion am 15. Dez 2011, 19:35 bearbeitet]
ossi123
Stammgast
#3 erstellt: 15. Dez 2011, 20:04
Ne. die dünne Strippe kommt direkt aus dem Gehäuse, grrr.
Habe beim Kauf auch nicht darauf geachtet, weil ich froh war, das meine Frau endlich ein Gerät gefunden hatte, was ihr auch gefiel.
Die Optik, ist ja wohl klar, was auch sonst
3rd_Ear
Inventar
#4 erstellt: 16. Dez 2011, 01:49
Tja, das Philips MCM 233 sieht zwar aus, wie von Meister Colani persönlich gestaltet (Man nehme einen Klumpen Ton und forme mt der Hand weiche runde Formen und vermeide 90°-Winkel), aber ...

ich mag doch eher altbackenes Design mit rechten Winkeln und Antennenanschluß, wie das hier:



Vielleicht hast Du mal das Glück und bei einem Eurer Besuche auf dem Rec-Hof läuft Euch so ein kleiner Braun SK2 zu und guckt Deiner Frau mit seiner niedlichen Drehskala so treu in die Augen, daß sie ihn mit nach Haus nehmen muß.


[Beitrag von 3rd_Ear am 16. Dez 2011, 01:50 bearbeitet]
ossi123
Stammgast
#5 erstellt: 16. Dez 2011, 14:35
Finde ich persönlich auch viel schicker, aber in der Küche habe ich nix zu melden.
Und meine Frau wollte gerne die Möglichkeit haben ihre CD´s in der Küche zu hören.
Nicht das Sie das auch nutzt, aber es besteht ja die Möglichkeit....
Was soll ich euch sagen.
audiophilanthrop
Inventar
#6 erstellt: 17. Dez 2011, 02:58
Stell mal testweise ein anderes UKW-Radio daneben, während das Ding läuft. Es kann sein, daß der Empfang auch dort beeinträchtigt wird. Wenn ja, heißt die Diagnose eindeutig: Schlecht entstörter Class-D-Verstärker.

Damit hatten wir schon bei einer Panasonic-Kompakten (SC-HC3) unseren Spaß, welche aber gottlob eine Antennenbuchse hat. Mit ein paar Metern Koax zur Wurfantenne unterm Dach war der Fall dann wenigstens halbwegs zufriedenstellend erledigt.

So etwas nur mit fester Wurfantenne auszuliefern ist so ziemlich das dämlichstmögliche.


[Beitrag von audiophilanthrop am 17. Dez 2011, 02:59 bearbeitet]
Schnuckiputz
Stammgast
#7 erstellt: 17. Dez 2011, 09:38

audiophilanthrop schrieb:
Es kann sein, daß der Empfang auch dort beeinträchtigt wird. Wenn ja, heißt die Diagnose eindeutig: Schlecht entstörter Class-D-Verstärker.

...

So etwas nur mit fester Wurfantenne auszuliefern ist so ziemlich das dämlichstmögliche.


Eine dämliche Lösung ist das nur technisch betrachtet, rein profitmäßig ist es die billigste Lösung, mit der man (jedenfalls kurzfristig gesehen!) konsequent dem Profitmaximierungsprinzip der "Global Player" frönt. Doch ob die Rechnung langfristig aufgeht, wenn derart verarschte Kunden künftig konsequent die Marke Philips meiden würden?

Übrigens haben auch manche geil designten Philips Heimkinoanlagen mit UKW-Radio einen miesen UKW-Empfang mit Wurfantenne ... und das trotz Antennenbuchse und guter Empfangslage. Da sind selbst die meisten Kofferadios/Radiorecorder aus den 70-er und 80-er Jahren besser.

Aber so ist das eben, wenn der Elektronikschrott nur fein genug verpackt und womöglich noch als "Markenware" daherkommt, kauft irgendwer ihn schon ... und seien es die designbewußten Weiberleut.
audiophilanthrop
Inventar
#8 erstellt: 17. Dez 2011, 22:28

Schnuckiputz schrieb:
Übrigens haben auch manche geil designten Philips Heimkinoanlagen mit UKW-Radio einen miesen UKW-Empfang mit Wurfantenne ... und das trotz Antennenbuchse und guter Empfangslage. Da sind selbst die meisten Kofferadios/Radiorecorder aus den 70-er und 80-er Jahren besser.

Da hat man womöglich einen Einchip-Empfänger einfachster Couleur verbaut und im Interesse der Kabeltauglichkeit das Signal eingangsseitig ordentlich abgeschwächt. Wobei es auch bei Fertig-Radiokästchen (wie in AV-Receivern zumeist verbaut) ganz erhebliche Qualitätsunterschiede gibt.

Aber mal so ganz generell, Audio-Konsumelektronik von Philips ist doch seit Ewigkeiten überdurchschnittlich schrottig. Die Zeiten von MFB-Lautsprechern und Lab Series sind lange vorbei. Statt dessen gibt's unausgereifte Billigprodukte made in China.
ossi123
Stammgast
#9 erstellt: 18. Dez 2011, 15:36
Aber noch mal zum Anfang:
Wie soll ich jetzt praktisch vorgehen?

Ansonsten:
Albus
Inventar
#10 erstellt: 18. Dez 2011, 17:51
Tag,

was tun? - Etwas versuchen. Und zwar, erstens, den Standplatz auf jeden Fall wechseln, eher in Richtung Fenster oder unmittelbar davor (zweckmäßig) sowie, zweitens, die unversehrte Wurfantenne senkrecht hinter dem Gerät hoch befestigen, eventuell in einer Winkelung von 45-60° in die (etwas) bessere Empfangsrichtung halten (gewissermaßen wie eine Teleskopantenne).

Darauf achten, ob die Sender in Mono oder Stereo auf dem Display erscheinen (gibt es derartige Informationen?), auch, ob RDS-Funktion angezeigt wird (von Mono nach Stereo nach Stereo mit RDS ist der Empfang stärker).

[Mit unserem JVC-Gerät empfangen wir per Wurfantenne in Stereo mit RDS zum Beispiel auch DLF, NDR 1, 2, 3 sowie andere Ortssender.]

Wenn alles nichts bringt (oder ein gehöriger Standplatz an der Küchenbeherrscherin scheitert, "Das ist verboten!"), dann könnte man die Wurfantenne zu verlängern suchen - bis in die Nähe eines besseren Empfangs-/Standplatzes.

Freundlich
Albus
ossi123
Stammgast
#11 erstellt: 19. Dez 2011, 15:32
Das mit dem verlängern habe ich mir schon gedacht.

aber die praktische Umsetzung!?

Welches Material und soll ich ein Ende der Original-Antenne abisolieren oder wie.

bin ein technischer DAU!
Albus
Inventar
#12 erstellt: 19. Dez 2011, 17:23
Tag,

als Verlängerung: ein Leiter wie das Stück Wurfantenne selbst; somit feiner Litzenleiter aus Kupfer, Länge wie's so kommt oder noch geduldet wird. Massivdraht geht auch, ist aber unnötig sperrig.
Lage, auf dem Küchenschrank versuchen, jedenfalls in Richtung des Fensters. Verbindung per Lüsterklemme, jeweils ein Leiter-Ende auf 1 cm blank gemacht, d.i. Ummantelung entfernt. Wenn eine passende Adernendhülse verfügbar ist (beim Elektrohändler fragen, haben die in der Werkstat, für 10 Cent oder nichts), dann blanke Enden in die Hülse, Hülse in die Lüsterklemme, verschrauben. Löten ist ja nicht erreichbar.

Freundlich
Albus
ossi123
Stammgast
#13 erstellt: 19. Dez 2011, 17:32
Na das nenne ich eine handfeste Anleitung.
Genau das was ich wollte. Vielen Dank!!
Albus
Inventar
#14 erstellt: 19. Dez 2011, 18:27
Tag erneut,

dann füge ich noch hinzu, dass die so enstandene Antenne am Ende ruhig in eine Rundform gelegt sein darf, sich berührend. Die unmittelbare Nähe des Dunstabzughauben-Motors und des Transformators der Halogen-Lämpchen unter den Hängeschränken bitte vermeiden.

Freundlich
Albus


[Beitrag von Albus am 19. Dez 2011, 18:28 bearbeitet]
Lötdampfer
Stammgast
#15 erstellt: 20. Dez 2011, 00:26
@ossi123 Du kannst wie folgt vorgehen um die Antenne annähernd für das UKW-Band passend zu verlängern.
Ab dem Radio gemessen kannst Du auf 80cm,1.60m,2.40m oder bis zu 3.20m den Draht verlängern.
Das sollte im Normalfalle reichen.
Ans Kabelnetz würde ich nicht unbedingt mit einem schlechten/einfachen Radioteil rangehen.Dann "freut" sich unter Umständen die Nachbarschaft.
ossi123
Stammgast
#16 erstellt: 20. Dez 2011, 13:36
Werde mich gelich heute dranmachen und über Erfolg/Misserfolg berichten.
Albus
Inventar
#17 erstellt: 21. Dez 2011, 13:32
Tag,

...; und zur Orientierung über das an dem gegebenen Standort überhaupt Mögliche bietet sich ein vorlaufender Versuch am Fenster an. - Dabei die mitglieferte 50 cm-Wurfantenne für so 12 cm waagerecht vom Gerät wegführen, die verbleibenden 38 cm senkrecht nach oben in Position bringen (zum Beispiel am Fensterrahmen per Tesafilm befestigen). Mehr darf man dann im Raum auch nicht erwarten, eben eher weniger.

Freundlich
Albus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Auf welchen Frequenzen seid ihr unterwegs?
Sony ST--S370 Fragen (oder Alternative gesucht)
Gibt es bald nur noch DAB-Radio(s)?
Wieder wird eine Kulturwelle geschleift!
DAB+ Empfang BW
Internetradio Dual IR5 - wo Zugangscode finden + wo Code für’s stundenweise WLAN eingeben?
Kinderserie im Rundfunk: Cisco-Kid und Ironport-Man von Reiner Baumann gesucht
Stereoanlage über FM-Transmitter aufs Küchenradio?
Radioempfang hundsmiserabel. Hilft eine Dipol-Wurfantenne?
Radiosender mit Chartmusik und sehr gutem Klang gesucht

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder746.139 ( Heute: 59 )
  • Neuestes MitgliedViktoria46
  • Gesamtzahl an Themen1.226.085
  • Gesamtzahl an Beiträgen15.595.942