LED Par Light ohne DMX Controller steuern

+A -A
Autor
Beitrag
hifi-amateur-2018
Neuling
#1 erstellt: 10. Mai 2018, 19:59
moin community,

für eine feier kaufte ich einige "LED Par Lights". es sind preiswerte modelle, die angeblich über eine "active sound activation" verfügen. diese option lässt aber stark zu wünschen übrig und funktioniert nur mittelmäßig, wenn die lichter direkt vor den lautsprechern aufgestellt und diese bis zum anschlag aufgedreht sind. eigentlich möchte ich aber eine solche option ganz gerne nutzen, um mich an dem abend der feier nicht übermäßig mit den lichtern beschäftigen zu müssen.

im netz las ich, dass man lichter eigentlich über ihre dmx in-/outputs steuert. dafür gibt es offenbar einen speziellen dmx controller. vermute diesem controller könnte ich dann das audiosignal, bspw. über meinen laptop senden?! die geräte kosten aber alle nicht wenig und sollte es möglich sein, würde ich lieber ohne controller auskommen.

wie bekomme ich es also hin, dass die lichter trotzdem einigermaßen rhythmisch zur musik arbeiten?

1. kann ich mit hilfe eines dmx/klinke adapters die lichter über ihre dmx inputs einfach mit dem audiosignal speisen?
2. gäbe es sonst ein zuverlässiges, möglichst kostengünstiges gerät zur aktiven audiosteuerung, dass ich direkt über die dmx inputs anschließen könnte? ginge es bspw., wenn ich ein geliehendes "zoom h2n" mit kondensatormikros an den dmx-input eines lichts anschließe?
3. bei höherpreisigen lichtern gibt es offenbar ein stellrad, um die empfindlichkeit bei der aktiven audiosteuerung zu beeinflussen. lohnt sich ein blick in das gehäuse (scheint geklebt zu sein) des günstigen lichts, um nach einem solchen stellrad zu suchen?

die lichter kamen von übersee. umtausch bzw. rückversand auf eigene kosten wäre nicht wirtschaftlich.

vielen dank wenn ihr euch die zeit für eine antwort nehmt.
beste grüße
christian
Zalerion
Inventar
#2 erstellt: 10. Mai 2018, 20:16
Leider:

1 Nein
2 Nein
3 Wahrscheinlich nein.


Was man versuchen könnte, wäre ein USB dmx Interface und dann auf dem Rechner eine entsprechende Software laufen lassen, die entweder aus der Musik dmx generiert (habe mal gehört, das recordbox sowas kann) oder eine kostenlose dmx Software zur dmx Steuerung, die man wohl auch mit dem Audio Signal koppeln kann (habe ich bisher aber auch noch nicht versucht)

Die harte Wahrheit ist, in dem Moment, wo du nicht mehr den Sound 2 Light Modus der Geräte verwendest, wird es aufwändig.
In allen Kategorien wirst du Software mehr oder weniger aufwändig wie einen dmx Controller programmieren müssen, was zwar viel Freiheit bietet, aber eben auch entsprechend viele Wälder, in denen man sich verlaufen kann
IPv6
Stammgast
#3 erstellt: 10. Mai 2018, 20:39
Eine ziemlich simple Möglichkeit ist doch, die Lichter einfach über den normalen Farbwechselmodus laufen zu lassen.
Sound to light bringt so gut wie nie brauchbare Ergebnisse, auch nicht über ein DMX Pult das mit einem Line Signal gefüttert wird.

Die Sound to light Geschichte reagiert meist nur auf einen kleinen Frequenzbereich. Selbst wenn man die Steuerung so einstellt, dass bei einem Lied der Farbwechsel genau zur Musik passt wird es beim nächsten Lied schon nicht mehr passen, da der Bass auf einer anderen Frequenz liegt oder laut oder leiser ist.
Daher darf man sich von vorne rein nicht viel vom sound to light Modus versprechen. Ich habe zumindest noch kein sound to light gesehen, was mich wirklich überzeugt hat.
Und ich finde es dann ziemlich nervig, wenn die Lichter bei bestimmten Liedern nur noch am wild rumzucken sind oder eben sich gar nicht mehr verändern. Da müsste man dann ebenfalls ständig nachregeln, was man ja genau per sound to light verhindern wollte.

Im automatischen Farbwechselmodus ist wenigstens immer ein bisschen Bewegung drin und wenn man die Geschwindigkeit einigermaßen an die Geschwindigkeit der gespielten Musik anpasst ist der Effekt eigentlich erträglich.
Aber es bleibt halt Licht, was ein wenig blinkt.

Für ein paar Billiglichter aus Fernost lohnt es sich auch nicht, groß Aufwand in eine Steuerung zu stecken.
Daher ein paar Lichter auf feste Farben oder langsamen Farbwechsel (faden falls möglich) einstellen als Hintergrundbeleuchtung und ein paar Lichter etwas schneller Blinken lassen. Mehr Effekt ist fürs Geld dann vermutlich einfach nicht drin.

Irgendwelche Adapergeschichten machen im Idealfall überhaupt nichts und grillen im schlimmsten Fall etwas Elektronik. Hinter DMX steckt ein digitales Protokoll zur Datenübertragung was so rein überhaupt gar nichts mit einem Audiosignal zu tun hat (Wiki hilft da weiter).
kst_pa&licht
Inventar
#4 erstellt: 11. Mai 2018, 07:14
Ich vermute Mal du hast über WISH gekauft ...
... nur so nebenbei...

Was die "STL" Steuerung (Sound To Light) betrifft, ist die in den meisten Chinabüchsen so billig aufgebaut und programmiert, das da nichts funktionelles dabei rauskommt außer ein wildes gezappel, geblinke und geblitze...

Als DMX noch nicht erfunden oder stark verbreitet war also bis Ende des vorigen Jahrhunderts war man auf eine soundaktivierte Steuerung angewiesen und diese Technik war noch funktionell

Für dich wird sich ein einfaches DMX Pult iwo um 150 Euro lohnen in das man einige Programme selbst reinhackt und dann abruft ...
Alles andere is Mumpitz...
hifi-amateur-2018
Neuling
#5 erstellt: 04. Jun 2018, 16:39
Herzlichen Dank für die direkten Antworten auf meine Fragen und die guten Lösungsvorschläge.

Das mit dem USB DMX Interface und einer kostenfreien Software werde ich ausprobieren. Sollte das nicht funktionieren, werde ich dann tatsächlich einen der integrierten automatischen Farbwechsel Modi einschalten.

Dankeschön und viele Grüße,
Christian
IPv6
Stammgast
#6 erstellt: 04. Jun 2018, 16:46
Da würde ich zum testen ein Adapter aus Fernost probieren, gibts bei Ebay mit Versand aus Hamburg für 10 €.
Das ist dann zwar nicht Besonderes mit irgendwelchen Sicherheitsvorkehrungen aber für deine Anwendung mehr als ausreichend.

Das "Problem" an der Steuerung per USB ist, dass zwingend ein Computer notwendig ist. Läuft sowieso immer einer ist das kein Thema, andernfalls ist das doch eher lästig.
Die Programmierung per Software reicht von "sehr einfach" bis "unglaublich umständlich", falls es die zu kompliziert erscheint könnte es sich lohnen, eine andere (freie) Software auszuprobieren. Davon gibt es ja einige.

Viel Erfolg!
Zalerion
Inventar
#7 erstellt: 04. Jun 2018, 17:37
Die freie dmx Software ist schon sehr umfangreich und man kann so für unter 100€ auch bewegtes Licht einigermaßen vernünftig steuern, je nach Interface auch zumindest ein volles dmx512 Universum - bei den meisten günstigen Pulten geht das in der Regel nicht.

Laptop bin ich jetzt bei einer privaten Feier von ausgegangen, ist ja üblich und hat er zumindest im Nebensatz auch erwähnt.


Auch hier nochmal:
Die Programmierung wird sehr aufwändig! Und man muss sich schon ein bisschen damit beschäftigen - bei China Geräten eventuell auch selbst die Presets anlegen.
Alles kein Hexenwerk, aber ein paar Stunden kann es durchaus dauern.

Eventuell gibt es in den Programmen auch einen Shape Generator - musst du schauen und falls vorhanden lernen. So ein Teil erleichtert die Programmierung gerade von bewegtem Licht doch deutlich.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lichteffekte über DMX Controller (sound to light) steuern?
Marcelino80 am 17.09.2017  –  Letzte Antwort am 18.09.2017  –  4 Beiträge
PAR Scheinwerfer an DMX controller
Jano97 am 08.11.2012  –  Letzte Antwort am 08.11.2012  –  2 Beiträge
DMX Controller
FocalFreak am 24.04.2016  –  Letzte Antwort am 10.10.2016  –  4 Beiträge
Suche einen DMX-Controller
ich@nm.ru am 29.11.2014  –  Letzte Antwort am 30.11.2014  –  4 Beiträge
RGB LED per DMX steuern selber bauen
lammer am 01.12.2016  –  Letzte Antwort am 20.06.2018  –  7 Beiträge
DMX Controller gesucht
ClausClausClaus am 24.03.2018  –  Letzte Antwort am 05.04.2018  –  2 Beiträge
Freestyler LED PAR
/Matz am 17.11.2010  –  Letzte Antwort am 18.11.2010  –  6 Beiträge
Passender DMX-Controller?
like_a_g6 am 12.04.2016  –  Letzte Antwort am 12.04.2016  –  3 Beiträge
9 Kanal DMX Gerät mit 6 Kanal DMX Controller Steuern?
T408 am 26.11.2017  –  Letzte Antwort am 02.12.2017  –  10 Beiträge
Kaufempfehlung Led Par 64
HAS1000 am 18.05.2010  –  Letzte Antwort am 02.06.2010  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Top Produkte in Veranstaltungstechnik Sonstiges Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.480 ( Heute: 20 )
  • Neuestes Mitgliedklausgruendler
  • Gesamtzahl an Themen1.492.564
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.376.444

Top Hersteller in Veranstaltungstechnik Sonstiges Widget schließen