Niedrige Performance beim Daten kopieren

+A -A
Autor
Beitrag
volkerd
Stammgast
#1 erstellt: 06. Mrz 2019, 09:46
Ich habe mir vor ein paar Monaten passend zur Kamera eine schnelle XQD Speicherkarte samt Kartenleser gekauft.
Am Notebook tierisch gefreut dass man die Fotos mit 270 MB/sec auf eine SSD kriegt (extern oder intern). Das Notebook dürfte so rund 7 Jahre alt sein, also keine Rakete, aber das funzt.
Dann die Ernüchterung: am 4.5 Jahre alten Desktop-PC kriege ich die Daten "nur" mit 150 MB/sec übertragen, was nicht so tragisch wäre, ärgerlich aber ist, dass es auf die interne SSD oder Festplatte nur mit rund 90 MB/sec klappt. Und das kann ich nicht verstehen.
Ich habe daraufhin ein paar Tests gemacht: egal von wo nach wo ich die Daten kopiere, schneller als rund 100 MB/sec wird es nicht, egal ob von externer SSD auf die interne via USB 3, oder ob von der internen SSD auf die interne Festplatte egal in welche Richtung.
Da ist ein SATA 6G am werkeln, das muss doch von Festplatte auf SSD oder umgekehrt deutlich schneller gehen. SSD Performancetest hat ergeben dass alles im grünen Bereich ist, lediglich die Zugriffszeit beim Lesen ist bei meiner SSD zu hoch (etwa 2msec), aber das kann ja eigentlich beim Kopieren auf die SSD nicht der Grund sein.
SSD ist eine Samsung EVO 840 250 GB, Festplatte eine WD green 2TB, Mainoard ein MSI Z97, Win 7 64Bit. Bei den Daten handelt es sich um den DCIM Ordner wie er von der Kamera angelegt wurde, ein paar 100 Fotos mit jeweils rund 25 MByte.
Wo ist der Flaschenhals?

Volker

PS: an dem SATA Bus hängt auch noch ein alter Plextor DVD-Brenner der manchmal Ärger macht (Windows bootet sehr, sehr, sehr langsam und erkennt ihn gar nimmer wenn das passiert). Kann es sein dass so ein Problem am SATA Bus den ganzen Bus runter bremst?
Rio_S
Stammgast
#2 erstellt: 07. Mrz 2019, 11:57

volkerd (Beitrag #1) schrieb:
[ ... ]Kann es sein dass so ein Problem am SATA Bus den ganzen Bus runter bremst?

Ja

Einen Bus-Konflikt hatte ich bei der Kreuzung schon im Sinn - Wie gut kennst du dich aus? Kannst du selber umklemmen?
Wenn möglich - auf anderen Bus stecken und mal testen. Auf jeden Fall das Plextor Laufwerk aus der Kette nehmen.
Bei USB gibts auch noch nen Pferdefuß - Oft haben die Boards Interne 3.0 Leistung (hinten) - Die Kupplung nach vorne ist aber nur ne "Mehrfachsteckdose" die aus einem Anschluss 4 weitere an der Frontblende macht. Das geht natürlich auf kosten der Leistung... Oder: Vorne Tropfts, hinten läufts.
volkerd
Stammgast
#3 erstellt: 07. Mrz 2019, 12:29
Hallo Rio_S,

ich habe den PC selbst aufgebaut, also Mainboard gekauft, CPU, Speicher, ...
Umklemmen ist kein Problem, ich werde den Plextor erst mal ganz abklemmen.

Die SSD hängt am ersten SATA Anschluss, die Festplatte am zweiten, der Plextor ist momentan am fünften SATA Anschluß. Darf man das vielleicht nicht beliebig?

Was mir auch noch in den Sinn gekommen ist: gibt es unterschiedlich gute oder schlechte SATA Kabel und wie erkenne ich die?

Volker
Rio_S
Stammgast
#4 erstellt: 07. Mrz 2019, 12:39
Das Kabel überträgt Digital. Mir ist kein Fall bekannt wo das "ein bisschen" funktioniert. Entweder 0 oder 1.
Bei SATA ist soweit mir bekannt egal welcher Anschluss, aber ich frag da nochmal jemand der das etwas sicherer weiß als ich.
WD green (hab selber eine... irgendwo ^^) ist echt kein Rennpferd - aber die müsste schneller sein als bei dir gemessen. Ich klär das auch noch mal ab.


[Beitrag von Rio_S am 07. Mrz 2019, 13:28 bearbeitet]
volkerd
Stammgast
#5 erstellt: 07. Mrz 2019, 17:25

Rio_S (Beitrag #4) schrieb:
WD green (hab selber eine... irgendwo ^^) ist echt kein Rennpferd - aber die müsste schneller sein als bei dir gemessen. Ich klär das auch noch mal ab.

Ich würde einfach mal erwarten, dass mein Desktop-PC ähnlich schnell ist wie mein Notebook beim Kopieren derselben Daten von der Speicherkarte auf die interne SSD, wenn derselbe Card Reader verwendet wird und jeweils USB 3 / SATA 6G. Sollte es dann auf die Festplatte etwas langsamer gehen, ok, das kann man verstehen und akzeptieren.
Wäre super wenn Du das abklären könntest, ob man da beim Verkabeln der SATA Anschlüsse eine bestimmte Reihenfolge oder so einhalten sollte oder ob es unterschiedlich gute Kabel geben könnte.

Volker
Rio_S
Stammgast
#6 erstellt: 07. Mrz 2019, 18:33
Soweit, so gut - welcher Anschluss gewählt wird ist wie vermutet egal. Solange du kein Kabel für zwei Slotti aus China bei der Bucht bestellt hast gibts eig auch an der Stelle kein Problem, und selbst die billigen Kabel tuns normalerweise.
Um den Fehler etwas eingrenzen zu können wäre es hilfreich, ein Linux Live System über USB zu booten. Wenn das Problem dann noch besteht ist es die Hardware, wenns weg ist --> Software

Ansonsten gibt es noch eine Einstellung im BIOS wo die Wahlmöglichkeit zwischen AHCI oder IDE (Kompatibilitätsmodus?) besteht. Wenn dort IDE eingestellt ist, ist vermutlich das die Ursache. Stell das keinesfalls einfach um!
Windows verträgt eine Änderung an der Stelle selten bis nie und dann haste nur Bluescreen. Aber überprüfen kann man diese Einstellung gefahrlos
volkerd
Stammgast
#7 erstellt: 07. Mrz 2019, 22:07
Hallo Rio_S,

vielen Dank für Deine Hilfe, hat leider noch nichts genutzt.

- Abklemmen des Plextor hat nicht geholfen
- Ich habe schwarze und rote SATA Kabel, auf den schwarzen steht explizit 6G drauf (auf den roten nur SATA), aber auch zwei schwarze für SSD und Festplatte haben nichts gebracht
- AHCI ist schon eingestellt

Linux booten könnte ich mal probieren...

Volker
Rio_S
Stammgast
#8 erstellt: 07. Mrz 2019, 22:33

volkerd (Beitrag #7) schrieb:

Linux booten könnte ich mal probieren...

Na dann - los gehts!
Teste damit mal ein bisschen herum und dann kannste ja mal schreiben was die Technik dabei so macht. btw: "Mint" is da eig recht pflegeleicht in der Benutzung.
frank60
Inventar
#9 erstellt: 07. Mrz 2019, 23:43
Erst einmal das Mainboard Handbuch wälzen und klären, an welchen Anschlüssen genau die Geräte stecken.

SATA-6G ist nicht gleich SATA-6G. Bei den Z97 Boards sind für gewöhnlich die ersten 4 6G Plätze am Z97 Chipsatz angebunden, die restlichen an einen Zusatzchip. Und die 6G Ports am Zusatzcontroller, meist ein Asmedia, sind erfahrungsgemäß deutlich langsamer, als die nativen Intel Ports.
Zudem, SATA Kabel ist nicht gleich SATA Kabel. Auf jeden Fall die schwarzen 6G Kabel nehmen, mit den roten 3G Kabeln läuft die SSD auch nur mit 3G.
Und, das Abklemmen des Plextor wird genau gar nichts bringen, daß sich SATA Laufwerke gegenseitig bremsen, passiert allerhöchstens, wenn mehrere schnelle Laufwerke am gleichen Controller hängen und sich die wenigen PCIe Lanes vom Controller zur CPU teilen müssen.
Verscxhlimmbesserer wie Tube Up und ähnliche Schadsoftware wirst Du ja hoffentlich nicht installiert haben und Windows auch nicht in die Laufwerksverwaltung gepfuscht haben? Im WWW existieren unzählige fragwürdige Tipps zum "Optimieren" von Laufwerken, die seit Windows 7 und SSDs meist mehr Schaden als Nutzen anrichten.

Das Gleiche, wie für die SATA Ports gilt auch für die USB3 Ports, auch hier wurden bei Z97 Boards gern Zusatzcontroller genommen, die naturgemäß langsamer bis sehr langsam sind. Auch hier: native Intel Ports nehmen.
volkerd
Stammgast
#10 erstellt: 08. Mrz 2019, 09:34
Hallo frank60,

vielen Dank für die wertvollen Tips.


Erst einmal das Mainboard Handbuch wälzen und klären, an welchen Anschlüssen genau die Geräte stecken.

Das Handbuch liefert leider keinen Schaltplan, da steht nur SATA 1 ... 6 und alle sind 6G.
Ich bin eigentlich davon ausgegangen, dass alle 6 an denselben Intel Controller gehen, aber es könnte freilich auch sein, dass genau die beiden ersten das nicht tun, sondern nur 3..6.

Das Motherboard hat einen Intel RAID Controller den ich aber nicht benutze, habe SATA Mode eingestellt, nicht Raid.
Aber vielleicht sollte ich einfach mal die SSD und Festplatte an 3 und 4, oder 3 und 5, oder 1 und 3, oder ??? anstecken.

Try and Error, irgendwie nicht befriedigend. Kann man evt. aus dem Windows Gerätemanager herauskriegen, welcher SATA Port wo dran hängt?


Noch eine Frage zu den SATA Kabeln, genau genommen habe ich drei Typen:

- schwarze mit der Aufschrift SATA 6G und abgeschirmten Enden (so kleine Metallplättchen außen am SATA Stecker)
- rote mit der Aufschrift SATA und ebenfalls abgeschirmten Enden
- rote ohne solche Enden

Ich vermute mal, die Farbe ist egal, die 6G sind die abgeschirmten mit den Metallplättchen. Stimmt das?

Wie dem auch sei, die SSD und die Festplatte hängen derzeit an den beiden ersten SATA Ports mit den schwarzen Kabeln. Ich könnte das mal ändern und neu probieren, wäre aber wirklich nur "probieren".

Volker
frank60
Inventar
#11 erstellt: 08. Mrz 2019, 13:38
Die Metallplättchen sind nur Federn zur Sicherung der Stecker in den Buchsen. 6G Kabel sind dicker als 3G Kabel und haben für gewöhnlich einen weißen Stecker.
Daß ein Mainboardhersteller nichts schreibt, welcher SATA Port von welchem Controller kommt, ist mir noch nicht untergekommen. Normalerweise steht das in der konkreten Beschreibung der einzelnen Ports, nicht in der Boardübersicht. Aber vielleicht bin ich auch von Asus Boards verwöhnt.
Art_Bits
Inventar
#12 erstellt: 12. Mrz 2019, 16:52
SATA III = SATA 6G = SATA 600

Ein gutes SATA II Kable ist in der Lage auch die Daten eines SATA III Anschlusses zu übertragen. Die Farbe des Kabels, ob es gesleeved ist oder ein Sicherungsclip hat spielt keine Rolle.

Am MSI Z97 sollten SATA1 bis SATA4 volle Bandbreite haben. SATA56 wenn keine M.2 eingebaut ist ebenfalls.

Ist die Firmware der SSD aktuell?
Wie hoch ist der Füllgrad der SSD?
Ist Trim aktiviert?

cu
volkerd
Stammgast
#13 erstellt: 13. Mrz 2019, 12:56

Art_Bits (Beitrag #12) schrieb:
Ist die Firmware der SSD aktuell?
Wie hoch ist der Füllgrad der SSD?
Ist Trim aktiviert?

Firmware weiss ich ehrlich gesagt nicht, Füllgrad ist ungefähr 65%, Trim dachte ich übernimmt Windows 7 selber, an solchen Dingen mag ich eigentlich nur ungern rumdrehen. Die SSD ist schon etwas älter, vielleicht 6 Jahre. Könnte man ja mal gegen eine neuere tauschen.

Aber die Fotos müssen eh auf die Datenpartition, und das ist eine 2 TB Festplatte. Irgendwo habe ich gelesen, dass bei Festplatten die maximale Geschwindigkeit so ungefähr 180 MB/s ist. Meine ist allerdings deutlich langsamer, schafft gut 100 MB/s. Ist eine (relativ neue) WD green, vielleicht geht da einfach nicht mehr?

Außerdem geht es am Anfang der Kopieraktion deutlich schneller, so um die 300 MB/s, vermutlich so lange man noch in den Cache schreibt. Sofern diese Angaben (von Win 7) stimmen müsste es nach meinem Verständnis bedeuten, dass das Bussystem USB via PCIe nach SATA funktioniert, sonst kämen da keine 300 MB/s zustande. Oder mache ich da einen Denkfehler?

Volker
Art_Bits
Inventar
#14 erstellt: 13. Mrz 2019, 14:41
Lade Dir Samsung Magician herunter. Damit kannst u.a. prüfen ob die Firmware Deiner SSD aktuell ist und evtl. direkt aktualisieren. Auch die Einstellungen des Betriebssystems können geprüft und optimiert werden.

HDD ist nicht gleich HDD z.B. unterscheiden die sich in der U/min, Größe des Cache etc.180 MB/s sind schon die besseren. Die Leistungsdaten für Deine HDD sind über die Site von WD zu erreichen.

cu
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Logitech Performance MX
Patrick3001 am 28.12.2013  –  Letzte Antwort am 28.12.2013  –  4 Beiträge
Leistung und Performance / alter PC / neuer PC
Dexter9979 am 09.11.2014  –  Letzte Antwort am 26.03.2015  –  4 Beiträge
keiner sichtliche Performance mit SSD Festplatte
Seppl0815 am 07.03.2015  –  Letzte Antwort am 10.03.2015  –  14 Beiträge
Blu-Ray; Daten retten
einstein-2 am 31.10.2015  –  Letzte Antwort am 03.11.2015  –  5 Beiträge
Warum dauert mp3´s auf USB-Stick kopieren so lange?
Stoneprophet am 24.08.2011  –  Letzte Antwort am 16.10.2011  –  23 Beiträge
Pc wird beim Gamen heiß?
Audio-Video-Disco am 27.07.2012  –  Letzte Antwort am 31.07.2012  –  29 Beiträge
Verbindungsabbruch SD Kartenleser Win10
Apollo30 am 19.06.2016  –  Letzte Antwort am 10.07.2016  –  2 Beiträge
Externe HDD auf einmal keine Daten mehr!
D.Smith am 26.06.2016  –  Letzte Antwort am 26.06.2016  –  2 Beiträge
Bildproblem beim Scrollen
daniel888 am 15.05.2011  –  Letzte Antwort am 17.05.2011  –  5 Beiträge
Zeilen beim Druck versetzt!
steadi am 24.04.2012  –  Letzte Antwort am 24.04.2012  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder861.322 ( Heute: 46 )
  • Neuestes MitgliedDr._Zarkow
  • Gesamtzahl an Themen1.436.239
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.330.356