1TB HDD Datenrettung - Daten da aber nicht sichtbar/zugreifbar - Hilfe.

+A -A
Autor
Beitrag
dacrowe
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Sep 2020, 13:40
Hey Leute...

Ich hab gestern zwecks Reorganisierung etwa 700GB auf eine 1TB Platte (Samsung HD103SJ) gesichert! War komplett leer, neu formatiert und Kopieren ging absolut ohne Probleme (Inhalt ausschließlich mkvs)

Habe die Platte abgeschlossen und als ich später den Kram wieder auf eine Platte umziehen wollte sehe ich nur den ersten Überordner welcher aber leer ist....

Die Daten sind drauf, definitv nix überschrieben aber aus i-einem Grund nicht auffindabar...

Will die Sache überlegt angehen, daher hab ich bislang noch nicht viel was gemacht bevor ich mir hier Rat hole wie ich hier am besten vorgehe.
Hab bislang nur chkdsk /f /r laufen lassen aber ohne erfolg...

chkdsk /f zeigt im übrigen folgendes:

976759807 KB Speicherplatz auf dem Datenträger insgesamt
700495488 KB in 571 Dateien
284 KB in 51 Indizes
0 KB in fehlerhaften Sektoren
98323 KB vom System benutzt
65536 KB von der Protokolldatei belegt
276165712 KB auf dem Datenträger verfügbar

Absolut i.O. ich seh die verdammten Daten nur nicht...Was kann ich tun?
dan_oldb
Stammgast
#2 erstellt: 16. Sep 2020, 14:29
Was für ein Betriebssystem nutzt du? Welches Dateisystem wird für die neue Platte verwendet? Welche Rechte hat welcher Benutzer in dem Dateisystem auf den Ordnern? Platte mal an einen anderen Rechner angeschlossen, oder z.B. ein Linux Live System gestartet und geschaut?

Zur Datenrettung sofern erforderlich kann ich TestDisk empfehlen.
Pflaumen:Oscar
Stammgast
#3 erstellt: 16. Sep 2020, 14:35
Empfehle eher EaseUs als Testdisk. Mit Testdisk richtet man zuviel Schaden an, wenn man sich gar nicht damit auskennt.
dan_oldb
Stammgast
#4 erstellt: 16. Sep 2020, 14:43
Da hast du Recht, TestDisk setzt schon etwas Ahnung voraus, das vergesse ich manchmal.
dacrowe
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 16. Sep 2020, 15:06
OS: Windows 10 Pro
Dateisystem: NTFS

Berechtigungen: Das war eigentlich auch meine Vermutung, ich häng dir ein Bild an (removed) Eingestelle Serien ist die HDD btw andere ist 2te SSD. Besitzer ist gleich nur mein Name und Mail daher unkenntlich gemacht. Was bedeutet "Niedrige Verbindlichkeitsstufe" Freigabe seh ich bei der HDD auch nicht, kA vllt. weil es angeblich nichts zum Freigeben gibt...

Anderer PC: Aktuell dabei nen alten PC zusammenzubauen (muss wohl nur vorher extra Windows installieren)

Linux Live System: Absolut keine Erfahrung mit Linux, müsst ich mich schlau machen

Testdisk: Hab ich schon von gehört ist auf Kommandozeilenebene oder (Müsste ich mir erklären lassen was genau ich dann dort machen muss.

Hoffe das bringt dich/euch ersmal weiter. Wenn Ihr Infos braucht bitte einfach fragen und sorry wenn ich zuvor was vergesse. Kann einfach nicht glauben das die Daten Hopps sind daher will ich das wirklich richtig machen bevor ich dumm drauf loslege. Danke für deine Hilfe schonma im vorraus


[Beitrag von dacrowe am 16. Sep 2020, 17:18 bearbeitet]
dan_oldb
Stammgast
#6 erstellt: 16. Sep 2020, 15:14

dacrowe (Beitrag #5) schrieb:

Linux Live System: Absolut keine Erfahrung mit Linux, müsst ich mich schlau machen


Hier https://ubuntu.com/download/desktop herunterladen, auf einen Stick packen, davon booten, "Try Ubuntu" auswählen, fertig. In der "Startleiste" auf das Karteikartensymbol klicken, das ist sowas wie der Windows Explorer, schauen ob die Platte erkannt wurde und du die Daten sehen kannst.

Und wie Pflaumen:Oscar schrieb: Sonst einfach EaseUs herunterladen und schauen was der an Dateien findet.
dacrowe
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 16. Sep 2020, 15:44
Allride, habe gerade EaseUs heruntergeladen und eine minute im Tiefenscan hab ich unter "vorhandene Dateien" 566 und alles wunderbar da! Hab dann abgebrochen da mit der Free Version sich wohl ohnehin nur 2GB wiederherstellen lassen Aber in jeden Fall gutes Zeichen. Werd als nächstes Linux Live System ausprobieren. Wenn EaseUs ja ohne Probleme die Daten findet habe ich hoffentlich eine gute Chance und Windows kackt hier i-wo nur rum, ansonsten report ich dann später zurück. Dauert vllt. ein wenig, muss dringend mal ein paar andere Sachen erledigen.

Vielen Dank euch beiden
dacrowe
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 16. Sep 2020, 17:16
dan is the man Gerade mit Ubuntu gebootet und siehe da es sieht den leeren Ordner aber auch den "found ordner" mit allen Inhalt - nice!

Häng jetzt fix noch ne andere Platte dran und fang mal an zu kopieren. Werd nochmal berichten wenns durch ist aber euch beiden nochmals Danke für die tolle und schnelle Hilfe
I-ne Idee was die Ursache war könnt ihr aber nich denken, was?
dan_oldb
Stammgast
#9 erstellt: 16. Sep 2020, 17:56
Du meinst "Lost and Found" Ordner wo die Daten drin sind? Platte nach dem Kopieren zu früh abgesteckt, nicht ausgeworfen, Fehler beim Erzeugen des "Inhaltsverzeichnis", Sonnenwinde? Keine Ahnung was passiert ist, aber vermutlich siehst du diesen Ordner auch in Windows wenn du versteckte Dateien anzeigen lässt.

Aber schön das du eine Lösung hast.
langsaam1
Inventar
#10 erstellt: 16. Sep 2020, 21:46
Vorab Tipp: nutze NIE " Verschieben " sondern immer " Kopieren "

--- da nähere System Einstellungen unbekannt folgendes:
- wurde die HDD intern angeschlossen oder USB SSD ?
so richtet Windows sich dort System Interne Bereich ein z.B. den Papierkorb und Auslagerungsdatei
- auch wenn Windows meldet " Verschieben " oder " Kopieren " sei zu Ende > oft leider NEIN
- vor allem wenn sich in jedem Ordner 1 Datei gleichnamige Datei befindet ( z,B. Medien Katalog Index etc.)

-- halbwegs sicher Weg : ( auch bei angeschlossen USB etc. ) > warten und PC komplett herunterfahren

- auch kommt es vor das der Mensch ja Sicherheitsbewusst ein " Antiviren Programm " laufen hat Einstellung wie " Prüfen bei Lesen und Schreiben "
und je nach Anbieter werden hier die Daten " Zwischengespeichert und dann geprüft ";
dies wird von Windows aber "nicht gesehen"

--- offtopic:
- Wie wurde die Platte " intern " im Betriebssystem " angemeldet " > Datenträgerverwaltung
- was bedeutet " umziehen auf andere Platte " > Wie und Wo war die angemeldet

- Windows verwaltet intern weitere HDD zeitweise als " nicht Normal Basis Datenträger " und wenn diese dann an eine anderen Port denn dem Ursprünglichen angeschlossen wird > Problem


[Beitrag von langsaam1 am 16. Sep 2020, 21:51 bearbeitet]
dacrowe
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 16. Sep 2020, 22:45
@dan_oldb

Ziemlich sicher das der Ordner mit meinen Files auf Ubuntu "Found.000" hieß. Zu früh abstecken jo könnt mal passieren da offenes Gehäuse und auf dem Tisch (wäre unlucky) Versteckte Ordner/Dateien anzeigen habe ich eigentlich sofort ausprobiert da die Festplatte ja definitv Daten hatte nur nicht sichtbar aber das hat überhaupt garnix zum Vorschein gebracht.

Habe jetzt alles auf eine zweite aber exakt gleiche Festplatte kopiert. Ich hab 29 mkv verloren bzw. kamen die mit 0kb Größe rüber. Beide waren ja leer und sind dieselben also müsste der Speicherplatz auch gleich sein nur halt minus 29 mkv. Letzendlich sagte mir "beschädigte" 1TB HDD 668GB belegt an und die neue 652GB also 16GB weniger...Das haut eigentlich nicht hin bei 29 fehlenden bzw. 0kb mkv...bisschen komisch....


@langsaam

Ich glaube ich habe noch nie verschoben bzw. ausschneiden tue ich auch nich falls mal der Vorgang in die Binsen geht.

Ich habe nur interne Platten und alle wurden über datenträgerverwaltung und ohne unnötige Partitionen angelegt. Laufwerksbuchstaben, Name manuell und alles notiert. Ich weiß was du meinst, gerade Win 10 ist was das angeht ultrapingelig. Ich habe generell meine Platten auch im normalen 24/7 Betrieb nie angeschlossen weil HDDs das einzige sind was ich höre in einem sonst lautlosen PC. Was mir auffällt das ich Windows fast immer nochmal neustarten muss damit die Platte im Explorer sichtbar ist (hat vllt. was mit Schnellen Booten zu tun kA) normal schließe ich wenn ich mehrere Patten brauche auch immer alle einzeln an PC runterfahren und die nächste erst wenn ich zugreifen kann, richtige Laufswerksbuchstabe etc. Ich glaube ich habe diesmal 2 sofort angeschlossen und ne andere sogar weggenommen. Bin mir fast sicher das das somehow zu dem Mixup geführt hat aber mein Gott das Windows bei sowas immer gleich alles zerschießen muss kA...

Ich werde jetzt vermutlich ersma alle sorgfältig durchchecken...wegen der 1TB wenn ich die später platte mache gibts ein Tool was ihr empfehlen könnt zum ordentlichen checken von HDDs. Ich glaube zwar echt nicht das die ein Schlag weg hat aber in dem Fall mal nen check schadet sicherlich nich.
dan_oldb
Stammgast
#12 erstellt: 16. Sep 2020, 23:22
Zu dem Found.000 Ordner einmal kurze, aber recht gut geschriebene Infos: https://de.phhsnews.com/what-are-found3178

Eventuell gibt es auch entsprechende .chk Dateien? Dann könntest du versuchen daraus die Dateien zurückzubekommen, wobei die Chance je kleiner ist desto grösser die Datei war die defekt ist.

TestDisk ist in diesem Fall ein Tool mit dem man tatsächlich defekte Dateien aus defekten Dateisystemen eventuell wiederherstellen kann.
dacrowe
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 17. Sep 2020, 00:26
Sieht sehr interessant aus, danke für den Link!

Andere Frage: Ich war doch überrascht hier und da ein paar andere Dateien auf der HDD zu finden. Wie formatiert Ihre Eure - habe gerade gelesen CCcleaner soll einen guten Job machen oder auch nicht besser wie normale Windows Formatierung?
Rabia_sorda
Inventar
#14 erstellt: 17. Sep 2020, 00:49
Formatieren mit CCleaner?
Keine Ahnung was du meinst, aber diese Option / diese Ware kenne ich von Piriform nicht.
dacrowe
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 17. Sep 2020, 01:48
War nur ne schnelle Googlesuche und da kam tatsächlich CCleaner bei rum. Funktion heißt wohl "Festplatten Wiper" Vllt. ists auch nicht mehr als ne normale Formatierung über Windows - hab noch nicht genauer nachgeschaut
Rabia_sorda
Inventar
#16 erstellt: 17. Sep 2020, 01:55
Zitat:

Festplatte mit CCleaner löschen:
"Nach der Installation starten Sie das Tool. Auf der Oberfläche finden Sie die gesuchte Funktion links unter "Extras" und dann direkt rechts daneben unter "Festplatten Wiper". Dort können Sie wählen, ob nur freier Speicherplatz oder ein komplettes Laufwerk gelöscht werden soll".

Es ist also nichts anderes als eine reine Löschung / Formatierung der HDD.

Eine "sichere" Formatierung bietet eigentlich Windows selbst an, wenn sie denn langsam ausgeführt wird.
dan_oldb
Stammgast
#17 erstellt: 17. Sep 2020, 09:19
Man kann sich ja mal den Spass machen und einmal unter Windows "schnell" und später "gründlich" formatieren, und jeweils mit einem Tool wie EaseUS oder TestDisk oder ... schauen was man noch wiederherstellen kann. "Schnelles" Formatieren kann man sich vorstellen wie das entfernen des Inhaltsverzeichnis aus einem Buch, die Daten bleiben vollständig erhalten, sie müssen nur neu indiziert werden.

Wenn man wirklich sicher sein will das niemand ohne Labor und Geheimdienst mehr etwas wiederherstellen kann überschreibt man die mechanische Festplatte mindestens dreimal mit Zufallsdaten.
langsaam1
Inventar
#18 erstellt: 17. Sep 2020, 15:15
offtopic:
- zwischen Wechsel von HDD an selbigem Port IMMER einmal Windows starten damit " nix " erkennt und den Eintrag entfernt;
ansonsten startet mit den " alten " eingetragenen Parameter z.B. System.ini etc. auf die " Neue " Platte
- unpassend ist eben halt auch modern UEFI Bios wenn unter Windows konfigurierbar
und bei HDD z.B. nicht Auto Erkennung bei Systemstart steht;
wird nach gewisser Zeit je nach UEFI auf Fest gesetzt damit PC "schneller" startet



offtopic Daten " löschen " : der Heimwerker Tipp 4 dicke Bohrlöcher


[Beitrag von langsaam1 am 17. Sep 2020, 15:16 bearbeitet]
dan_oldb
Stammgast
#19 erstellt: 17. Sep 2020, 15:21
@langsaam1 Ganz ehrlich, ich habe massive Schwierigkeiten deine Beiträge zu lesen. Und das obwohl du sie anschliessend eigentlich immer noch bearbeitest, ich frage mich ob du es damit besser oder schlimmer machst. Wenn das bei dir sprachlich oder anderweitig nicht änderbar ist, kein Problem. Aber wenn es Nachlässigkeit ist wäre es hilfreich hier etwas mehr drauf zu achten, etwa 30% deiner Beiträge sind für mich nicht verständlich.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Festplatte IBM Deskstar DTLA-305020 defekt . DATENRETTUNG noch möglich ?
sounduser am 30.09.2010  –  Letzte Antwort am 01.10.2010  –  2 Beiträge
Externe HDD auf einmal keine Daten mehr!
D.Smith am 26.06.2016  –  Letzte Antwort am 26.06.2016  –  2 Beiträge
Sind Samsung 1TB-Festplatten wirklich so schlecht?
cr am 25.01.2011  –  Letzte Antwort am 16.03.2011  –  15 Beiträge
Multimedia HDD
kevin52 am 29.08.2017  –  Letzte Antwort am 06.09.2017  –  21 Beiträge
HILFE! PC Gehäuse zu einem Mehrfach HDD umbauen?
Maik1986 am 12.07.2010  –  Letzte Antwort am 30.01.2011  –  11 Beiträge
HDD ausversehen formatiert.abgebrochen !
IMYTA am 25.04.2013  –  Letzte Antwort am 06.05.2013  –  15 Beiträge
Neue HDD Weg.
Marcel1991 am 14.03.2012  –  Letzte Antwort am 15.03.2012  –  8 Beiträge
HDD 4 Jahre alt - neue?
nos1609 am 06.05.2010  –  Letzte Antwort am 12.05.2010  –  9 Beiträge
Problem mit USB 3-Ports
sc4ry am 20.10.2018  –  Letzte Antwort am 21.10.2018  –  3 Beiträge
Ext. HDD an 2 Endgeräte?
TDurden69 am 03.07.2012  –  Letzte Antwort am 04.07.2012  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder888.159 ( Heute: 22 )
  • Neuestes Mitgliedpaszi
  • Gesamtzahl an Themen1.480.540
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.155.892