Reicht Hifiberry Amp2 für Dali Zensor 1/3

+A -A
Autor
Beitrag
milefl
Neuling
#1 erstellt: 09. Jan 2019, 13:01
Hi,

Ich habe meine Fragen bereits im Stereo Bereich gestellt, aber vermutlich ist dieser Bereich eher zuständig .

Ich hoffe, dass mir jemand antworten wird, auch wenn die Fragen vermutlich in anderer Konstellation schon ein oder zweimal gestellt wurde.

1. Kann der Hifiberry Verstärker die Möglichkeiten des Zensor 1 ausnutzen und falls ja, kann er auch die Zensor 3 gut antreiben?

Auch wenn ich nicht vorhabe, Musik oft laut/sehr laut zu hören, wäre es ja auch dämlich bzw. gefährlich für den Verstärker/ die Boxen, wenn die beiden Komponenten nicht zueinander passen.

2. Falls sie nicht zusammenpassen, hat jemand eine Idee für einen Verstärker der zu den Lautsprechern passt und den ich mit einer hochwertigen Verbindung an den Raspberry anschliessen kann?

Zensor 1:
empfohlene Verstärkerleistung 25 - 100 Watt
Frequenzgang von 53 Hz
Frequenzgang bis 26.500 Hz
Empfindlichkeit 87 dB/mW
Schalldruckpegel 108 dB
Impedanz 6 Ohm

Zensor 3:
empfohlene Verstärkerleistung 25 - 125 Watt
Frequenzgang von 50 Hz
Frequenzgang bis 26.500 Hz
Empfindlichkeit 88 dB/mW
Schalldruckpegel 108 dB
Impedanz 6 Ohm
Gerd_A
Neuling
#2 erstellt: 09. Jan 2019, 13:37
Hallo Milefl..
Ich habe die HIFI AMP noch nicht ausgetestet.
Jedoch habe ich die Dali Zensor 1 an einem ONKYO CR-N765
angschlossen .
Der Netzwerkplayer hat eine Ausgangsleistung von 22 W pro Kanal
an 4 OHM.
Ich kann nur sagen das der Klang in dieser Kombination hervorragend ist
und die Laustäke ausreicht um die Nachbarn tüchtig zu ärgern.
Die Hifiberry Amp soll ja eine bis max 30 Watt pro Kanal an 4 OHM bringen.
Das sollte dann auch vollkommen ausreichen.
Bei der Zensor 3 dürfte es schon schwieriger werden, da die einen größeren
Tief/Mitteltöner hat und daher auch etwas mehr Leistung braucht.
..
Ich hoffe ich konnte dir damit etwas weiterhelfen.
Wünsche dir noch viel Erfolg und es wäre nett wenn du uns von deinem
Projekt evtl. Rückmeldung geben könntest.
Gruss. Gerd
milefl
Neuling
#3 erstellt: Heute, 14:01
Hi,

Hab nochmal hier und dort gelesen. Es gibt ja doch ein paar unterschiedliche Ansichten bei euch Klangmenschen.

Ich will jetzt den Raspberry Pi an eine Hifiberry-Dac-Ausführung anschliessen. Das soll dann mit einem gebrauchten Stereo-Receiver (unter 100 €) verbunden werden, den ich noch kaufen muss.

Das will ich dann an Wandlautsprecher (bis 600 €) anschliessen. Muss noch rausfinden, an welcher Stelle ich den Fernseherton anschliesse.

Wenn irgendwas davon unsinnig ist (ich meine objektiv unsinnig), würde ich mich freuen, wenn mir das jemand erklärt.

Grüße
KarstenL
Inventar
#4 erstellt: Heute, 14:24
Der hifiberry DAC hat keinen Eingang, den TV kannst du dort nicht anschließen, den musst du an den Verstärker oder AVR anschließen.
milefl
Neuling
#5 erstellt: Heute, 14:30
Danke für die Antwort. Ich hatte nicht geschrieben, dass ich den Fernseher an den DAC anschliessen will; mittlerweile ist sogar mir klar, was ein DAC ist. Da du ansonsten keine Einwände hast, gehe ich davon aus, dass dieses Vorhaben so klappen wird.
KarstenL
Inventar
#6 erstellt: Heute, 14:36
Einen hifiberry DAC kannst du an einem analogen Eingang anschließen.
Einen hifiberry digi+ an einen digitalen Eingang.
Wenn der TV einen digitalen Ton Ausgang hat, dann würde ich nach einem gebrauchten AVR mit digi Eingang Ausschau halten.
Evtl dann auch einen hifiberry digi und einen AVR mit 2 digital Eingängen.
Gewandelt wird im AVR ohnehin zumeist.....
WENN du einen AVR mit HDMI nimmst, kannst du dir den hifiberry sparen und den Raspberry direkt per HDMI anschließen......


[Beitrag von KarstenL am 20. Jan 2019, 17:00 bearbeitet]
milefl
Neuling
#7 erstellt: Heute, 18:29
Mir geht es erst in zweiter Linie um den Fernseherton, das habe ich nicht erwähnt. Einen AVR möchte ich mir nicht kaufen, da mir zwei Lautsprecher ausreichen und ich daher die ganzen Nutzungsmöglichkeiten niemals brauchen würde. Mögliche Ausnahme ist LipSync. An die Einmessfunktion glaube ich nicht.

Ein alter/älterer Stereoverstärker soll ja viele Vorteile habe, die ich nutzen kann, wenn ich mir mal richtige Lautsprecher kaufe.

Danke dir für Auflistung der Optionen, ich werde mich jetzt mal auf die Lauer legen.


[Beitrag von milefl am 20. Jan 2019, 18:30 bearbeitet]
KarstenL
Inventar
#8 erstellt: Heute, 19:30
Ein AVR klingt ohne Einmessung genau so gut oder schlecht wie ein Vollverstärker. Bei dem AVR mit HDMI sparst du dir eine externe DA Wandlung und kannst zb vom Raspberry über HDMI digital zuspielen.
Das Geld was du für den hifiberry sparst könntest du in einen AVR investieren.....
Ich will dich aber nicht überreden...😁
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Fragen zu Kodi, HiFiBerry, NAS Streaming
lotus78 am 03.09.2018  –  Letzte Antwort am 26.09.2018  –  6 Beiträge
Kaufberatung Audio Streaming Client - Raspberry Pi3 + HiFiBerry inkl. Qobuz Einbindung
cica am 24.02.2017  –  Letzte Antwort am 27.02.2017  –  10 Beiträge
PC Lautsprecher (Edifier, JBL, Wharfedale, Magnat, Dali)
=Horst= am 26.04.2018  –  Letzte Antwort am 30.04.2018  –  7 Beiträge
Soundkarte oder reicht onboard?
jurkla am 06.07.2012  –  Letzte Antwort am 07.07.2012  –  2 Beiträge
Bluetooth Receiver
LilaWolke am 28.05.2013  –  Letzte Antwort am 28.05.2013  –  4 Beiträge
Tonübertragung LG Fernseher - welcher AV-Reciever?
Tut_tut am 20.07.2017  –  Letzte Antwort am 21.07.2017  –  8 Beiträge
Kaufberatung x.1 bis 300?
Rankoneairmax am 22.12.2010  –  Letzte Antwort am 23.12.2010  –  26 Beiträge
Adam A6, externe soundkarte, notebook, reicht denn der ******* bass?
Tominating am 14.09.2011  –  Letzte Antwort am 15.09.2011  –  4 Beiträge
Hilfe . Kaufberatung für High End Multimedia Player / Streamer !
SPYSHOT am 13.01.2011  –  Letzte Antwort am 20.01.2011  –  5 Beiträge
Lautsprecher für Raspi Multiroom gesucht
-lima- am 21.12.2017  –  Letzte Antwort am 22.12.2017  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder858.160 ( Heute: 75 )
  • Neuestes Mitgliedkeenha
  • Gesamtzahl an Themen1.430.492
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.219.111

Hersteller in diesem Thread Widget schließen