Unitymedia Verbindung Kabelmodem, Router, etc.

+A -A
Autor
Beitrag
borissimo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Dez 2015, 16:03
Hallo,

ich habe gleich mehrere Fragen zum Anschluss Kabelmodem/Router/Netzwerk/Repeater und brauche auch eine Kaufberatung.

Ursprünglich war mein Router folgendermaßen angeschlossen: Unitymedia-Hausanschluss im Keller -> 10-Meter-Koaxkabel in eine Dose im Keller -> Kabelmodem (Cisco EPC 3208) im Keller -> 3-Meter-Ethernetkabel durch die Decke ins EG -> Anschluss des Routers (Netgear WGR614 v9) im EG.

Da ich den Router nun in das neue Arbeitszimmer stellen wollte, habe ich das Kabelmodem ohne Dose direkt über ein 5-Meter-Koaxkabel mit dem Hausanschluss verbunden und im Keller an die Decke gehängt. Frage 1): ist das ok so oder sollte eine Dose verwendet werden? Muss durch die Änderung der Kabellänge ein Techniker eine neue Einmessung vornehmen (da es sich nicht um die Erstinstallation handelt, verlangt Unitymedia hierfür 100 Euro)?

Vom Kabelmodem führt ein 2 bis 3 Meter langes Kabel durch die Decke ins EG zum Router. Dieses ist im Moment zu kurz und muss ersetzt werden. Frage 2): Welches Kabel nehme ich hierfür? Ein "normales" ungeschirmtes Cat5- oder Cat5.e-Kabel? Die Anschlüsse sollten nicht zu dick sein, da ich sonst nicht durch das Loch in der Decke komme.

Im Moment verwende ich als Router einen Netgear WGR614 v9. An diesen angeschlossen ist der TV, der AV-Receiver und eine NAS-Platte. Ansonsten verwende ich das WLAN für meinen Laptop und 2 Smartphones. Meinen alten Drucker würde ich auch gerne anschließen, per USB, was der aktuelle Router aber nicht kann. Nach der Standortveränderung (siehe oben) ist die Reichweite ziemlich schlecht. Das mag aber daran liegen, dass der neue Standort von einer dicken tragenden Wand umgeben ist. Am entferntesten Ort (max 15 Meter) habe ich mit dieser Konstellation keinen oder fast keinen Empfang mehr. Frage 3): Sollte ich meinen Router ersetzen, v.a. auch da dieser schon sehr alt ist? Oder sollte ich im Flur einen Repeater installieren und den alten Router behalten? Hat hier jemand eine Empfehlung?

Viele Grüße
promocore
Inventar
#2 erstellt: 22. Dez 2015, 22:26

borissimo (Beitrag #1) schrieb:
Frage 1): ist das ok so oder sollte eine Dose verwendet werden? Muss durch die Änderung der Kabellänge ein Techniker eine neue Einmessung vornehmen (da es sich nicht um die Erstinstallation handelt, verlangt Unitymedia hierfür 100 Euro)?


Das Kabelmodem kannst du ohne Probleme direkt an das Kabel anschließen.
Ich habe damals mein Kabel um 20 Meter verlängert und hierfür 20 cent Anschlussstecker verwendet.
Laut meiner Erfahrung gibt es dabei keine Probleme.
Richtig ist aber: Es sollten nur gequetschte Sat Stecker verwendet werden. Es sollte idealerweiese eingemessen werden.



borissimo (Beitrag #1) schrieb:

Vom Kabelmodem führt ein 2 bis 3 Meter langes Kabel durch die Decke ins EG zum Router. Dieses ist im Moment zu kurz und muss ersetzt werden. Frage 2): Welches Kabel nehme ich hierfür? Ein "normales" ungeschirmtes Cat5- oder Cat5.e-Kabel? Die Anschlüsse sollten nicht zu dick sein, da ich sonst nicht durch das Loch in der Decke komme.


Cat5 Kabel sind geschirmt. Da man Kabel nur einmal legen möchte, würde ich mindestens Cat 5.e oder besser nehmen.


borissimo (Beitrag #1) schrieb:

Im Moment verwende ich als Router einen Netgear WGR614 v9. An diesen angeschlossen ist der TV, der AV-Receiver und eine NAS-Platte. Ansonsten verwende ich das WLAN für meinen Laptop und 2 Smartphones. Meinen alten Drucker würde ich auch gerne anschließen, per USB, was der aktuelle Router aber nicht kann. Nach der Standortveränderung (siehe oben) ist die Reichweite ziemlich schlecht. Das mag aber daran liegen, dass der neue Standort von einer dicken tragenden Wand umgeben ist. Am entferntesten Ort (max 15 Meter) habe ich mit dieser Konstellation keinen oder fast keinen Empfang mehr. Frage 3): Sollte ich meinen Router ersetzen, v.a. auch da dieser schon sehr alt ist? Oder sollte ich im Flur einen Repeater installieren und den alten Router behalten? Hat hier jemand eine Empfehlung?


Ich würde es erstmal mit einem neuen Router versuchen. Dein Modell ist wirklich schon etwas älter. Neuere Modell sollten ein besseren Wlan Durchsatz und Abdeckung haben.
Zudem ist dein Router End of Life, was bedeutet, das es wohl keine Firmwareupdates mehr für das Produkt gibt. Sicherheitslücken werden somit nicht mehr geschlossen.

Router mit guter Wlanabdeckung sind meiner Meinung nach:
Asus RT-N66U N900
Fast alle Netgear Nighthawk Modelle
TP-Link Archer C7 und höhere Modelle

Es gibt noch zahlreiche weitere. In welcher Preispanne darf es denn sein?

Falls die Wlanabdeckung immer noch schlecht ist, könnte man den Router zurückgeben und einen "günstigen" kaufen und mit einem Repeater oder evt. DLan ergeänzen.


[Beitrag von promocore am 22. Dez 2015, 22:33 bearbeitet]
borissimo
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 02. Jan 2016, 15:38

Das Kabelmodem kannst du ohne Probleme direkt an das Kabel anschließen.
Ich habe damals mein Kabel um 20 Meter verlängert und hierfür 20 cent Anschlussstecker verwendet.
Laut meiner Erfahrung gibt es dabei keine Probleme.
Richtig ist aber: Es sollten nur gequetschte Sat Stecker verwendet werden. Es sollte idealerweiese eingemessen werden.


Ok, danke. Aktuell verwende ich jedoch Cabelcon Self-Install-Stecker, die sind also nicht gequetscht. Macht das wirklich einen Unterschied?

Bzgl. Einmessen werde ich dann wohl oder übel einen Unitymedia-Techniker bestellen müssen bzw. vielleicht hilft es ja, eine schlechte Performance zu bemängeln und es wird dann jemand vorbei geschickt...

Kabel

Ich habe jetzt erst mal Cat7-Kabel bestellt und werde diese nächste Woche verlegen, damit dieses Thema erledigt ist.

Router

Die Frage, wieviel Geld ich ausgeben möchte, kann ich nur schwer beantworten. Ich würde mal sagen, so viel wie notwendig ist:) Wenn ich mit 100€ alle Probleme gelöst bekommen, wäre ich zufrieden.

Soviel kosten die vorgeschlagenen Modelle, welchen soll ich nehmen?

Asus RT-N66U N900 = 100€
Asus RT-AC66U AC1750 = 140€
TP-Link Archer C7 WLAN = 75€
TP-Link Archer C8 AC1750 = 100€
Netgear Nighthawk >> 150€ = zu teuer

Ich frage mich nur, ob bzgl. Reichweite die Kombination aus billigerem Router und Repeater nicht besser ist? Der Empfang soll auch in den Garten reichen, und der Router steht in einem Zimmer auf der anderen Hausseite. Welche Kombination kann hier empfohlen werden? Was taugt die Fritzbox 420 mit dem Repeater 310 für ca. 80€ gesamt?

Viele Grüße
Boris
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kabelmodem-WLAN-Router optimieren
Bendo83 am 10.02.2016  –  Letzte Antwort am 01.08.2016  –  11 Beiträge
Unitymedia Kabelmodem an Heimnetzwerk
papa_deluxe am 12.01.2013  –  Letzte Antwort am 12.01.2013  –  6 Beiträge
suche kabelmodem für dsl
chris230686 am 30.08.2016  –  Letzte Antwort am 30.08.2016  –  3 Beiträge
WLAN Router für Multiroom etc.
IronFrank am 17.09.2019  –  Letzte Antwort am 03.11.2019  –  2 Beiträge
Router oder Access-Point?
Biomilch am 05.08.2020  –  Letzte Antwort am 17.08.2020  –  15 Beiträge
PC Verbindung zum Router
ayah am 14.08.2014  –  Letzte Antwort am 25.08.2014  –  16 Beiträge
KabelModem IP und MAc Adresse ändern.
latioboy am 07.11.2012  –  Letzte Antwort am 09.11.2012  –  2 Beiträge
Router -> Switch -> HTPC -> keine Verbindung!
fraces am 17.01.2010  –  Letzte Antwort am 24.01.2010  –  8 Beiträge
Kabelmodem im Anschlusskasten anschließen
Coco22 am 05.11.2021  –  Letzte Antwort am 05.11.2021  –  4 Beiträge
Unitymedia Multimediadosen
Deejan am 16.04.2019  –  Letzte Antwort am 16.04.2019  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2015
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder913.886 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedKlausM62
  • Gesamtzahl an Themen1.526.998
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.054.465

Top Hersteller in Netzwerk / Router / NAS / Server Widget schließen