Router + 2 WLAN-Router

+A -A
Autor
Beitrag
S22
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Dez 2017, 12:11
Hallo liebe Community,

ich habe vor kurzem ein neues Haus gebaut und unser Elektriker hat uns damals empfohlen, mit einem Router (Keller) und zwei WLAN-Routern (im EG und OG) zu arbeiten. Nun habe ich meine Fritzbox 7490 als Haupstelle eingerichtet und die anderen Fritz-WLAN-Router (werden über Netzwerkkabel verbunden) habe ich als Internetrouter IP-Client eingestellt.

Meine Frage ist:
Muss ich nun zwingend jedem die gleiche SSID geben, damit sich die Router gegenseitig verstärken? Im selben Netz sind sie eingebunden, alle laufen unter 192.168.178.XX.

Aktuell muss ich hin und wieder aus dem wlan raus wenn ich das Stockwerk wechsel, da er nicht automatisch in das bessere Netz wechselt.

Besten Dank und liebe Grüße!
promocore
Inventar
#2 erstellt: 30. Dez 2017, 12:32
Die AVM Produkte kenne ich nicht all zu gut.
Grundsätzlich müssten die Fritboxen Wlan Roaming oder eine Wlan Controller Funktion bieten, damit beim Stockwerkwechsel der Client sich automatisch mit dem besten Wlan verbindet. Wenn die Fritzbox das nicht kann, bestimmt der Client den Wechsel des Wlans.
Meist ist dies der Fall, wenn das Wlan Signal zum eingewählten Routern/AP zu schwach wird, bzw. abreißt. Das Verhalten würde sich ja mit deinem derzeitigen Verhalten decken.
trudhil
Stammgast
#3 erstellt: 31. Dez 2017, 21:34

S22 (Beitrag #1) schrieb:
Hallo liebe Community,

ich habe vor kurzem ein neues Haus gebaut und unser Elektriker hat uns damals empfohlen, mit einem Router (Keller) und zwei WLAN-Routern (im EG und OG) zu arbeiten.


Elektriker sind keine Netzwerkfachleute, Du brauchst nur ein ModemRouter in deinem Netzwerk von diesem führst du das LAN ins Erdgeschoß und ins Obergeschoß. Daran hängst du dann Switches die weitere LAN Geräte und W-LAN Acesspoints verbinden. Über diese empfangen die W-LAN Clients ihre Daten.

Im Falle deiner Fritzboxen kannst du jeder Fritzbox die gleiche SSID geben, laut AVM sollen sie Roaming können, es liegt hier allein am Client ob die Unterbrechung beim Verlassen des Funkbereichs zum stärkeren Bereich eine kürzere oder längere Unterbrechung hervorruft.

Richtige APs mit Controller wären die bessere Lösung.


[Beitrag von trudhil am 31. Dez 2017, 21:38 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
WLAN Router an Modem Router
okolyta am 06.08.2010  –  Letzte Antwort am 10.08.2010  –  3 Beiträge
Wlan Gigabit Router an Modem Router anschliessen?
casper1981 am 08.07.2011  –  Letzte Antwort am 08.07.2011  –  19 Beiträge
Router Modem mit Wlan Router verbinden
mazi94 am 14.06.2017  –  Letzte Antwort am 06.07.2017  –  5 Beiträge
2 Router + WLAN + PC Zugriffe
helmuth1972 am 11.04.2011  –  Letzte Antwort am 11.04.2011  –  9 Beiträge
WLAN Router an "Enddose"
*Technics-Fan* am 13.09.2011  –  Letzte Antwort am 30.09.2011  –  3 Beiträge
Guter WLAN-Router
patattack am 02.03.2012  –  Letzte Antwort am 09.04.2012  –  4 Beiträge
LAN + WLAN Router
Carpo81 am 08.07.2013  –  Letzte Antwort am 07.08.2013  –  9 Beiträge
Wlan Router empfehlung
nadeto am 15.01.2016  –  Letzte Antwort am 15.01.2016  –  6 Beiträge
Kabelmodem-WLAN-Router optimieren
Bendo83 am 10.02.2016  –  Letzte Antwort am 01.08.2016  –  11 Beiträge
LTE Wlan Router
nadeto am 22.12.2017  –  Letzte Antwort am 25.06.2019  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder916.432 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedCritdown
  • Gesamtzahl an Themen1.531.750
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.146.156

Top Hersteller in Netzwerk / Router / NAS / Server Widget schließen