Wlan Gigabit Router an Modem Router anschliessen?

+A -A
Autor
Beitrag
casper1981
Stammgast
#1 erstellt: 08. Jul 2011, 15:03
hallo


wollt mir ein Heimnetzwerk anschaffen dazu wäre ein Gigabit Router schön


jetzt habe ich momentan noch einen sehr alten t com Router (W500V Speedsport)

jetzt meine frage:

kann an meinem alten Router einen Neuen Gigabit fähigen hängen der dann nur fürs Heimnetzwerk ist oder geht das nicht?

z.b diesen hier


http://www.tp-link.c...e&pmodel=TL-WR1043ND

wollte eigentlich nicht soviel Geld dafür ausgeben, nur aus diesem Grund würde ich den TL-WR1043ND nehmen, da die Router mit DSL Modem soweit ich weiss sehr teuer sind!
camkey
Stammgast
#2 erstellt: 08. Jul 2011, 15:11
Wie viele, welche Geräte sind im Netzwerk, wie werden sie mit Netzwerk verbunden?

Zu 95% brauchst Du keinen neuen Router.
casper1981
Stammgast
#3 erstellt: 08. Jul 2011, 15:18

camkey schrieb:
Wie viele, welche Geräte sind im Netzwerk, wie werden sie mit Netzwerk verbunden?

Zu 95% brauchst Du keinen neuen Router.



einmal einen Dune smart D1 per LAN und einmal einen Asus O!Play Air HDP-R3 per WLAN

und einmal eine Logitech Squeezebox Touch logischerweise auch per WLAN

Plus ein NAS Synology DS211 per LAN


also sind 4 Geräte die ich ins Heimnetzwerk einbinden und soweit wie sies unterstützen mit Gigabit betreiben


Aja TV und BD Player kommen auch noch dazu aber eher nicht zum Madien abspielen hängen zur zeit einfach nur so dran für firmupdates usw... ist aber eher optional


[Beitrag von casper1981 am 08. Jul 2011, 15:21 bearbeitet]
camkey
Stammgast
#4 erstellt: 08. Jul 2011, 15:28
Für die Geräte, die am Kabel hängen reicht ein einfacher Gigabit Switch. Ein Kabel zum DSL-Router, die restlichen Geräte direkt an den Switch.

Squeezbox hat nur "G" bei WiFi, eine Update macht wenig Sinn.

Was bleibt ist der O!Play, er kann WiFi mit "N", hier könnte evtl. ein Update auf "N" was bringen. Ob sich lohnt muß Du entscheiden.

Den TL-WR1043ND würde ich nehmen, wenn "N" gewünscht ist, ich würde ihn allerdings mit Tomato oder DD-WRT als 5 port Switch + AP betreiben. Router hinter Router halte ich für eine schlecht Idee, verursacht zu viel Probleme mit konfiguration und Freigaben.
casper1981
Stammgast
#5 erstellt: 08. Jul 2011, 15:43

camkey schrieb:
Für die Geräte, die am Kabel hängen reicht ein einfacher Gigabit Switch. Ein Kabel zum DSL-Router, die restlichen Geräte direkt an den Switch.

Squeezbox hat nur "G" bei WiFi, eine Update macht wenig Sinn.

Was bleibt ist der O!Play, er kann WiFi mit "N", hier könnte evtl. ein Update auf "N" was bringen. Ob sich lohnt muß Du entscheiden.

Den TL-WR1043ND würde ich nehmen, wenn "N" gewünscht ist, ich würde ihn allerdings mit Tomato oder DD-WRT als 5 port Switch + AP betreiben. Router hinter Router halte ich für eine schlecht Idee, verursacht zu viel Probleme mit konfiguration und Freigaben.



Also würde ein Switch schon reichen? wäre ja das einfachste

was beteudet denn "N" = Gigabit?

sorry konnte unter deinen bezeichnung nix finden somit sagt mir das auch nix

somit meine Frage wie sieht der aufbau mit "N" dann aus DSL Modem + Router + Switch?

aber wenn das eh nur der "Air" unterützten sollte kauf mir glaube ich nur einen switch und gut ist, oder?


[Beitrag von casper1981 am 08. Jul 2011, 15:43 bearbeitet]
camkey
Stammgast
#6 erstellt: 08. Jul 2011, 16:06

casper1981 schrieb:
was beteudet denn "N" = Gigabit?


N ist ein WiFi Standard, welches ca. 6x schneller ist als das, was Du jetzt benutzt. Zu mindest in der Theorie.


casper1981 schrieb:
somit meine Frage wie sieht der aufbau mit "N" dann aus DSL Modem + Router + Switch?


Ich würde es wie folgt realisieren: Modem + Router als eine Einheit. Wenn die Einheit WiFi kann, ist es noch besser. Dahinter ein Switch um die kabelgebundenen Geräte anzubinden, fertig


casper1981 schrieb:
aber wenn das eh nur der "Air" unterützten sollte kauf mir glaube ich nur einen switch und gut ist, oder?


Preisfrage. Der TL-WR1043ND kostet etwa 50€ mit Versand, einen Switch gibt's ab 25€. Der TL kann aber als Switch mit AP konfiguriert werden. Wenn Du kein neues WiFi brauchst, dann nimmt einen Switch.
casper1981
Stammgast
#7 erstellt: 08. Jul 2011, 16:11

camkey schrieb:

casper1981 schrieb:
was beteudet denn "N" = Gigabit?


N ist ein WiFi Standard, welches ca. 6x schneller ist als das, was Du jetzt benutzt. Zu mindest in der Theorie.


casper1981 schrieb:
somit meine Frage wie sieht der aufbau mit "N" dann aus DSL Modem + Router + Switch?


Ich würde es wie folgt realisieren: Modem + Router als eine Einheit. Wenn die Einheit WiFi kann, ist es noch besser. Dahinter ein Switch um die kabelgebundenen Geräte anzubinden, fertig


casper1981 schrieb:
aber wenn das eh nur der "Air" unterützten sollte kauf mir glaube ich nur einen switch und gut ist, oder?


Preisfrage. Der TL-WR1043ND kostet etwa 50€ mit Versand, einen Switch gibt's ab 25€. Der TL kann aber als Switch mit AP konfiguriert werden. Wenn Du kein neues WiFi brauchst, dann nimmt einen Switch.



Ne brauche glaube ich kein neues Wifi solangs funktrioniert!

und das WiFi geht dann über meinen alten Router w500v? und ist von der geschwindigkeit auch ausreichend, um Video und Musik gut zu übertragen?


[Beitrag von casper1981 am 08. Jul 2011, 16:13 bearbeitet]
camkey
Stammgast
#8 erstellt: 08. Jul 2011, 16:16

casper1981 schrieb:
und das WiFi geht dann über meinen alten Router w500v?

ja

casper1981 schrieb:
und ist von der geschwindigkeit auch ausreichend, um Video und Musik gut zu übertragen?

K.A. - bei mir ist alles was größeres Datendurchsatz braucht verkabelt. Nur die Laptops & Squeeze hängen über WiFi am Netz.
casper1981
Stammgast
#9 erstellt: 08. Jul 2011, 16:22

camkey schrieb:

casper1981 schrieb:
und das WiFi geht dann über meinen alten Router w500v?

ja

casper1981 schrieb:
und ist von der geschwindigkeit auch ausreichend, um Video und Musik gut zu übertragen?

K.A. - bei mir ist alles was größeres Datendurchsatz braucht verkabelt. Nur die Laptops & Squeeze hängen über WiFi am Netz.


nuja den Air wollte ich ihn schlafzimmer stellen statt eines BD Players, somit würden dann BD iso über WiFi fliessen, so meine vorstellung
camkey
Stammgast
#10 erstellt: 08. Jul 2011, 16:37

casper1981 schrieb:
BD iso über WiFi fliessen


Ich glaube nicht, dass die WiFi Performance dafür ausreicht.
casper1981
Stammgast
#11 erstellt: 08. Jul 2011, 16:41

camkey schrieb:

casper1981 schrieb:
BD iso über WiFi fliessen


Ich glaube nicht, dass die WiFi Performance dafür ausreicht.



also doch ein zusätzlicher oder andere Router?

oder meinst das jetzt allgemein auf WiFi bezogen?


gibt ja genug bei denen es zu funktionieren scheint soweit ich das hier gelesen hab, nur weiss ich nicht welche Hardware die benutzen!


[Beitrag von casper1981 am 08. Jul 2011, 16:41 bearbeitet]
camkey
Stammgast
#12 erstellt: 08. Jul 2011, 17:06

casper1981 schrieb:
also doch ein zusätzlicher oder andere Router?

AP. Oder der TP-Link eben.


casper1981 schrieb:
oder meinst das jetzt allgemein auf WiFi bezogen?


WiFi ist sehr launisch. Bei mir z.B. komplet eingebrochen, nachdem die Nachbarin ein Kind bekommen hat. Habe im Durchschnitt ~ 15 Netzwerke bei 2.4GHz. Deshalb - wo es geht, dort setzt man Kabel ein. Oder 5GHz, da seht es meistens noch ruhiger aus (bei mir nur mein Netz), der Bereich ist größer und die Kanäle grober gerastet.


casper1981 schrieb:
gibt ja genug bei denen es zu funktionieren scheint soweit ich das hier gelesen hab, nur weiss ich nicht welche Hardware die benutzen!


Oder welche Funklandschaft sie haben. In einem Hochhaus hat man oft 20 oder mehr WiFi Netze, ein paar Babyphone, Funk Kameras, Wetterstationen - da ist ein guter Durchsatz bei WiFi oft nur Phantasie.
casper1981
Stammgast
#13 erstellt: 08. Jul 2011, 17:21

camkey schrieb:

casper1981 schrieb:
also doch ein zusätzlicher oder andere Router?

AP. Oder der TP-Link eben.


casper1981 schrieb:
oder meinst das jetzt allgemein auf WiFi bezogen?


WiFi ist sehr launisch. Bei mir z.B. komplet eingebrochen, nachdem die Nachbarin ein Kind bekommen hat. Habe im Durchschnitt ~ 15 Netzwerke bei 2.4GHz. Deshalb - wo es geht, dort setzt man Kabel ein. Oder 5GHz, da seht es meistens noch ruhiger aus (bei mir nur mein Netz), der Bereich ist größer und die Kanäle grober gerastet.


casper1981 schrieb:
gibt ja genug bei denen es zu funktionieren scheint soweit ich das hier gelesen hab, nur weiss ich nicht welche Hardware die benutzen!


Oder welche Funklandschaft sie haben. In einem Hochhaus hat man oft 20 oder mehr WiFi Netze, ein paar Babyphone, Funk Kameras, Wetterstationen - da ist ein guter Durchsatz bei WiFi oft nur Phantasie.



Hmmm, und wie schauts mit sowas aus http://www.amazon.de...id=1310138335&sr=1-6


[Beitrag von casper1981 am 08. Jul 2011, 17:25 bearbeitet]
camkey
Stammgast
#14 erstellt: 08. Jul 2011, 17:35
Habe so was im Einsatz, auf zwei verschiedenen Phasen erreiche ich ca. 150 Mb - stabil. Allerdings habe ich ein "Markengerät" von Devolo.
casper1981
Stammgast
#15 erstellt: 08. Jul 2011, 17:39

camkey schrieb:
Habe so was im Einsatz, auf zwei verschiedenen Phasen erreiche ich ca. 150 Mb - stabil. Allerdings habe ich ein "Markengerät" von Devolo.



nuja marke ist mir egal^^

hauptsache es funktioniert


kann man es mit "blosen" Gigabit Switch nutzen oder braucht man da auch wieder einen gigabit fähigen Router?
camkey
Stammgast
#16 erstellt: 08. Jul 2011, 17:53
Die Geräte die Du gezeigt hast sind "nur" ein ersatz für einen Kabel. Im Netzwerk transparent. Bei mir im Einsatz, da ich kein bock gehabt habe 20m Kabel in der Wohnung zu verstecken.


casper1981 schrieb:
kann man es mit "blosen" Gigabit Switch nutzen oder braucht man da auch wieder einen gigabit fähigen Router?


Router brauchst Du nur, wenn Du zwei Netzwerke verbinden willst, was in einer privaten Instalation sehr, sehr, sehr selten Sinn macht.

Noch mal: den o.g. TP-Link würde ich bei Dir auch nicht als Router nutzen - er lässt sich sehr leicht zu einem Switch mit eingebautem AccessPoint umkonfigurieren.
casper1981
Stammgast
#17 erstellt: 08. Jul 2011, 17:59

camkey schrieb:
Die Geräte die Du gezeigt hast sind "nur" ein ersatz für einen Kabel. Im Netzwerk transparent. Bei mir im Einsatz, da ich kein bock gehabt habe 20m Kabel in der Wohnung zu verstecken.


casper1981 schrieb:
kann man es mit "blosen" Gigabit Switch nutzen oder braucht man da auch wieder einen gigabit fähigen Router?


Router brauchst Du nur, wenn Du zwei Netzwerke verbinden willst, was in einer privaten Instalation sehr, sehr, sehr selten Sinn macht.

Noch mal: den o.g. TP-Link würde ich bei Dir auch nicht als Router nutzen - er lässt sich sehr leicht zu einem Switch mit eingebautem AccessPoint umkonfigurieren.



OK, dann habe ich mich falsch ausgedrückt sorry ^^

ich meinte damit brauche ich eine Box (keine ahnung wie man die bezeichnet, sorry) die mir das Gigabit möglich macht oder reicht ein einfacher Gigabit switch, bzw für das betreiben eines steckdosen lan links?


[Beitrag von casper1981 am 08. Jul 2011, 18:11 bearbeitet]
camkey
Stammgast
#18 erstellt: 08. Jul 2011, 18:07
Switch reicht.
casper1981
Stammgast
#19 erstellt: 08. Jul 2011, 18:10

camkey schrieb:
Switch reicht.


achso ok, danke für deine Hilfe


dann isses das ja schon^^


ne vergiss die frage^^ wünsch dir nenn schönen nachmittag!


[Beitrag von casper1981 am 08. Jul 2011, 18:14 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
WLAN Router an Modem Router
okolyta am 06.08.2010  –  Letzte Antwort am 10.08.2010  –  3 Beiträge
Router Modem mit Wlan Router verbinden
mazi94 am 14.06.2017  –  Letzte Antwort am 06.07.2017  –  5 Beiträge
WLAN Router an "Enddose"
*Technics-Fan* am 13.09.2011  –  Letzte Antwort am 30.09.2011  –  3 Beiträge
Router + 2 WLAN-Router
S22 am 30.12.2017  –  Letzte Antwort am 31.12.2017  –  3 Beiträge
Guter WLAN-Router
patattack am 02.03.2012  –  Letzte Antwort am 09.04.2012  –  4 Beiträge
WLAN-Router für Mobiles Breitband Modem gesucht
mpi22hifo am 13.10.2011  –  Letzte Antwort am 16.10.2011  –  7 Beiträge
Glasfaseranschluss welchen Router/Modem?
Lyx89 am 18.10.2021  –  Letzte Antwort am 03.11.2021  –  14 Beiträge
Günstiger Router/Modem o2 kompatibel
Breakzone am 24.08.2015  –  Letzte Antwort am 01.09.2015  –  8 Beiträge
Modem-Router / Gigabit-LAN / USB 3.0 / W-LAN
domenr1 am 12.12.2013  –  Letzte Antwort am 16.12.2013  –  4 Beiträge
WLAN Router mit großer Weichreite
kallisto81 am 07.12.2011  –  Letzte Antwort am 17.12.2011  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.870 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedKeyless-repeaterled,
  • Gesamtzahl an Themen1.528.893
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.092.278

Hersteller in diesem Thread Widget schließen